X

#161

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 23.06.2017 10:45
von icke46 | 2.848 Beiträge | 1078 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ist eigentlich bekannt, wie sich der SS-Unterscharführer Schleyer bei den Opfern der Zwangsarbeiter-Rekrutierung und Arisierung in Tschechien, für die er ja zuständig war, entschuldigt hat??

Aber vermutlich gibt es gute Morde - und es gibt schlechte Morde. Die guten Mörder wurden in Deutschland Polizeipräsidenten, denn 160.000 Tote sind ja nichts.



nach oben springen

#162

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 23.06.2017 12:15
von IM Kressin | 1.771 Beiträge | 23181 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Blankoscheck für Silke Maier-Witt und Genossen!

Zitat von icke46 im Beitrag #161
Ist eigentlich bekannt, wie sich der SS-Unterscharführer Schleyer bei den Opfern der Zwangsarbeiter-Rekrutierung und Arisierung in Tschechien, für die er ja zuständig war, entschuldigt hat??

Aber vermutlich gibt es gute Morde - und es gibt schlechte Morde. Die guten Mörder wurden in Deutschland Polizeipräsidenten, denn 160.000 Tote sind ja nichts.
Sie hätte haargenau dasselbe formuliert, möglicherweise die RAF als „Kämpfer für die gute Sache“ gelobt und sich selbst auf die Schulter geklopft.

Die zuständige Abt. XXII des MfS und die fünfte Kolonne der RAF vereint im Geiste des "Antiimperialismus" und Befreiungskampfes.

Zitat
„Die Kommunisten verschmähen es, ihre Ansichten und Absichten zu verheimlichen. Sie erklären es offen, dass ihre Zwecke nur erreicht werden können
durch den gewaltsamen Umsturz aller bisherigen Gesellschaftsordnungen. Mögen die herrschenden Klassen vor einer kommunistischen Revolution zittern.“

Das war die Motivation und zugleich der damalige Stand der Dinge!

Zitat von icke46 im Beitrag #161
Aber vermutlich gibt es gute Morde - und es gibt schlechte Morde.
So ist es, die Volksjustiz der RAF wird somit erklärt und die umgebrachten Menschen gleich mit.

Ist eigentlich bekannt, ob sich „Mitglieder“ der RAF für den Tod einer unbeteiligten Passantin bei einem Banküberfall 1979 in Zürich oder überhaupt jemals
für ihre Serienmorde entschuldigten?


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
Grenzläufer und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#163

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 23.06.2017 12:43
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Als wäre die RAF nicht genauso wie die NSU vom Verfassungsschutz geführt worden. Warten wir mal, bis die Akten geöffnet werden!


nach oben springen

#164

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 23.06.2017 12:47
von linamax | 2.602 Beiträge | 2851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds linamax
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu Beitrag 163 Na, da bin ich mal gespannt wenn deine Akten geöffnet werden .


IM Kressin, bürger der ddr und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#165

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 23.06.2017 16:58
von passport | 3.135 Beiträge | 1978 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die zuständige Abt. XXII des MfS und die fünfte Kolonne der RAF vereint im Geiste des "Antiimperialismus" und Befreiungskampfes.

Darauf antworte ich mal mit einen Kommentar des Users @Merkur an einen hier aktiven User

Es ist nicht nicht schlimm, wenn man sich in bestimmten Bereichen nicht auskennt. Schlimm wird es nur dann, wenn man sich unqualifiziert äußert


Einfach meinen Link lesen werter User @IM Kressin !

RAF und die DDR (7)



Gruß vom Gardasee



passport


nach oben springen

#166

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 24.06.2017 09:32
von Grenzläufer | 3.616 Beiträge | 12126 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #163
Als wäre die RAF nicht genauso wie die NSU vom Verfassungsschutz geführt worden. Warten wir mal, bis die Akten geöffnet werden!


Hast du für diese Behauptung Belege @damals wars

Oder verbreitest du hier mit solchen Statements Halbwahrheiten?


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#167

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 24.06.2017 09:58
von Wahlhausener | 588 Beiträge | 2946 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wahlhausener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das werden wir wohl nie erfahren. Es sei denn sie werden mal genauso überrascht, wie die Kommunisten. Das sich der Verfassungsschutz wenig um Demokratie, Rechtsstaat und seine Gesetze schert, hat uns das Auftreten von Herr Maaßen vor dem Bundestag ja eindrucksvoll bewiesen. Was gefährlich werden kann wird ja auch mal gern ,,versehentlich'' geschreddert. Also halte ich die Vermutung für gar nicht mal so abwegig.
Wahlhausener


Signatur gelöscht...
nach oben springen

#168

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 24.06.2017 12:33
von IM Kressin | 1.771 Beiträge | 23181 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #165
Es ist nicht nicht schlimm, wenn man sich in bestimmten Bereichen nicht auskennt. Schlimm wird es nur dann, wenn man sich unqualifiziert äußert
Die Schilderungen, Stellungnahmen, damit verbunden nachrangig fatalerweise auch Glaubwürdigkeit Deiner Beiträge sind nun, ich bedauere es fast das schreiben zu müssen, unwiderruflich und endgültig in unerfreulicherweise kollabiert, wenn du geschwiegen hättest, wärst du ein Philosoph geblieben!

Die Verbindungen zwischen der Staatssicherheit der DDR und der RAF waren auch für den Innenminister Peter-Michael Diestel eine Überraschung.

Zitat
"Der Terrorismuskomplex war das peinlichste für die DDR überhaupt.

Egon Krenz hat mir persönlich zugesichert, dass es nur eine Handvoll Leute im MfS selber wussten."

Ich gehe davon aus, es waren einige mehr, leicht über dieser Zahl. Ich habe keine Erklärung dafür, aus welchem Grund Du und ein weiterer

Zitat von passport im Beitrag #165
"hier aktiven User"
in dieses Wissen nicht involviert wurdet. Ich bin diesbezwecks der unzuständige Ansprechpartner.

Schwingt eine unausgesprochene Ernüchterung oder gar Enttäuschung mit, dem Sicherheitsapparat angehört zu haben ohne komplexe Kenntnisse zum damaligen Zeitpunkt?

Euer ehemaliger, wegen Polizistenmord erst nach der Wende verurteilter Leiter des MfS wäre die Ansprechsperson. Sein Wohlwollen mit Sympathien für die RAF
im Geiste des "Antiimperialismus" schweißte zusammen, auch die RAF tötete Polizisten als „Kämpfer für die gute Sache“.

Der Innenminister der DDR beschreibt die Situation nach seinem Amtsantritt

Zitat
„Ich war 10 Tage Innenminister im April 1990, als ich ein Dossier aus dem zentralen Kriminalamt erhielt.

Ich vermutete, der Inhalt stammt aus Staatssicherheitskreisen. Es ging um Susanne Albrecht und Inge Viett.

Das MfS befand sich in Auflösung und wurde abgewickelt. Mit dem entsprechenden General und Oberst Franz habe ich über den Inhalt gesprochen.

Die haben zugemacht, haben geblockt. Ich habe Ihnen dann erklärt, das WIR die gewählte Regierung, ICH deren Innenminister bin und WIR nicht irgendwelche

Pappnasen sind.

ICH habe die Vollzugsgewalt. Es ist IHNEN NICHT mehr überlassen, zu BLOCKIEREN, etwas NICHT ZU ERZÄHLEN!
.

Die Stasi wurde nervös, als im Westen erste Terroristen verhaftet wurden, die in Lagern der Staatssicherheit Schießen gelernt und ausgebildet wurden.
Die westdeutschen Fahnder hatten erstmals eine heiße Spur in die DDR.

Silke Maier-Witt beschreibt die Situation

Zitat
"Die Geduld der Stasi mit uns wurde ab diesem Zeitpunkt auf eine harte Probe gestellt,Wir wussten zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass die Stasi gleichzeitig

die Waffenausbildung durchführte!


Da kam nur, jetzt müssen wir mal Tacheles reden!“

Aus Angst vor Enttarnung musste Silke Maier-Witt 1982 nach Erfurt umziehen!

Nichtsdestotrotz wünsche ich Dir erholsame, sonnenbeschienene Tage, und einen schönen Resturlaub am Gardasee!


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
Grenzläufer, Hapedi und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#169

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 24.06.2017 15:12
von passport | 3.135 Beiträge | 1978 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich zitiere aus :

"Die Sicherheit. Zur Abwehrarbeit des MfS"

Keine »Connection« mit der RAF und anderen Terror Organisationen !

Das MfS hat zu keinem Zeitpunkt terroristische Organisationen, auch nicht die RAF, gesteuert, beauftragt oder Vorhaben mit ihnen abgesprochen. Alle
Versuche, dem MfS genau dies anzuhängen, sind gescheitert. Weder in den umfangreichen Akten der Terrorabwehr noch in den Prozeßunterlagen
ließ sich dafür auch nur eine Spur eines Beweises finden.


Bei Interesse o.g. Buch ab S. 321 über http://www.mfs-insider.de/ zu erreichen.


Ich habe da mehr Vertrauen in den Aussagen der Generalität als die vom BND oder BfVS. Der Hinweis "Uns liegen Erkenntnisse vor..." ist gleichzusetzen mit einen Hühnerhaufen der im Mist scharrt und hofft etwas zu finden.

Nachtrag : Warum die DDR RAF-Personen einbürgerte ist dort eindeutig beschrieben und noch ein bisschen mehr !



passport


zuletzt bearbeitet 24.06.2017 15:15 | nach oben springen

#170

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 24.06.2017 22:17
von IM Kressin | 1.771 Beiträge | 23181 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auch wenn ich alles versuche, werde ich nicht einmal zu einem Minimalkonsens gelangen.

Zitat von passport im Beitrag #169
Zur Abwehrarbeit des MfS" Keine »Connection« mit der RAF und anderen Terror Organisationen !

Das MfS hat zu keinem Zeitpunkt terroristische Organisationen, auch nicht die RAF, gesteuert, beauftragt oder Vorhaben mit ihnen abgesprochen. Alle
Versuche, dem MfS genau dies anzuhängen, sind gescheitert. Weder in den umfangreichen Akten der Terrorabwehr noch in den Prozeßunterlagen
ließ sich dafür auch nur eine Spur eines Beweises finden. passport
Die Akten waren zum Zeitpunkt der Übernahme, da kommt richtig Freude auf, alles andere, nur nicht (mehr) umfangreich.

Die Einlassungen des DDR-Innenministers, eigentlich will ich es selbst kaum glauben, sowie die Aussagen der in der DDR „vergesellschafteten“ Terroristen,
halte ich für vertrauenswürdig.

Zitat von passport im Beitrag #169
...den Aussagen der Generalität ...
vertraue ich jetzt nicht und überhaupt niemals!

DDR-Innenminister Peter Michael Diestel

Zitat
„Die Akten, die ich übernommen habe, waren bereits gefleddert, geschreddert oder an wen auch immer verteilt. Das brisanteste Material, ca ein Drittel des Bestandes,

war nicht mehr vorhanden!“

Obwohl bereits im Dezember 1989, mit offizieller Billigung der Stasi-Kontrolleure vom Runden Tisch, die Vernichtung von Unterlagen durch die Stasi begann, konnte im
Nachhinein noch aufgeklärt werden, was zum Beispiel im Forsthaus Briesen in den 80er Jahren geschah.

Die RAF-Aussteiger in der DDR haben nach der Enttarnung im Gegensatz zu ihren Genossen der RAF, die im Westen festgenommen wurden, mit der
Bundesanwaltschaft zusammengearbeitet.

Die Abteilung XXII verfasste am 8.10.1980 einen Auskunftsbericht über „Klar, Christian, Aliasnamen „Hans-Georg Schmid“ „Kay R. Larsen“ in der Abt. XII erfaßt für Abt. XXII

Aktive RAF-Terroristen wie Christian Klar wurden von Stasi-Offizieren im „Objekt 74“ Forsthaus Briesen, Brandenburg, militärisch ausgebildet.

Das Objekt diente nicht nur der Beherbergung von RAF-Angehörigen. Christian Klar übte an diesem Ort mit Erfolg den Umgang mit der Panzerfaust und
den Beschuss eines Mercedes.

1981 verwendete er das Erlernte und schoss mit der Panzerfaust auf einen US-amerikanischen Viersternegeneral in Heidelberg.

Nicht geklärt werden konnte die Frage, ob die Waffe auch aus DDR-Beständen stammte. Von Angehörigen des ehem. MfS sowie der RAF existieren hierzu
widersprüchliche Angaben.

Am 17. August 1970 kontaktierte Ulrike Meinhof erstmals einen Mitarbeiter des MfS.

In der Abteilung befassten sich 150 Mitarbeiter unter der Verantwortung von Oberst Harry Dahl mit der Ausforschung terroristischer Gruppen in der Bundesrepublik.

