X

#41

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 15:59
von KARNAK | 1.814 Beiträge | 289 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KARNAK
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von icke46 im Beitrag #39
[quote=passport|
Bei der letzten Führung zB. wurde behauptet, das alle männlichen Personen die Bärte und lange Haare hatten und dieses auf dem Passfoto nicht zu sehen war, abgeschnitten bzw rasiert wurden.

passport



Herrlich,Hätten wir einen Friseursalon gebraucht.Oder wurde das Kommunistenbrutal mit der Heckenschere erledigt.Übrigens kann man Personen auch mit alten Fotos identifizieren,wenn man was davon versteht.Deswegen"Machen sie mal das rechte Ohr frei"Nicht umsonst legte man beim Fotograf bei der"Produktion"von Passfotos wert darauf,dass das rechte Ohr zu sehen war.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."


zuletzt bearbeitet 30.05.2013 16:01 | nach oben springen

#42

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:06
von 94 | 12.344 Beiträge | 6639 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DessauStudentin im Beitrag #38
aber das sollte auch in den ersten post ausreichend erklärt worden sein.

Das meine ich auch, es sollte ... ist es aber offensichtlich nicht oder gäbs sonst diese Nachfrage(n), hä?
Zweite Frage, wieso wird von vornherein eine Veröffentlichung ausgeschlossen?

P.S. Das mit dem Ohr ist bissel aus der Mode gekommen ...
http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downlo...achsene_de.html

Aber den Charakter soll man erkennen können meint ein Wessi-Prof ...
http://www.pm-magazin.de/a/sagen-sie-mal...-ohren-erkennen
(Nur 35 Merkmale, hmm, ich dächte da wurden im PKE-Lehrgang wesentlich mehr gebüffelt)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 30.05.2013 16:20 | nach oben springen

#43

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:15
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzwolf62
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Zitat von KARNAK im Beitrag #41
Zitat von icke46 im Beitrag #39
[quote=passport|
Bei der letzten Führung zB. wurde behauptet, das alle männlichen Personen die Bärte und lange Haare hatten und dieses auf dem Passfoto nicht zu sehen war, abgeschnitten bzw rasiert wurden.

passport



Herrlich,Hätten wir einen Friseursalon gebraucht.Oder wurde das Kommunistenbrutal mit der Heckenschere erledigt.Übrigens kann man Personen auch mit alten Fotos identifizieren,wenn man was davon versteht.Deswegen"Machen sie mal das rechte Ohr frei"Nicht umsonst legte man beim Fotograf bei der"Produktion"von Passfotos wert darauf,dass das rechte Ohr zu sehen war.


Wo wurde mal staatlicherseits zur Schere gegriffen, Pößneck?

thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:17
von DessauStudentin | 10 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DessauStudentin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Das meine ich auch, es sollte ... ist es aber offensichtlich nicht oder gäbs sonst diese Nachfrage(n), hä?
Zweite Frage, wieso wird von vornherein eine Veröffentlichung ausgeschlossen?

also es geht praktisch um die erforschung des alten güst marienborn.ich möchte dfotografisch okumentieren wie es heute aktuell aussieht und parallel dazu geschichten aus der vergangenheit suchen.

und zur zweiten frage warum eine veröffentlichung ausgeshclossen ist: ich bin studentin und kann,selbst wenn ich es wollen würde, schon rein vom finaziellen her kein buch veröffenlichen.


nach oben springen

#45

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:22
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Zitat von DessauStudentin im Beitrag #38
???

sobald ich mit fräulein angesprochen werde, stell ich auf durchzug.sorry.und nein es geht nicht um das design einer ddr-güst.aber das sollte auch in den ersten post ausreichend erklärt worden sein.


Hallo dessauStudentin,

bitte nicht sofort auf Durchzug stellen. Das "Fräulein" hat auch einen historischen Bezug, der genauso zu den Grenzgeschichten gehören könnte:

"Systematisiert wurde die Kritik am traditionellen Sprachgebrauch in den „Richtlinien zur Vermeidung sexistischen Sprachgebrauchs“, die vier Linguistinnen 1981 veröffentlichten. Sie empfehlen den vollständigen Verzicht auf den Gebrauch des Wortes „Fräulein“; wer dieser Empfehlung nicht folge, müsse als „Sexist“ gelten. Die „Deutsche UNESCO-Kommission“ schloss sich 1993 dieser Sichtweise an: „Das Prinzip der sprachlichen Symmetrie besagt, dass dort, wo von Frauen und Männern die Rede ist, beide gleich zu behandeln sind.“[5] Immer dann, wenn bei einer männlichen Person der Begriff „Herr“ als Anrede oder Bezeichnung angemessen sei, gebe es keinen Grund, einer gleichaltrigen weiblichen Person in derselben Situation die Anrede oder Bezeichnung „Frau“ zu verwehren.

In der Deutschen Demokratischen Republik war der Gebrauch von „Fräulein“ für unverheiratete Frauen bis zur Wende üblich."

http://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%A4ulein

LG von der grenzgaengerin

nach oben springen

#46

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:23
von 94 | 12.344 Beiträge | 6639 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schonemal an eine Website gedacht, also für die 'Veröffentlichung'?
Und nimms mir nicht übel, aber einige Hektikvertipper sind niedlich ...
(ich zitiere) dfotografisch okumentieren ... einfach niedlich *breites_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 30.05.2013 16:25 | nach oben springen

#47

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:26
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Zitat von DessauStudentin im Beitrag #44

und zur zweiten frage warum eine veröffentlichung ausgeshclossen ist: ich bin studentin und kann,selbst wenn ich es wollen würde, schon rein vom finaziellen her kein buch veröffenlichen.


Hallo DessauStudentin,

es ist es denn ausgeschlosen, dass es hochschulintern auf der HP der Hochschule im Internet veröffentlicht wird?

LG von der grenzgaengerin

nach oben springen

#48

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:29
von KARNAK | 1.814 Beiträge | 289 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KARNAK
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Zitat von 94 im Beitrag #42
Zitat von DessauStudentin im Beitrag #38
aber das sollte auch in den ersten post ausreichend erklärt worden sein.

Das meine ich auch, es sollte ... ist es aber offensichtlich nicht oder gäbs sonst diese Nachfrage(n), hä?
Zweite Frage, wieso wird von vornherein eine Veröffentlichung ausgeschlossen?

P.S. Das mit dem Ohr ist bissel aus der Mode gekommen ...
http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downlo...achsene_de.html

Aber den Charakter soll man erkennen können meint ein Wessi-Prof ...
http://www.pm-magazin.de/a/sagen-sie-mal...-ohren-erkennen
(Nur 35 Merkmale, hmm, ich dächte da wurden im PKE-Lehrgang wesentlich mehr gebüffelt)

Die 16 unveränderlichen Merkmale des menschlichen Ohres,mehr kenne ich nicht.Ein beliebtes Schulungsthema.
Und natürlich ist das aus der Mode gekommen.der Faustkeil ja auch,funktionieren würde er aber immer noch.

"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."


nach oben springen

#49

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:32
von DessauStudentin | 10 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DessauStudentin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
ich würde gerne erstmal ein buch zustande bringen.hochschulintern sowas zu veröffentlichen ist nicht komplett ausgeschlossen, aber solche fragen stehen hinten dran.

liebe grenzgängerin schön und gut dein kleiner exkurs in den sprachgebrauch von fräulein.hat aber meine meinung über das wort nicht geändert.

naja.und wenn man tippfehler niedlich findet......


nach oben springen

#50

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:39
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Zitat von DessauStudentin im Beitrag #49


ich würde gerne erstmal ein buch zustande bringen.hochschulintern sowas zu veröffentlichen ist nicht komplett ausgeschlossen, aber solche fragen stehen hinten dran.




Das ist aber meistens die aller erste Frage von Zeitzeugen, die ihre Geschichte "Dritten" erzählen.

LG von der grenzgaengerin

94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:44
von KARNAK | 1.814 Beiträge | 289 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KARNAK
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #45
Zitat von DessauStudentin im Beitrag #38
???

sobald ich mit fräulein angesprochen werde, stell ich auf durchzug.sorry.und nein es geht nicht um das design einer ddr-güst.aber das sollte auch in den ersten post ausreichend erklärt worden sein.


Hallo dessauStudentin,

bitte nicht sofort auf Durchzug stellen. Das "Fräulein" hat auch einen historischen Bezug, der genauso zu den Grenzgeschichten gehören könnte:

"Systematisiert wurde die Kritik am traditionellen Sprachgebrauch in den „Richtlinien zur Vermeidung sexistischen Sprachgebrauchs“, die vier Linguistinnen 1981 veröffentlichten. Sie empfehlen den vollständigen Verzicht auf den Gebrauch des Wortes „Fräulein“; wer dieser Empfehlung nicht folge, müsse als „Sexist“ gelten. Die „Deutsche UNESCO-Kommission“ schloss sich 1993 dieser Sichtweise an: „Das Prinzip der sprachlichen Symmetrie besagt, dass dort, wo von Frauen und Männern die Rede ist, beide gleich zu behandeln sind.“[5] Immer dann, wenn bei einer männlichen Person der Begriff „Herr“ als Anrede oder Bezeichnung angemessen sei, gebe es keinen Grund, einer gleichaltrigen weiblichen Person in derselben Situation die Anrede oder Bezeichnung „Frau“ zu verwehren.

