X

#141

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 10.04.2016 11:02
von Theo85/2 | 1.315 Beiträge | 464 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Theo85/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #137
Bei uns sind die Fütterer auch abgesessen und haben jeden Hund sein Futter in den Napf getan, sah immer wie so eine helle Pampe aus, Fleisch haben die Hunde wohl eher selten gesehen, jedenfalls da wo ich war.



Wenn der Fahrer der Hundetruppe Urlaub hatte musste ich auch ab und an das Futter fahren.
Auch habe ich in Sonneberg im Schlachthof Freibank geholt, was dann zu Hundefutter verarbeitet wurde. Wurde in einem Kessel gekocht und stank furchtbar.
Die Hunde an den Trassen wurden aber soweit wie möglich gut behandelt. Die Futternäpfe wurden gesäubert und es gab auch frisches Wasser.

Theo 85/2



nach oben springen

#142

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 10.04.2016 11:28
von Hansteiner | 1.654 Beiträge | 1146 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Unsere Hunde wurden gut versorgt und manch einer bekam von unseren GP noch was extra, haben so einige gemacht.
manche hatten eben ihre "Lieblinge"

H..



bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 17.09.2017 21:47
von Rothaut | 847 Beiträge | 2355 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rothaut
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@LO-Wahnsinn

Ich stelle das mal lieber hier ein...sonst weichen wir zu sehr vom Thema ab.

Hier mal eine schöne Geschichte...wie es Trassenhunde nach der Wende erging.
https://mallorcamagazin.com/nachrichten/...mauerhunde.html



LO-Wahnsinn, bürger der ddr und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.09.2017 21:32 | nach oben springen

#144

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 17.09.2017 22:49
von vs1400 | 3.280 Beiträge | 3994 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rothaut im Beitrag Nach Grenzermord ohne Seitengewehr in den Grenzdienst
@LO-Wahnsinn
etwas OT:
http://l7.alamy.com/zoomsde/a48wda/eiser...1989-a48wda.jpg
Wurden die Auslaufflächen nicht von Bewuchs frei gemacht?

OT aus.



eine derartige hula gab es wann zu sehen, Rothaut?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 17.09.2017 22:50 | nach oben springen

#145

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 17.09.2017 23:01
von LO-Wahnsinn | 3.758 Beiträge | 1927 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Laut der Link-URL könnte es 1989 gewesen sein, vom Bewuchs her Juli-September etwa.
Umbruchzeit, vielleicht war da einigen schon die Lust vergangen ihren Dienst richtig auszuführen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#146

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 17.09.2017 23:06
von Rothaut | 847 Beiträge | 2355 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rothaut
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Verstehe zwar Deine Frage nicht ganz.....
...aber hier mal auf die schnelle eine ohne Bewuchs.
http://www.bstu.bund.de/DE/InDerRegion/E...g?__blob=poster



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#147

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 17.09.2017 23:38
von vs1400 | 3.280 Beiträge | 3994 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

was war denn an meiner frage falsch zu verstehen, Rothaut,
du stellst hier etwas dar, was es so nicht wirklich gab.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#148

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 18.09.2017 13:03
von Rothaut | 847 Beiträge | 2355 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rothaut
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gab es doch...wie das erste Bild zeigt!
Was ist an dem Bild nicht zu verstehen?!



nach oben springen

#149

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 18.09.2017 18:05
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.719 Beiträge | 1386 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kann ich so bestätigen, unsere Trassenhunde hausten zu etwa 40% in solchen Laufgängen, gleich hinter dem GZSZ, wie auf dem Foto, ich fand sie immer besser als die Version an der Kette, wir hatten etwa 120 bis 130 Hunde draußen, ja und 8 Hunde standen am Seil zwischen KFZ-Sperrgraben/K6 und Zaun 1, die Stelle hieß "Söllinger Weg", hierzu mußte man die "Schöninger Aue" überqueren (auf einer 30cm breiten Bohle), kompliziert wurde es wenn hier Hunde ausgetauscht werden mußten.

