X

#1

vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 17:56
von lxs | 5 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lxs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo in die runde.
einleitende sätze: den überwiegenden teil der ddr war ich quark im schaufenster. von dem kleinen, mir erinnerlichen teil hab ich nur schöne bilder im kopf, was daran liegt, dass kindheit in (fast) intakten elternhäusern eigentlich immer schön ist. über die DDR möchte ich nicht viel aussagen, könnte als zeitzeuge nur zum kindergarten was sagen, befürchte nur, es wird wenig interessant sein.
jedoch hab ich ein anliegen. ich möchte meine abschlussarbeit zum thema "drogenkonsum in der DDR" schreiben und suche daher allerhand infos dazu. hoffentlich kann mir in diesem forum irgendwie weitergeholfen werden.
soweit ersteinmal zu meiner vorstellung und meinem anliegen hier.
lxs



nach oben springen

#2

RE: vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 18:07
von Mike59 | 9.453 Beiträge | 5911 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Willkommen im Forum - mal wieder eine Abschlußarbeit. Abschlußarbeit in was?

Alkohol in der DDR

Auch beim Schnaps-Trinken war die DDR Weltmeister ?

Die anderen nicht offiziellen Drogen waren wohl eher unseren künstlerischen Eliten vorbehalten.

Hat sich euer Verhältnis zu Drogen geändert?
Viel Spaß beim lesen.



nach oben springen

#3

RE: vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 18:27
von lxs | 5 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lxs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

im fachbereich "kulturwissenschaften" der uni leipzig.

ich bin auf der suche nach den anderen drogen. alles, was nicht alkohol ist. also mischkonsum (medikamente+), gras, amphetamine etc.

"mir ist intern bekannt das unter dunklen gestallten drogen illegal ende der 80er im stilbruch in berlin-karow(auch stundenhotel),in der yukapalme (diplomatenkneipe im prnzlberg)und im meeresrestaurant gegenüber pdr gehandelt wurden.aber für ddr mark war da wohl nichts zu holen." schrieb EK82/2 im jahr 2010 hier. das ist infos, zu denen ich mehr erfahren möchte.
wurde gedealt, wo wurde gedealt, wer waren die abnehmerInnen, wusste die stasi von konsumszenen. genauso interessiert mich die ebene der konsumentInnen: mit welcher motivation wurde was konsumiert? gab es einen "dissidenten konsum" (gegen den legalen alkoholkonsum gewandt)? gibt es einen zusammenhang von konsum und dissidenz.

also im grunde interessiert mich vorerst alles zum thema. die genaue ausrichtung erfolgt später.



nach oben springen

#4

RE: vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 18:31
von DoreHolm | 9.042 Beiträge | 6935 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #2
Willkommen im Forum - mal wieder eine Abschlußarbeit. Abschlußarbeit in was?

Alkohol in der DDR

Auch beim Schnaps-Trinken war die DDR Weltmeister ?

Die anderen nicht offiziellen Drogen waren wohl eher unseren künstlerischen Eliten vorbehalten.

Hat sich euer Verhältnis zu Drogen geändert?
Viel Spaß beim lesen.


Hoffentlich mache ich mich jetzt nicht strafbar wegen übler Nachrede: Der Sänger L.Jah... (Knickebein-Shake u.a.) soll angeblich mal diesbezüglich auffällig geworden sein.



nach oben springen

#5

RE: vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 18:32
von Alfred | 7.906 Beiträge | 3989 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von lxs im Beitrag #3
im fachbereich "kulturwissenschaften" der uni leipzig.

ich bin auf der suche nach den anderen drogen. alles, was nicht alkohol ist. also mischkonsum (medikamente+), gras, amphetamine etc.

"mir ist intern bekannt das unter dunklen gestallten drogen illegal ende der 80er im stilbruch in berlin-karow(auch stundenhotel),in der yukapalme (diplomatenkneipe im prnzlberg)und im meeresrestaurant gegenüber pdr gehandelt wurden.aber für ddr mark war da wohl nichts zu holen." schrieb EK82/2 im jahr 2010 hier. das ist infos, zu denen ich mehr erfahren möchte.
wurde gedealt, wo wurde gedealt, wer waren die abnehmerInnen, wusste die stasi von konsumszenen. genauso interessiert mich die ebene der konsumentInnen: mit welcher motivation wurde was konsumiert? gab es einen "dissidenten konsum" (gegen den legalen alkoholkonsum gewandt)? gibt es einen zusammenhang von konsum und dissidenz.

also im grunde interessiert mich vorerst alles zum thema. die genaue ausrichtung erfolgt später.





