X
#1

ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.04.2013 16:30
von bettyblue | 16 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bettyblue
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo zusammen,

Ich bin in Hessen geboren und bin bald fertig mit meinem Studium.

Ich war bei der Wende erst fünf Jahre alt und kann mich daher nicht wirklich an die Teilung Deutschlands erinnern. Ich bin auch erst recht spät das erste Mal in den Osten von Deutschland gereist. Mit sechzehn bin ich mit meinem damaligen Freund nach Jena zu seinen Eltern gefahren. Bei meiner ersten Reise nach Berlin fand ich die Straßenzüge vom Prenzlauer Berg weitgehend mit grauen Fassaden vor. 2008 habe ich ein Jahr in Berlin verbracht und dort gearbeitet. Da war der Prenzlauer Berg dann schon bunt.

Mein Vater erzählte mir als ich noch klein war von komischen Erlebnissen an der Grenze zur DDR, in die er wohl mehrfach einreiste. Leider lebt nicht mehr, daher kann ich ihn nicht mehr näher dazu befragen. Auch Verwandte können mir nicht wirklich beantworten, wieso er damals in die DDR einreiste. »Ost-Verwandtschaft« hatten wir angeblich nicht.

Mein Interesse an der Geschichte der deutschen Teilung ist mittlerweile sehr groß...
Kurz, ich möchte mich in diesem Forum also eher als Wissbegierige einbinden!

Ich hoffe, Ihr findet das in Ordnung und ich freue mich dabei zu sein!

Viele liebe Grüße

Betty


nach oben springen

#2

RE: ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.04.2013 16:43
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wissbegierig gefällt mir.

Wir dürfen Dir doch hoffentlich auch neugierige Fragen stellen?

Herzlich willkommen im Forum!

LG von der grenzgaengerin.


zuletzt bearbeitet 16.04.2013 17:01 | nach oben springen

#3

RE: ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.04.2013 17:13
von bettyblue | 16 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bettyblue
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nein quatsch, natürlich beantworte ich auch neugierige Fragen, wenn ich kann!

Dankeschön!

Betty*


nach oben springen

#4

RE: ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.04.2013 17:13
von utkieker | 2.974 Beiträge | 207 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein ganz neugierige Frage von mir: Was studierst denn Momentan?

Herzlich Willkommen im Forum

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


nach oben springen

#5

RE: ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.04.2013 18:01
von bettyblue | 16 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bettyblue
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lieber Hartmut,

lieben Dank!

Ich studiere Illustration und Grafikdesign. Während des Studiums kann man sehr frei arbeiten, im Job läufts meist auf Werbung hinaus. Ich bin trotzdem zuversichtlich...

Gruß
Betty


nach oben springen

#6

RE: ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.04.2013 19:17
von Lutze | 9.510 Beiträge | 7616 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ein herzliches Hallo,
was interessiert dich an der deutschen Teilung besonders?
warst du schon im Mauerpark an der Bernauer Strasse,oder
das Museum der Arbeitsgemeinschaft 13.August in der
Friedrichstrasse/Ecke Zimmerstrasse?
gruss Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#7

RE: ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.04.2013 20:23
von Jobnomade | 1.380 Beiträge | 9 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jobnomade
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Von mir auch ein herzliches Wilkommen hier, Betty.
Ich wohne auch in Hessen.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
bettyblue hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 17.04.2013 11:54
von bettyblue | 16 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bettyblue
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Lutze,

in Berlin habe ich mir den Mauerpark und das Mauermuseum angeschaut und ich war auch in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Vor Jahren war ich mit meinem Vater mal in dem Dorf Mödlareuth, durch welches die innerdeutsche Grenze verlief.

Ich bin nicht wie meine Eltern in der Nachkriegszeit groß geworden, der Kalte Krieg, die RAF...politische Themen waren im Sandkasten natürlich nicht so präsent. Ich habe meine Oma schon recht früh über ihre Kinheit im ersten Weltkrieg und ihre Erlebnisse als erwachsene Frau im dritten Reich ausgequetscht. Meine Eltern haben mit mir nicht viel über Politik geredet. Daher wusste ich als Kind vermutlich mehr über Erfahrungen aus Nazi Deutschland als über die »Echtzeit«.
Mein Vater hat später in Thüringen gewohnt. Wenn ich heute noch manchmal da bin, fühle ich immer den Hauch einer anderen Welt, die ich nicht kenne.

