Soll der 17. Juni wieder Feiertag werden?

  • Seite 1 von 9
Umfrage: Soll der 17. Juni wieder Feiertag werden?
Ja ! Der 17.Juni steht als Symbol für den Kampf um die Deutsche Einheit - 10 Stimmen18.518518518519%
 
Nein! Die Deutsch Einheit ist am 3.Oktober - 25 Stimmen46.296296296296%
 
mir egal.... - 19 Stimmen35.185185185185%
 
54 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.
Sie haben nicht die benötigten Rechte um an der Umfrage teilzunehmen.
17.06.2013 11:03
avatar  Angelo
#1
avatar

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, schlägt vor, den 17. Juni wieder zum Feiertag zu machen - anstelle des 3. Oktober. Denn dieser Tag spreche mehr für die Deutsche Einheit. Am 17. Juni 1953 gingen in der DDR Menschen auf die Straßen, um gegen das SED-Regime zu protestieren und für Freiheit zu demonstrieren, sagt Jahn. Am 3. Oktober 1990 wurde nur ein Vertrag unterschrieben - der Einigungsvertrag.


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 11:13
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Das wird nicht mehr passieren ,daß dieser Tag ein Feiertag wird.
Der Zweck ist doch lange erfüllt ,da kann aus der Etappe ruhig n bisschen Geschrei kommen . Ist gut fürs Gesicht nach aussen .


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 11:14
avatar  glasi
#3
avatar

Es ist gut wie es jetzt ist. Warum fällt denen das nach 23 Jahren ein?


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 11:18
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Liber Angelo,

eine kleine Korrektur zum Einigungsvertrag:

Im Jahre 1990 wurde der Vertrag zwischen beiden deutschen Staaten ausgehandelt. Verhandlungsführer auf der Seite der Bundesrepublik war Wolfgang Schäuble, auf der Seite der Deutschen Demokratischen Republik Günther Krause und am 31. August 1990 unterschrieben. Der Vertrag wurde am 20. September 1990 von der Volkskammer der DDR angenommen (299 Ja-Stimmen, 80 Nein-Stimmen, eine Stimmenthaltung). Am gleichen Tag stimmte der Bundestag dem Vertrag zu (442 Ja-Stimmen, 47 Nein-Stimmen, 3 Stimmenthaltungen).

LG von der grenzgaengerin


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 11:39
avatar  icke46
#5
avatar

Und noch ein Zusatz zu dem von grengänegrin ausgeführten:

Der 3. Oktober wurde festgelegt, weil ein nochmaliger DDR-Staatsfeiertag, der bekanntlich am 7.10. war, als nationale Katastrophe angesehen wurde und deshalb unter allen Umständen vermieden werden sollte.

Ich muss Roland Jahn zumindest im Hinblick auf den 3.10. recht geben - ein willkürlich gewählter Tag wurde zum Feiertag gemacht. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob der 17. Juni unbedingt besser wäre, und zwar zunächst mal einzig aus dem Grund, dass die Ereignisse inzwischen so weit
zurückliegen, dass es wohl kaum noch Zeitzeugen gibt, die der heutigen Generation diesen Feiertag nahe bringen könnten.

Wenn man denn einen anderen Termin sucht, würde ich eher zu einem tendieren, der die friedliche Revolution in der DDR symbolisiert, also etwa einen Tag im Oktober (Montagsdemos in Leipzig) oder 4.11. (Demo auf dem Alexanderplatz in Berlin).

Und falls man möglichst viele Ereignisse auf einen Schlag mit einem Feiertag abdecken wollte, böte sich der 9.11. an (Novemberrevolution in Deutscjhland 1918, Hitlerputsch 1923, Reichspogromnacht 1938, Maueröffnung 1989).

Gruss

icke


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 11:45
#6
avatar

Irgendwie habt ihr alle recht !

H.

Erst stirbt der Baum und dann der Mensch !


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 11:53
avatar  glasi
#7
avatar

Zitat von glasi im Beitrag #3
Es ist gut wie es jetzt ist. Warum fällt denen das nach 23 Jahren ein?

Obwohl da hätte ich heute gut ins Schwimmbad gehen können, statt gleich in die Farbrik.


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 11:57
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zitat von glasi im Beitrag #7
Zitat von glasi im Beitrag #3
Es ist gut wie es jetzt ist. Warum fällt denen das nach 23 Jahren ein?

Obwohl da hätte ich heute gut ins Schwimmbad gehen können, statt gleich in die Farbrik.


@glasi Du bist doch kein Banause . Auf der Arbeit kannst Du diesen Tag mehr ehren , als im Schwimmbad ,wo Du Dir eventuell noch ein rotes Fell geholt hättest !

Ich hatte Feiertagstypisch schon ein Erlebnis . Ich habe das schönste an einer rheinischen Metropole (nicht Köln ) genossen.

MfG Fritze


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 11:58
#9
avatar

Ich wünsche den Deutschen, dass der TdE nicht auf einen Sonntag gelegt wird. 2004 wollte man damit Geld sparen und heute hat man auch nicht viel mehr Geld.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...te-1195037.html
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 12:02
avatar  Pit 59
#10
avatar

Mir ist jeder Feiertag Recht,egal wie er heisst,das macht 100% Zuschlag


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 12:04
avatar  glasi
#11
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #8
Zitat von glasi im Beitrag #7
Zitat von glasi im Beitrag #3
Es ist gut wie es jetzt ist. Warum fällt denen das nach 23 Jahren ein?

Obwohl da hätte ich heute gut ins Schwimmbad gehen können, statt gleich in die Farbrik.


@glasi Du bist doch kein Banause . Auf der Arbeit kannst Du diesen Tag mehr ehren , als im Schwimmbad ,wo Du Dir eventuell noch ein rotes Fell geholt hättest !

Ich hatte Feiertagstypisch schon ein Erlebnis . Ich habe das schönste an einer rheinischen Metropole (nicht Köln ) genossen.

MfG Fritze




Die meisten in meiner Firma wissen doch garnicht was heute für ein Feiertag ist. Das kommt daher weil 90 % von hinter der Wolga kommen. .


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 12:05
avatar  glasi
#12
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #10
Mir ist jeder Feiertag Recht,egal wie er heisst,das macht 100% Zuschlag

Das ist die richtige Einstellung


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 12:35 (zuletzt bearbeitet: 17.06.2013 12:35)
#13
avatar

Auch von mir ein Nein.

Warum nicht den 22. Oktober? Beim Bundesweiten Aktionstag gegen die Nachrüstung demonstrierten an diesem Tag im Jahre 1983 1,3 Millionen Menschen bundesweit. Ist doch achtbar für unser kriegstüchtiges Völkchen, oder?

ciao Rainman

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 12:42
avatar  glasi
#14
avatar

So . Glasi geht auf Schicht. Es ist ja heute leider kein Feiertag mehr. Dann heißt es heute schwitzen. Einen schönen Tag ins Forum.


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2013 12:52
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Man könnte die Diskussion um den 17.06 als Feiertag, auch als politisches Sommerloch bezeichnen.
Aber man ist wieder in aller Munde und kümmert sich um Probleme aus der Rubrik: Sachen die die Welt nicht braucht!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!