Mittellandkanal Sperre

  • Seite 1 von 2
30.05.2013 13:52von coff
Frage
Mittellandkanal SperreHallo,
gibt es Forenexperten die Aussagen zur "Wassersperre" am Mittellandkanal machen können. Die Wassersperre befand sich Nähe 1.Kanalbrücke und änderte sich in den 80er Jahren bezüglich der Bauausführung / technische Realisierung. Gibt es eventuell Fotos davon bzw. wo könnte man welche finden ?
Danke
coff
03.03.2014 15:51von chantre
Antwort

0

0

Im Mittellandkanal gab es ab den 80-ern eine Sperre bei Buchhorst, die auf dem Grund lag und bei Bedarf, wie ein Kraftwerksrechen hochgeklappt wurde. Mehr vielleicht mal später. Muß erst mal ein Treffen mit meinem Bekannten organisieren.

29.10.2018 16:09von lutz1961
Antwort

0

0

Zitat von chantre im Beitrag #2
Im Mittellandkanal gab es ab den 80-ern eine Sperre bei Buchhorst, die auf dem Grund lag und bei Bedarf, wie ein Kraftwerksrechen hochgeklappt wurde. Mehr vielleicht mal später. Muß erst mal ein Treffen mit meinem Bekannten organisieren.

Hier wüsste ich gerne mehr zu dieser information, ob dieses Element vorhanden war!
Bilder vom "letzten" KPP gibt es im Netzt.

30.10.2018 11:23von coff
Antwort

0

0

Zitat von lutz1961 im Beitrag #3
Zitat von chantre im Beitrag #2
Im Mittellandkanal gab es ab den 80-ern eine Sperre bei Buchhorst, die auf dem Grund lag und bei Bedarf, wie ein Kraftwerksrechen hochgeklappt wurde. Mehr vielleicht mal später. Muß erst mal ein Treffen mit meinem Bekannten organisieren.

Hier wüsste ich gerne mehr zu dieser information, ob dieses Element vorhanden war!
Bilder vom "letzten" KPP gibt es im Netzt.


Dann solltest Du @chantre auf Deine Frage aufmerksam machen.

@lutz1961 was ist in Deinem Verständnis der "letzte" KPP ?

30.10.2018 12:24von lutz1961
Antwort

0

0

KKP -> letzter Kontroll- PassierpunKt ; so nannte man die GÜSten bis ca.1971.
@chantre wird doch Systemseitig darüber per eMail informiert bei einer Antwort zu seinem Thema ?!

30.10.2018 12:53von chantre
Antwort

0

0

Erstmal auf die Schnelle:

https://www.ddr-binnenschifffahrt.de/his...enzen-elbe2.htm

https://www.ddr-binnenschifffahrt.de/fot...chhorst-000.GIF

Auch interessant: googeln "Grenzanlagen Mittellandkanal"

Zur Sperre zu einem späteren Zeitpunkt.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
30.10.2018 23:58von coff
Antwort

0

0

Zitat von chantre im Beitrag #6


Auch interessant: googeln "Grenzanlagen Mittellandkanal"

Zur Sperre zu einem späteren Zeitpunkt.




siehe #2 vom 03.03.2014 15:51 Mittellandkanal Sperre

also dann bis in vier Jahren

googeln bringt einige sehr schöne Fotos von der Örtlichkeit
aber was in den anderen Foren ( wie z.B. Geschichtsspuren ) an Text vorhanden ist das ist schon teilweise haarsträubender Unsinn


Wie kommt es denn @lutz1961 das Du nach viereinhalb Jahren diesen unergiebigen Uraltthread wieder ausgegraben hast ?

03.11.2018 16:33von lutz1961
Antwort

0

0

Ich suche immer noch zum Standort der SiK-Güst Wasser Informationen, ich habe nur ein Google Bild vom Objekt, kein Kontakt zu einem ehemaligen Angehörigen.
Binnenschiffer.de hat mir Bilder zur Nutzung gegeben, welche es auch öffentlich auf seiner Webseite gibt.
Es gibt noch immer Fragen, eben nicht nur zum Wetter.....

04.11.2018 20:04von coff
Antwort

0

0

Zitat von lutz1961 im Beitrag #8
Ich suche immer noch zum Standort der SiK-Güst Wasser Informationen, ich habe nur ein Google Bild vom Objekt, kein Kontakt zu einem ehemaligen Angehörigen.
Binnenschiffer.de hat mir Bilder zur Nutzung gegeben, welche es auch öffentlich auf seiner Webseite gibt.
Es gibt noch immer Fragen, eben nicht nur zum Wetter.....


Wie wäre es wenn Du einfach mal konkrete Fragen stellen würdest was Du genau wissen willst ?

Schon das Rumgeeiere SiK-Güst Wasser - ist doch...
Eine SiK gab es nicht, es gab die Güst Buchhorst und es gab die GK Buchhorst die aber nichts mit der Güst zu tun hatte.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
04.11.2018 22:47von passport
Antwort

0

0

Die Güst Buchhorst wurde von MA der PKE / Zoll Güst Oebisfelde /E. bedient. D.h. das auch die Sicherungskräfte der GT von Oebisfelde den Kanal bewacht haben !

https://ddr-grenztruppen.de/easylink/ind...nie-oebisfelde/



passport

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
04.11.2018 23:43von coff
Antwort

0

0

Zitat von passport im Beitrag #10
Die Güst Buchhorst wurde von MA der PKE / Zoll Güst Oebisfelde /E. bedient. D.h. das auch die Sicherungskräfte der GT von Oebisfelde den Kanal bewacht haben !

https://ddr-grenztruppen.de/easylink/ind...nie-oebisfelde/



passport


Ab GSZ bis zur Staatsgrenze war für die Bewachung des Grenzabschnittes incl. Kanal die jeweils diensthabende GK, bei Bat.sicherung die 5. - 8.GK, zuständig. Nach der Umstrukturierung nach 83 war es dann die GK Breitenrode. Die Sicherungskräfte aus Oebisfelde waren für die Güst zuständig.

04.11.2018 23:54von passport
Antwort

0

0

Die Sicherungskräfte aus Oebisfelde waren für die Güst zuständig


Ok, mit dem Wort "Kanal" war von mir die Güst Buchhorst gemeint.


passport

06.03.2020 23:13von Uschie
Antwort

0

0

In der Zeit vom 27.10.1980 bis 11.09.1981 diente ich in der 6. GK Breitenrode. In dieser Zeit wurde ich ca. 17 mal als Postenführer auf der Kanalbrücke Postenpunkt 76 eingesetzt. Zum Aufgabenbereich des Postenpaares gehörte unter anderem, den Sperrkörper des Mittellandkanals in der Frühschicht bzw. in der Spätschicht zu öffnen oder zu schließen. Dies geschah per Hand mit Unterstützung von Kurbeln, die sich in einem kleinen Häuschen befanden. Das Öffnen und Schließen des Sperrkörpers wurde von der Grenzstreife abgesichert und anschließend durch den Postenführer der Güst Buchhorst gemeldet.
Ich möchte gleichzeitig Perle und Marsi grüßen.

12.03.2020 09:54von chantre
Antwort

0

0

Um das Thema mal wieder aufzunehmen:

https://www.deutsche-digitale-bibliothek...I3JQLD3WCHIJB45

Schiffssperranlage innerdeutsche Grenze/Mittellandkanal

12.03.2020 11:54von coff
Antwort

0

0



Ist das Bild retouschiert worden oder wie ist diese Ansicht erklärbar ?

Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!