Zur "Demokratischen Volksrepublik Korea"

  • Seite 2 von 120
29.03.2013 11:53 (zuletzt bearbeitet: 29.03.2013 11:54)
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pit 59 im Beitrag #15
Ich glaube nicht, dass die USA Angst haben. Jedenfalls nicht vor Kim.@harzwanderer

Genauso sehe ich das auch.Über den Spinner wird Barack nur gelächelt haben,da beschäftigt der sich doch gar nicht damit. Und wie Gert schon schrieb,wenn ja wenn, dann geht es Ruck Zuck und Nordkorea ist Geschichte.


Und viele andere sind dann auch Geschichte? Kim ist nicht Sadamm, dem man mit ein paar Fliegern mal eben die gesamte Panzerarmee platt machen und anschließend mit 2-3 Hummer-Spielzeugen Jagd auf die Infanterie machen kann.
Der koreanische Spinner ist IMHO durchaus in der Lage ein paar Atombömbchen zu starten.


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2013 13:33
avatar  ( gelöscht )
#17
avatar
( gelöscht )

Ich will es mir nicht allzu einfach machen. Bevor der kleine Kim in Nordkorea die Macht erbte, galt er als gebildet und weltoffen. Die Schweizer
habens erfunden.
Leider ist es so, die USA brauchen einen Feind von außen. Kim ist der beste.
Nach dem 3. Atomwaffentest und geschätzten 4 - 6 Atomsprengköpfen auf kruden Raketen bedroht Kim die USA ernsthaft ?
Sicherlich macht Nordkorea Fortschritte bei der Entwicklung seiner Atomwaffen. Südkorea hatte auf Geheiß der USA seine Entwicklungen eingestellt. Japan kann innerhalb 90 Tagen über Atomwaffen verfügen. Südkorea steht unter dem Schutz der US Atommacht, ebenso Japan
welches sich bedroht fühlt. Nordkorea beherrscht die Raketen ( noch ) nicht. Es kommt mit den g Kräften und der Flughitze nicht zurecht. Außerdem betreibt Nordkorea seine Raketen mit Flüssigtreibstoff. Wie lange dauert eine Betankung dieser? Stunden ! Sie sind somit
jederzeit ein prima Ziel eines Präventivschlages der USA. Also ein Schlag auf das amerikanische Festland muß schon ausfallen. Die 7. US Flotte im Pazifik ist in der Lage Nordkorea in wenigen Minuten zu verdampfen. Wozu die halbjährlichen Kriegsspiele?
Nachfolgend ein interessanter Link zu den umstrittenen Inseln, die nach dem Seerecht zu Nordkorea gehören und wer dort die ersten
Schüsse abgab:

http://alles-schallundrauch.blogspot.co....a-konflikt.html

Ein weiterer Link zur versenkten südkoreanischen Korvette:

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...-von-einem.html

Mir kommt dies alles bekannt vor. Tatsächlich verfolgen die Kriegstreiber auf dieser, unserer schönen Welt immer die gleichen Muster, die gleiche Dynamik bei der Entfachung neuer Konfliktherde.


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2013 16:44
#18
avatar

ich frage mich ob es lohnt sich wegen so einen kleinen grosskotz sich aufzuregen der braucht von seinen freunden wen er noch welche hat ein paar auf die mütze,doch mit der grosskotzigkeit kann man prima von schwierigkeiten im lande ablenken .


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2013 17:48
avatar  Uleu
#19
avatar

Zitat von schulzi im Beitrag #18
ich frage mich ob es lohnt sich wegen so einen kleinen grosskotz sich aufzuregen der braucht von seinen freunden wen er noch welche hat ein paar auf die mütze,doch mit der grosskotzigkeit kann man prima von schwierigkeiten im lande ablenken .


Er hat sicher noch freunde ... mich zum Beispiel. Ansonsten sieht die Realität doch - oh Wunder wie meist - anders aus als in der " Bild " gemalt.

" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2013 17:54
avatar  Pit 59
#20
avatar

Er hat sicher noch freunde ... mich zum Beispiel.@Uleu

Na da biste aber einer der wenigen,und Du kannst stolz darauf sein


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2013 17:57
avatar  ( gelöscht )
#21
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pit 59 im Beitrag #20
Er hat sicher noch freunde ... mich zum Beispiel.@Uleu

Na da biste aber einer der wenigen,und Du kannst stolz darauf sein


kannste ooch mal was anderes als blöde Bemerkungen?


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2013 17:58 (zuletzt bearbeitet: 29.03.2013 18:13)
avatar  Pit 59
#22
avatar

kannste ooch mal was anderes als blöde Bemerkungen?@Polter

Nee

P.S. So wie Deine Abartige Einstellung hier im Forum zur Lösung des Welthungers wohl.? Immer daran denken " wer im Glashaus sitzt"


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2013 18:03
avatar  Uleu
#23
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #20
Er hat sicher noch freunde ... mich zum Beispiel.@Uleu

Na da biste aber einer der wenigen,und Du kannst stolz darauf sein


Natürlich, ich habe lange genug da unten gelebt um zwischen Realität und Medienberichterstattung unterscheiden zu können. Man schafft es auch mit ein bissl Nachdenken. Und so wenige die ihr Hirn benutzen bevor sie Forenbeiträge schreiben sind es gar nicht Zugegeben - deinen Beitrag lesend - nicht alle

" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2013 21:37
avatar  ( gelöscht )
#24
avatar
( gelöscht )

Also Kim mag seine Fans haben, von mir aus. Aber guckt Euch doch bitte mal die Reaktionen der Verbündeten von Nordkorea an, China und Russland: Man sieht eine Abwendung. Die haben bei der UNO gegen Kim gestimmt, beide. Egal was man von ihm hält, er scheint etwas falsch zu machen.

Und Südkorea will nun wirklich nichts vom Norden. Die haben geradezu Angst vor einer Wiedervereinigung weil das ein derartig zurückgebliebenes Land ist mit einer (unter Zwang) absolut ungebildeten, ahnungslosen, hinterwäldlerisch gehaltenen Bevölkerung. Überhaupt kein Vergleich zur DDR und Bundesrepublik. Auch die USA können mit dem Status Quo leben.
Es ist eine falsch inszenierte Profilierungsnummer von Kim. Der "Marschall" hat keinerlei Militärerfahrung und will nun zeigen, was er für ein toller Hecht ist. Er ist außerdem ohne jede Ahnung von Diplomatie, wie sich auch zeigt.


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2013 22:18
#25
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #24
Also Kim mag seine Fans haben, von mir aus. Aber guckt Euch doch bitte mal die Reaktionen der Verbündeten von Nordkorea an, China und Russland: Man sieht eine Abwendung. Die haben bei der UNO gegen Kim gestimmt, beide. Egal was man von ihm hält, er scheint etwas falsch zu machen.
(...).


Man muss das doch relativieren. Nordkorea hat intensive wirtschaftliche Beziehungen zu China
http://en.wikipedia.org/wiki/China%E2%80...Korea_relations
und das wird auch so bleiben. Aber China hat als Atommacht kein Interesse, dass es immer mehr andere Atommächte gibt, damit das Atommonopol der Grossmächte nicht noch mehr verwässert wird. Die Sanktionen gegen Nordkorea betreffen vor allem Luxusgüter, die kommen meist nicht aus China, sondern aus westlichen Staaten. Somit ist Nordkorea noch stärker auf China angewiesen und deshalb hat China den Sanktionen auch zugestimmt. China wird es nicht zulassen, dass Nordkorea einen Krieg entfesselt.
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
30.03.2013 08:18
avatar  ( gelöscht )
#26
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pit 59 im Beitrag #22
kannste ooch mal was anderes als blöde Bemerkungen?@Polter

Nee

P.S. So wie Deine Abartige Einstellung hier im Forum zur Lösung des Welthungers wohl.? Immer daran denken " wer im Glashaus sitzt"



Das geneigte Mitglied und ein fremder Leser wird, selbst bei Nutzung der Suchfunktion, nichts von " meiner " Einstellung zur Lösung des
Welthungers finden. Mein Vorschlag wäre, daß Du hier " meine " Einstellung, die Abartige, in 10 bis 15 kurzen Sätzen mit einfachen Worten
darstellst. Nach Möglichkeit ohne Fehler und nicht schummeln. Ich wäre dann natürlich dankbar und würde meine Bemerkung, daß Deine
Beiträge im Forum nur blöde Bemerkungen sind, zurücknehmen und mich sogar entschuldigen.
Ist doch ein Osterangebot, oder?


 Antworten

 Beitrag melden
30.03.2013 08:31
avatar  Uleu
#27
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #24
Also Kim mag seine Fans haben, von mir aus. Aber guckt Euch doch bitte mal die Reaktionen der Verbündeten von Nordkorea an, China und Russland: Man sieht eine Abwendung. Die haben bei der UNO gegen Kim gestimmt, beide. Egal was man von ihm hält, er scheint etwas falsch zu machen.

Und Südkorea will nun wirklich nichts vom Norden. Die haben geradezu Angst vor einer Wiedervereinigung weil das ein derartig zurückgebliebenes Land ist mit einer (unter Zwang) absolut ungebildeten, ahnungslosen, hinterwäldlerisch gehaltenen Bevölkerung. Überhaupt kein Vergleich zur DDR und Bundesrepublik. Auch die USA können mit dem Status Quo leben.
Es ist eine falsch inszenierte Profilierungsnummer von Kim. Der "Marschall" hat keinerlei Militärerfahrung und will nun zeigen, was er für ein toller Hecht ist. Er ist außerdem ohne jede Ahnung von Diplomatie, wie sich auch zeigt.


Bei den Sanktionen ging es doch um nichts für Nordkorea. Ein Land was defacto vom Welthandel ausgeschlossen ist, kannst du sanktionieren so oft du willst. Und wer heute mit Korea noch handelt, schert sich nicht um Sanktionen.
Ich sehe auch das Problem dass weder der Marschall noch seine Generäle wissen was Krieg ist. Im Gegensatz zu seinem Vater und Grossvater. Auch die traditionellen Bindungen an China sind nicht so eng wie die der Vorgänger, dass er in der Zeit des Führungswechsels in China Kriegspropaganda über die Kanäle flimmern liess, kam jenseits des Gelben Meeres nicht gut an. Es ist wirklich Zeit für einen Friedensvertrag, aber solange ein Südkoreaner UNO Chef ist, wird das wohl nichts werden.

" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )


 Antworten

 Beitrag melden
30.03.2013 08:56
avatar  ( gelöscht )
#28
avatar
( gelöscht )

Der junge Mann Kim ist einfach noch zu jung für die große Weltpolitik, das schrieb ich hier irgendwo schonmal. Dazu kommt, als so eine Art Jungdiktator wird sich schlecht Einer aus dem engeren Kreis seiner Generale finden, der ihm einmal richtig ins Gewissen redet, sozusagen von älterem Mann zu "Jungem Gernegroß". Der braucht also einen Berater nur wer stellt sich für so ein heikles Amt zur Verfügung?

Denn sowas könnte wenn "Junggernegroß" dummerweise mal schlecht geschlafen hatte dann auch einmal schnell den Kopf des alten Mannes kosten und das kanns ja nun nicht sein.Ich schrieb das auch schon, ich lese immer gern über über Dschingis-Khan und seinen Enkel Batu-Khan(müsste so stimmen, der Enkel wars?), da war das ähnlich, denn der junge Batu war auch so ein Hitzkopf nur wurde ihm eben in weiser Vorrausicht vom Alten ein alter Mann(dieser Sabudai-Bahadur) als Berater vor die Nase gesetzt. Und das klappte wunderbar.

Der Kim braucht also auch so Einen älteren Berater, der nicht mehr bei jeden Furz in der Weltpolitik die Nase verzieht. "Ich werd ihn wohl einmal anrufen(hat Einer eventuell seine Nummer?) Wenn ich also von Zuhause aus diese Beratung hinbekomme,(so früh wenn ich aus der Nachtschicht komme, da habe ich immer die besten Gedanken) ihr werdet sehen, der Obama will dann irgendwann ebenfalls meine Nummer, vielleicht sogar Frau Merkel und der Putin auch noch?"

Lebensläufer

Also wenn Einer hören könnte, wie ich auf meiner Zeitungsnachtschicht manchmal herumfurze? Nur gut das die Leutchen fast alle im tiefsten Schlummer liegen. Und paar ordentliche Furze reinigen auch die Denke im Hinterkopp. Schönes Thema was...na ja, so ist das nunmal, wenn man aus der Arbeiterklasse kommt, da wird gesagt, wo der Schuh...oder der Darm drückt und nicht drumherumgeredet.


 Antworten

 Beitrag melden
30.03.2013 10:41
#29
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #28
Der junge Mann Kim (...)"Ich werd ihn wohl einmal anrufen(hat Einer eventuell seine Nummer?)(...).


Ist auf Facebook...
https://www.facebook.com/LeaderKimJongUn?fref=ts
oder
https://www.facebook.com/pages/Kim-Jong-...7273897?fref=ts
Nur ob es der richtige Un ist???
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
30.03.2013 11:13
avatar  ( gelöscht )
#30
avatar
( gelöscht )

Wahnsinn Eisen-Theo da kann ich so richtig mit dem jungen Mann reden? Na aber da werde ich mal Tacheles vom Leder ziehen, nur versteht der Kim mich denn überhaupt wenn ich da in meinem schönsten Sächsisch loslege? Mit was beginne ich denn am besten, denn ich habe einmal gelesen, das die Asiaten Wert auf ein gutes Vorgeplänkel legen...so ein bißchen vorfühlen, den Anderen sinngemäß abtasten?

Schade, das der junge Mann keine Frau ist..."na wegen dem abtasten". Aber ich denke, wir beginnen mit dem Forum hier (vielleicht liest er ja schon mit) und arbeiten uns dann langsam bis zur Atombombe durch. Zumal, hier im Forum wurde ja schon der "Kalte Krieg" behandelt, da kann er eigentlich nur drauß lernen siehe, wenn der rote Knopf einmal gedrückt ist, dann isses zu spät, viel zu spät denn die vielen Dinger die da aufsteigen holt nicht einer zurück.

Ich werde besser vorher nochmal beim Batu-Khan nachlesen was der alte Mann(siehe sein Berater) alles so draufhatte um den jungen Hitzkopf vor seinen wilden Schlachtenplänen wieder bissel auf den Boden der Steppe herunter zu holen. Denn mit die Russen war dann auch nicht gut Kirschen essen, die brannten immer vorher alles an ehe der Batu mit seinen vielen Dutzend Tumen/auch Turman (Division von 10000 Mann) ran war, so haben die das dann später auch beim Napoleon gemacht die klugen Kerlchen die Russen und mit Hunger im Bauch und hungrigen Pferdchen ließ sich nunmal wirklich schlecht kämpfen.

Na wünscht uns Glück, der Kim, die Menschheit und ich könnens gebrauchen.

Lebensläufer


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!