X

#41

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.04.2013 09:16
von hardi24a | 334 Beiträge | 29 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hardi24a
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Jobnomade im Beitrag #32
noch eine kleine Ergänzung zum Eisenacher Haus:

Ich war von 1978-80 Wehrpflichtiger bei den Grenztruppen und im Sommer 1979 in der Grenzkompanie Kaltenwestheim.
Der Rhönkopf gehörte zu unserem Grenzabschnitt.
Ich kann mich nicht erinnern, das im Bereich Eisenacher Haus jemals Posten der "normalen" Grenztruppen waren - also ich war nie dort.
Und ich galt als zuverlässig.
Ich wollte damit sagen: der Grenzabschnitt im Bereich Eisenacher Haus ist in diesem Zeitraum wahrscheinlich ebenfalls durch Krafte des MfS gesichert worden. Aber vielleicht gibt es hierzu noch ein paar Aussagen, noch einige andere Forumsmitglieder hier waren Grenzer im Bereich Hohe Rhön.

Gruss Hartmut
Ach ja, fast vergessen: Willkommen in unserer Runde, @TV-Journalistin




Etwas früher, 1975/76, war die Umgebung des Eisenacher Haus für uns "Normalen" tabu !

Nach der Wende habe ich es von Oberweid erwandert, ein herrliches Fleckchen mit einer tollen Gaststätte !


nach oben springen

#42

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.04.2013 09:39
von 94 | 12.223 Beiträge | 6061 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pitti53 im Beitrag #39
Die Dame war seit 4(vier) Tagen nicht hier
Hat aber ziemlich schnell benötigte Infos abgeschöpft
Thema damit durch oder?

Darf ich aus dieser Bemerkung eines Offiziellen schließen, das es in die Zusammenarbeit mit Journalisten nach wie vor äußerst unprofessionell zustatten geht? Hmm, schade irgendwie ...

Und @Donnergaul, das dreiviertel Zehne ä bissel spät für'n alten Mann ist, schon klar. Aber halt doch wenigistens die Hand vorn Mund, wenn Du das Gähnen schon nicht unterdrücken kannst, kein Anstand?!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#43

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.04.2013 10:15
von Weichmolch (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Weichmolch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #42

Darf ich aus dieser Bemerkung eines Offiziellen schließen, das es in die Zusammenarbeit mit Journalisten nach wie vor äußerst unprofessionell zustatten geht? Hmm, schade irgendwie ...



Das sehe ich nicht so, jedoch setzt das auch den Willen bzw. die Bereitschaft der Medienvertreter voraus. Es gibt natürlich auch noch einen Reflex von Usern: Sobald so eine Anfrage einer jungen Dame öffentlich wird, wird getippt bis die Tastatur glüht. Dagegen hilft nischt.

Bestimmte Hirnregionen scheinen dann eine kritische Hinterfragung auszuschließen, wer fragt, für was wird die Info benötigt und wie wird das öffentlich.

Weichmolch


94, Kurt und hardi24a haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.04.2013 11:52
von Jobnomade | 1.380 Beiträge | 9 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jobnomade
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Weichmolch im Beitrag #43
Zitat von 94 im Beitrag #42

Darf ich aus dieser Bemerkung eines Offiziellen schließen, das es in die Zusammenarbeit mit Journalisten nach wie vor äußerst unprofessionell zustatten geht? Hmm, schade irgendwie ...



Das sehe ich nicht so, jedoch setzt das auch den Willen bzw. die Bereitschaft der Medienvertreter voraus. Es gibt natürlich auch noch einen Reflex von Usern: Sobald so eine Anfrage einer jungen Dame öffentlich wird, wird getippt bis die Tastatur glüht. Dagegen hilft nischt.

Bestimmte Hirnregionen scheinen dann eine kritische Hinterfragung auszuschließen
, wer fragt, für was wird die Info benötigt und wie wird das öffentlich.

Weichmolch


Ach, Weichmolch, den Schuh kann ich mir aber überhaupt nicht anziehen.......
Hab ich der "jungen Dame" irgendein militärisches Geheimnis verraten, mit der Info, dass ich dort mal Grenzsoldat war - aber nie Posten in dem Abschnitt ? (hätte ich vorher meine "militärischen Vorgesetzten" um Erlaubnis für meine Zeilen hier fragen sollen ?...Na gut, mach ich das nächste mal )
Nein, der wahre Grund ist ein anderer: Ich bin, bedingt durch Freizeitaktivitäten (Wandern, Skilauf, Gleitschirmfliegen), heute ab und an Gast im Eisenacher Haus und hab mich zu seiner Geschichte ein wenig belesen. Mir ist heute schon klar, dass ich damals dort als gewöhlicher Grenzer nichts zu suchen hatte, Die Existenz dieses Objekt ist uns "gewöhlichen" gegenüber in der GK nicht mal erwähnt worden. Und da hier erstmalig seit meiner Anmeldung im Forum das Thema "Eisenacher Haus" auftauchte, hab ich ein paar Zeilen dazu geschrieben. Und ich habe bewusst ein paar Tage damit gewartet, die Zeilen von Pitti in #23 hab ich schon verstanden.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#45

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.05.2013 10:18
von Mike59 | 9.458 Beiträge | 5929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Und siehe da - scheint fertig gestellt zu sein.

http://www.mdr.de/tv/programm/sendung264580.html



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.05.2013 10:54
von passport | 3.145 Beiträge | 2024 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Osten - Entdecke wo du lebst : DDR geheim: Der Kalte Krieg in der Rhön


Das gesamte Ellenbogenplateau wurde zum Sperrgebiet erklärt, gesicherte Zäune sollten die Bewohner aus den umliegenden Ortschaften fernhalten.


Das ist absoluter Unsinn. Ich bin jedes Jahr zu DDR-Zeiten von Oberweid auf den Ellenbogen gelaufen. Man konnte ungehindert das Plateau mit den Radardomen betreten. Abgesichert war nur das Objekt "Eisenacher Haus".

passport


Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.05.2013 11:00
von Mike59 | 9.458 Beiträge | 5929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #46
Der Osten - Entdecke wo du lebst : DDR geheim: Der Kalte Krieg in der Rhön


Das gesamte Ellenbogenplateau wurde zum Sperrgebiet erklärt, gesicherte Zäune sollten die Bewohner aus den umliegenden Ortschaften fernhalten.


Das ist absoluter Unsinn. Ich bin jedes Jahr zu DDR-Zeiten von Oberweid auf den Ellenbogen gelaufen. Man konnte ungehindert das Plateau mit den Radardomen betreten. Abgesichert war nur das Objekt "Eisenacher Haus".

passport


Don't kill the messenger! Hab ja nicht gesagt das das Geschreibsel stimmt. Da fehlte dann wohl die fachliche Beratung für den Beitrag.



passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.05.2013 21:17
von Jobnomade | 1.380 Beiträge | 9 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jobnomade
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #46
Der Osten - Entdecke wo du lebst : DDR geheim: Der Kalte Krieg in der Rhön


Das gesamte Ellenbogenplateau wurde zum Sperrgebiet erklärt, gesicherte Zäune sollten die Bewohner aus den umliegenden Ortschaften fernhalten.


Das ist absoluter Unsinn. Ich bin jedes Jahr zu DDR-Zeiten von Oberweid auf den Ellenbogen gelaufen. Man konnte ungehindert das Plateau mit den Radardomen betreten. Abgesichert war nur das Objekt "Eisenacher Haus".

passport



Hallo Passport,

warst Du dienstlich oder privat dort ?
Und: war der Bereich "Ellenbogen" Sperrgebiet ?
Nach meiner Ortskenntnis dort - sicher.
Sind Zivilpersonen aus angrenzenden Ortschaften - zB Frankenheim - auch dort hin gekommen, ohne besonderen Grund/Anlass ?
Kann ich mir nur schwer vorstellen, bei der Funktion des Areals.
Soweit ich mich erinnere, liest/schreibt hier auch ein ehemaliger Berufssoldat der GT aus der damaligen GK Frankenheim mit - vielleicht entdeckt er die Diskusion weiss er noch Details hierzu....

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.05.2013 22:34
von passport | 3.145 Beiträge | 2024 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich war dort als Privatperson. Mein Passierschein für das Grenzgebiet war für Ober und - Unterweid ausgestellt. Die Orte Birx und Frankenheim habe ich erst nach 1990 erwandert. Das Wandern auf den Ellenbogen gehörte einfach jedes Jahr dazu. Irgendwelche Hinweisschilder irgendeiner Art waren dort nicht aufgestellt. Nur das Gelände des "Eisenacher Hauses" war eingezäunt. Wie weit die Zufahrtsstrasse aus Richtung Frankenheim gesperrt war, keine Ahnung.

http://www.eisenacher-haus.de/

Auf den Betonsockeln der Kuppeln habe ich immer eine Pause eingelegt. Bei guten Wetter konnte man den großen Inselsberg im Thüringer Wald sehen. Die Wasserkuppe mit dem großen Radardom war ebenfalls gut zu sehen. Von dort wanderte ich über die große Wiese Richtung Süden bis zu einer kleinen Holzhütte. Heute steht dort das Thüringer Rhönhaus.

http://www.thueringer-rhoenhaus.de/

Von dort ging es wieder Richtung Oberweid.


Blick Richtung Ellenbogen



Gruß

passport


Jobnomade und hardi24a haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.05.2013 07:22
von Jobnomade | 1.380 Beiträge | 9 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jobnomade
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo passport,

danke für die ausführliche Information.
Inzwischen ist mir der Name unseres Forumsmitglieds aus der GK Frankenheim eingefallen: Runkel

Heute bin ich oft mal auf dem Ellenbogen, der Rundblick von dort ist wirklich genial.
Die Betonsockel sind noch gut sichtbar.
Damals, in meiner Grenzerzeit 1979/80 ahnte ich nicht mal, dass es dieses Objekt gibt - klar, für meinen Dienst als gewöhnlicher Grenzposten brauchte ich das ja auch nicht zu wissen.
Das Radon der Wasserkuppe ist auch von der Verbindungsstrasse Frankenheim-Birx gut sichtbar, dort war ich oft als Posten eingesetzt.

Noch ein Frage in die Runde:
"Station "Blitz", eine Abhöranlage mit vier Radartürmen." steht im obigen Artikel..
ist für mich etwas unpräzise formuliert.
War die Station auf dem Ellenbogen ein Funküberwachung (Empfänger, passiv) oder eine Radaranlage (Luftraumüberwachung, aktiv) ?


Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 24.05.2013 07:30 | nach oben springen

#51

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.05.2013 17:50
von passport | 3.145 Beiträge | 2024 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Jobnomade im Beitrag #50
Hallo passport,

danke für die ausführliche Information.
Inzwischen ist mir der Name unseres Forumsmitglieds aus der GK Frankenheim eingefallen: Runkel

Heute bin ich oft mal auf dem Ellenbogen, der Rundblick von dort ist wirklich genial.
Die Betonsockel sind noch gut sichtbar.
Damals, in meiner Grenzerzeit 1979/80 ahnte ich nicht mal, dass es dieses Objekt gibt - klar, für meinen Dienst als gewöhnlicher Grenzposten brauchte ich das ja auch nicht zu wissen.
Das Radon der Wasserkuppe ist auch von der Verbindungsstrasse Frankenheim-Birx gut sichtbar, dort war ich oft als Posten eingesetzt.

Noch ein Frage in die Runde:
"Station "Blitz", eine Abhöranlage mit vier Radartürmen." steht im obigen Artikel..
ist für mich etwas unpräzise formuliert.
War die Station auf dem Ellenbogen ein Funküberwachung (Empfänger, passiv) oder eine Radaranlage (Luftraumüberwachung, aktiv) ?


Gruss Hartmut



Na, vielleicht hilft Dir dieser Link weiter :

http://www.manfred-bischoff.de/ha_iii.htm#HA III

passport


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.05.2013 13:59
von passport | 3.145 Beiträge | 2024 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier noch ein paar touristische Tipps für einen Besuch in der Rhön. Wer dieses landschaftlich herrliche Gebiet nicht kennt, sollte es mal besuchen und erwandern. Egal ob zu Fuß, mit dem Bike, Krad oder mit dem Auto.

Neben den oben erwähnten Unterkünften kann ich noch dieses Hotel empfehlen :

http://www.sonnentau.com/daten/start.php

Das Entlangfahren der Hochrhönstraße ist einfach ein Highlight. Diese Straße liegt zwischen den Städten Bischofsheim und Fladungen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hochrh%C3%B6nstra%C3%9Fe

Ebenfalls auf dieser Strecke liegt das "Schwarze Moor".

http://www.rhoenline.de/schwarzes_moor.html


Gruß

passport


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.05.2013 14:31
von Runkel | 95 Beiträge | 9 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Runkel
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zum Eisenacher Haus, es wurde dort Funkaufklärung durchgeführt. Die Leute, die dort waren trugen die Uniform der Grenztruppen. Man konnte als Privatperson bis an den Zaun, der um das Objekt E-Haus stand heran gehen.
Der Funkaufklärungsturm auf den Drei Spitzen gehörte mit zum E-Haus. Um diesen Turm, (nicht die Türme direkt auf dem Ellenbogen) war ein Maschendrahtzaun. Der Turm und das nebenstehende Gebäude waren gesichert durch eine Art GSZ. Das Anzeigegerät dazu befand sich in dem Wachlokal der GK Frankenheim. Löste nun dort eine Schleife aus, so musste eine Kontrollstreife der GK Frankenheim die Ursache dafür feststellen. Meist löste eine dieser Schleifen bei Gewitter aus.
Wie viel Personen Dienst im E-Haus machten, kann ich nicht sagen. An Sonntagen kam immer ein Angehöriger dieser Tuppe auf die GK und holte Essen, da konnte man ungefähr sagen wieviel Personen am Wochenende Dienst machten. Dieser Essensholer trug seine Dienstjacke sehr leger, war wohl die einzigste, die gerade an der Garderobe hing. Weiterhin wurde ab Mitte der 80er Lahre dort im Bereich Funkaufklärung durch die Streitkräfte der GSSD durchgeführt, die letztendlich das ganze Jahr dort stationiert waren. Auch kam immer eine Einheit aus Eilenburg, die auf der Oberweider HUt Funkaufklärung durchführte.



Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.05.2013 15:18
von Thunderhorse | 5.037 Beiträge | 4876 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Runkel im Beitrag #53
Weiterhin wurde ab Mitte der 80er Lahre dort im Bereich Funkaufklärung durch die Streitkräfte der GSSD durchgeführt, die letztendlich das ganze Jahr dort stationiert waren. Auch kam immer eine Einheit aus Eilenburg, die auf der Oberweider HUt Funkaufklärung durchführte.


Wimre, die waren nicht direkt am Eisenacher Haus.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.05.2013 15:22
von Runkel | 95 Beiträge | 9 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Runkel
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Truppen der GSSD befanden sich ca 300m nördlich des Eisenacher Hauses. Wenn man Heute richtig sucht, so kann man noch einige Relikte aus dieser Zeit dort finden.



Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.05.2013 15:50
von Thunderhorse | 5.037 Beiträge | 4876 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Runkel im Beitrag #55
Die Truppen der GSSD befanden sich ca 300m nördlich des Eisenacher Hauses. Wenn man Heute richtig sucht, so kann man noch einige Relikte aus dieser Zeit dort finden.


Müßte ich noch Fotos haben.

In 1988 befand sich für einige Tage ein Radargerät (ST-68) an der Höhe 816 - Höhe 813 (Gittermast) im Einsatz, wurden diese Kräfte auch über die GK versorgt?


"Mobility, Vigilance, Justice"
Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.05.2013 15:58
von Thunderhorse | 5.037 Beiträge | 4876 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #46
Der Osten - Entdecke wo du lebst : DDR geheim: Der Kalte Krieg in der Rhön


Das gesamte Ellenbogenplateau wurde zum Sperrgebiet erklärt, gesicherte Zäune sollten die Bewohner aus den umliegenden Ortschaften fernhalten.


Das ist absoluter Unsinn. Ich bin jedes Jahr zu DDR-Zeiten von Oberweid auf den Ellenbogen gelaufen. Man konnte ungehindert das Plateau mit den Radardomen betreten. Abgesichert war nur das Objekt "Eisenacher Haus".

passport



Entwicklungsgeschichte EH siehe hier im Thread:
30.03.2013 16:48

Am Ellenbogen im Bereich des Plateau befand sich ein einfacher Stacheldrahtzaun an Holz bzw. Betonpfählen. Dieser war in den 80er Jahren ziemlich verfallen.
Das EH war eingezäunt mit Streckmetallplatten, Zaunkrone mit Stacheldraht und ähnlichem Signalsystem wie am GSZ/GSSZ.
Teilweise ein Sicherungszaun ähnlich dem GSSZ83 im Innenbereich entlang des nördlichen Objektbereiches.
Dazu Überwachung der Anlage mittels Kameras.

Es war kein Objekt zur Luftraumüberwachung. Die Bezeichnung Radartürme in der Filmbeschreibung ist nicht korrekt.
Insgesamt gab es auf dem Ellenbogen 6 Türme, davon 4 mit Schutzhauben an der Turmspitze.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.05.2013 16:01 | nach oben springen

#58

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.05.2013 16:13
von Runkel | 95 Beiträge | 9 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Runkel
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Von der Grenkompanie versorgt wurden lediglich die Funkaufklärungseinheit aus Eilenburg, die nur in bestimmten Zeiträumen auf der Oberweider Hut waren. Kann natürlich sein, das die Kräfte am Fkm Drei Spitzen dazu gehörten.
D.h. es wurden nur die Lebensmittel, die in die GK geliefert wurden von den Kräften der Funkaufklärung abgeholt. Gekocht hat man wohl selbst auf der Oberweider Hut, das Plateau südlich des Ellenbogen.
Mit den Kräften der GSSD bestand insofern Kontakt, das diese ab und an zur GK kamen um dort zu duschen.



Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.05.2013 16:20
von Thunderhorse | 5.037 Beiträge | 4876 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Runkel im Beitrag #58
Von der Grenkompanie versorgt wurden lediglich die Funkaufklärungseinheit aus Eilenburg, die nur in bestimmten Zeiträumen auf der Oberweider Hut waren. Kann natürlich sein, das die Kräfte am Fkm Drei Spitzen dazu gehörten.
D.h. es wurden nur die Lebensmittel, die in die GK geliefert wurden von den Kräften der Funkaufklärung abgeholt. Gekocht hat man wohl selbst auf der Oberweider Hut, das Plateau südlich des Ellenbogen.
Mit den Kräften der GSSD bestand insofern Kontakt, das diese ab und an zur GK kamen um dort zu duschen.



Die Kräfte am Objekt bzw. im Bereich des Mastsystems 2061 (Drei Spitzen) waren von der NVA. Der Aufenthalt war auch in 1988 nur über einige Tage.
Das Radargerät stand normalerweis, wimre, auf dem Wetzstein.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#60

RE: Rhön - Zeitzeugen gesucht

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2013 10:38
von Keimy | 4 Beiträge | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Keimy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Alle miteinander ,
"Traue keinem weiter, als wie Du Ihn siehst " . Das gilt besonders bei den Journalisten . Die Kernaussagen solcher Beiträge zum Thema: kalter Krieg, DDR u.s.w. ist doch immer gleich . Der bitterböse Unrechtsstaat ist an allem Schuld. Nun haben die auch noch elektronische Aufklärung betrieben . Wie konnten die nur . Für sowas ist doch der MDR berüchtigt. Bald ist der 15.Juni. Dann wird sogar von den " Freien und unabhängigen Medien " das wort " Arbeiter " in den Mund genommen , aber nur in Zusammenhang mit dem " Arbeiter-Aufstand " . Sonst kennen die Journalisten nur Arbeitnehmer .
Bei der Abhandlung solcher Themen werden keinerlei, historische Hintergründe genannt, wie z. b. der faschistische Krieg, ( es sind doch nur National-Sozialisten ). Das die DDR ein Produkt der Nachkriegsentwicklung war, wird ebenso verschwiegen, wie die Tatsache, das die BRD in Paris gegründet wurde und das ( west) deutsche Volk nicht gefragt wurde . Leute, die unablässig von Demokratie reden, wissen ja nicht mal, was dieses Wort bedeutet. Wollen sie auch nicht wissen .
Nein, eine wirkliche Aufarbeitung der ( Militär ) Geschichte der DDR ist mit den heutigen Journalisten nicht möglich, denn wenn die Beiträge nicht dem entsprechen, das der vorgegeben Meinung entspricht, war die Mühe umsonst und das Homorar wird nicht gezahlt .
Mit der Wahrheit ist in diesem System nichts zu verdienen . Lüge, Halbwahrheit und Verdrehungen sind an der Tagesordnung .
Von mir käme da keinerlei Hilfe und Unterstützung .

MfG Keimy


nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 601 Gäste und 68 Mitglieder, gestern 2530 Gäste und 163 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15555 Themen und 656591 Beiträge.

Heute waren 68 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen