X
23
Januar
2011

Sie werden nicht platziert

Das Interesse von Touristen und Berlinern ist riesengroß – doch das Land tut bisher nichts für ein DDR-Museum

Vor dem Eingang steht ein Blaulichtwagen der Volkspolizei Marke Shiguli. Man kann ihn mieten, den Genossen Kommissar mimen und Polizeiruf 110 spielen. In dem Flachbau Gertrud-Kolmar-Straße 14, in der Mitte der Touristenmeile zwischen Holocaustmahnmal und Führerbunkergelände, finden sich die nächsten Absonderlichkeiten. Abgegriffene alte Zeitschriften, Gasmasken, tristes Mobilar, eine Tischdecke aus rotem Samt mit Lenins Halbglatze im Mittelpunkt, trauriges Konsum-Interieur, Pflaumenmus, Karo-Zigaretten, Bierhumpen vom BFC Dynamo, VP-Orden, seltsame Stationen bei dieser „Zeitreise durch die DDR“, einer arg zusammengestümperten Ausstellung, in der der verwunderte Betrachter „einen untergegangenen Staat“ kennenlernen soll.

Tagesspiegel vom 01. Januar 2011: http://www.tagesspiegel.de/berlin/sie-we...ommentLoginArea



« Widerstand in der DDR – von Mitläufern und MutigenEin Grund zum Feiern »


Weitere Artikel der Kategorie DDR Wissen
Weitere Informationen zu "Sie werden nicht platziert"
  • Autor: Gelöschtes Mitglied
  • Kategorie: DDR Wissen
  • Veröffentlichung: 23.01.2011 12:34
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Neueste Artikel der Kategorie DDR Wissen



Besucher
10 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Harry 8310
Besucherzähler
Heute waren 309 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 1899 Gäste und 153 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16176 Themen und 691033 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 162 Benutzer (13.09.2019 15:24).