X

#41

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2013 23:14
von frank | 1.753 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds frank
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #38
Zitat von Bugsy im Beitrag #28
Zitat von ek40 im Beitrag #20
Willkommen im Forum Bugsy.
Zu dem rot markierten hab ich Fragen,da man es aus deinem Profil nicht eindeutig erkennen kann.
Du bist gebürtiger Ire?
Lebtest dann zeitweise in der Ex-DDR.
Mit Familie,Eltern oder dergleichen?
Was bringt einen Iren dazu,in der Ex-DDR zu leben?
Berufliche Gründe,Familiäre?

DDR-Grenzer warst du ja nicht,einen Schießbefehl gab es also nicht?
(Dieses Thema wurde hier schon gefühlte 1000mal behandelt)

Bin gespannt was da noch so kommt.

Gruß ek40



Tja, da habe ich wohl einiges nachzuholen, nicht wahr? Also ich bin gebürtiger Ire aus Dungarvan in Co Waterford ganz unten an der Südküste Irlands. Ich war zuerst mit der britischen Armee (als Sani) in Deutschland. Als meine Dienstzeit um war, wollte ich meine Ausbildung als Bilder-Restaurator vervollständigen, ursprünglich in Paris, aber dann musste ich mich mit Hamburg vorlieb nehmen. Anschliessend bin in nach West Berlin gegangen und von dort nach Berlin, Hauptstadt der DDR. Ich bekam ein Stipendium vom Kulturministerium seinerzeit. In West Berlin war ich Mitglied von verschiedenen kommunistischen oder sozialistischen organisationen und so wurde ich aufgesucht und gefragt, ob ich nicht dazu Lust hätte, in der DDR als Bilder-Restaurator zu arbeiten. So ist das gekommen. Ich war zu der Zeit noch solo, also ohne Familie.

Als dann Ende 1989 die Wende kam, lebte ich in der Schweiz und arbeitete als Übersetzer für Englisch, Deutsch und Italienisch. Da sah ich eine prima Gelegenheit, wieder retour in die DDR zu gehen.

Entschuldigung, hätte ich ja alles viel eher erklären können.

MsG

Zumindest konntest du dich frei bewegen @Bugsy,warst nicht im Käfig DDR eingesperrt,so wie die Mehrheit der ehem.DDR-Bürger.
Ein Aspekt,den du niemals auch nur Ansatzweise nachvollziehen kannst,behaupte ich.....als ehem. DDR-Bürger.

Gruß ek40



erst mal herzlich willkommen im forum auch von mir @ Bugsy ! es mag aber auch hier im forum leute geben die durch aus , auch der meinung sind , sich in der ddr 'frei' bewegt haben zu können und die ddr nicht als 'käfig' betrachteten !!! wie du siehst sind hier vielfältige meinungen zum thema vorhanden und einige erst nach der 'wende' negativ zur ddr !!! das ist auch so ein aspekt den man auch berücksichtigen sollte !!!



nach oben springen

#42

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2013 00:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von frank im Beitrag #41
Zitat von ek40 im Beitrag #38
Zitat von Bugsy im Beitrag #28
Zitat von ek40 im Beitrag #20
Willkommen im Forum Bugsy.
Zu dem rot markierten hab ich Fragen,da man es aus deinem Profil nicht eindeutig erkennen kann.
Du bist gebürtiger Ire?
Lebtest dann zeitweise in der Ex-DDR.
Mit Familie,Eltern oder dergleichen?
Was bringt einen Iren dazu,in der Ex-DDR zu leben?
Berufliche Gründe,Familiäre?

DDR-Grenzer warst du ja nicht,einen Schießbefehl gab es also nicht?
(Dieses Thema wurde hier schon gefühlte 1000mal behandelt)

Bin gespannt was da noch so kommt.

Gruß ek40



Tja, da habe ich wohl einiges nachzuholen, nicht wahr? Also ich bin gebürtiger Ire aus Dungarvan in Co Waterford ganz unten an der Südküste Irlands. Ich war zuerst mit der britischen Armee (als Sani) in Deutschland. Als meine Dienstzeit um war, wollte ich meine Ausbildung als Bilder-Restaurator vervollständigen, ursprünglich in Paris, aber dann musste ich mich mit Hamburg vorlieb nehmen. Anschliessend bin in nach West Berlin gegangen und von dort nach Berlin, Hauptstadt der DDR. Ich bekam ein Stipendium vom Kulturministerium seinerzeit. In West Berlin war ich Mitglied von verschiedenen kommunistischen oder sozialistischen organisationen und so wurde ich aufgesucht und gefragt, ob ich nicht dazu Lust hätte, in der DDR als Bilder-Restaurator zu arbeiten. So ist das gekommen. Ich war zu der Zeit noch solo, also ohne Familie.

Als dann Ende 1989 die Wende kam, lebte ich in der Schweiz und arbeitete als Übersetzer für Englisch, Deutsch und Italienisch. Da sah ich eine prima Gelegenheit, wieder retour in die DDR zu gehen.

Entschuldigung, hätte ich ja alles viel eher erklären können.

MsG

Zumindest konntest du dich frei bewegen @Bugsy,warst nicht im Käfig DDR eingesperrt,so wie die Mehrheit der ehem.DDR-Bürger.
Ein Aspekt,den du niemals auch nur Ansatzweise nachvollziehen kannst,behaupte ich.....als ehem. DDR-Bürger.

Gruß ek40



erst mal herzlich willkommen im forum auch von mir @ Bugsy ! es mag aber auch hier im forum leute geben die durch aus , auch der meinung sind , sich in der ddr 'frei' bewegt haben zu können und die ddr nicht als 'käfig' betrachteten !!! wie du siehst sind hier vielfältige meinungen zum thema vorhanden und einige erst nach der 'wende' negativ zur ddr !!! das ist auch so ein aspekt den man auch berücksichtigen sollte !!!
Hallo Herr der Smileys,du konstruierst hier schon wieder Schmarrn......
Wo schrieb ich Gegenteiliges? (siehe rot)
In der Ex-DDR durfte man sich bewegen,westlich bis zum Sperrgebiet,nördlich bis zur Ostsee,südlich und östlich war noch ein kleines Schlupfloch.
Da war dann aber auch bald Schluß mit Lustig,.......Solidarnocs war z.B. ein Grund dafür.
@frank,richtig lesen,dann verstehst du das auch noch,@Bugsy hat es schon so aufgenommen,wie ich es mit dem Käfig auch meine.

Gruß ek40


nach oben springen

#43

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2013 00:17
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Bugsy,

willkommen hier in der liebenswerten, manchmal chaotischen und nicht selten von Emotionen überschäumenden Runde dieses Forums. Was hier alle zusammenhält, auch wenn es manchmal auch nicht so aussieht ,sind sehr viele gemeinsame aber auch sehr unterschiedliche Erfahrungen und Erlebnisse.

Du hast von einem "schiefen von den Wessis präsentierten Bild" geschrieben, dass Du gerade rücken willst. Ist Dir eigentlich bewusst, das es derzeit zwei "Ossis" sind, die ein vollkommen verqueres Bild in die weite Welt tragen? Wenn Du Dir mal Zeit nimmst für die Reden der letzten 10 Jahre von Herrn Gauck, unserem derzeitigen Bundespräsidenten, dann stellen sich Dir die Haare zu Berge. Ich meine nicht seine Ausführungen zu seiner Tätigkeit bei der BStU, das ist ein ganz besonderes Kapitel, sondern seine Reden über die Freiheit, wo er immer sehr subjektive Wahrnehmungen über die Menschen in der DDR als Allgemeingut verkauft.

Und ich empfinde es als große Entwicklung im Zusammenleben von Ost und West, dass es mittlerweile keine Grenzen gibt, bei der Einschätzung des Herrn Bundespräsidenten. http://www.tagesspiegel.de/meinung/rede-...re/7827604.html

Wenn Du diesbezüglich an Quellen interessiert bist, schreibe mir einfach ne PN.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 23.02.2013 08:24 | nach oben springen

#44

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2013 00:19
von frank | 1.753 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds frank
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #42
Zitat von frank im Beitrag #41
Zitat von ek40 im Beitrag #38
Zitat von Bugsy im Beitrag #28
Zitat von ek40 im Beitrag #20
Willkommen im Forum Bugsy.
Zu dem rot markierten hab ich Fragen,da man es aus deinem Profil nicht eindeutig erkennen kann.
Du bist gebürtiger Ire?
Lebtest dann zeitweise in der Ex-DDR.
Mit Familie,Eltern oder dergleichen?
Was bringt einen Iren dazu,in der Ex-DDR zu leben?
Berufliche Gründe,Familiäre?

DDR-Grenzer warst du ja nicht,einen Schießbefehl gab es also nicht?
(Dieses Thema wurde hier schon gefühlte 1000mal behandelt)

Bin gespannt was da noch so kommt.

Gruß ek40



Tja, da habe ich wohl einiges nachzuholen, nicht wahr? Also ich bin gebürtiger Ire aus Dungarvan in Co Waterford ganz unten an der Südküste Irlands. Ich war zuerst mit der britischen Armee (als Sani) in Deutschland. Als meine Dienstzeit um war, wollte ich meine Ausbildung als Bilder-Restaurator vervollständigen, ursprünglich in Paris, aber dann musste ich mich mit Hamburg vorlieb nehmen. Anschliessend bin in nach West Berlin gegangen und von dort nach Berlin, Hauptstadt der DDR. Ich bekam ein Stipendium vom Kulturministerium seinerzeit. In West Berlin war ich Mitglied von verschiedenen kommunistischen oder sozialistischen organisationen und so wurde ich aufgesucht und gefragt, ob ich nicht dazu Lust hätte, in der DDR als Bilder-Restaurator zu arbeiten. So ist das gekommen. Ich war zu der Zeit noch solo, also ohne Familie.

Als dann Ende 1989 die Wende kam, lebte ich in der Schweiz und arbeitete als Übersetzer für Englisch, Deutsch und Italienisch. Da sah ich eine prima Gelegenheit, wieder retour in die DDR zu gehen.

Entschuldigung, hätte ich ja alles viel eher erklären können.

MsG

Zumindest konntest du dich frei bewegen @Bugsy,warst nicht im Käfig DDR eingesperrt,so wie die Mehrheit der ehem.DDR-Bürger.
Ein Aspekt,den du niemals auch nur Ansatzweise nachvollziehen kannst,behaupte ich.....als ehem. DDR-Bürger.

Gruß ek40



erst mal herzlich willkommen im forum auch von mir @ Bugsy ! es mag aber auch hier im forum leute geben die durch aus , auch der meinung sind , sich in der ddr 'frei' bewegt haben zu können und die ddr nicht als 'käfig' betrachteten !!! wie du siehst sind hier vielfältige meinungen zum thema vorhanden und einige erst nach der 'wende' negativ zur ddr !!! das ist auch so ein aspekt den man auch berücksichtigen sollte !!!
Hallo Herr der Smileys,du konstruierst hier schon wieder Schmarrn......
Wo schrieb ich Gegenteiliges? (siehe rot)
In der Ex-DDR durfte man sich bewegen,westlich bis zum Sperrgebiet,nördlich bis zur Ostsee,südlich und östlich war noch ein kleines Schlupfloch.Da war dann aber auch bald Schluß mit Lustig,.......Solidarnocs war z.B. ein Grund dafür.
@frank,richtig lesen,dann verstehst du das auch noch,@Bugsy hat es schon so aufgenommen,wie ich es mit dem Käfig auch meine.