So konkret kann ich gar nicht benennen, was mich interessiert, weil mich so viel interessiert. Das fängt bei der Organisation der DDR / das Leben und Arbeiten an, DDR in der Stadt und auf dem Land, Kind gewesen zu sein in der DDR, das Leben in Jugendwerkhöfen, wie war das mit der Staatssicherheit, wie war die Abwicklung an den verschiedenen Grenzübergängen und so weiter. Ich habe natürlich schon viel zu diesen Themen gegoogelt. Ich kann allerdings durch subjektive Erinnerungen und persönliche Erfahrungen viel eher verstehen. Es ist schon schwieriger, auf bestimmte Details Antworten zu finden.

Zum Beispiel habe ich mich neulich gefragt, wie die Einreise in den 70igern aus Westdeutschland, zum Beispiel aus Hessen, nach Ost-Berlin Friedrichstraße mit dem Zug genau ablief. Was hat es mit dieser weißen Linie auf dem Bahngleis genau auf sich, durfte man die nur wann genau übertreten? Wie waren die Kontrollen bei der Einreise? ...das möchte ich bald mal als Frage formulieren.

Ich hoffe, das gibt ein wenig Aufschluss

Liebe Grüße,
Betty


nach oben springen

#9

RE: ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 17.04.2013 11:57
von bettyblue | 16 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bettyblue
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lutze im Beitrag #6
ein herzliches Hallo,
was interessiert dich an der deutschen Teilung besonders?
warst du schon im Mauerpark an der Bernauer Strasse,oder
das Museum der Arbeitsgemeinschaft 13.August in der
Friedrichstrasse/Ecke Zimmerstrasse?
gruss Lutze


Hallo Lutze,

ich habe allgemein auf deine Frage geantwortet. Aber das funktioniert wohl besser über »zitieren«... :-)


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 17.04.2013 18:20
von Lutze | 9.510 Beiträge | 7616 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bettyblue im Beitrag #8
Hallo Lutze,

in Berlin habe ich mir den Mauerpark und das Mauermuseum angeschaut und ich war auch in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Vor Jahren war ich mit meinem Vater mal in dem Dorf Mödlareuth, durch welches die innerdeutsche Grenze verlief.

Ich bin nicht wie meine Eltern in der Nachkriegszeit groß geworden, der Kalte Krieg, die RAF...politische Themen waren im Sandkasten natürlich nicht so präsent. Ich habe meine Oma schon recht früh über ihre Kinheit im ersten Weltkrieg und ihre Erlebnisse als erwachsene Frau im dritten Reich ausgequetscht. Meine Eltern haben mit mir nicht viel über Politik geredet. Daher wusste ich als Kind vermutlich mehr über Erfahrungen aus Nazi Deutschland als über die »Echtzeit«.
Mein Vater hat später in Thüringen gewohnt. Wenn ich heute noch manchmal da bin, fühle ich immer den Hauch einer anderen Welt, die ich nicht kenne.

So konkret kann ich gar nicht benennen, was mich interessiert, weil mich so viel interessiert. Das fängt bei der Organisation der DDR / das Leben und Arbeiten an, DDR in der Stadt und auf dem Land, Kind gewesen zu sein in der DDR, das Leben in Jugendwerkhöfen, wie war das mit der Staatssicherheit, wie war die Abwicklung an den verschiedenen Grenzübergängen und so weiter. Ich habe natürlich schon viel zu diesen Themen gegoogelt. Ich kann allerdings durch subjektive Erinnerungen und persönliche Erfahrungen viel eher verstehen. Es ist schon schwieriger, auf bestimmte Details Antworten zu finden.

Zum Beispiel habe ich mich neulich gefragt, wie die Einreise in den 70igern aus Westdeutschland, zum Beispiel aus Hessen, nach Ost-Berlin Friedrichstraße mit dem Zug genau ablief. Was hat es mit dieser weißen Linie auf dem Bahngleis genau auf sich, durfte man die nur wann genau übertreten? Wie waren die Kontrollen bei der Einreise? ...das möchte ich bald mal als Frage formulieren.

Ich hoffe, das gibt ein wenig Aufschluss

Liebe Grüße,
Betty



na dann werden wir wohl noch viel von dir hier im Forum hören,
kannst auch ein Thema eröffnen,z.B."weiße Linie auf dem Bahngleis",
würde mich auch sehr interessieren
gruss Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#11

RE: ich bin neu dabei...hallo!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 17.04.2013 20:55
von Hackel39 | 3.585 Beiträge | 2701 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bettyblue im Beitrag #8
Hallo Lutze,

in Berlin habe ich mir den Mauerpark und das Mauermuseum angeschaut und ich war auch in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Vor Jahren war ich mit meinem Vater mal in dem Dorf Mödlareuth, durch welches die innerdeutsche Grenze verlief.

Ich bin nicht wie meine Eltern in der Nachkriegszeit groß geworden, der Kalte Krieg, die RAF...politische Themen waren im Sandkasten natürlich nicht so präsent. Ich habe meine Oma schon recht früh über ihre Kinheit im ersten Weltkrieg und ihre Erlebnisse als erwachsene Frau im dritten Reich ausgequetscht. Meine Eltern haben mit mir nicht viel über Politik geredet. Daher wusste ich als Kind vermutlich mehr über Erfahrungen aus Nazi Deutschland als über die »Echtzeit«.
Mein Vater hat später in Thüringen gewohnt. Wenn ich heute noch manchmal da bin, fühle ich immer den Hauch einer anderen Welt, die ich nicht kenne.

So konkret kann ich gar nicht benennen, was mich interessiert, weil mich so viel interessiert. Das fängt bei der Organisation der DDR / das Leben und Arbeiten an, DDR in der Stadt und auf dem Land, Kind gewesen zu sein in der DDR, das Leben in Jugendwerkhöfen, wie war das mit der Staatssicherheit, wie war die Abwicklung an den verschiedenen Grenzübergängen und so weiter. Ich habe natürlich schon viel zu diesen Themen gegoogelt. Ich kann allerdings durch subjektive Erinnerungen und persönliche Erfahrungen viel eher verstehen. Es ist schon schwieriger, auf bestimmte Details Antworten zu finden.

Zum Beispiel habe ich mich neulich gefragt, wie die Einreise in den 70igern aus Westdeutschland, zum Beispiel aus Hessen, nach Ost-Berlin Friedrichstraße mit dem Zug genau ablief. Was hat es mit dieser weißen Linie auf dem Bahngleis genau auf sich, durfte man die nur wann genau übertreten? Wie waren die Kontrollen bei der Einreise? ...das möchte ich bald mal als Frage formulieren.

Ich hoffe, das gibt ein wenig Aufschluss

Liebe Grüße,
Betty




Herzlich willkommen auch von mir im Forum Betty,
die Fragerei an die Oma erinnert mich auch ein wenig an meine Kindheit, die hatte zwei Weltkriege überlebt, den Mann 1942 in Charkow verloren, wurde aus dem Sudetenland vertrieben, berichtete aber schwerpunktmäßig nie über die dunklen Aspekte dieser Zeiten.
Vielmehr ging es um die Art und Weise wie man Felder bestellte, daß die Gänse Namen hatten und es einen russischen Zwangsarbeiter namens Nikolai auf dem Hof gab, über den sie oft erzählte.
Auch daß man Schüsse in den Wäldern hörte und man vermutete, daß es Dorfbewohner waren, die man in der unmittelbaren Nachkriegszeit auch noch hinrichtete, alles Geschichten aus eine unvorstellbar tragischen Epoche, die Großmutter aber bemerkenswert nüchtern aus heutiger Sicht erzählte.
Aus dieser Zeit berichtete auch meine Mutter noch, die sich recht gut an die erste Zeit nach der Vertreibung an viele Details zu erinnern vermochte, auf welchem Hof man für einen Hungerlohn den ganzen Tag zu arbeiten hatte und man trotzdem froh war angenommen worden zu sein, wie viele Stationen man bis zur Seßhaftigkeit (drei oder vier...Biesenrode-Alberstedt- Stedten...) durchmachte.
Einmal reiste man sogar in die Nähe der alten Heimat (Reizenhain/ Stolzenhain), da die Mitropa Halle dort wohl auch eine Ferienunterkunft betrieben hatte.
Fesselnde Geschichten und trotzdem hätte man heute gern mehr darüber erfahren, aber naja alles ist gelaufen.
Zu den Zugkontrollen kann ich als einmaliger Reisekader über Jugendtourist feststellen, daß der Zoll uns praktisch durchgewunken hat, aussteigen in Schwanheide war natürlich nicht aber die Kontrollen waren eher eine Formsache und zwar in beide Richtungen.


bettyblue hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 131 Gäste und 12 Mitglieder, gestern 2432 Gäste und 169 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15675 Themen und 662835 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen