Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

  • Seite 5 von 13
07.03.2013 22:00
#61
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #60
Zitat von Harra318 im Beitrag #59
Zitat von Alfred im Beitrag #58
Zitat von Harra318 im Beitrag #56
Zitat von Alfred im Beitrag #53
Zitat von Harra318 im Beitrag #52
Zitat von Alfred im Beitrag #51
Harra,

6 Jahre auf ein S 50 ?

Da hege ich aber wirklich starke Zweifel....

Wir müssen uns hier nicht über die Wartezeiten auf Autos austauschen, aber 6 Jahre auf S 50 , habe ich noch nie gehört.


Hallo Alfred, das Thema war schon da vor einiger Zeit soll ich es raussuchen?


Gern .



DDR- Produkte (20) #390,oder glaubst du das mir an Gebrauchtgegenständen mehr lag als an einem Neufahrzeug?Die finanziellen Mittel waren bereitgestellt, durch Ferienarbeit, Jugendweihegeld.......



Dank für den Link.

Ich bleibe aber bei meiner Auffassung, für ein Moped S 50 gab es keine 6 Jahre Wartezeit.

Habe in den 70 igern selbst entsprechendes gekauft.
.


wie gesagt," hätte ich gewusst"...........................................



Harra,

es dürfte hier im Forum einige geben, die ein S 50 gefahren sind. Sicher werden die was über die Lieferzeiten sagen können.



Alfred, viele verwechseln auch das S 50 mit dem SR 50, das stand bei uns auch frei zum Verkauf


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2013 22:13
avatar  Alfred
#62
avatar

SR 50,

hier ein Link

http://de.wikipedia.org/wiki/Simson_SR50

auch hier kenne ich keine entsprechenden Wartezeiten.


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2013 22:54
avatar  ( gelöscht )
#63
avatar
( gelöscht )

Na, wer kennt noch "nuska"?

Gruß vom Glatten


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2013 23:02
avatar  ( gelöscht )
#64
avatar
( gelöscht )

Zitat von der glatte im Beitrag #63
Na, wer kennt noch "nuska"?

Gruß vom Glatten



Kannste bei ebay ersteigern, allerdings ist der Becher leer.
http://www.ebay.de/itm/Dachbodenfund-DDR...=item1e77f1bf38

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2013 23:13
avatar  ( gelöscht )
#65
avatar
( gelöscht )

Zitat von suentaler im Beitrag #64
Zitat von der glatte im Beitrag #63
Na, wer kennt noch "nuska"?

Gruß vom Glatten



Kannste bei ebay ersteigern, allerdings ist der Becher leer.
http://www.ebay.de/itm/Dachbodenfund-DDR...=item1e77f1bf38


Leerer Becher? Kann ich mir vorstellen, hat ja auch geschmeckt.

Gruß vom Glatten


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 00:06
avatar  ( gelöscht )
#66
avatar
( gelöscht )

Zitat von Alfred im Beitrag #34
Zitat von Feliks D. im Beitrag #32
Wir hatten da so eine nette Weinhandlung, da gabs französische und italienische Weine und, zwar ziemlich teuer aber dafür lecker, diesen Cognac aus Holland. Ansonsten kaufte ich da oft Annanas, ich glaube fast 40 Mark die Dose (?), und Zutaten die meine Frau benötigte.

Das war's aber schon, 95% unseres Bedarfes deckten wir in anderen Verkaufsstellen.


Gilbert,

ganz so teuer war es nicht
.



na , @ alfred , wie teuer war denn nun das 'ding' der begierde ! ???


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 03:32
avatar  schulzi
#67
avatar

da ich auch zweifel an 6 jahren wartezeit für ein s 50 habe nehme ich an es werden 6 monate gewesen sein ,den in 6 jahren konnte man ohne mühe zu einen motorad kommen selbst da war die wartezeit maximal aber wirklich maximal 6 monate


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 12:53 (zuletzt bearbeitet: 08.03.2013 12:53)
avatar  Kimble
#68
avatar

Von den S50 standen immer einige im IFA- Laden rum, ihr wißt schon, die Läden mit dem Reifengummi- Duft.
Jedenfalls so Anfang der 80er. Einige hatten ein "Verkauft" Zettel dran. Prospekte gab es auch reichlich und in Farbe.

Was da rumstand waren oft welche mit Elektronik Zündung. Die waren etwas teuerer und daher nicht so nachgefragt.
Die Farben in der Ausstellung waren eher die langweiligen wie dieses beige und in blau.

Gebrauchte waren immer zu günstigen Preisen über Zeitungsannoncen zu bekommen.
Zu moderaten Preisen deutlich unter Neupreis. Also 6 Jahre Wartezeit glob'sch von daher nicht so richtig.

Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 13:19
avatar  ( gelöscht )
#69
avatar
( gelöscht )

die 6 Jahre Wartezeit sind leider keine Legende - sicher abhängig von Ort und Zeit.
Berlin war besser versorgt als die tiefste Provinz - von dort habe ich Anfang der 80er Jahre anlässlich eines Lehrgangs jedes WE mehrere Haushaltgrossgeräte (Waschmaschine, Duschkabine etc.) in die Provinz nach Zittau abgeschleppt.
Und zu den S50: in Zittau, Ende der 70er Jahre 5..6 Jahre Wartezeit, Schwalbe 2..3 Jahre. Meine damalige Frau hatte 1977 eine bestellt, 1980 bin ich sie dann öfters gefahren. Vorher hatte ich ein gebrauchtes Motorrad - das war problemlos zu bekommen.
Und vom Automarkt brauchen wir ja gar nicht erst anfangen, das dürfte hinreichend bekannt sein ?

Gruss Hartmut


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 13:26
avatar  Lutze
#70
avatar

Zitat von Kimble im Beitrag #68
Von den S50 standen immer einige im IFA- Laden rum, ihr wißt schon, die Läden mit dem Reifengummi- Duft.
Jedenfalls so Anfang der 80er. Einige hatten ein "Verkauft" Zettel dran. Prospekte gab es auch reichlich und in Farbe.

Was da rumstand waren oft welche mit Elektronik Zündung. Die waren etwas teuerer und daher nicht so nachgefragt.
Die Farben in der Ausstellung waren eher die langweiligen wie dieses beige und in blau.

Gebrauchte waren immer zu günstigen Preisen über Zeitungsannoncen zu bekommen.
Zu moderaten Preisen deutlich unter Neupreis. Also 6 Jahre Wartezeit glob'sch von daher nicht so richtig.

die blauen S50 waren die N-Modelle ohne Blinker und ohne Elektronischer Zündung,
also auch die am preisgünstigsten,
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 22:40
avatar  ( gelöscht )
#71
avatar
( gelöscht )

der delikatladen hiess bei uns in erfurt "die wucherbude".
paar wochen vor weihnachten war ich immer im delikat,
2 büchsen pilze und 2 büchsen pfirsiche für ca 50 mark.
aber das hat dann weihnachten auch richtig geschmeckt.

kleiner witz dazu:
erich honecker besucht in erfurt den delikat-laden, er schaut sich aber immer ganz ängstlich um,
sagt der verkaufsstellenleider "genosse honecker, hier ist alles in ordnung sie brauchen keine angst zu haben"
"sagen sie nicht sowas - schliesslich wurde gandhi auch in del(h)i erschossen!"


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 23:29 (zuletzt bearbeitet: 08.03.2013 23:31)
#72
avatar

Nach dem Studium hatte ich ein Einkommen von 520, 00 M. Keine Wohnung und gewisse Interessen, etwas für später zu sparen.
Gekauft wurde deshalb im Delikat nur für besondere Anlässe, Weihnachten, Geburtstage. Weinbrandbohnen und Ölsardinen, Duett (die gabs ab und zu auch in "normalen" Läden, im Deli immer), selten mal den bereits erwähnten METAXA und ab und zu eine Flasche Gothano oder so ähnlich.
Pilze hatten wir selber reichlich im Garten, Austernseitlinge, Träuschlinge und Kremplige (die waren damals noch nicht giftig).

HG 82/I
Olsen


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 23:35 (zuletzt bearbeitet: 09.03.2013 20:09)
#73
avatar

falsch gepostet Verzeihung


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2013 13:18
avatar  80er
#74
avatar

... absolut nüscht!


PS:

Zitat von OlsenWeilrode im Beitrag #72

[...] und Kremplige (die waren damals noch nicht giftig). [...]

... stimmt und heute sind sie es, besonders in den Büchern ...


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2013 20:07
#75
avatar

Zitat von OlsenWeilrode im Beitrag #72
Nach dem Studium hatte ich ein Einkommen von 520, 00 M. Keine Wohnung und gewisse Interessen, etwas für später zu sparen.
Gekauft wurde deshalb im Delikat nur für besondere Anlässe, Weihnachten, Geburtstage. Weinbrandbohnen und Ölsardinen, Duett (die gabs ab und zu auch in "normalen" Läden, im Deli immer), selten mal den bereits erwähnten METAXA und ab und zu eine Flasche Gothano oder so ähnlich.
Pilze hatten wir selber reichlich im Garten, Austernseitlinge, Träuschlinge und Kremplige (die waren damals noch nicht giftig).

HG 82/I
Olsen


Grün: Welchen Krempling meinst Du ? Den Kahlen Krempling oder den Samtfußkrempling ? Der Kahle K. gilt als giftig, aber nicht zu vergleichen mit dem Grünen Knollenblätterpilz. Am Hahlen K. ist m.W. noch keiner gestorben. Der Samtfuß-K. wird als ungenießbar eingestuft, habe aber schon ein reines Samtfußk.-Gericht gegessen. Schmeckt eigentlich nach Nichts. Habe ihn immer mitgenommen als Auffüllung der Masse, wenn nicht genug Steinpilze, Maronen u.ä. zu finden waren.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!