Fast 40 Jahre nach der Wende in der DDR, verblasst die Erinnerung an die Berliner Mauer und die innerdeutsche Grenze. Was früher einmal eine Dauerbaustelle der DDR war, gerät zunehmend in Vergessenheit. Die ehemaligen Sperranlagen verschwinden mehr und mehr aus dem Bild der Landschaften. Grenzanlagen wurden nach 1990 aus verständlichen Gründen weitestgehend zerstört. Kaum jemand wollte damals noch etwas wissen von der Berliner Mauer und von der innerdeutschen Grenze. Viele Historiker versuchen jetzt, die Restbestände zu erhalten oder Zerstörtes zu rekonstruieren. Heute, nach 30 Jahren wird darum gekämpft, so viel wie möglich zu erhalten! Zum Glück retteten viele private Initiativen Teile der DDR Grenzanlagen, um sie auch noch unseren Enkelkindern zeigen zu können. Diese Webseite zeigt viele Restbestände der Berliner Mauer und der innerdeutschen Grenze. Lesen Sie über und sehen Sie den Rest des einstigen antifaschistischen Schutzwalls zur BRD. Mehr als 1350 km Betonplattenwand und Metallgitterzaun mit Signaldrähten, Hundelaufanlagen, Lichtsperren, Wachtürmen und Selbstschussanlagen. Vielen Menschen hat dieser Todesstreifen das Leben gekostet.

Warum gibt es das Forum DDR Grenze ?

Wir im Forum DDR Grenze befassen uns mit der ehemaligen Staatsgrenze zu DDR,wir betreiben keine DDR Politik, sondern versuchen,die Vergangenheit des geteilten Deutschland aufzuarbeiten.Wir sind ein offenes Forum wo jeder, egal ob aus Ost oder West herzlich willkommen ist. Auch Menschen die nach 1989 geboren sind, dürfen sich aktiv in unserem Forum, mit Fragen über die innerdeutsche Grenze beteiligen. Wir haben im Forum DDR Grenze, eine große Anzahl von Zeitzeugen die unmittelbar an der innerdeutschen Grenze ihren Dienst verrichtet haben. Nunmehr 11 Jahre tragen wir alle Erfahrungen,Bilder und Ereignisse in diesem Forum zusammen um der Bevölkerung von Deutschland die Möglichkeit zu geben,zu sehen und zu begreifen was 40 Jahre im geteilten Deutschland vor sich ging. In den Schulen ist die DDR und deren Grenze heute kaum noch ein Thema, viele Generationen nach 1989 wissen nicht einmal mehr, das Deutschland aus 2 Staaten bestanden hat. Genau aus diesem Grund betreiben wir hier im Forum DDR Grenze aktive Aufklärungsarbeit zum nutzen aller, die es in Anspruch nehmen möchten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Forum DDR Grenze.

Die neusten Bilder in unserer Galerie
Die neusten Themen im Forum DDR Grenze
forum_message forum_message
Udo hat einen neuen Beitrag im Thema Frühsport in den Grenzkompanien ? geschrieben.
Sicherstellungskompanie in Dömitz (Theodor-Körner-Kaserne) täglich Frühsport. Hat uns aber abgehärtet. Einmal wollte unser stellv. Zugführer unbedingt mitlaufen (Feldwebel), hatte aber keine Chance auf 3000 Meter. Wir haben ihn alle locker abgehängt.
forum_message forum_message
Gert und IM Kressin haben 2 neue Beiträge im Thema "Grenzland Rhön - Wandern im Gestern und Heute" geschrieben.
Zitat von mibau83 im Beitrag #35Zitat von Mike59 im Beitrag #29Es gibt in der Rhön nur ein "Haus auf der Grenze" - leider hat die Besitzerin den Prozess verloren. Schon Ihre Eltern wurden durch die Politiker hingehalten. Für gute Bilder war es immer gut. Ich bin echt am überlegen ob ich mir eine Tub...
forum_message forum_message
sieben-seen, Merkur und mibau83 haben 3 neue Beiträge im Thema "Grenzland Rhön - Wandern im Gestern und Heute" geschrieben.
Ein zäher Bursche.
forum_message forum_message
Frank E hat einen neuen Beitrag im Thema Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden? geschrieben.
Zitat von Gast im Beitrag #53.. in Ostberlin gab es auch keine NVA ..SiggiZitat von Gast im Beitrag #54Weil es das Potsdamer Abkommen gab. Deutsches Militär war in Groß-Berlin (Ost und West) bis zur Wende nach alliiertem Siegerrecht verboten. Ab 1985 gab es schon NVA. Das AR 26 der GT in Berlin-Joh...
forum_message forum_message
andyman hat einen neuen Beitrag im Thema Grenzkommando Mitte Bln.Karlshorst geschrieben.
Vor dem Haus der alten Frau haben wir Frühsportgymnastik gemacht(Arberstr.)wie gesagt nicht immer.Damals (78/79) hab ich aber kaum Zivilisten da gesehen.Dann kennst du sicher auch den kleinen Konsum am Ende der Arberstr.,da war bei Gelegenheit ein Feierabendbierchen drin. Lgandyman
forum_message forum_message
Blacky63 und Leisterförde haben 2 neue Beiträge im Thema Gab es unbeliebte Grenzabschnitte bei den Grenztruppen (außer zu West-Berlin)? geschrieben.
Da geb ich Dir voll Recht 👍 Kantenkutscher wir Pio's waren da wohl im Vorteil. Immer gab es was Neues, oder die Tage auf dem Lagerplatz 🤔 Grüße Blacky
kann nicht angezeigt werden
Zitate aus dem Forum
nochmal das an der Grenze Menschen erschossen wurden ist schlimm aber auch das muss gesagt werden keiner hat sie gezwungen auf diese Weise das Land zu verlassen. Wir dagegen wurden dahingestellt und mussten in Sekunden entscheiden was mache ich jetzt? Ich denke das das keiner verstehen bzw. beurteilen kann, der nicht an der Grenze dabei gewesen ist. Ich persönlich hatte Glück das ich kurz vor Ende der DDR an der Grenze war. Bei unserer Vergatterung wurde garnicht mehr über den Schießbefehl geredet, zum Teil wurde sogar geleugnet das es ihn überhaupt gibt.

Mitglied Duck
Zitate aus dem Forum
Die Grenze war für viele in der DDR geborene eine Normalität. Sie gehörte dazu und es wurde irgendwie akzeptiert, dass man sie mit Konsequenz schützen muss. Das reichte von "einfach nicht in Frage stellen" bis hin zu den Hundertprozentigen

Rainman2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen