Klassifizierungsabzeichen bei den Grenztruppen

  • Seite 1 von 2
10.05.2013 00:24 (zuletzt bearbeitet: 10.05.2013 00:25)
#1
avatar

moin moin,
welche Klassifizierungsabzeichen hab ihr bei der Grenztruppe erworben.
Mir würden diese in den Sinn kommen:
Klassifizierungsspange der Grenztruppen
Klassifizierungsspange für Nachrichten-, Funkmeß-, Waffenleit und Führungstechnik sowie Technik des Funkelektronischen Kampfes
Einheitliche Klassifizierungsspange
Klassifizierungsspange für Diensthundeführer
Klassifizierungsspange für Taucher

Was kennt ihr noch so bei der GT

Gruß schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
10.05.2013 10:02
avatar  Mike59
#2
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
moin moin,
welche Klassifizierungsabzeichen hab ihr bei der Grenztruppe erworben.
Mir würden diese in den Sinn kommen:
Klassifizierungsspange der Grenztruppen
Klassifizierungsspange für Nachrichten-, Funkmeß-, Waffenleit und Führungstechnik sowie Technik des Funkelektronischen Kampfes
Einheitliche Klassifizierungsspange
Klassifizierungsspange für Diensthundeführer
Klassifizierungsspange für Taucher

Was kennt ihr noch so bei der GT

Gruß schlutup


Eine für Pioniere gab es auch bei der GT. Eine einheitliche gab es mit Einführung der GT Qualli nicht mehr - eventuelle Altbestände, ja. D.h. die Grüne war die allgem. für die GT. Möglich wäre noch KfZ Dienst. Aber ob die alle bei der GT erworben werden konnten - keine Ahnung. Viele Angehörige der speziellen Dienste sind ja aus den Reihen der NVA gekommen.


 Antworten

 Beitrag melden
10.05.2013 10:11
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Das wichtigste Klassifizierungsabzeichen hat Schlutup "vergessen": Klassifizierungsabzeichen Postenführer in einer der drei Stufen (meistens Stufe III).

Gruß Hartmut


 Antworten

 Beitrag melden
10.05.2013 10:33
avatar  Mike59
#4
avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #3
Das wichtigste Klassifizierungsabzeichen hat Schlutup "vergessen": Klassifizierungsabzeichen Postenführer in einer der drei Stufen (meistens Stufe III).

Gruß Hartmut

Allgemeines Klassifizierungsabzeichen !
Ich glaube Schlutup ging es um die verschiedenen Symbole. Ansonsten war die PF Qualli wohl die am meisten verliehene bei der GT - das stimmt schon.


 Antworten

 Beitrag melden
10.05.2013 14:01
#5
avatar

moin moin.
Danke euch mit der PF Qualli meint ihr das Allgemeines Klassifizierungsabzeichen. Oder

gruß


 Antworten

 Beitrag melden
10.05.2013 14:42
avatar  Mike59
#6
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #5
moin moin.
Danke euch mit der PF Qualli meint ihr das Allgemeines Klassifizierungsabzeichen. Oder

gruß


Ja, PF Qualli = allgem. Klassifizierungsabzeichen.


 Antworten

 Beitrag melden
10.05.2013 15:13 (zuletzt bearbeitet: 10.05.2013 15:13)
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Wir hatten damals noch die auf diesen Bild in der oberen Reihe abgebildete Qualispange http://commons.wikimedia.org/wiki/File:E...sspange_neu.JPG
Die andere Qualispange wurde erst nach meiner Dienstzeit 81/ I ausgegeben http://commons.wikimedia.org/wiki/File:K...truppen_DDR.JPG

Gruß Hartmut!


 Antworten

 Beitrag melden
10.05.2013 21:52
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zu meiner Zeit (um 1970) gab es bei uns nur das einheitliche Klassifizierungsabzeichen in den drei bekannten Stufen. Stufe III habe ich 1970 für eine Kontrolle meiner Waffenkammer von der Grenzbrigade erhalten.
Gruß Schmiernippel


 Antworten

 Beitrag melden
11.05.2013 10:32
#9
avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #7
Wir hatten damals noch die auf diesen Bild in der oberen Reihe abgebildete Qualispange http://commons.wikimedia.org/wiki/File:E...sspange_neu.JPG
Die andere Qualispange wurde erst nach meiner Dienstzeit 81/ I ausgegeben http://commons.wikimedia.org/wiki/File:K...truppen_DDR.JPG

Gruß Hartmut!

Yepp, uitkieker,

so kenne ich sie auch. Was dann dahintersteckte, musste man halt wissen. Ich hatte 1981 im Rahmen des Faches "Schutz vor Massenvernichtungsmitteln" die Qualispange III erhalten:



als "Nichtstrukturmäßiger Posten Kernstrahlungs- und chemische Aufklärung" (NPKCA).

ciao Rainman

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


 Antworten

 Beitrag melden
11.05.2013 17:00
#10
avatar

moin moin,

ich könnte mir noch bei der GT die Spange für Rückwärtige Dienste und Pionierwesen bzw. KfZ-Dienst vorstellen.

gruß Schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
13.05.2013 10:41
#11
avatar

Ich nannte die Qualis III (noch an der US in Perleberg 1976), II und I (im NB-26 Kleinmachnow) als Funker/Fernschreiber mein eigen.

Gruß Stuelpner


 Antworten

 Beitrag melden
06.01.2014 16:29 (zuletzt bearbeitet: 06.01.2014 16:30)
avatar  94
#12
avatar
94

Um mal nicht beim Edgar weiter Sultanienen zu krümmeln, hole ich das mal hier rüber ...

Zitat von 94 im Beitrag RE: Erzählung. Der Waffenkeim
Naja, im Beitrag #190 wurde nach dem Edgar-Fehler gefragt und da bleibe ich bei drei Anläufen für eine Klassifierung Stufe II für einen Dreiender halte ich für gewagt. Warum? Na rechne mal mit ... 1. DHJ U-Schule, 2. normal erstemal nix, dann als KEKS im 3. DHJ QIII. Und im 4. DHJ 1. Versuch QII usw. ... merkste was? Also theoretisch möglich aber seeeehr praxisfremd.
Und achso, der Ausspruch mit der Kripo kam doch nicht vom Edgar (also KEIN Edgar-Fehler) und weißt Du, welche Legitimation nun genau dem U-Boot da unter die Nase gehalten wurde, hä? Der Mitarbeiter der IX einer KD soll ja nicht nur den Memfis-Klappfix gehabt haben *wink*

Zitat von Fritze im Beitrag RE: Erzählung. Der Waffenkeim
Na @94 mach mal die UAZs nicht schlecht . Qali III hatten die meisten schon auf der U-Schule gemacht .Ich hatte die Quali II im 3.DHJ.
Aber auch nach dem zweiten Versuch . Beim Waffenfach solls nicht gerade einfach gewesen sein ! ! !
So hatte Hauptmann X als Zugführer in Perleberg auch nur die II . Mehrere gescheiterte Versuche hatten selbst ihn fast verzweifeln lassen.
Einige Probanden berichteten nach dem Besuch einer Prüfung von total ungerechten Prüfern . So nach dem Motto Quali III reicht !
So ungefähr muss heute ne MPU sein !
Achso ,der Edgar hat nix falsch gemacht ,höchstens der Autor !


zu grün: Na das meine ich doch mit praxisfremd. Weil wozu brauchte es die Qualispange? Na für den soz.Wettb.! Und da war's egal welche Stufe. Also lieber drei Hanseln die III bestehen lassen wie Einen in der II durchgefallen zu haben.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
06.01.2014 19:53 (zuletzt bearbeitet: 06.01.2014 19:54)
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Ich hatte während meines Dienstes die Qualispange Stufe II für den Med.-Dienst erworben, Urkunde und Selbige muss ich noch suchen.

VG Klaus


 Antworten

 Beitrag melden
06.01.2014 21:13
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Als Geschützführer hatte ich erst die Artillerie III . Im WTD wollten wir die MKF III machen - haben die vom Kfz-Dienst aber gemerkt , und durften nur unsere strukturmäßig zustehende ablegen . III & II im Regiment . Für die I mußte ich dann ins GKM .

HP6666


 Antworten

 Beitrag melden
06.01.2014 23:07
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Zitat von Schlutup im Beitrag #10
moin moin,

ich könnte mir noch bei der GT die Spange für Rückwärtige Dienste und Pionierwesen bzw. KfZ-Dienst vorstellen.

gruß Schlutup


Ja,fuer RD gab es die auch.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!