Alte Fotos aus Rostock

21.02.2020 15:39 (zuletzt bearbeitet: 21.02.2020 15:39)
avatar  RalphT
#1
avatar

Zufällig beim Surfen entdeckt. Ein paar alte Fotos aus Rostock. Wohnte oder wohnt jemand von euch in Rostock? Der wird dort bestimmt bekannte Dinge wiedererkennen. Für mich sind das schöne Zeitdokumente.
https://www.spiegel.de/geschichte/rostock-1989-schonungslose-fotos-der-altstadt-a-959131.html#fotostrecke-67358921-0001-0002-0000-000000112300


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2020 15:42
avatar  RalphT
#2
avatar

Und hier noch ein ganzer Schwung:

http://www.rostock-1989.de/fotoalbum/


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2020 17:10
avatar  furry
#3
avatar

Sehr interessant diese erste Bilderserie.
Das Komische für mich aus heutiger Sicht ist nur, man hat es damals mit anderen Augen gesehen, man hatte sich an diesen Anblick in manchen Ecken, die nicht wenige waren, gewöhnt.
Heute, auf dem platten Land und von viel Natur umgeben, will man nicht glauben, dass es mal an verschiedenen Stellen so aussah.

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2020 21:33 (zuletzt bearbeitet: 22.02.2020 21:34)
avatar  Gert
#4
avatar

Zitat von RalphT im Beitrag #1
Zufällig beim Surfen entdeckt. Ein paar alte Fotos aus Rostock. Wohnte oder wohnt jemand von euch in Rostock? Der wird dort bestimmt bekannte Dinge wiedererkennen. Für mich sind das schöne Zeitdokumente.
https://www.spiegel.de/geschichte/rostock-1989-schonungslose-fotos-der-altstadt-a-959131.html#fotostrecke-67358921-0001-0002-0000-000000112300


schlimm diese Bilder, so verfallen sah meine alte Heimat Erfurt auch im Herbst 1989 aus. Das war Ruinen schaffen ohne Waffen.
Heute ist die Stadt EF ein Schmuckstücken an Städtebau. Ich nehme mal an, dass es in Rostock heute auch wieder gut aussieht. Ich war zwar vor 2 Jahren in Rostock aber nur im Fährhafen nach Schweden. So konnte ich nichts von der Stadt sehen.

Warum muss es uns eigentlich noch besser gehen, wenn es uns gut geht?

*Hubert Joost

 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2020 23:57
#5
avatar

Muß aber hinzufügen--das ein Großteil der nördlichen Altstadt am Stadthafen,schon zu DDR Zeiten abgerissen wurde und neu bebaut wurde. Bei einer Hafenwoche kam ich mal mit jemanden aus Lübeck ins Gespräch, der sagte zu mir--schau mal was nun alles geschaffen wurde--ich antwortete---ja das stand aber schon, vor der Wende da. Er schaute mich an und bekam so was wie ne Maulsperre.


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2020 19:17 (zuletzt bearbeitet: 23.02.2020 19:18)
#6
avatar

@Rostocker , da kann ich dir nur zustimmen. Der Fotograf hat bewusst die schlimmsten Ecken aufgesucht. Nach meiner Meinung sind auch nicht alle Fotos von 1989, sondern einige müssen älteren Datums sein.
Rostock ist heute eine schöne Stadt geworden. Leider wurde nun jede freie Stelle mit riesigen Eigentumswohnungskomplexen zubetoniert. Städtischer Wohnungsbau – Fehlanzeige, wie in vielen Städten.

Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!