Einige Hunde standen vor dem GZSZ(Laufseil), diese gehörten nicht zu uns, es hieß sie gehören der Polizei, sie wurden jedenfalls nicht von uns versorgt.
Das war so zu meiner Zeit im GR20, 1GB 1986/87.

...und bevor wieder so ein Überschlauer User, welcher nie in seinem Leben Stiefel getragen hat(auf welcher Seite auch immer), etwas in Frage zu stellen und den Fred zu zerschießen droht, Halt die Finger still !!

schönen Abend und gruß h.



zuletzt bearbeitet 18.09.2017 18:12 | nach oben springen

#150

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 18.09.2017 21:54
von Ehli | 1.597 Beiträge | 5694 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich schreibe es nochmal:
Die Wachhunde wurden jeden Tag mit Futter und Wasser versorgt,dazu gab es eine Truppe,Wachhundeführer in unser Kompanie.
In der Zwingeranlage befand sich eine Futterküche mit einenen Futterkoch,diese bereitete kochte das Futter für die Wachhunde und die Schutzhunde.
Er fütterte auch alle Hunde in der Zwingeranlage,der Kaserne.
Die Trassenhunde wurden in der Regel nach 14 Tagen ausgewechselt und kamen in die Zwingeranlage.Tierarztbesuche und so weiter,war alles drin.
Sollte es später anders gewesen sein,das kann ich nicht beurteilen.
Ich kenne es nur so.
Danke


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
der Anderdenkende, LO-Wahnsinn und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#151

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 18.09.2017 22:57
von vs1400 | 3.280 Beiträge | 3994 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rothaut im Beitrag #148
Gab es doch...wie das erste Bild zeigt!
Was ist an dem Bild nicht zu verstehen?!


hast ja irgendwie auch recht, Rothaut,
was interpretierst du ( man) in solch einer bildliche darstellung?

ich hab derartig verwachsene hula's auch gesehen,
doch sie waren meist ohne besatz. sobald sie neu belegt wurde nahm auch der bewuchs ab, bei der masse.
es gab auch hunde die nur ihren pfad abliefen, doch dass waren eher seltenheiten und
bewuchs in richtung freundwärts war aufgabe der verantwortlichen.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#152

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 19.09.2017 16:14
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.719 Beiträge | 1386 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

kann ich so bestätigen @Ehli, nur, dass der Zwingerkoch noch einen Helfer hatte, da die Zwinger täglich zu reinigen waren, sowie die Hunde gestriegelt und gebürstet werden sollten, fiel der Helfer weg hatte der Zwingerkoch viel mehr Arbeit als sonst und das striegeln der Tiere fiel weg. Nebenbei musste auch mal ne Fährte gelegt werden für den Fährtenhund.

gruß h.



Ehli und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#153

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 19.09.2017 16:21
von schulzi | 2.020 Beiträge | 1194 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schulzi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bernd! Schau bitte mal in dein Schreibprogamm es kommt bei mir immer so verschlüsselt an das drei bis viermal lesen muß um den sinn zu verstehen


Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#154

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 19.09.2017 17:14
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.719 Beiträge | 1386 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke Frank, Bernd



schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#155

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 20.09.2017 20:17
von LO-Wahnsinn | 3.758 Beiträge | 1927 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
Die Trassenhunde wurden in der Regel nach 14 Tagen ausgewechselt und kamen in die Zwingeranlage.Tierarztbesuche und so weiter,war alles drin.



Bei uns war es so, dass alle 3 Monate eine Reihenuntersuchung für alle Hunde auf dem Kalender stand, an diesem jeweiligen Tag waren die Hundeanlagen nahezu leer, denn alle Hunde, wurden nach und nach in die Kompanie geholt.
Auf dem LO wurden dann Ketten quer gespannt, ich glaub 3 oder 4 Reihen und die Hunde wurden im Wechsel W/M mit Karabinern und Halsband eingehängt.
Dieser Tag, ich glaub es waren auch immer 2 Tage, war immer richtig Stress, sowohl für die Hunde als auch für uns.
Es gab auf der Fahrt auch viel Zoff auf der Ladefläche, die 2 Soldaten hatten ihre Mühe die Bande ruhig zu halten und auch "Verkehr" zu verhindern.
Die Hunde bekamen alle Beisskörbe, trotzdem blieb es für Mensch und Tier nicht ungefährlich, da ging niemand ohne Blessuren in den Feierabend.

Ansonsten, so mitten drin, wurden Hunde nur ausgetauscht, wenn sie sichtbare/spürbare Probleme hatten.
Mangelerscheinungen, Verhaltensauffälligkeit, Verletzungen, die Laufanlage nicht ausnutzten, sie kamen dann in kleiner und aktive Hunde dann eben in die grössere, Kranken Hunde, oder mit Mangelerscheinungen oder Verhaltensauffälligkeit, wurden zum Erholen und Verarzten in die Kompanie verbracht.

Wie Ehli schon sagte, 1 Soldat und ein Uffz., waren für den Zwinger zuständig, dass wurde immer im Ringtausch gemacht, jeder war mal dran.
Wenn ich morgens in meinen LO stieg, war er meistens schon beladen, 2 Plastikfässer mit in heissem Wasser aufgequollenem Trockenfutter, 4 grosse Milchkannen, ebenfalls schon Befüllt und 1 Fass mit Wasser + 4 grosse Milchkannen mit Wasser.
Im Sommer kam dann noch ein zusätzliches Fass mit Wasser hinzu, denn da hatte jeder Hund 3 Näpfe in seiner Anlage, 1 für Futter, 2 für Wasser und abends wurde dann nochmal getränkt.
Die Hunde bekamen alle mehr oder weniger warmes Futter, je nach Jahreszeit halt, wie schnell es eben auskühlte.
Bei Fleischfütterung, mindestens einal pro Woche, gab es dann eben ein grosses Stück Fleisch mit Knochen dran, hier wurde auch darauf geachtet welcher Hund mehr brauch und welcher nicht, die Stücken wurden von uns selber zurecht gehackt, es kamen immer Fleischhälften.
Zusätzlich hatte unser Zugführer noch Karnickelköpfe in wöchentlicher Lieferung organisiert, die wurden durch den Fleischwolf gedreht und glaube auch im Dämpfer vorgekocht.
Das sah nicht appetitlich aus, besonders wenn man aus der Suppe von Augen angesehn wurde, aber die Hunde mochten das und das gab es zusätzlich zum richtigen Fleisch am Fleischtag.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)


Hapedi, Rothaut, vs1400, Ehli und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#156

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 20.09.2017 21:23
von Ehli | 1.597 Beiträge | 5694 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gerne noch mal was zu den Wachhunden.
Eigentlich hatten wir Diensthundeführer nichts mit den Wachhunden zu tun,dafür gab es eine eigene Gruppe,aber wir haben natürlich ihnen auch geholfen.
Wir waren Kameraden und nichts bessers.
Es gab Wachhunde,die konnte man streicheln,andere hatten Angst und verzogen sich in die Hütte.
Es gab aber auch welche,die kannten keine Freunde und griffen sofort an,auch beim füttern.
Das "Fleisch" wurde im Schlachthof(Abfälle) geholt,der Großteil aber in der Abdeckerei.
Das hat wirklich Spass gemacht.
Ehli


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
damals wars, Hapedi, vs1400 und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#157

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 20.09.2017 21:26
von damals wars | 14.315 Beiträge | 5961 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gab es den DHF, die als solches zur Polizei gewechselt sind, die Frage stellte sich mir bei den Berichten zur Wende hier im Forum.


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
https://www.youtube.com/watch?v=4tlhDA1_w2U
nach oben springen

#158

RE: Trassenhunde

in Grenztruppen der DDR 20.09.2017 23:51
von vs1400 | 3.280 Beiträge | 3994 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

du hast dich ja bei einigen usern bedankt, Rothaut,
ich würde gern erfahren wofür?
... die teilnahme am thema ...
... der inhalt des posting ... .

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 110 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: -Rupert-
Besucherzähler
Heute waren 866 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 8374 Gäste und 172 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14856 Themen und 609757 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen