30 Jahre nach der Wende in der DDR, verblasst die Erinnerung an die Berliner Mauer und die innerdeutsche Grenze. Was früher einmal eine Dauerbaustelle der DDR war, gerät zunehmend in Vergessenheit. Die ehemaligen Sperranlagen verschwinden mehr und mehr aus dem Bild der Landschaften. Grenzanlagen wurden nach 1990 aus verständlichen Gründen weitestgehend zerstört. Kaum jemand wollte damals noch etwas wissen von der Berliner Mauer und von der innerdeutschen Grenze. Viele Historiker versuchen jetzt, die Restbestände zu erhalten oder Zerstörtes zu rekonstruieren. Heute, nach 30 Jahren wird darum gekämpft, so viel wie möglich zu erhalten! Zum Glück retteten viele private Initiativen Teile der DDR Grenzanlagen, um sie auch noch unseren Enkelkindern zeigen zu können. Diese Webseite zeigt viele Restbestände der Berliner Mauer und der innerdeutschen Grenze. Lesen Sie über und sehen Sie den Rest des einstigen antifaschistischen Schutzwalls zur BRD. Mehr als 1350 km Betonplattenwand und Metallgitterzaun mit Signaldrähten, Hundelaufanlagen, Lichtsperren, Wachtürmen und Selbstschussanlagen. Vielen Menschen hat dieser Todesstreifen das Leben gekostet.

Wir im Forum DDR Grenze befassen uns mit der ehemaligen Staatsgrenze zu DDR,wir betreiben keine DDR Politik, sondern versuchen,die Vergangenheit des geteilten Deutschland aufzuarbeiten.Wir sind ein offenes Forum wo jeder, egal ob aus Ost oder West herzlich willkommen ist. Auch Menschen die nach 1989 geboren sind, dürfen sich aktiv in unserem Forum, mit Fragen über die innerdeutsche Grenze beteiligen. Wir haben im Forum DDR Grenze, eine große Anzahl von Zeitzeugen die unmittelbar an der innerdeutschen Grenze ihren Dienst verrichtet haben. Nunmehr 11 Jahre tragen wir alle Erfahrungen,Bilder und Ereignisse in diesem Forum zusammen um der Bevölkerung von Deutschland die Möglichkeit zu geben,zu sehen und zu begreifen was 40 Jahre im geteilten Deutschland vor sich ging. In den Schulen ist die DDR und deren Grenze heute kaum noch ein Thema, viele Generationen nach 1989 wissen nicht einmal mehr, das Deutschland aus 2 Staaten bestanden hat. Genau aus diesem Grund betreiben wir hier im Forum DDR Grenze aktive Aufklärungsarbeit zum nutzen aller, die es in Anspruch nehmen möchten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Forum DDR Grenze.

Die neusten Bilder in unserer Galerie
Die neusten Themen im Forum DDR Grenze
forum_message forum_message
HorchundGuck und 4 weitere haben 12 neue Beiträge im Thema Eintragungen HVA-Kartei F16/22 feindwärts der Grenze. geschrieben.
Nein überhaupt nicht... Das darfst du glauben.
forum_message forum_message
Thunderhorse und 3 weitere haben 4 neue Beiträge im Thema Wandern in der Rhön-Vorstellung geschrieben.
Grünfutter wurde auf der Hochrhön eingebracht. Auch im Bereich der Badehose. Und dazu eben die Viehhaltung im Schutzstreifen bzw. zw. GSZ/GSSZ und Kolonnenweg.
War auch mal im Regiment nebenan, fürchterlich.Schon der Schlafsaal, nix Stube wie der Deutsche Soldat, schmales Bett von 50cm und das einzige Privatmöbel war ein Nachttisch, dann pennten in der Halle mindestens 100 Leute und drinnen stank es wie im Eichörnchen-Koben, nix Fenster auf, die waren noch...
forum_message forum_message
GKUS64 und 12 weitere haben 22 neue Beiträge im Thema Vollendeter ungesetzlicher Grenzübertritt 27.12.1982 geschrieben.
Man muss @Condor einfach mal danken, dass er uns hier so offen an diesem Ereignis teilnehmen lässt!Das Einstellen der Unterlagen muss man wirklich anerkennen.Wenn man diesen enormen Aufwand der damaligen Behörden betrachtet kann man nur mit dem Kopf schütteln.Waren wir DDR-Bürger so wertvoll oder wo...
forum_message forum_message
marc hat einen neuen Beitrag im Thema Der Militärgeheimdienst der DDR geschrieben.
Ist die Thema-Überschrift nicht etwas irreführend?Der Militärgeheimdienst war die Militäraufklärung der NVA mit eigenem Personal im Ausland, auch wenn diesen Dienst nur sehr Wenige zu DDR Zeiten kannten.Die HA I (V2000) gehörte zum MfS, und klärte zum Teil sicher auch militärische Geheimnisse beim G...
forum_topic forum_topic
In den letzten Tagen ist ein neues Buch zur HA I (Verwaltung 2000) von Horst Schumann erschienen. Schumann war selbst MA der HA I. Den größten Teil seiner Dienstzeit hat er im Bereich des GKM bei der Abwehr absolviert. Neben Stephan Wolf und dem Artikel in "Die Sicherheit" eine wichtige Ergänzung in...
forum_message forum_message
birx20 und 2 weitere haben 3 neue Antworten zur Frage 13.08. Die Schwarze Kompanie geschrieben.
mach dir keinen Stress Sven. Du hast neben deiner Firma jetzt mit dem Versand der Bücher genug zusätzlichen Stress.Halt die Ohren steif Alter.Dieter
forum_message forum_message
Gefährlich waren der fahrlässige Umgang mit der Waffe und die Ablösefahrten,hauptsächlich nach der Nachtschicht.Gut das wir fast die Einzigen auf der Straße waren.Als wir noch K-Sicherung hatten, war dann noch die sog.A-Gruppenrennen.Wenn wir schon raus mußten,dann aber bitte sportlich.MZ gegen mei...
Diese Thema möchte ich hier besprechen, weil es mich schon lange aus persönlichen Erlebnissen /Erfahrungen bewegt.Die einfachen Rotarmisten (anstelle von Sowjetsoldaten) haben ihren GWD von 2 oder 3 Jahre ? in der DDR als Auszeichnung verstanden, gegenüber Kameraden die den GDW irgendwo im Nirgendwo...
forum_message forum_message
Rostocker und 5 weitere haben 6 neue Beiträge im Thema Eintragungen HVA-Kartei F16/22 feindwärts der Grenze. geschrieben.
Hmm....Mir kommt das komisch vor. Abschöpfen ohne abgeschöpft werden...Ich hab' so das Gefühl das Fr*t*e ääh BRB durchaus Recht hat.Mir liegt da der Campingplatz Gr Zecher im Gedächtnis. Da war auch was mit Hamburger der Imbissbude...Harz, evtl kommt S51 da ins Spiel? Der war doch einige Male mit be...
forum_message forum_message
henning194902 und 2 weitere haben 3 neue Beiträge im Thema Vollendeter ungesetzlicher Grenzübertritt 27.12.1982 geschrieben.
Hallo ErichDas es Russische Atomraketen in der DDR gab habe ich aber schon 1972 gewußt.Auch,das die NVA dafür Trägermittel hatte.MfG
forum_message forum_message
Lutze und 3 weitere haben 6 neue Beiträge im Thema Vollendeter ungesetzlicher Grenzübertritt 27.12.1982 geschrieben.
Bei meiner Vernehmung hat auch so ein schlauer Mensch was von Weltfrieden gefährden gefaselt,Freiheit und Selbstbestimmung waren Fremdwörter für solche Leute,und heute juckt es keinem mehrLutze
forum_message forum_message
andyman und 6 weitere haben 13 neue Beiträge im Thema Eintragungen HVA-Kartei F16/22 feindwärts der Grenze. geschrieben.
Zitat von HorchundGuck im Beitrag #22Alo ich möchte meine ersten 2 Fragen nochmal zusammenfassen. Wer kann sachdienlich etwas beitragen zu den Karteikarten Vermerken auf F16/F22, insbesondere: - Zur gesperrte Ablage/Sperrablage- Wie ist "Einsatzart A" zu verstehen....Gibt es hier eventuell eine ande...
nochmal das an der Grenze Menschen erschossen wurden ist schlimm aber auch das muss gesagt werden keiner hat sie gezwungen auf diese Weise das Land zu verlassen. Wir dagegen wurden dahingestellt und mussten in Sekunden entscheiden was mache ich jetzt? Ich denke das das keiner verstehen bzw. beurteilen kann, der nicht an der Grenze dabei gewesen ist. Ich persönlich hatte Glück das ich kurz vor Ende der DDR an der Grenze war. Bei unserer Vergatterung wurde garnicht mehr über den Schießbefehl geredet, zum Teil wurde sogar geleugnet das es ihn überhaupt gibt.

Mitglied Duck
Die Grenze war für viele in der DDR geborene eine Normalität. Sie gehörte dazu und es wurde irgendwie akzeptiert, dass man sie mit Konsequenz schützen muss. Das reichte von "einfach nicht in Frage stellen" bis hin zu den Hundertprozentigen

Rainman2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen