Ein DDR-Museum. Wo ist das Beste und welches ist voll daneben?

  • Seite 11 von 11
11.04.2021 12:40
#151
avatar

Mit BVB ist gemeint Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme. Hier werden, besser sollen, Jugendliche mit oder ohne Schulabschluss für 10 bis 12 Monate in sogenannte Bildungsträger gesteckt, konkret in Werkstätten. Dort sind die Ausbilder bemüht, den Teilnehmern eine Struktur zu geben wie Pünktlichkeit, Disziplin, Ordnung und viele andere Kompetenzen. Oft sind die Ausbilder frustriert, da durch die Sozialpädagogen und auch Bildungsbegleitern keine zeitnahe und konsequente Disziplinierung erfolgt. Tatsächliches Beispiel: Eine Soz.pädagogin sagt über ihren Sohn, das dieser auch ab und zu morgens nicht aus dem Bett kommt. Sie versteht und akzeptiert es. So auch unsere Teilnehmer (TN)! Die "Gefahr" für die Bildungsträger besteht darin, sollte konsequent gehandelt werden und die TN, welche eine Verweigerungshaltung einnehmen, aus dem Vertrag entlassen (vom Amt für Arbeit empfohlen) und neue Kräfte anfordern, das dies wiederum negativ einzuschätzen ist. Nämlich, der Bildungsträger wird seinem Bildungsauftrag nicht gerecht und die Maßnahme wird ihm entzogen. Um was geht es hier? Eigentlich nur um Geld!!! Und unsere Jugendlichen werden im Allgemeinen immer mehr unterbelichtet. Vorbilder in dieser Hinsicht sind meist Jugendliche mit Migrationshintergrund. Diese werden besonders behandelt. Sie können sich alles erlauben. Das Verständnis und die Entschuldigung dafür wird aufgebracht, es ist eine andere Kultur!!! Ich mache es hier deutlich: Was ich geschrieben habe und was auch zwischen den Zeilen zu lesen ist, ich nehme kein Wort zurück. Die "Wahrheit" über diese Problematik wollen die Meisten nicht erkennen, nicht darüber reden.


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2021 13:16
#152
avatar

Habe mal die letzten Beiträge hier überflogen.
Ich habe ja 3,5 Jahre kurz nach der Wende in Hannover eine Ausbildung gemacht. Meine Erlebnisse waren ganz andere. Feindseligkeiten gab es NIE! Eher Interesse, hatte auch Kontakte zu "Wessis" privat und außerhalb der Ausbildung. Späße über "Ossis" ja, aber wir waren ja damals junge Erwachsene.
Auch bei Urlaubsreisen in den tiefsten Westen gabs so etwas nie. Wir wurden zwei mal zu privaten Geburtstagsfeiern der Vermieter der Ferienwohnung/Haus eingeladen. Haben die Einladungen zwar nicht angenommen, es war so kurzfristig, wollten nicht ohne Geschenk hingehen (jetzt denke ich darüber etwas anders aber egal).
Meine Zeilen haben zwar nichts mit diesem Thema zu tun, musste das aber mal loswerden.

MfG Klauwida


 Antworten

 Beitrag melden
02.05.2021 10:42
#153
avatar

Fast passend zum Thema:
Unbekannte stehlen Gegenstände aus DDR-Museum
Pausa/Zwickau - Radios, einen Glühweinkocher und eine Musikbox haben Unbekannte aus dem DDR-Museum in Pausa-Mühltroff im Vogtland gestohlen. Die Täter sollen im Laufe der vergangenen Tage durch ein Fenster gewaltsam in das Museum am Markt eingedrungen seien, wie die Polizei in Zwickau am Sonntag mitteilte. Der Wert der gestohlenen Gegenstände wurde mit 500 Euro angegeben. Der Sachschaden, den die Diebe bei ihrer Tat anrichteten, lag bei 200 Euro. (dpa)

mdr

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
02.05.2021 13:19
#154
avatar

Zitat von geckesieben im Beitrag #151
Mit BVB ist gemeint Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme. Hier werden, besser sollen, Jugendliche mit oder ohne Schulabschluss für 10 bis 12 Monate in sogenannte Bildungsträger gesteckt....


Ich hatte mal vor einigen Jahren in einer solchen Einrichtung zu tun. Mein Urteil: da wird der H4-Nachwuchs herangezüchtet. Pseudo-Jugendliche, nicht selten aus dem Teenageralter heraus, mit dem IQ einer Brotscheibe
und dem Horizont einer kniendem Ameise sollen im 5. Anlauf ihren Hauptschulabschluss nachholen. Übrigens nicht all zu oft von Erfolg gekrönt. Da wird Geld verbrannt in einer Art und Weise, daß der Aufwand in keinem Verhältniss zum Nutzen steht.


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 17:55
#155
avatar

Moin,
ist der Bericht schon bekannt?
Armin Schmitt aus Kerpen besitzt wohl die beeindruckendste, ungewöhnlichste und emotionalste DDR Sammlung in ganz Deutschland.

Ein Vorfall mit einer DDR-Grenzbeamtin im Jahre 1965 bildete den Ursprung seiner exzessiven Sammelleidenschaft die erst kurz nach Mauerfall 1989 vollends entfachte als er die Uniform einer DDR-Grenzbeamtin auf einem Trödelmarkt in Ostdeutschland ergattern konnte. Mittlerweile zieren tausende, teils sehr seltene Exponate seine beeindruckende Sammlung auf nur ca. 38qm in den Kellerräumen seines eigenen Hauses. Der Schwerpunkt des Museums widmet sich klar der NVA, aber auch unvergessliche Alltagsgegenstände der DDR sind zu bewundern. Seltene Orden, Historische Dokumente, Ausrüstungen, Ehrendolche, der Helm eines DDR Kampfpiloten, Ausweise, prächtige Uniformen und Dinge des täglichen Lebens der DDR warten in Kerpen auf interessierte Besucher. Das sympathische Kerpener Urgestein kennt jedes einzelne seiner Exponate, dessen Geschichte und führt den Besucher auf Anfrage gerne bei einer privaten Führung durch seine imposante Sammlung. Mit Anekdoten, emotionalen Erzählungen und persönlichen Erlebnissen haucht er den Gegenständen Leben ein und macht so Geschichte hautnah erlebbar.


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2021 12:17 (zuletzt bearbeitet: 07.05.2021 12:18)
avatar  94
#156
avatar
94

Schade das auch hier wie sonst oft die Uniformen frei Schnauze und nach sonstigen esotherischen Gesichtspunkten mit Orden, Medaillen und sonstigen Applikationen und Effekten bestückt werden.

Zwei Beispiele:
bei 0:10 '25 Jahre NVA' und das Absolventenabzeichen, hmm ein Anachronimus
bei 2:15 auch der StFw der LSK/LV ist recht abenteurlich dekoriert oder er wurde mal irgendwann degradiert, denn als BU ein Absolventenabzeichen?

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2021 15:25
#157
avatar

Moin Moin @94
ja finde ich auch immer schade. Aber schlimmer sind öffentliche Museum wo vieles Fantasie ist.
Da verzeih ich den "Opa" das eher.

Aber das er sich die Kontrolle von damals noch so zu Herzen nimmt. Da musste selbst der Norddeutsche Jung kurz schlucken. :)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!