GÜST Ellrich

  • Seite 4 von 7
12.03.2020 13:03
#46
avatar

Zitat von schnacki im Beitrag #45
Zitat von passport im Beitrag #43
Zitat von schnacki im Beitrag #42
Zitat von Rostocker im Beitrag #28
Zitat von Gast im Beitrag #27
Zitat von KARNAK im Beitrag #26
[quote=milo66|p8867]Hallo,
hatten, zu unserer Scham, Uniformen der Grenztruppen getragen.

Das trifft mich aber nun ins Herz.Ich war nämlich mal eine Weile bei dem Verein.


@ na ja, Karnak, wenn man unter falscher Flagge segelt, muss man sich über solche Sprüche nicht wundern. Ich durfte als ehemaliger Flüchtling ab Dezember 1972 wieder in die DDR einreisen, wovon ich auch Gebrauch machte, und zwar über Strassenübergang Wartha. Ich war auch immer überzeugt, dass das Angehörige der Grenztruppen waren, die mich kontrollierten, denn sie hatten am Ärmel das Schriftband "Grenztruppen der DDR". (Das kannte ich aus meiner Dienstzeit 9 Jahre zuvor nicht ) Umsomehr war ich überrascht, als ich hier im Forum erfuhr, dass sich hinter der Maskerade Mitarbeiter des MfS " versteckten ", warum eigentlich verstecken, hattet ihr doch gar nicht nötig, eure Macht war doch unangefochten ( zumindest in den 70ern)?

http://www.exicose.de/b6.gif


Naja Gert,das ist doch heute auch nicht anders---oder laufen die von BND oder den Volksüberwachungsorgan Verfassungsschutz mit einen Aufdruck auf der Stirn rum um zu zeigen von welchen Verein sie kommen.Und die sind doch heute auch allgegenwärtig.
Wenn jemand aus dem genannten Verein in Zivil seinen Dienst verrichtet so segelt er nicht unter falscher Flagge. Allgegenwärtig war die Stasi, aber nicht die genannten "Vereinsangehörigen". Damit das mal klar ist.

Wow, ein Volksaufklärer ist wieder unterwegs

Dazu ein Kommentar (Link) von Merkur :

Erich Mielke (3)

Aber es ist immer wieder lustig solche Kommentare zu lesen



passport
Würde mich nie als solcher bezeichnen, bin nur etwas kritischer als du. Und lustig ist es nämlich schon gar nicht, wenn man, wie in der
Ehemaligen immer damit rechnen musste, dass der Nachbar einer vom Verein war.
Und was der verurteilte Polizistenmörder dazu sagt ist und war überhaupt nicht relevant.



Man sollte, bevor man über etwas urteilt, den eingestellten Link durchlesen. Wenn auch der Thread "Erich Mielke" heißt hat der Text etwas mit dem BfV zu tun.

Der Verfasser des von mir eingestellten Links schrieb einmal:

Es ist nicht nicht schlimm, wenn man sich in bestimmten Bereichen nicht auskennt. Schlimm wird es nur dann, wenn man sich unqualifiziert äußert

Und lustig ist es nämlich schon gar nicht, wenn man, wie in der Ehemaligen immer damit rechnen musste, dass der Nachbar einer vom Verein war.

Man erkannte diesen "Nachbarn" sofort an den langen Ledermantel, hochgestellten Kragen mit Bonbon, Sonnenbrille in der Dunkelheit und Schlapphut

So ähnlich wie dieser Herr !!!



Wer ihn nicht kennt ! Das ist Gehlen, Leiter seit 1947 der OG und ab 1956 Präsident des BND.

Und das seine Vergangenheit !



Wieviel Blut klebt an seinen Händen als General und Chef "Fremde Heere Ost" ???


passport


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2020 14:42 (zuletzt bearbeitet: 12.03.2020 15:03)
avatar  Hanum83
#47
avatar

An den Händen des kleinen Giftzwerges klebten aber auch nicht nur Briefmarken.
Bringt mich auf den Gedanken, so mit freundlicher Außenwirkung hatte das Politbüro auch nicht viel am Hut, dem Schutzministerium hätte man ja auch so eine Konsens-Vaterfigur voranstellen können, nö, lieber genau den.
Kein Wunder das es mit Ach und Krach nur für knapp 40 Jährchen gereicht hat.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2020 17:06
#48
avatar

Zitat von passport im Beitrag #46
Man erkannte diesen "Nachbarn" sofort an den langen Ledermantel, hochgestellten Kragen mit Bonbon, Sonnenbrille in der Dunkelheit und Schlapphut
Dann hätten diese Leute auch gleich eine Uniform tragen können, wenn sie an ihrem Äußeren der Kleidung erkennbar waren. Manch Bürger der DDR hat sich nach der Wende gewundert von wievielen ehem. IM und Stasi er umgeben war.
Du kannst mir keine Blauäugigkeit unterstellen.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2020 17:19
#49
avatar

Zitat von schnacki im Beitrag #48
[quote="passport"|p737435]Man erkannte diesen "Nachbarn" sofort an den langen Ledermantel, hochgestellten Kragen mit Bonbon, Sonnenbrille in der Dunkelheit und Schlapphut[/quote] Dann hätten diese Leute auch gleich eine Uniform tragen können, wenn sie an ihrem Äußeren der Kleidung erkennbar waren. Manch Bürger der DDR hat sich nach der Wende gewundert von wievielen ehem. IM und Stasi er umgeben war.
Du kannst mir keine Blauäugigkeit unterstellen.



Das war zwar reine Ironie. Bestätigt aber meine Erkenntnmis über den Wissenstand eines Wessis. Blauäugigkeit ist eigentlich noch harmlos ausgedrückt.



passport


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2020 17:59
#50
avatar

Zitat von passport im Beitrag #49
Zitat von schnacki im Beitrag #48
[quote="passport"|p737435]Man erkannte diesen "Nachbarn" sofort an den langen Ledermantel, hochgestellten Kragen mit Bonbon, Sonnenbrille in der Dunkelheit und Schlapphut[/quote] Dann hätten diese Leute auch gleich eine Uniform tragen können, wenn sie an ihrem Äußeren der Kleidung erkennbar waren. Manch Bürger der DDR hat sich nach der Wende gewundert von wievielen ehem. IM und Stasi er umgeben war.
Du kannst mir keine Blauäugigkeit unterstellen.



Das war zwar reine Ironie. Bestätigt aber meine Erkenntnmis über den Wissenstand eines Wessis. Blauäugigkeit ist eigentlich noch harmlos ausgedrückt.



passport
Ich bin zwar nie so tief in das Alltagsleben eines DDR Bürgers eingetaucht wie du es wegen deiner Geburt und deiner Tätigkeit als PKE MA getan hast. Meine Kenntnisse als Wessi, wie du mich so treffend bezeichnest, habe ich nicht nur aus den Westmedien. Dir als Stasimitarbeiter sind viele Dinge verborgen geblieben die über Ostdeutschland, zwar nur scheibchenweise, in den 40 Jahren der Existenz dieses Landes für interessierte Deutsche aus den Westen berichtet wurde. Wenn man nämlich nicht die BLÖD-Zeitung gelesen hat, die von deinen Zollkollegen regelmäßig konfisziert wurde und dann wahrscheinlich in der Diensteinheit kursierte, sondern sog. seriöse Blätter, und den Herrn Karl-Eduard von "Schnitzel" nicht geglaubt hat, so konnte sich ein Wessi recht gut informieren.

Und diesen Herrn Gehlen, an dessen Händen auch Blut klebte und den Stasichef Mielke der auch keinen Deut besser war zu vergleichen verbietet sich der Anstand, wenn man ihn hat.. Beide waren Verbrechen, die heute sicher vor den Internationalen Gerichtshof stehen würden.

Wenn du meinst Blauäugigkeit wäre ein zu harmloses Wort, so sprich es doch aus. Stasileute, vor allem Offiziere, sollen ihr Wissen in Parteischulungen und einige sogar in Potsdam-Eiche erworben haben. Was man allerdings nach der Wende davon gehalten hat dürfte dir bekannt sein.

Ironie geht auch etwas anders!
Apropo Ironie. Die beherrschte der o. g. Herr auch nicht. Muss wohl an der Schulung gelegen haben.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2020 19:00
#51
avatar

Was haben die letzten Beiträge mit der GüSt Ellrich
zu tun? Rein gar nichts.

MfG Batrachos

Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach

 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2020 19:23
#52
avatar

Zitat von Batrachos im Beitrag #51
Was haben die letzten Beiträge mit der GüSt Ellrich
zu tun? Rein gar nichts.

MfG Batrachos
Nichs, da hast du recht. Wenn man aber versucht mich lächerlich zu machen und VOLKSAUFKLÄRER nennt darf ich mich wehren.
Ich habe jetzt dazu genug gesagt und werde mich, wenn es nötig ist, jederzeit rechfertigen, egal wie sich das Thema nennt.
Freundlichst


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2020 19:45
#53
avatar

Eigentlich ging es nur um den Inhalt im Pkt. 42 dieses Herren.

Zur Erinnerung :

Wenn jemand aus dem genannten Verein in Zivil seinen Dienst verrichtet so segelt er nicht unter falscher Flagge.

Das habe ich dann im Pkt. 43 mit dem eingestellten Link klargestellt.

Seine Unkenntnis über das Innenleben der DDR bzw. deren Sicherheitsorgane zeigen ja die Beiträge unter Pkt. 48 und 50.


Jetzt können wir wieder Gleise verlegen



passport


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2020 11:26 (zuletzt bearbeitet: 13.03.2020 11:27)
#54
avatar

Zitat von passport im Beitrag #53
Eigentlich ging es nur um den Inhalt im Pkt. 42 dieses Herren.

Zur Erinnerung :

Wenn jemand aus dem genannten Verein in Zivil seinen Dienst verrichtet so segelt er nicht unter falscher Flagge.

Das habe ich dann im Pkt. 43 mit dem eingestellten Link klargestellt.

Seine Unkenntnis über das Innenleben der DDR bzw. deren Sicherheitsorgane zeigen ja die Beiträge unter Pkt. 48 und 50.


Jetzt können wir wieder Gleise verlegen



passport


Oh Gott, deine Arroganz ist gänzlich unpassend. Beim Gleis verlegen spieltst du dann den Adolf Hennecke!!!


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2020 11:41
#55
avatar

Zitat von Harzwald im Beitrag #41
Blacky63,
du hast dann bestimmt dieses Einfahrsignal aufgestellt. Das Signal im Bild 3 bei DSO wurde erst nach der Grenzöffnung dort ganz weit draußen im Westen aufgestellt. Vor der Grenzöffnung stand das Signal noch im Osten und damit viel zu kurz vor den Einfahrweichen.




Hallo Bergmensch, besten Dank, ja dann wird das wohl so sein, ich war nur einmal da draußen ;-) Aber der Schreck als das Teil sich selbsständig machte, war schon krass, vor allem konnte ich nicht wie gewohnt, Anweisungen geben, also auch nicht den BGS warnen.

Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens

 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2020 14:43
#56
avatar

Hallo Blacky63, dieses absolute Redeverbot das war schon armseelig. Was wäre dir passiert wenn du trotzdem gewarnt hättest. Ist doch eigentlich ne spontanreaktion.

Gruß vom Bergmensch, ganz oben aus dem Harzwald.


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2020 15:02 (zuletzt bearbeitet: 13.03.2020 20:39)
#57
avatar

Hallo Harzwald, ich hatte ja mit den Zivilangestellten gesprochen, da kam der Befehl von meinem KC, sofort das Reden einzustellen, da sich BGS Beamten zu uns gestellt hatten. Ob ich bei Missachtung des Befehls mit Strafe belegt worden wäre weiß ich nicht, ich hab meine Klappe also dann gehalten und dann passierte es halt, zum Glück wurde keiner verletzt.
Es muss aber Seitens BGS eine Meldung über die Grenzverletzung gegeben haben, da Heiligenstadt im Stab schon Info. hatte damals.
Grüße Blacky

Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens

 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2020 15:04
#58
avatar

Wie hieß dein damaliger KC?
Gerne per PN.

Gruss von einem ehemaligen Ellricher.

MfG Batrachos

Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach

 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2020 20:40
#59
avatar

Hast eine PN

Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens

 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2020 19:07
avatar  furry
#60
avatar

Bei DSO gibt es wieder einen bericht von Ellrich.
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,9241124

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!