Nach erfolgter Befreiung des von der RAF gestützten Gesinnungsgenossen Till Meyer, („Bewegung 2. Juni“) aus der Haftanstalt Moabit am 27.05.1978 durfte die RAF
mit Zustimmung von Oberst Dahl die Hauptstadt der DDR als Rückzugsraum benutzen, um den „Strafverfolgungsbehörden der BRD“ zu entgehen.

Am 21. Juni 1978 lieferte die bulgarische Regierung den von einer Sondereinheit des Bundeskriminalamtes festgenommenen Till Meyer an die Bundesrepublik aus.

Am 27. Juni 1978 erfolgte die Festnahme von Inge Viett in Prag.

Sie wurde nicht an die Bundesrepublik ausgeliefert sondern dem MfS übergeben und anschließend nach Bagdad ausgeflogen.

Die Verbindungen zum MfS verfestigten sich und waren in der Folgezeit der RAF von Nutzen.

1980 fanden die RAF-Mitglieder Susanne Albrecht, Werner Lotze, Christine Dümlein, Monika Helbing, Ekkehard von Seckendorff-Gudent, Sigrid Sternebeck,

Ralf Baptist Friedrich und Silke-Maier Witt Unterschlupf, ausgestattet mit neuen Namen, Biographien, Unterkünften und Beschäftigungen in der DDR.

Die Aussage

Zitat von passport im Beitrag #169
"Das MfS hat zu keinem Zeitpunkt terroristische Organisationen, auch nicht die RAF... Vorhaben mit ihnen abgesprochen ...
hat für mich den gleichen Wert wie Aussage ihres Oberhauptes



oder gar die Verkündung der Erklärung


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
Hapedi, Harzwanderer, Lutze und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.06.2017 22:20 | nach oben springen

#171

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 24.06.2017 23:24
von passport | 3.135 Beiträge | 1978 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal ehrlich, glaubst Du wirklich an den Müll den Du hier verzapfst ?


Insiderwissen gegen Mainstraem Journalismus ! Entschuldige, ich hätte dich intelligenter gehalten

Was haben z.B. Mielkes oder W. U. Äusserungen mit Terrorabwehr zu tun. Ich sehe darin keine Symbiose zum Thema.

Weiterhin durfte lt. Bestimmung des "Runden Tisches" der aber 4-eckig war () nur die HVA ihre Unterlagen vernichten. Sollte man eigentlich als sogenannter "Aufarbeiter" wissen.

Selbstverständlich hat das MfS zum Schutze der DDR und der sozialistischen Länder Erkenntnisse und Informationen über terroristische Organisatoren gesammelt.
Der Grund war sehr einfach. Keine Aktivitäten oder kriminelle Handlungen innerhalb der soz. Staatengruppen sollten zugelassen werden bzw. sollten vorher erkannt werden. Das wurde innerhalb des MfS durch die HA XXII politisch (Erkenntnisse, Gespräche, Informationen usw.) und militärisch durch eine Antiterroreinheit durchgesetzt.

Nur mal zur Erinnerung

Bundeskanzler Schmidt hat nach den Ereignissen der Landshut-Entführung sich u.a. bei der Regierung der DDR bedankt für ihre Hilfe und Unterstützung.
Sollte Dir zu Denken geben.



passport


PS : Am Sonntag fahre ich in eine andere Landschaft. Ob das Hotel WLAN hat weiss ich nicht.


nach oben springen

#172

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 25.06.2017 06:26
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ber die Sozialisialisierung von Baader und Meinhof ist ja wirklich alles bekannt, ihr Weg in den Terrorismus ist umfassend beschrieben, das erfolgte alles ohne MfS.
Eine Mitwirkung westdeutscher Geheimdienste im RAF Komplex erörtet immer wieder die deutsche Presse.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...n-a-722910.html
"Berlin - Um gleich mit dem Ergebnis der Untersuchung von Kraushaar anzufangen - die beiden letzten Sätze im
neuen Buch des Hamburger Politikwissenschaftlers lauten: "Der Verdacht, dass Becker bereits vor 1977 für den
Verfassungsschutz gearbeitet haben könnte, ist und bleibt eine begründete Vermutung. Nicht mehr, aber auch nicht weniger."