Gruß ek40



ja mache ich ! ich dummerchen bin ja nicht bei ,frei bewegen, von ländergrenzen ausgegangen sondern , bei mir vom dorf !! entschuldige bitte !! das mindeste was ich für dich tun kann !!!



nach oben springen

#45

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2013 00:23
von frank | 1.753 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds frank
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #43
Hallo Bugsy,

willkommen hier in der liebenswerten, manchmal chaotischen und nicht selten von Emotionen überschäumenden Runde dieses Forums. Was hier alle zusammenhält, auch wenn es manchmal auch nicht so aussieht ,sind sehr viele gemeinsame aber auch sehr unterschiedliche Erfahrungen und Erlebnisse.

Du hast von einem "schiefen von den Wessis präsentierten Bild" geschrieben, dass Du gerade rücken willst. Ist Dir eigentlich bewusst, das es derzeit zwei "Ossis" sind, die ein vollkommen verqueres Bild in die weite Welt tragen? Wenn Du Dir mal Zeit nimmst für die Reden der letzten 10 Jahre von Herrn Gauck, unserem derzeitigen Bundespräsidenten, dann stellen sich Dir die Haare zu Berge. Ich meine nicht seine Ausführungen zu seiner Tätigkeit bei der BStU, das ist ein ganz besonderes Kapitel, sondern seine Reden über die Freiheit, wo er immer sehr subjektive Wahrnehmungen über die Menschen in der DDR als Allgemeingut verkauft.

Und ich empfinde es als große Entwicklung im Zusammenleben von Ost und West, dass es mittlerweile keine Grenzen gibt, bei der Einschätzung des Herrn Bundespräsidenten.
Wenn Du diesbezüglich an Quellen interessiert bist, schreibe mir einfach ne PN.

LG von der grenzgaengerin

zumindest keine 'sichtbaren' !!!




nach oben springen

#46

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2013 09:58
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzwolf62
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mich persönlich berührt dieser kindische Ossi-Wessi-Kram fast 25 Jahre nach der Einheit nicht mehr.
Wundere mich immer wie darüber immer noch Diskussionen aufbranden können.


turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2013 10:58
von DoreHolm | 9.031 Beiträge | 6858 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

[quote=Grenzwolf62|p235169]Mich persönlich berührt dieser kindische Ossi-Wessi-Kram fast 25 Jahre nach der Einheit nicht mehr.
Wundere mich immer wie darüber immer noch Diskussionen aufbranden können.[/quote]

Wird vielleicht von interessierter Seite immer am Leben erhalten: Teile und herrsche, damit die Normalos ja nicht auf die Idee kommen zu überlegen, wer denn wohl den wirklichen Reibach gemacht hat und immer noch weiter daran verdient, mit der deutschen Wiedervereinigung. Die Fieltstücke für diese Clique, ein paar Knochen aus denen ein paar Fettaugen herausgekocht werden können für die große Masse.



Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.02.2013 10:58 | nach oben springen

#48

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2013 17:39
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzwolf62
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm im Beitrag #47
[quote=Grenzwolf62|p235169]Mich persönlich berührt dieser kindische Ossi-Wessi-Kram fast 25 Jahre nach der Einheit nicht mehr.
Wundere mich immer wie darüber immer noch Diskussionen aufbranden können.[/quote]

Wird vielleicht von interessierter Seite immer am Leben erhalten: Teile und herrsche, damit die Normalos ja nicht auf die Idee kommen zu überlegen, wer denn wohl den wirklichen Reibach gemacht hat und immer noch weiter daran verdient, mit der deutschen Wiedervereinigung. Die Fieltstücke für diese Clique, ein paar Knochen aus denen ein paar Fettaugen herausgekocht werden können für die große Masse.


Ach Dore, den "Reibach" haben wir Ostdeutschen gemacht, wenn wir das auch nicht ganz wahrhaben wollen.
Ein gigantischer Glücksfall auf ganzer Linie, danken wir unsren Gott das er das möglich gemacht hat


nach oben springen

#49

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2013 18:39
von Bugsy | 454 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bugsy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #43
Hallo Bugsy,

willkommen hier in der liebenswerten, manchmal chaotischen und nicht selten von Emotionen überschäumenden Runde dieses Forums. Was hier alle zusammenhält, auch wenn es manchmal auch nicht so aussieht ,sind sehr viele gemeinsame aber auch sehr unterschiedliche Erfahrungen und Erlebnisse.

Du hast von einem "schiefen von den Wessis präsentierten Bild" geschrieben, dass Du gerade rücken willst. Ist Dir eigentlich bewusst, das es derzeit zwei "Ossis" sind, die ein vollkommen verqueres Bild in die weite Welt tragen? Wenn Du Dir mal Zeit nimmst für die Reden der letzten 10 Jahre von Herrn Gauck, unserem derzeitigen Bundespräsidenten, dann stellen sich Dir die Haare zu Berge. Ich meine nicht seine Ausführungen zu seiner Tätigkeit bei der BStU, das ist ein ganz besonderes Kapitel, sondern seine Reden über die Freiheit, wo er immer sehr subjektive Wahrnehmungen über die Menschen in der DDR als Allgemeingut verkauft.

Und ich empfinde es als große Entwicklung im Zusammenleben von Ost und West, dass es mittlerweile keine Grenzen gibt, bei der Einschätzung des Herrn Bundespräsidenten. http://www.tagesspiegel.de/meinung/rede-...re/7827604.html

Wenn Du diesbezüglich an Quellen interessiert bist, schreibe mir einfach ne PN.

LG von der grenzgaengerin

Ich bedanke mich recht herzlich für deine Begrüßung, liebe Grenzgängerin. Tatsache ist, dass ich schon eine ganze Weile lebe und deshalb mich in der Lage sehe, das Leben mitsamt seinen teilweise unerfreuelichen Begleitumständen einigermaßen richtig einschätzen zu können. Sprich: Ich bin nicht mit der Anmeldung bei dieser Website plötzlich geboren worden.

Ich bin mir dessen Gewahr, dass etliche "ehemalige Ossis" mittlerweile dazu übergegangen sind, die DDR in all ihren Kolouren zu verteufeln und als "Diktateur" abzutun, wobei ich die Merkel, den Rickie Schröder, Gauck, de Maziere, et al nicht ausschliesse. Das ist sicherlich in der einen oder anderen Weise richtig. Womit ich mich ganz vehement wehre, ist das von den Wessis lanzierte pauschale Urteil, dass alles in der DDR halt "schlecht" sei und schon aufgrunddessen abzulehnen ist. Ich sehe das wahrhaftig nicht so.

Vieles von dem, was die DDR zu verwirklichen versuchte war in Wahrheit in einem von Kapitalismus geprägten Welt nicht möglich. Es steht nach wie vor die Frage offen, ob das, was mit Sozialismus (und letztendlich Kommunismus) angestrebt wurde eigentlich nicht erreichbar war.

Ich will mit meinen (zugegebemenmaßen währigen) Ausführungen und meinen Anstrebungen keinem zu nahe treten. Das liegt mir fern. Aber die Tatsache ist, dass wir (Menschen) schliesslich für unsere Welt verantwortlich sind und in Folge dessen dafür zu sorgen haben, dass die künftige Welt auch das Weiterleben der Spezies "Mensch" vorbereiten kann und dazu in der Lage bereit ist.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#50

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2013 19:45
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Bugsy im Beitrag #49


Womit ich mich ganz vehement wehre, ist das von den Wessis lanzierte pauschale Urteil, dass alles in der DDR halt "schlecht" sei und schon aufgrunddessen abzulehnen ist.

MsG



Hallo bugsy,

vielleicht hast Du mich missverstanden. Und um das Mißverständnis nicht noch größer werden zu lassen, noch ein paar zusätzliche Zeilen.

Ich war bis 1989 DDR - Bürgerin und war in der glücklichen Lage, sowohl alle Vorteile, als auch fast alle Nachteile dieses Landes zu erleben. Und auch an mir ist die Wendezeit nicht spurlos vorbeigegangen. Da ich aber die Verantwortung für 4 Kinder hatte, musste ich nach vorne schauen, auch wenn mir manchmal zum Heulen zumute war.

Ich habe seit 1992 auschließlich bei Arbeitgebern in ehemaligen Westteil von Berlin und in Baden-Württemberg gearbeitet und hatte dadurch zwangsläufig sehr viel mit "Wessis" zu tun, sowohl beruflich als auch privat. Mir ist in der ganzen Zeit keiner begegnet, der dieses pauschale Urteil " in der DDR sei alles schlecht gewesen" vertrat. Es war eher Neugierde und echtes Interesse. Mag sein, dass ich in Kreisen verkehre, die offen und aufgeschlossen sind. Gleich und gleich gesellt sich gern. Daher wehre ich mich als "Ossi" vehement gegen das pauschale Urteil, dass DIE "Wessis" schlecht über DIE "Ossis" und ihr Land reden.

Und wenn ich die letzten Jahre so betrachte, dann könnte ich manchmal schreien. Was nach der Wende eingestampft wurde, wird zum Teil mühsam mit viel Geld wieder reaktiveirt. Ob es die Bereitstellung von Krippenplätzen oder Ganztagsschulen sind. Es gibt bestimmt noch weitere Beispiele, die mir spontan jetzt nicht einfallen.

Zum Schluß nur noch eins. Ich lebe Jetzt und Hier und da regt mich derzeit wahnsinnig auf, dass die Aufbereitung der Geschichte der DDR ausschließlich von den politischen Eliten bestimmt wird und diese sich der Medien bedienen, die dieses einseitige Bild transportieren. Und diese Eliten sind nun mal Gauck und Merkel, ehemalige "Ossis".

An dieser Stelle ein Zitat von mir aus diesem Forum:

"Die Hinterlassenschaft des MfS entwickelt sich langsam zur 5. Macht in Staate. Da werden die vermeintlichen Stasiakten von den von wem auch immer gessteuerten Medien, einerseits zur Diskreditisierung von ungeliebten Politikern eingesetzt, anderseits gibt es ein großes Schweigegelübde eben dieser Medien, wenn es um die Vergangenheit bzw. Wirken anderer Politiker geht, die maßgeblich die Politik der letzten 24 Jahren bestimmten. Dem Bürger in Ost und West stinkt das mächtig. Dabei spielt es keine Rolle wie besagte Akten entstanden sind, auch nicht das es Ostdeutsche sind, die das zu verantworten haben, sondern wie HEUTE bundesdeutsche Politiker und Medien damit umgehen."

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig Verständnis für meinen Standpunkt vermitteln. Jetzt noch etwas ganz persönliches. Privat bin ich seit über 5 Jahren mit einem "Wessi" liiert, der mittlerweile widerstandslos zu einem "Halbossi" mutiert ist.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 23.02.2013 19:55 | nach oben springen

#51

RE: Erstvorstellung und Grüße aus Irland

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.05.2013 16:22
von EK82I | 869 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK82I
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Bugsy,mit etwas Verspätung auch meinerseits noch ein herzliches Hallo zum Zeltaufschlagen hier.Hast ja schon einige sehr interessante Beiträge geliefert. Bei uns in der Altmark waren ja auch die Engländer an der Grenze zu Gange.
Gibt ja so manche Bilder von der Müssinger Höhe beispielsweise.
Hattest Du auch direkt mit der Dir gegenüberstehenden (DDR)Feldpostnummer zu tun?
Auf alle Fälle,weiterhin viel Spass hier,den Ernst braucht man nicht immer!
Gruss Michael



Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: blackhead66
Besucherzähler
Heute waren 953 Gäste und 107 Mitglieder, gestern 2377 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15536 Themen und 655548 Beiträge.

Heute waren 107 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen