Vorstellung ehem. Lichtenhain

06.05.2013 16:55 (zuletzt bearbeitet: 07.05.2013 09:12)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo in die Runde,
kurz paar zackige Worte zu meiner Person.
Mich dann doch einmal hier einzufinden und dazu angeregt hat mich der Besuch in Mödlareuth am Wochenende mit meiner Lebenspartnerin.
Dort traf ich etliche Besucher, die verklärte Vorstellungen über unseren Dienst an der Grenze hatten oder erstaunt waren. Aber wer kennt das hier nicht.
Ich bin Zwickauer 1964er Jahrgang. Schule wie die Meisten sicherlich erfolgreich abgeschlossen.
Ab der 8.ten Klasse erfolgreich gegen eine Offizierslaufbahn gewehrt
Dennoch hat mich das Wehrkreiskommando und sicherlich einige andere Sicherheitsorgane für "sicher" beurteilt und 1982 nach Nordhausen an die Fähnrichausbildung als Grenzaufklärer einberufen. Vom Eignungstest bis zur Einberufung dauerte es nicht mal 6 Wochen.
Nach etwa 18 Monaten habe ich den Umzug an die neue OHS Suhl noch mitgemacht und dort die neuen Bedingungen kennenlernen dürfen.
Praktikum erfolgte im GR-15 in Kompanie Neuenbau im Februar 1984 bei gefühlten 2 m Schnee.
Nach Abschluss der Fähnrichausbildung wurde ich mit 3 anderen Neu-GAK`s ins GR-15 Sonneberg in die damalige 12. GK Probstzella als GAK versetzt. Nach Gruppenführer wurde ich stellv. ZF.
Eine schöne u. ereignisreiche Zeit. Es war ja auch immer etwas los egal ob hüben oder drüben !!!
Ich gründete in Probstzella im Armeeblock auch meine erste Familie und sorgte für Nachwuchs.
Aufgrund der Umstrukturierungen ins neue Grenzsicherheitssystem wurde aus der 12. dann die 8. GK. Später wurde ich nach 7. GK Lichtenhain versetzt. Dort dürfte ich dann relativ schnell als Zugführer mit 10 Kameraden ( Genossen ) arbeiten.
Dort habe ich tolle Menschen, UaZ, BU`s oder Fähnriche kennenlernen dürfen. Altgediente wie auch Neue !!!
In GK Lichtenhain habe ich eine tolle Zeit bis zur Grenzöffnung im November 1989 erleben dürfen und die letzten Monate bis Ende 1990 mit meiner eigenen "Kündigung" und Umzug nach Sachsen waren auf Ihre Art sicher die schönsten Monate.
Auch wenn wir Aufgaben erfüllen mussten und durften, für die wir nicht ausgebildet waren.
Ich weis von einigen Bildern hier im Forum und auch von einem Bild in Mödlareuth, das sich hier ehemalige Mitstreiter rumtreiben.
Vllt. findet sich ein Absolvent der Fähnrichschule 1982-84 sowie der 7. oder 8. Grenzkompanie 1984-1990 [widget=21234]für einen Schwatz.


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2013 18:56
avatar  Lutze
#2
avatar

erfolgreich gegen dieOffizierslaufbahn gewehrt,und dann eine Fähnrichausbildung?,
aber erst einmal herzlich Willkommen
gruss Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2013 20:51
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Auch ich begrüße dich ganz herzlich. Ich bin selbst gar nicht so lange dabei, aber ich hoffe, dass das Forum für dich auch mindestens so interessant ist wie für mich. Ich gehöre allerdings zum "ehemaligen Klassenfeind" und diente viele Jahre als Sani bei der britischen Armee (trotz meiner irischen Herkunft). Als ich in West Deutschland Dienst tat, war ich zeitweilig sogar auch "Grenzer". Nur war das in den frühen 70ern, also ein wenig vor deiner Zeit. Es gab minunter recht kleine Kameraden auf "eurer Seite" , aber so klein nun auch wieder nicht.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Posten.

MsG


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2013 21:09
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

@Lutze: das hab ich mich auch die ganzen Jahre gefragt, aber nie bereut
die GAK/Fähnrichlaufbahn hat mir viel gegeben, eben auch die Chance auf 4 goldene Pickel in der Reihe uff de Schultern, leider nur 3 davon erreichen können...


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2013 21:20
avatar  Lutze
#5
avatar

du schreibst auch von einer ereignisreichen Zeit,
darf man auch mehr erfahren?
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2013 21:25
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

@Lutz:
was man mit dem Wort "Aufklärer" im Eigentlichen verbindet, nicht unbedingt den Dienst im eigenen Hinterland und Grenzgebiet


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2013 18:38
avatar  Lutze
#7
avatar

Zitat von gammel1964 im Beitrag #6
@Lutz:
was man mit dem Wort "Aufklärer" im Eigentlichen verbindet, nicht unbedingt den Dienst im eigenen Hinterland und Grenzgebiet

aber ein schönes Grenzerlebnis oder eine spannende Begebenheit,
da gibt es doch bestimmt was zu berichten
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2013 19:18
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Anekdoten gäbe es viele...von Hüben wie Drüben...Ost- und Westseitig
die Meisten sind aber sooooo lang, das man schlecht drüber schreiben kann


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2013 19:25
avatar  Lutze
#9
avatar

Zitat von gammel1964 im Beitrag #8
Anekdoten gäbe es viele...von Hüben wie Drüben...Ost- und Westseitig
die Meisten sind aber sooooo lang, das man schlecht drüber schreiben kann

sollst ja nicht gleich alle Anekdoten schreiben,mit einer wäre ich schon zufrieden,
übrigens schöne Foto-Galerie von dir,was mann auch so alles aufklären musste
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2013 19:42 (zuletzt bearbeitet: 07.05.2013 19:45)
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Moin Gammel64,

na denn och von mir een herzliches Willkommen!!!
12. GK, da war ick von Herbst ´81 bis Mai / Juni ´82. Durfte im Frühjahr ´82 ooch einmal mit den Gakls "feindwärts", war schon interessant.
Dann abkommandiert nach Sonneberg zum "uff die Bausoldaten uffpassen" beim Erdminenräumen, natürlich ständig "feinwärts".
Dann noch 2 Tage wieder in Pzella jenächtigt und im Herbst ´82 den Heimgang anjetreten.

Viel Spaß im Forum
Pzella 82


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2013 20:25
#11
avatar

Hallo gammel64,
auch von mir ein herzliches Willkommen.
Wir hätten uns ja fast in Probstzella getroffen, bin 1980 dort gewesen und in Sonneberg war ich zum Fv-Lehrgang.

Gruß silberfuchs60

xxx


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2013 20:27
#12
avatar

Hallo Gammel 64

Herzlich willkommen hier.
Wir sind uns sicher mal über den Weg gelaufen. Ich war von Januar bis Oktober 85 Fahrer vom GSZ_ Trupp in der Sicherstellungskompanie in Probstzella und daher im ganzen Bat. Abschnitt unterwegs.

Gruß
Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
08.05.2013 05:49
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Moin Gammel !
Mensch, das du hier her gefunden hast. Freut mich !
Dann sei willkommen hier im Forum, mein alter Gruppenführer.
Man liest sich, bzw. sieht sich.
Gruß Joker


 Antworten

 Beitrag melden
08.05.2013 07:13 (zuletzt bearbeitet: 08.05.2013 07:14)
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von Joker84 im Beitrag #13
Moin Gammel !
Mensch, das du hier her gefunden hast. Freut mich !
Dann sei willkommen hier im Forum, mein alter Gruppenführer.
Man liest sich, bzw. sieht sich.
Gruß Joker


Das ist doch mal ein schönes Ereignis.

Moin @Gammel.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!