Der Verweis auf das MfS ist daher müsig, den das "gute" Böse liegt so nahe,
http://diepresse.com/home/zeitgeschichte...-immer-unklarer
"Michael Buback, Sohn des Generalbundesanwalts, glaubt hingegen, dass keiner der drei „offiziellen“ Täter am Tatort war. Seit Jahren ermittelt der Universitätsprofessor im Mordfall seines Vaters, von den Behörden fühlt er sich im Stich gelassen. „Wir kennen die Täter nicht“, sagt er in der aktuellen ZDFinfo-Dokumentation „Wer erschoss Siegfried Buback?“. Die Tat sei „unaufgeklärt und sie wird auch immer unklarer“. Den Behörden wirft er Ermittlungspannen vor, die so zahlreich seien, dass man sie wohl „systematisch“ nennen müsse."


zuletzt bearbeitet 25.06.2017 06:27 | nach oben springen

#173

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 25.06.2017 09:46
von Sperrbrecher | 2.957 Beiträge | 7642 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #172

Über die Sozialisialisierung von Baader und Meinhof ist ja wirklich alles bekannt,
ihr Weg in den Terrorismus ist umfassend beschrieben, das erfolgte alles ohne MfS.

Das glaubst aber nur Du.
Das MfS hatte doch überall seine Finger im Spiel. In der DDR geschah nichts ohne deren Wissen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#174

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 25.06.2017 10:16
von Ebro | 1.503 Beiträge | 3728 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dann bist Du also mit Wissen des MfS republikflüchtig geworden?
Donnerwetter, was man daraus alles ableiten könnte...!



nach oben springen

#175

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 25.06.2017 10:31
von IM Kressin | 1.771 Beiträge | 23181 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #171
Was haben z.B. Mielkes oder W. U. Äusserungen mit Terrorabwehr zu tun. Ich sehe darin keine Symbiose zum Thema.
Sie lügen wie gedruckt dass sich die Balken biegen!

Zitat von passport im Beitrag #171
Mal ehrlich, glaubst Du wirklich an den Müll den Du hier verzapfst ?
So kennt man das, die übliche Diffamierung, nichts Außergewöhnliches, unterste Schublade wie die Zitatesammlung Deines Genossen!
Zitat von passport im Beitrag #171
... ich hätte dich intelligenter gehalten
Deine Geisteskraft ist selbst erklärend, falls der Groschen nicht fällt, siehe oben Deine wörtlichen Redewiedergaben!


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
Grenzläufer, bürger der ddr und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#176

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 25.06.2017 11:20
von Sperrbrecher | 2.957 Beiträge | 7642 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ebro im Beitrag #174
Dann bist Du also mit Wissen des MfS republikflüchtig geworden?

Ich habe die DDR mit Wissen und Erlaubnis der staatlichen Behörden (was ohne MfS-Zustimmung kaum möglich gewesen wäre)
in Richtung Bulgarien verlassen, aber ich bin nicht dahin zurückgekehrt, wie es die Pflicht als (unfreiwilliger) DDR-Bürger von mir verlangt hätte.
Das ich Bulgarien illegal verlassen konnte, lag sicher nicht am Verschulden des MfS, sondern an Fehlern/Schlamperei der Grenzbehörden der Bulgaren.
Wenn die Bulgaren nicht in der Lage oder nicht Willens waren, ihre Grenzen gegen illegale Übertritte hinreichend zu schützen, dann trifft dem MfS der DDR keine Schuld.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Hapedi, Grenzläufer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.06.2017 11:44 | nach oben springen

#177

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 25.06.2017 15:25
von Grenzläufer | 3.616 Beiträge | 12126 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #172
ber die Sozialisialisierung von Baader und Meinhof ist ja wirklich alles bekannt,ihr Weg in den Terrorismus ist umfassend beschrieben, das erfolgte alles ohne MfS.
Eine Mitwirkung westdeutscher Geheimdienste im RAF Komplex erörtet immer wieder die deutsche Presse.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...n-a-722910.html
"Berlin - Um gleich mit dem Ergebnis der Untersuchung von Kraushaar anzufangen - die beiden letzten Sätze im
neuen Buch des Hamburger Politikwissenschaftlers lauten: "Der Verdacht, dass Becker bereits vor 1977 für den
Verfassungsschutz gearbeitet haben könnte, ist und bleibt eine begründete Vermutung. Nicht mehr, aber auch nicht weniger."
(...)


Du solltest deine an den Haaren herbeigezogen Behauptungen anders einleiten @damals wars , du redest nicht für die Allgemeinheit.
Ich kenne die Verschwörungstheorien über den Verfassungsschutz, die von Kaderlinken im Internet verbreitet werden.

Ich bin froh, dass wir in der heutigen Zeit den Verfassungsschutz haben. Er hat schon einige Anschläge religiöser Fundamenalisten und politischer Extremisten verhindert.
Aber du scheinst mit unseren Verfassungschutz Probleme zu haben? Du verbreitest ja nicht selten irgendwelche Geschichten. Kommt das aus politischer Motivation?
Erzähle dochmal dem interessierten Mitleser deinen politischen Werdegang. Wann bist du in die SED eingetreten? War es aus 100%iger Überzeugung?
Gab es damals SED-Schulungstreffs? Wurde dort über den bundesdeutschen Verfassungsschutz philosophiert?


Harzwanderer, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.06.2017 15:28 | nach oben springen

#178

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 25.06.2017 15:37
von Ebro | 1.503 Beiträge | 3728 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

IM Kressin:
Wenn ich langeweile hätte, könnte ich ja auch mal eine Zitatesammlung von Dir erstellen.
Deine selbsterklärende Geisteskraft würde da sicher auch einen Platz finden.
Also tu nicht so erhaben, als ob Du alles richtig machst, alles richtig beschreibst, Dich richtig ausdrückst. So ein Bringer bist Du nämlich nicht, aber immer anderen ans Bein pinkeln wollen. Sowas hat Methode!!!



nach oben springen

#179

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 25.06.2017 17:00
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #173
Zitat von damals wars im Beitrag #172

Über die Sozialisialisierung von Baader und Meinhof ist ja wirklich alles bekannt,
ihr Weg in den Terrorismus ist umfassend beschrieben, das erfolgte alles ohne MfS.

Das glaubst aber nur Du.
Das MfS hatte doch überall seine Finger im Spiel. In der DDR geschah nichts ohne deren Wissen.



Wann waren den Baader und Meinhof in der DDR?


nach oben springen

#180

RE: RAF und die DDR

in DDR Zeiten 25.06.2017 17:01
von passport | 3.135 Beiträge | 1978 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sie lügen wie gedruckt dass sich die Balken biegen!

Nein, zum Zeitpunkt der Aussage von W.U. stimmte dieser Satz. Aber ich gebe gerne Auskunft. Es war vorgesehen eine Grenzsicherung einzuführen wie Diese schon an den Westgrenzen existierte. Die Entscheidung dazu wurde am 01.08.1961 in einen persönlichen Gespräch zwischen W.U. und N.C. entschieden. Dein eingspieltes Video stammt aber vom 15.061961 !!!

s. h. Beitrag Zeit-Online

http://www.zeit.de/2009/24/op-ed-Mauerbau


Was E.M. Rede angeht steht die Aussage von M. Wolf gegenüber das der Minister (aus seiner persönlichen Sicht) es wirklich so meinte.


So kennt man das, die übliche Diffamierung, nichts Außergewöhnliches, unterste Schublade wie die Zitatesammlung Deines Genossen!

Soso, ich bringe aber Beweise und Du nur zusammengereimtes Geschwafel von verkrachten Existenzen (RAF) und irgendwelchen Aufarbeitern die meinen das Innenleben des MfS zu kennen. Ich erlebe das jedesmal bei Führungen auf meiner ehemalige Arbeitsstätte. Selbst bei Vorlage von Kopien der Originaldokumente wird behauptet das Diese nicht stimmen ! Dümmer gehts nimmer ! Aber diese Geschichtsfälschung hat ja schließlich Methode, s.h. HSH.


Deine Geisteskraft ist selbst erklärend, falls der Groschen nicht fällt, siehe oben Deine wörtlichen Redewiedergaben!

Diffamierung und Wutanfälle zeigen mir das ich bei Dir ins Schwarze getroffen habe. Wenn man keine Argumente mehr hat kommen nur noch dumme Sprüche. Über meine Geisteskraft kann ich nicht klagen (die Umwelt auch nicht ) und ausserdem habe ich ein dickes Fell gegen solche Provokationen. Die "Schule" Marienborn war dafür eine gute Ausbildungsstätte.


Gruß aus Meran


passport


Ebro, Pitti53, Wahlhausener und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
9 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: blackhead66
Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 2377 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15536 Themen und 655508 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen