Suche Kameraden GK Göddeckenrode 1985-1990

  • Seite 1 von 2
25.05.2013 16:48
avatar  OfwWaGF
#1
avatar

Vielleicht findet sich jemand aus meiner Dienstzeit. Zuerst waren wir die 11.GK/GR20 und später die 6.GK/GR?? Wir als 11.GK/III.GB waren bis dato als Hinterlandkräfte eingesetzt. Also ich kenne die Abschnitte von Hessendamm bis Brocken.
Also... wer zu der Zeit gedient hat... melde dich mal


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2013 16:56
#2
avatar

Zitat von OfwWaGF im Beitrag #1
Vielleicht findet sich jemand aus meiner Dienstzeit. Zuerst waren wir die 11.GK/GR20 und später die 6.GK/GR?? Wir als 11.GK/III.GB waren bis dato als Hinterlandkräfte eingesetzt. Also ich kenne die Abschnitte von Hessendamm bis Brocken.
Also... wer zu der Zeit gedient hat... melde dich mal

War in Wülperode ,ich grüsse Dich .War öfter in der GK Göddeckrode .War allerding schon 1971/ 72 !

Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2013 17:57 (zuletzt bearbeitet: 25.05.2013 17:59)
avatar  P601A
#3
avatar

Hallo OfwWaGF,

ich war Kübelfahrer 85-86 im Stab GR 20 und war öfters in der 3. GK.
Meistens zu Wochenendkontrollen durch Grenzoffiziere aus dem Stab,
oder Technikoffiziere die die gehasste VNP überwacht haben.
Ein Ofw. aus dem Stab kam öfters bei Problemen mit dem Signalzaun raus.
Könnte sein, das wir uns mal begegnet sind.
An den Hessendamm kann ich mich auch noch gut erinnern (Fuchsjagd u. Krähen geschossen)
Ich habe Wülperode und Göddeckenrode nicht sehr gemocht.
So weit ich mich erinnere, waren es langweilige platte Abschnitte.
Am liebsten war ich von Abbenrode bis Rotheshütte unterwegs.
Den Harz mit dem Kübel zu befahren war das Beste aus dieser Zeit.

Grüße
P601A


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2013 18:32
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Hallo und herzlich Willkommem auch hier nochmal.
Wieder ein Neuer aus dem GR-20.
Schreib doch mal Näheres, wie die Hinterlandsicherung so ablief, besonders im Gebiet Ilsenburg bis Scharfenstein.
Ich war ja zur gleichen Zeit dort, aber zwischen den Zäunen.

Vielleicht haben wir uns mal von Weitem gesehen.

Sagt dir das Tor Jungborn etwas ?
Das war unsere Trennlinie zur Nachbarkompanie Abbenrode.
Dort tauchten öfters Posten von der Hinterlandsicherung auf.


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2013 19:17
avatar  Charly2
#5
avatar

Hallo OfwWaGF
Hertzlich willkommen im Forum.
Viel Spaß bim Lesen, und Suchen.
Ich habe auch im GR 20 2.Kompanie in Ilsenburg Gedient.
Viele Grüße Charly 2


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2013 20:21
#6
avatar

Zitat
Den Harz mit dem Kübel zu befahren war das Beste aus dieser Zeit.


Ja, auch mit Futterkübeln.

Willkommen auch von mir, 1985 in Klettenberg gewesen und bis Rotheshütte den Kanten abgeklappert, inklusive etwas Hinterland bei der Anfahrt.
Allerdings fehlt mir viel Film aus dieser Zeit, da die Zeit zu hektisch und schnelllebig war.

Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2013 22:24 (zuletzt bearbeitet: 25.05.2013 22:36)
avatar  OfwWaGF
#7
avatar

Zitat von P601A im Beitrag #3
Hallo OfwWaGF,

ich war Kübelfahrer 85-86 im Stab GR 20 und war öfters in der 3. GK.
Meistens zu Wochenendkontrollen durch Grenzoffiziere aus dem Stab,
oder Technikoffiziere die die gehasste VNP überwacht haben.
Ein Ofw. aus dem Stab kam öfters bei Problemen mit dem Signalzaun raus.
Könnte sein, das wir uns mal begegnet sind.
An den Hessendamm kann ich mich auch noch gut erinnern (Fuchsjagd u. Krähen geschossen)
Ich habe Wülperode und Göddeckenrode nicht sehr gemocht.
So weit ich mich erinnere, waren es langweilige platte Abschnitte.
Am liebsten war ich von Abbenrode bis Rotheshütte unterwegs.
Den Harz mit dem Kübel zu befahren war das Beste aus dieser Zeit.

Grüße
P601A


Naja, einen schönen Abschnitt hatten wir echt nicht. Vorher, als Hinterlandkräfte, war mehr los. Allein von der Gegend her war ich am Liebsten ins Abbenrode oder Stapelburg. Echt Natur pur.


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2013 11:04 (zuletzt bearbeitet: 30.09.2013 11:42)
#8
avatar

Hallo, ich habe von Okt. 86 bis Jan. 88 im Gr20 gedient, DHS 1.GB, der Hessen Damm ist natürlich keinem entfallen, in Gödeckenrode(3.Kompanie???) haben wir immer zu Mittag gegessen (das war sehr gut), bzw. Futter für Eure Schutzhunde abgeliefert.
Wir müssen uns mal begegnet sein..
Von Stapelburg bis zum Ende der 4. GK. standen 12 Hunde von uns im Abschnitt, ich erinnere mich an einen BD-9 im Abschnitt und einem (so ein Neuerer 4-eckig) direkt vor dem GSZ . Im Winter war es sehr mühselig die Hunde zu Füttern, es lag da immer sehr viel Schnee und einen Weg dorthin gab es nicht, im Frühjahr und Herbst war dort alles sehr morastig.... Bei Stapelburg habe ich mal eine provokation mit Hubschraubern erlebt..Aber das soll da öfter vorgekommen sein.


Gruß h.


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2014 13:48
avatar  OfwWaGF
#9
avatar

Hey.grüß' dich. Es kann sein, dass wir uns begegnet sind. So groß war ja unsere Kompanie nicht. Wobei Du mich ja sicherlich nicht in der FüSt besucht hast. Vielleicht kennst Du ja noch ein paar Hundeführer von uns. Da gab es einen Uffz. Marsch...., der hatte jede freie Minute in die Hunde investiert. Der hatte einen wunderschönen schwarzen Schäferhund.


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2014 17:24
#10
avatar

Alles Gute zum Geburtstag Uwe und schöne Grüsse in meine alte Heimatstadt.

Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2014 18:42 (zuletzt bearbeitet: 02.08.2014 19:17)
#11
avatar

Zitat von OfwWaGF im Beitrag #9
Hey.grüß' dich. Es kann sein, dass wir uns begegnet sind. So groß war ja unsere Kompanie nicht. Wobei Du mich ja sicherlich nicht in der FüSt besucht hast. Vielleicht kennst Du ja noch ein paar Hundeführer von uns. Da gab es einen Uffz. Marsch...., der hatte jede freie Minute in die Hunde investiert. Der hatte einen wunderschönen schwarzen Schäferhund.


ne, kann mich leider nicht an den erinnern, die meißten Schutzhunde auf den Kompanien waren was besonderes, leider nicht alle.
an uns als Hundetruppe kannst Du Dich nicht erinnern? War jeder Menschentyp vorhanden, von der Statur jedenfalls, hatte schon fast
was von der Olsenbande, hat aber Spass gemacht, konnte sich jeder auf jeen verlassen!!

Uwe, auch ich wünsche Dir alles Gute zum Geburtstag, viel Gesundheit und Schaffenskraft für´s kommende Jahr!!

gruß h.


 Antworten

 Beitrag melden
03.08.2014 13:15
avatar  OfwWaGF
#12
avatar

Ja, ja das Alter. Leider sind schon zu viele Erinnerungen verblast. Und genau das ist der Grund dafür, hier im Forum zu sein, um vielleicht doch noch was aufzufrischen.

Danke euch allen für die Geburtstagswünsche.


 Antworten

 Beitrag melden
08.08.2014 13:36
#13
avatar

mich würde es freuen, wenn jemand hier wäre, der vor '85 in Göddeckenrode war.

Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper

 Antworten

 Beitrag melden
03.04.2015 16:53
avatar  OfwWaGF
#14
avatar

Hallo
Ich lese gerade ebend erst Deinen Eintrag. Ich war genau zu der Zeit in Göddeckenrode. Bin Mai '85 zur U-Schule Perleberg und im Herbst zur 11.GK/GR20 gekommen. Ich habe dort bis zur Wende ausgehalten. War als Waffenfruppenführer nicht der schlechteste Job.


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2015 11:17
#15
avatar

Ich war von Nov. 88 bis zum bitteren Ende Jan. 90 in der Kompanie Abbenrode. Als LO-Fahrer


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!