Informiere dich doch einfach mal zu den drei von DIR genannten Einrichtungen.
Dann beantworten sich einige Fragen von selbst.



nach oben springen

#6

RE: vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 19:09
von lxs | 5 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lxs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

na da werde ich mich doch mal an L.jah herantasten. ich hoffe ebenso, dass das sich mit der üblen nachrede erübrigen wird. hast du eine idee für eine mögliche kontaktaufnahme?

was das mfs betrifft, ich benötige etwas präzisere infos, bevor ich mich an das BStU (Stasiunterlagenbehörde) wende. evtl. könnten yucca-bar etc. sinnvolle schlagworte für eine suche dort sein.

ich verabschiede mich für heute und verfolge später weiter, wie sich die infos verdichten:)



nach oben springen

#7

RE: vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 19:40
von Alfred | 7.906 Beiträge | 3989 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schreib doch einfach mal die Behörde zu den genannten Einrichtungen an.

Die Antwort würde mich dann aber wirklich mal interessieren....



nach oben springen

#8

RE: vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 20:02
von LO-Wahnsinn | 3.974 Beiträge | 4054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Willkommen im Forum @lxs

Über Drogen -ausser Alkohol und Medikamente- ist mir in der DDR, zumindest ausserhalb Berlins, garnichts bekannt, bzw. je zu Ohren gekommen.
Das Künstler, wie auch sicherlich mancher Funktionär, sich mit sowas versorgen konnte, war bekannt, die hatten ja auch die nötigen Devisen zur Hand.
Im Volk aber, hab ich davon nie Wind bekommen, auch unter der Jugend nicht.
Das wenige Westgeld (DM) was die einfachen Menschen -wenn überhaupt- mal in der Hand hatten, verwendeten sie lieber für andere Dinge die es in den Intershops zu kaufen gab, wie Kosmetik für die Frau, Feinstrumpfhosen, Seife, Parfüm, Süsses, Bier, Spielzeug, etc.pp.
Auch ging so manche DM auf den Automärkten über den "Ladentisch" oder halt als "Geschenk" für Dinge die kaum "zu besorgen" waren.
An richtige Drogen haben mit Sicherheit die wenigsten gedacht, ausser vielleicht die, die mit dem "besorgen" eh keine Probleme hatten, wie eben oben benannte.

Ich denke, Du hast Dir da ein sehr schwieriges Thema gesucht, ich möchte beinahe sagen, ein undankbares, weil Du wirst tief graben müssen.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 20:06
von Alfred | 7.906 Beiträge | 3989 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #8
Willkommen im Forum @lxs


Das Künstler, wie auch sicherlich mancher Funktionär, sich mit sowas versorgen konnte, war bekannt, die hatten ja auch die nötigen Devisen zur Hand.





Sicher kannst Du hier genaueres bringen...



nach oben springen

#10

RE: vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 20:35
von LO-Wahnsinn | 3.974 Beiträge | 4054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #9
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #8
Willkommen im Forum @lxs


Das Künstler, wie auch sicherlich mancher Funktionär, sich mit sowas versorgen konnte, war bekannt, die hatten ja auch die nötigen Devisen zur Hand.





Sicher kannst Du hier genaueres bringen...


Natürlich nicht @Alfred, bin ja weder Geldbörse, noch die Nase derer und hab meine auch nie in deren Sachen gesteckt, oder stecken müssen.
Fakt ist aber, dass wusste jedes Kind und waren mit Sicherheit auch keine Landmärchen, gewisse Leute verfügten über die nötigen Kontakte -gewollt oder ungewollt, bei Künstlern beruflich logische Folge-, bzw. hätten über diese verfügen können, und auch über das nötige Klein(west)geld.
Das es Drogenkonflikte bei Künstlern gab, ist eine Tatsache, wenn auch eine nie Öffentlich gemachte, manch eine(r) hat deswegen offenbar auch das vergitterte Haus besucht.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen

#11

RE: vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 20:46
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo lxs,

erst einmal willkommen hier im Forum.

Nur mal so ein Gedanke. In der Sowjetunion gab es ein "Drogenproblem". Vielleicht einmal in Richtung sowjetische Streitkräfte in der DDR forschen.

Kennst Du den?

Drogenkultur aus dem Osten?
Impulse und Anstöße – von einem nichtnostalgischen
Rückblick zu Perspektiven
Eine sehr subjektive Betrachtung


http://www.schildower-kreis.de/themen/dr...s-dem-osten.pdf

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#12

Drogenkonsum in der DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.05.2013 13:25
von lxs | 5 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lxs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

dank grenzgängerin für den link. ich kannte den artikel bereits und habe bald ein treffen mit dem autor und jugendpfarrer herr kleim.

was die russischen streitkräfte betrifft. das ist eine interessante notiz, allerdings habe ich bisher dazu keine konkreten hinweise erhalten können. angeblich sollen angehörige der roten armee zum entzug in die ddr gebracht worden sein. ob das stimmt, keine ahnung. wenn hier jemand konkretisierungen einbringen kann, bin ich dankbar.

vielleicht gibt es ehemalige angehörige des DDR Zolls hier im forum, oder menschen, die welche kennen: wurde jemals offiziell rauschmittel gefunden bei zollkontrollen?



nach oben springen

#13

RE: Drogenkonsum in der DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.05.2013 13:33
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo lxs,

ich habe mal "Наркотики в Красной Армии" (Drogen in der roten Armee) eingegeben - 536.000 Treffer. Ein großes Recherche - Feld.

Es wäre jetzt vorteilhaft, wenn Du Russisch könntest.

http://www.google.de/search?newwindow=1&....hp.DPuEDRqp6w0

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#14

RE: Drogenkonsum in der DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.05.2013 13:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hm. Das könnte eine interessante Spur sein: Soldaten (dienstgradunabhängig) der Roten Armee, die in kleineren Umfängen als Dealer gewirkt haben? Vorstellbar wäre es schon, zumal Hanf und Mohn dort auch angebaut wurden.

Ich beneide Dich nicht um Deine Arbeit, lxs.


nach oben springen

#15

RE: Drogenkonsum in der DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.05.2013 14:00
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe jetzt noch mal anders gegoogelt:

Наркотики в советских войск в ГДР (Drogen in den sowjetischen Streitkräften in der GDR)

http://www.google.de/search?newwindow=1&...erp.5qzMIg-p1bA

Bei über 2 Mio Einträgen müsste doch was zu finden sein

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 16.05.2013 14:00 | nach oben springen

#16

RE: Drogenkonsum in der DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.05.2013 14:05
von lxs | 5 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lxs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ja, die russischen soldaten: ich vermute, dass man bei dieser spur nicht über mutmaßungen hinauskommt. das einzige für mich verwertbare wären sowas wie arrestierungen wegen versuchten schmuggels oder eine verwarnung (oder wie das hieß). oder ein protokoll einer vernehmung. irgendetwas amtliches, aktenkundiges.

leider bin ich der russischen sprache nicht mächtig. könnte mir jedoch hilfe von freunden besorgen. allerdings möchte ich die arbeit so fokussiert wie möglich auf die ddr halten. eben weil die gefahr der verzettelung immens groß ist.

die frage nach zollangehörigen bleibt bestehen ebenso wie die nach entzugskliniken in der ddr. ich weiß (aus diesem und einem anderen forum) vom Krankenhaus Hellersdorf - örtl.Bereich Wilhelm - Griesinger - Krankenhaus, dass dort entzüge durchgeführt wurden (vornehmlich alkohol). da werd ich mich mal in die akten stürzen.
kennt jemand noch andere entzugskliniken in der ddr?



nach oben springen

#17

RE: Drogenkonsum in der DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2013 19:48
von Bugsy | 454 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bugsy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das ist wirklich ein interessantes Thema, zu dem ich etwas beizutragen hoffe. Vor allen Dingen zu den unterschiedlichen Auffassungen in Bezug auf Drogen, die in den jeweiligen Teilen Deutschlands herrschten.

Nun muss ich sagen, dass ich dem Alk nie sonderlich zugetan war, und auch heute nicht bin. Deshalb waren für mich andere Drogen sinnvoller, wenn ihr versteht, wie ich das meine. Es kommt dazu, dass mir Alkohol nicht bekommt. Das heißt konkret, dass auch nur ein einziges Glas Bier den tobenden Wildschiß bei mir auslöst. Keine Ahnung warum. Also, während all meine Freunde und KollegInnen sich einen angesoffen haben, saß ich ruhig in der Ecke und qualmte meine Joints.

Das Verhalten habe ich auch dann beibehalten, als ich Anfang 1977 in die Hauptstadt der DDR zog. Wobei ich meine Wohnung und Werkstatt in West Berlin nicht aufgab. Ich habe dann des öfteren Grass über die Grenze geschmuggelt und flog nie damit auf. Das waren ohnehin nur kleinere Mengen, sozusagen, für den persönlichen Gebrauch. Aber siehe da, meine Freunde und KollegInnen in der DDR hatten wenig bis gar kein Interesse daran! Sie haben praktisch alle zur Probe an meine Joints ein bisschen gepafft, gaben zu, dass das erzeugte Gefühl sehr angenehm war, zogen aber ansonsten Bier oder Schnaps vor. Es dünkte mich, dass sich eine gewisse "Tradition" mit anderen Drogen in der DDR nie ausbildet und so sind die Freunde und KollegInnen eben bei dem geblieben, was sie bereits kannten.

Anders hingegen bei meinem zweiten Aufenthalt in der (nunmehr ehemaligen) DDR von 1990 bis 1996. Ich hatte meine Angewohnheiten nicht verändert, merkte aber, dass immer mehr von meinen neuen Freunden und KollegInnen in Cottbus (wohin wir gezügelt waren) bereit waren, mit den Drogen zu experimentieren. So genau kann ich mir das nicht erklären. Vielleicht lag es daran, dass die damalige Zeit insgesamt eine Art Aufbruch darstellte und die Leute auch neue Erfahrungen machen wollten.

Mehr weiß ich im Augenblick nicht dazu zu sagen. Aber wenn jemand eine Frage hat, so werde ich mir Mühe geben eine halbwegs sinnvolle Antwort zu liefern

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#18

RE: Drogenkonsum in der DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2013 20:15
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hatte an der Grenze ein einziges Mal Entzugserscheinungen. Ich bekam großen Appetit auf eine Zigarette.
Auch passiv Rauchen kann abhänging machen.
Auf dem Zimmer waren drei Raucher. Auf dem Turm wurde oft auch geraucht.

Aber ich war Standhaft und fing erst gar nicht damit an.


nach oben springen

#19

RE: Drogenkonsum in der DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.07.2013 21:00
von Grenzgänger (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

[quote=Bugsy|
Anders hingegen bei meinem zweiten Aufenthalt in der (nunmehr ehemaligen) DDR von 1990 bis 1996. Ich hatte meine Angewohnheiten nicht verändert, merkte aber, dass immer mehr von meinen neuen Freunden und KollegInnen in Cottbus (wohin wir gezügelt waren) bereit waren, mit den Drogen zu experimentieren. .......Aber wenn jemand eine Frage hat, so werde ich mir Mühe geben eine halbwegs sinnvolle Antwort zu liefern---
[/quote]

Hallo, Bugsy..
wo hast du in Cottbus gewohnt? Was hast du hier "getrieben" ?
Wir könnten uns über den Weg gelaufen sein..

Siggi (..Cottbuser seit 1978!)


nach oben springen

#20

RE: Drogenkonsum in der DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.07.2013 21:15
von Bugsy | 454 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bugsy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzgänger im Beitrag #19
[quote=Bugsy|
Anders hingegen bei meinem zweiten Aufenthalt in der (nunmehr ehemaligen) DDR von 1990 bis 1996. Ich hatte meine Angewohnheiten nicht verändert, merkte aber, dass immer mehr von meinen neuen Freunden und KollegInnen in Cottbus (wohin wir gezügelt waren) bereit waren, mit den Drogen zu experimentieren. .......Aber wenn jemand eine Frage hat, so werde ich mir Mühe geben eine halbwegs sinnvolle Antwort zu liefern---



Hallo, Bugsy..
wo hast du in Cottbus gewohnt? Was hast du hier "getrieben" ?
Wir könnten uns über den Weg gelaufen sein..

Siggi (..Cottbuser seit 1978!)[/quote]
Ja, Zufälle gibt es! Wir wohnten zuerst bei einer Kollegin in Sachsenhausen (Werner-Fassbinder-Straße), sind aber dann Ende 1990 nach Neu-Schmellwitz gezogen, in die Rudniki 11. Dem gegenüber war damals die Linie 4 zu Ende, und die Trämlis haben den großen Bogen durch den Wald gezogen, um wieder auf die andere Seite zu kommen. Einige der Fahrer haben mich auch immer die Runde mitfahren lassen. Ich liebe Trämlis, weißt du?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
zuletzt bearbeitet 01.07.2013 21:16 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vorstellung von Westfale63
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Westfale63
10 11.09.2018 22:15goto
von Westfale63 • Zugriffe: 2608
Neue Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Seemannsheimweg
13 30.08.2018 08:17goto
von Fromens • Zugriffe: 3588
Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Lottchen
32 07.09.2018 14:11goto
von EK 81/2 • Zugriffe: 7255
Kurze Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von shu1976
3 20.07.2018 20:57goto
von hslauch • Zugriffe: 966
Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von RonnyLeitner
2 21.05.2018 22:47goto
von berndk5 • Zugriffe: 1051
kurze Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von herzbube
14 30.05.2018 17:16goto
von Acki • Zugriffe: 4886
Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von FlsBerlin
19 24.02.2018 19:56goto
von winne • Zugriffe: 3807
Vorstellung neuer Zeitzeugen, Grenzkompanie Erbenhausen 88/90
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Duck
5 08.11.2011 20:11goto
von Gert • Zugriffe: 725
Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Bongo
5 26.01.2011 10:31goto
von bendix • Zugriffe: 824
Vorstellung Annakin
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Annakin
19 28.02.2014 14:27goto
von RiFu • Zugriffe: 1561

Besucher
19 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: staubsauger12
Besucherzähler
Heute waren 2167 Gäste und 156 Mitglieder, gestern 2213 Gäste und 163 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15538 Themen und 655761 Beiträge.

Heute waren 156 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen