X

#1

Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 21:48
von chantre | 464 Beiträge | 323 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds chantre
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Erst mal einen schönen Gruß an alle.
Ich wurde 1952 geboren. Nach meiner Lehre bei der Reichsbahn, fing ich Oktober 1970 als Anwärter bei der Schutzpolizei der Trapo in Dresden an. Über verschiedene Funktionen kam ich 1978 zur Trapo K. Ofiziersschule Aschersleben von 80 bis 82. Danach geschieden. Umzug und Versetzung auf eigenen Wunsch 19885 zur Trapo K Magdeburg. 1986 dann Übernahme zum K1 der Trapo. Bis zum Ende 1990, danach Polizeiinspektion Stendal im Lagedienst. Verbeamtung, Oktober 1992 Entlassung auf eigenen Wunsch, weil Angebot aus der freien Wirtschaft.
Wenn jemand Fragen zur Trapo, zu den Alliiertenzügen, zum Transitverkehr oder zur Trapo allgemein hat, vielleicht kann ich helfen. Einige Erlebnisse aus meiner Dienstzeit: Fahndung nach Weinhold, Einsätze Staatssonderzugfahrten Brandt, Schmidt, Gaddafi, Einsatzgruppe Kindesentführung,/-aussetzung in Dresden (Verdacht Buchhalter Spezialhandel Dresden). Meine ersten Kontakte zur Grenze: Verhinderung 213 über CSSR,


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
nach oben springen

#2

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 22:00
von Ari@D187 | 2.163 Beiträge | 486 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo chantre,

eine sehr interessante Vita, sei willkommen hier im Forum!

Zu der ein oder anderen Frage zum Transit und zur Trapo werde ich Dir hoffentlich im Laufe der Zeit noch einige Antworten entlocken können.

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
chantre hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 22:01
von Grenzverletzerin | 1.199 Beiträge | 121 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzverletzerin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Herzlich Willkommen!!

Das klingt alles sehr interessant, da weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll zu fragen.

Zitat
Einige Erlebnisse aus meiner Dienstzeit: Fahndung nach Weinhold, Einsätze Staatssonderzugfahrten Brandt, Schmidt, Gaddafi, Einsatzgruppe Kindesentführung,/-aussetzung in Dresden (Verdacht Buchhalter Spezialhandel Dresden). Meine ersten Kontakte zur Grenze: Verhinderung 213 über CSSR,



Fang doch mal mit dem Rotmarkierten an wenn du magst.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.
[url]http://www.smiliesuche.de/smileys/chemiker/chemiker-smilies-0001.gif[/url]


nach oben springen

#4

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 22:21
von chantre | 464 Beiträge | 323 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds chantre
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@ grenzverletzerin.
Es gab eine Zeit,da bevorzugten Partei- und Staatsführer aller Coleur die Eisenbahn. In Deutschland gingen Teile der Züge von einem Herrscher zum andren über. Dazu gibt es auch einige einschlägige Literatur bzw. Fachbeiträge in Zeitschriften. Dei Fahrten dieser Züge wurden als Staatssonderzugfahrten durchgeführt. je nach Sicherheitsstufe zogen total unauffällige"Herren mit Handgelenktaschen" bis zu 24 h vor Durchfahrt der Züge an den Strassen entlang der Bahn, wie z. B. Adlergestell auf. Auf jedem Stellwerk waren ein oder mehrere uniformierte oder zivile Mitarbeiter der Bahn, des MfS, usw. Brücken wurden besetzt, Bahnsteige entvölkert. Es fuhr dann ein Vorzug, ein Hauptzug und ein Nachzug. danach erfolgte bei hoher Sicherheitstufe noch eine Nachsicherung. Als Gaddafi nach seinem Besuch wieder in Richtung heimat wollte, gab es ein langes Auf und Nieder. Mal hieß es er fliegt, dann wieder Auto, dann Bahn. Am Ende fuhr mit dem Zug von erich. Ich mußte über viele Stunden den gegenüberliegenden Bahnsteig im Ostkreuz bewachen. Dadurch hatte ich Glück und konnte mir von Muhamar zuwinken lassen. Die Berliner waren ob solcher fahrten nicht besondernsgut auf uns zusprechen, zumal wir aus allen Bezirken zu solchen Fahrten zusammengekarrt wurden. Übernachtet wurde dann z. B. Paradeobjekt Schlachthof. (1000 Mann in Doppelstockbetten in ehemaligen ProduKtionshallen).


