Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

  • Seite 14 von 14
01.03.2016 17:14
avatar  der 39.
#196
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #187
Zitat von Stedtlingen im Beitrag #185
Hallo Kameraden
Gleich eine Frage hinterher.Ab welchen Alter ist man dann uraltes Forumsmitglied?
LG Stedtlingen

Vermute mal, alt ab 80, uralt ab 90 und ab 100 mit Jopi Heesters verwandt.


Möchte bitte gerne ein Kategorie ab 85, damit ich mich etwas von den 80ern abgrenzen kann!!!
Der 39.


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 17:25
avatar  Pit 59
#197
avatar

Mein Oberst hier im Haus ist 85 und Fit wie ein Turnschuh,er hat sich auf mein Anraten voriges Jahr erst einen Neuen Mercedes gekauft.
Jetzt Rate ich Ihm aber etwas kürzer zu treten mit dem Fahren.


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 18:39
avatar  Mike59
#198
avatar

Zitat von Stedtlingen im Beitrag #185
Hallo Kameraden
Gleich eine Frage hinterher.Ab welchen Alter ist man dann uraltes Forumsmitglied?
LG Stedtlingen

Mach dir keine Sorgen, du gehörst nicht dazu, du bist erst seit 04/2015 hier registriert.
Das wird schwierig gegen den Büdinger - 04/2009, Alfred - 08/2009 oder a1 otti - 09/2009.


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 18:39
avatar  ( gelöscht )
#199
avatar
( gelöscht )

Zitat von 80er im Beitrag #178
Zitat von Jawa 350 im Beitrag #174
Bei welchem Alter beginnen ältere Forenmitglieder ?

Da müsstest du genau genommen den Themeneröffner fragen.


hoffe das ER es ließt !


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 21:49 (zuletzt bearbeitet: 01.03.2016 21:52)
avatar  Hanum83
#200
avatar

Zitat von der 39. im Beitrag #196
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #187
Zitat von Stedtlingen im Beitrag #185
Hallo Kameraden
Gleich eine Frage hinterher.Ab welchen Alter ist man dann uraltes Forumsmitglied?
LG Stedtlingen

Vermute mal, alt ab 80, uralt ab 90 und ab 100 mit Jopi Heesters verwandt.


Möchte bitte gerne ein Kategorie ab 85, damit ich mich etwas von den 80ern abgrenzen kann!!!
Der 39.


Also wenn die Wogen mal wieder hohgehen hier könntest du ohne Frage einen Mann mit 75 locker als "Jungchen" betitulieren
Ich find unser Forum einfach cool

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
04.08.2019 21:38
avatar  R-363
#201
avatar

Zitat von ABV im Beitrag #1
Hallo Freunde!
Auf der Website eines früheren NVA-Soldaten, der seinen Grundwehrdienst Anfang der siebziger Jahre ableistete, schrieb dieser das für die Soldaten kein Toilettenpapier zur Verfügung stand! Nun habe ich während meines Wehrdienstes, Anfang der achtziger Jahre, etliches erlebt. Zum Beispiel das es öfter kein warmes Wasser zum Waschen gab. Aber sollte es zehn Jahre zuvor so krass gewesen sein, dass nicht mal Toilettenpapier vorhanden war?

Gruß an alle
Uwe


Der Thread ist zwar schon älter, aber ich bin ja noch neu ... also im Forum ... *lol*

Ja, das kenne ich noch von meiner Zeit als UffzSchüler im FuAR-2 in Dessau. Da hatte der GUvD die "dankbare" Aufgabe, in der Nacht, wenn nix los war, die ausgelesenen Tageszeitungen, so sie nicht für den Spind- und Päckchenbau benötigt wurden, in handliche Stücke für "hinterlistige Zwecke" zu schneiden, damit die Revierdienste das beim Stuben- und Revierreinigen auf die "Soffwechselendproduktenentsorgungszylinder" verteilen konnten. Wir haben uns als GUvD den Spaß gemacht, das geschnittene Papier neben dem UvD-Tisch zu stapeln, bis es über die Tischplatte reichte.

Übrigens: Warmes Wasser gab es weder zu meiner Zeit in Dessau noch später in Schwerin in den Kompaniewaschräumen.

Soldat vom 01.11.1971 bis 30.06.2006 StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.

 Antworten

 Beitrag melden
04.08.2019 22:06
avatar  Ehli
#202
avatar

Gebe ich Dir Recht.
1967/68 in Berlin wurden die Zeitungen zu Klopapier verarbeitet.In den Holzbuchten,gab es einen gebogenen Nagel an der Wand,darauf kam das feine Klopapier.
1968 wurden dann 0,20 Pfennige vom Wehrsold abgezogen und richtiges Klopapier gekauft,
Warmwasser gab es keins in den Kompaniewaschräumen.

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.
Albert Einstein

 Antworten

 Beitrag melden
04.08.2019 22:14
#203
avatar

Da bin ich ja froh, daß ich erst 88 antreten musste. An Klopapier und auch Warmwasser gab es auf der GK keinen Mangel.


 Antworten

 Beitrag melden
04.08.2019 22:16 (zuletzt bearbeitet: 04.08.2019 22:21)
#204
avatar

Warmwasser hatten wir auf der GK und das war auch 67/68 im GR 38 Hennigsdorf. In der GAK allerdings mußte ein Speicher angeheizt werden. Gerade im Winterhalbjahr. Da hat man kohlen geschleppt und als man dachte, es wäre zum Duschen war genug, stand schon ein anderer Genosse drunter und hat den Speicher leer gemacht. Meist war es ein EK oder Vize. Da hatten wir Pissis (die Neuen) keine Change, also mit Überwindung von einem kalten Strahl zum Anderen gehüpft. An Klopapiermangel kann ich mich nicht erinnern. Allerdings war das zu Hause 10 Jahre vorher noch üblich. Da war am Wocnhenende immer großes Zeitungsrupfen mit Vatern zusammen angesagt. Das Klopapier war bis zum Ende der DDR das bekannte Krepp. Das hatten wir auch im Betrieb bis in die Wendezeit hinein. Aber wegend er empfindlichen Westärsche haben wir es dann gegen das weiche Mehrlagige ausgetauscht. Selbst habe ich noch einige Jahre danach bei einem Hersteller in Bad Tennstedt in Säcken geholt. War billig und sooo schlecht fand ich das auch nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
04.08.2019 23:46
avatar  mibau83
#205
avatar

naja, bei älteren forumsteilnehmern denke ich mehr an @Harsberg oder an @Ernesto34 auf dessen beiträge bin ich gespannt.


ehli und doreholm, geschenkt! :-(


 Antworten

 Beitrag melden
04.08.2019 23:57
avatar  der 39.
#206
avatar

1949 bis etwa 1953 waren wir ja in Bauernhäusern bzw Altenteilen untergebracht. Da gab es Küchen und sog. Gruden, da war immer warmes Wasser vorhanden, aber wir waren anfangs ja auch nur zu zehnt. Toilettenpapier wurde geschnitten oder wir setzen Grenzverletzer ein dafür, die ja bis zu ihrem Abmarsch oder Abholung oft Stunden herumsaßen und auch was zu trinken haben wollten. Als dann die ersten Baracken gebaut wurden, war warmes Wasser immer mit Heizen und Einteilung verbunden, Toilettenpapier schneiden war eigentlich nie ein Problem, ein paar Blättchen hatte man schon im Spind versteckt für den Notfall.


 Antworten

 Beitrag melden
05.08.2019 07:48
#207
avatar

Die Baracken hatten ja nur Ofenheizung, alle Zimmerinsassen wollten es im Winter warm in den Buden, also war heizen kein Problem.
Ob nun Neuer oder Alter, alle waren ja Freiwillige, jeder beteiligte sich am Heizen, beim Anheizen, nachlegen oder Brennmaterial holen.
Warmes Wasser hatten wir auch, ich glaube in den Funktionsbaracken gab es eine Zentralheizung.

Toilettenpapier wurde aus den vorhandenen alten Zeitungen, ND, Junge Welt, der Grenzpolizist, gefaltet und gerissen.

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!

 Antworten

 Beitrag melden
05.08.2019 11:43
avatar  Jdi
#208
avatar
Jdi

Wie ich in einem älteren Beitrag gelesen habe suchst du Leute, die in Ummerstadt gedient haben. Ich war hier bis '81 als Schirrmeister "angestellt". Würde mich echt interessieren, wie es nach mir weitergegangen ist. Habe gehört, dass sich Major Vierling an die GÜST Ellrich versetzen ließ. Kannst ja mal schreiben.


 Antworten

 Beitrag melden
05.08.2019 16:34 (zuletzt bearbeitet: 05.08.2019 16:35)
#209
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #204
. Das Klopapier war bis zum Ende der DDR das bekannte Krepp. Das hatten wir auch im Betrieb bis in die Wendezeit hinein. Aber wegend er empfindlichen Westärsche haben wir es dann gegen das weiche Mehrlagige ausgetauscht.
Das DDR Klopapier war am Arsch manchmal so hart und unangenehm, da hätte man gleich Dachpappe nehmen können.
Heute kann ich für die empfindlichen Westärsche das 4-lagige Toilettenpapier von Netto empfehlen.

"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!