In der Deutschen Demokratischen Republik war der Gebrauch von „Fräulein“ für unverheiratete Frauen bis zur Wende üblich."

http://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%A4ulein

LG von der grenzgaengerin




Zu mir hat mal eine Frau gesagt,ich sage zu Ihnen ja auch nicht "Männlein".Dabei habe ich es nur nett gemeint.
Aber das sind eben so die Probleme,mit Denen wir uns in der schönen neuen Welt rumschlagen müssen.

"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 16:51
von Bugsy | 454 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bugsy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Mann, warum macht ihr das der DessauStudentin so schwierig? So wie ich das verstanden habe, geht es ihr darum, so eine Art "vorher" und "nachher" zu dokumentieren. Das heißt also, eine Darstellung der Anlage wie sie heute ist, eventuell mit einigen Erklärungen, und wie sie mal war, mitsamt Geschichten von damals, die verdeutlichen sollten, wie die GüST sozusagen "im normalen Alltag“ funktionierte. Ich persönlich finde das eine sehr gute Idee, denn was für uns "alte Knacker des Kalten Krieges“ normal war, ist für nachkommende Generationen kaum vorstellbar. Das merke ich schon daran, wenn ich schildere, wie es damals war von Zehlendorf auf Steinstücken in West Berlin mit dem Auto zu fahren. Links und rechts 3-Meter Mauern, mit Wachtürmen auch noch ausgestattet. Das Ganze ca. ein Kilometer lang und 20 Meter breit. Nur die Tatsache, dass ich davon Fottis gemacht habe, mindert die Vermutung, dass ich vollends spinne, weil es heutzutage sowas gar nicht gibt.

Eines Tages wird die Anlage Marienborn gänzlich verschwunden sein, aber dann hat man wenigstens die Geschichte des Ortes dokumentiert, damit andere sehen können, wie blöd wir alle waren. Nur meine Meinung.

MsG

Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
Küchenbulle 79 und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 17:10
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Bugsy,

mal die Persönlichkeitsrechte von Zeitzeugen außen vor gelassen. Das muss letztendlich jeder mit sich alleine ausmachen.

Recherche bedeutet auch auf Spurensuche gehen. Und da ist das Form voller Spuren. Themensuche -> Lesen -> Einordnen -> Fragen, also thread aktivieren, oder user per PN anschreiben.

Ein "Buch" zu schreiben oder zu gestalten ist mühevolle Arbeit, bei der man nicht so auf die schnelle Zeitzeugen abschöpft, am liebsten gebündelt in einem thread.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 30.05.2013 17:18 | nach oben springen

#54

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 18:11
von Gert | 14.252 Beiträge | 7928 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Zitat von Pitti53 im Beitrag #33
Die Suchfunktion funktioniert...

Das "Anprechen " bei mir aber nicht @Gert



verstehe nicht was du mir mit rot mark. sagen willst ? habe ich etwas falsch gemacht ? habe es eigentlich gut gemeint


nach oben springen

#55

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 19:12
von Bugsy | 454 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bugsy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #53
Hallo Bugsy,

mal die Persönlichkeitsrechte von Zeitzeugen außen vor gelassen. Das muss letztendlich jeder mit sich alleine ausmachen.

Recherche bedeutet auch auf Spurensuche gehen. Und da ist das Form voller Spuren. Themensuche -> Lesen -> Einordnen -> Fragen, also thread aktivieren, oder user per PN anschreiben.

Ein "Buch" zu schreiben oder zu gestalten ist mühevolle Arbeit, bei der man nicht so auf die schnelle Zeitzeugen abschöpft, am liebsten gebündelt in einem thread.

LG von der grenzgaengerin

Liebe Grenzgängerin, mir ist nicht so ganz klar (wie sehr oft bei mir) worauf du hinaus willst. Ich wollte lediglich darauf aufmerksam machen, dass wir eigentlich froh sein müssten, wenn eine junge Studentin bereit ist, eine solche Dokumentation vorzunehmen, und folglich uns ein wenig Mühe geben, ihr bei ihrem Vorhaben nach Kräften zu unterstützen. Wobei viele Beiträge in diesem Faden nicht gerade hilfreich sind.

Ich bin mir auch dessen Gewahr, welche Mühe es kostet, ein Buch zu schreiben – habe ich doch schon selbst 14 von den Viechern verfasst und bin gerade dabei, ein weiteres über das “Ossi/Wessi“ Thema zu schreiben. Und dass Recherche keine leichte Aufgabe ist, weiß ich auch. Ebenfalls weiß ich, dass Recherchen oft der Mithilfe von Zeitzeugen, Experten, usw. bedürfen. Auch wenn es sich nur um Hinweise auf mögliche Quellen handelt. Dieses Forum ist für das Projekt der Luisa eine solche Quelle, aber mich dünkt es, dass einige Mitglieder lieber flapsige Bemerkungen abgeben, als echte Hilfe anzubieten. Womöglich liege ich falsch mit dieser Vermutung. In dem Fall möchte ich mich mit der (zugegebenermaßen schwachen) Ausrede entschuldigen, dass Deutsch nix is Muttersprache fon mich.

MsG

Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#56

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 20:06
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Bugsy,

ich fand eher die Vorstellung für so ein Projekt, das ich sehr spannend und interessant finde, "flapsig". Zumal ich mir darauf hin mal angeschaut habe, welche Projekte im Fachbereich Design Dessau der Hochschule Anhalt schon realisiert wurden.

http://www.design.hs-anhalt.de/projekte

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 30.05.2013 20:06 | nach oben springen

#57

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 20:11
von Schuddelkind | 3.909 Beiträge | 1282 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schuddelkind
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Gebt der Kleenen doch mal 'ne Chance..........man...........

Intellektuelle spielen Telecaster
glasi, Bugsy und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 20:20
von icke46 | 2.859 Beiträge | 1129 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Zitat von KARNAK im Beitrag #41
Übrigens kann man Personen auch mit alten Fotos identifizieren,wenn man was davon versteht.Deswegen"Machen sie mal das rechte Ohr frei"Nicht umsonst legte man beim Fotograf bei der"Produktion"von Passfotos wert darauf,dass das rechte Ohr zu sehen war.


Da muss ich Dich aber korrigieren, KARNAK. Auf meinen alten Passbildern wurde immer verlangt, das linke Ohr freizulegen. Immerhin hatte ich in Marienborn mal das Vergnügen, dass 3 Angehörige der PKE mein linkes Ohr in Augenschein nahmen, um mir dann zu bescheinigen, ich hätte ein ausgesprochen hübsches Ohr. Sowas hört man als 17jähriger männlicher Jugendlicher gerne, besonders, wo sich unter den 3 Bewunderern auch eine Frau befand.

Gruss

icke


nach oben springen

#59

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 20:22
von glasi | 2.816 Beiträge | 17 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds glasi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #57
Gebt der Kleenen doch mal 'ne Chance..........man...........

Ich hätte längst aufgegeben.


nach oben springen

#60

RE: Recherche für ein Studienprojekt Helmstedt/Marienborn

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.05.2013 20:35
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzwolf62
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da interessieren sich schon mal junge Leute für die Vergangenheit und dann ist der Stil, die Form und was weiß ich nicht noch alles nicht so passend für die gesetzten Zeitzeugen des Vergangenen.


Schuddelkind, Bugsy, Harzwanderer und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.05.2013 20:36 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
DDR-Grenztote: Muss Zahl nach unten korrigiert werden?
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Schlutup
36 13.11.2018 14:05goto
von Hackel39 • Zugriffe: 1998
Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Pf26366
8 18.10.2018 10:30goto
von Jörg • Zugriffe: 538
Funkaufklärungstrupp 76 in Groß Glienicke beim GR 34
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Mücke
3 26.05.2018 20:03goto
von Hans55 • Zugriffe: 413
Vorstellung Schmiedekoepfe
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Schmiedekoepfe
20 06.02.2018 08:18goto
von Hansteiner • Zugriffe: 3659
1393 Todesopfer an DDR-Grenze
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Angelo
17 12.07.2017 16:28goto
von der sturmbahn könig • Zugriffe: 1392
Alte Stasi-Seilschaften agieren noch immer im Medienbetrieb
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
19 23.06.2010 20:42goto
von 94 • Zugriffe: 2106
Frank Lippmann- eine Recherche seiner Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 13.12.2009 21:28goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 4956
Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
175 13.03.2013 10:52goto
von Damals87 • Zugriffe: 11933
Maueropfer: Tote an der Berliner Mauer bis 1989
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
5 13.08.2013 09:20goto
von Kimble • Zugriffe: 5364

Besucher
16 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 1301 Gäste und 113 Mitglieder, gestern 2189 Gäste und 152 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15672 Themen und 662624 Beiträge.

Heute waren 113 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen