Deutsche Helden in Ost und West

16.07.2013 23:05
avatar  Pitti53
#1
avatar

Vorstellung Wossi EK 83 1

Hab es mal verschoben


 Antworten

 Beitrag melden
16.07.2013 23:27
avatar  icke46
#2
avatar

Vielleicht solltest Du auch den entsprechenden Beitrag hier hin verschieben - das vereinfacht die Diskussion über dieses interessante Thema.

Gruss

icke


 Antworten

 Beitrag melden
17.07.2013 05:46
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Kannste doch auch selbst...


Zitat von Wossi EK 83 1 im Beitrag Deutsche Helden in Ost und West kommen und gehen
Heute möchte ich ein Thema anschneiden, welches mich wirkich bewegt.
1980 war ich für 6 Monate an der Unteroffiziersschule " Kurt Bennewitz ", Fachrichtung V Nachrichten in Delitzsch.
Nach meinem Wissen war Kurt Bennewitz ein Antifaschist/ Kommunist aus der Eilenburger Arbeiterbewegung. Für seine Überzeugung saß er längere Zeit im Zuchthaus, wurde 1945 bei Kamphfandlungen erschossen.

Die noch heute existierende Unteroffiziersschule des Heeres trägt seit 1992 den Namen "Feldwebel Erich Boldt ". Er verstarb am 16.11.1961auf dem Truppenübungsplatz Putlos. Mit seinem eigenen Körper fing er die Explosionskraft einer in den Graben zurück rollenden Handgranate auf und rettete wohl so 2 Untergebenen der Bundeswehr das Leben.

Der damalige Bundesverteidigungsminister Franz Josef Strauß sprach von " vorbildlicher Pflichterfüllung ", ähnliche Formulierungen wurden ja auch in allen bewaffneten Organen der DDR verwendet.

Beide Männer gaben ihr Leben, nur eben für unterschiedliche Ideale bzw. in unterschiedlichen Situationen.

Welches Leben, welches Blut hat einen " höheren " Wert?
Die Verleihung des neuen Namens erfolgte im November 1992 in Anwesenheit der Witwe und des Sohnes Boldt.

Wie würden Angehörige von Kurt Bennewitz diese Umbennnung auffassen???


Wossi EK 83 1


 Antworten

 Beitrag melden
17.07.2013 16:56
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Was wollen wir unter deutsche Helden verstehen. Die Großes leisteten in Wissenschaft, Sport, Politik, Literatur, Musik, .
Aus Spiegel 52/99 http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317060.html

Ich denke wie wir Helden sehen sollen wer ein Held sein soll lag auch immer mit an den politischen Verhältnissen. .Der Held von Gestern kann der Unheld von heute sein. Selbst bei einigen Sporthelden habe ich heute bedenken, ob da alles sauber war. Widerstandskämpfer gegen Hitler sind Helden, Welche für ihren Glauben standhaft blieben und lieber dafür in den Tod gingen sind Helden, Kriegshelden welche gern dazu gemacht wurden wie Guderian ,Jagdflieger Hartmann etc. sind für mich keine Helden. Ebenso wenig die gemachten Helden der DDR Hennecke, Jähn, ,Mielke.
Die vielen Unbekannten freiwilligen Helfer in den Sozialdiensten. Ärzte die freiwillig ihren Dienst in Krisengebieten oder in den Elend Slums verrichten sind Helden. Und besonders die Sterbende in ihrer letzten Stunde die Hand halten sind Helden. Die im Kinder-Hospiz Sternenbrücke freiwillig da sind. Das sind meine Helden, genau wie der welcher unter Einsatz seines Lebens Andere Leben rettet.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!