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 22:34
von frank | 1.753 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds frank
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von chantre im Beitrag #4
@ grenzverletzerin.
Es gab eine Zeit,da bevorzugten Partei- und Staatsführer aller Coleur die Eisenbahn. In Deutschland gingen Teile der Züge von einem Herrscher zum andren über. Dazu gibt es auch einige einschlägige Literatur bzw. Fachbeiträge in Zeitschriften. Dei Fahrten dieser Züge wurden als Staatssonderzugfahrten durchgeführt. je nach Sicherheitsstufe zogen total unauffällige"Herren mit Handgelenktaschen" bis zu 24 h vor Durchfahrt der Züge an den Strassen entlang der Bahn, wie z. B. Adlergestell auf. Auf jedem Stellwerk waren ein oder mehrere uniformierte oder zivile Mitarbeiter der Bahn, des MfS, usw. Brücken wurden besetzt, Bahnsteige entvölkert. Es fuhr dann ein Vorzug, ein Hauptzug und ein Nachzug. danach erfolgte bei hoher Sicherheitstufe noch eine Nachsicherung. Als Gaddafi nach seinem Besuch wieder in Richtung heimat wollte, gab es ein langes Auf und Nieder. Mal hieß es er fliegt, dann wieder Auto, dann Bahn. Am Ende fuhr mit dem Zug von erich. Ich mußte über viele Stunden den gegenüberliegenden Bahnsteig im Ostkreuz bewachen. Dadurch hatte ich Glück und konnte mir von Muhamar zuwinken lassen. Die Berliner waren ob solcher fahrten nicht besondernsgut auf uns zusprechen, zumal wir aus allen Bezirken zu solchen Fahrten zusammengekarrt wurden. Übernachtet wurde dann z. B. Paradeobjekt Schlachthof. (1000 Mann in Doppelstockbetten in ehemaligen ProduKtionshallen).


herzlich willkommen im forum !! hat man da vielleicht die falsche gruppe gewählt ?? na , dann erzähl mal ??



nach oben springen

#6

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 22:42
von silberfuchs60 | 1.467 Beiträge | 68 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds silberfuchs60
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Willkommen im Forum, das Spektrum erweitert sich, Dank Dir.


xxx


nach oben springen

#7

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 22:43
von chantre | 464 Beiträge | 323 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds chantre
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@frank
Ich kann Deine Frage nicht ganz verstehen.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
nach oben springen

#8

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 22:44
von Schuddelkind | 3.900 Beiträge | 1225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schuddelkind
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von chantre im Beitrag #7
@frank
Ich kann Deine Frage nicht ganz verstehen.


Nicht nur du..........Achso, herzlich willkommen im Forum und viel Spaß!


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#9

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 22:49
von utkieker | 2.974 Beiträge | 207 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo chantre und der Kreuzworträtselmord nahm doch an der Bahnstrecke seinen Anfang .....
Willkommen im Forum!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


nach oben springen

#10

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 22:53
von frank | 1.753 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds frank
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von chantre im Beitrag #7
@frank
Ich kann Deine Frage nicht ganz verstehen.


na , ich sag mal : so nah wie du an den von dir beschriebenen ereignissen drann warst ( rot mark ) , wenn es denn stimmt , war ich teilweise noch nicht einmal !!!



nach oben springen

#11

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2013 23:25
von chantre | 464 Beiträge | 323 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds chantre
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Frank
Als Angehöriger der Trapo war es nun mal unsere Aufgabe Bahnsteige, Bahnübergange, Überführungen usw. zu sichern. Eisenbahnbrücke z. B. oben Trapo, unten örtliche Schutzpolizei oder Bereitschaft. Bei Durchfahrt des Züge hieß es dann volle Deckung, damit die herrschaftlichen Augen nicht von schnöden Uniformen belästigt wurden. Auf dem letzten Perron des Zuges stand meist ein Beoachter, der durchaus für Ärger sorgen konnte. Solche Staatsfahrten waren in der Regel Events an der die komplette Dienststelle beteiligt war. Unterhalte Dich doch mal mit Deinen Kollegen von der XIX. Wenn Du nicht selbst dazu gehörtest.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
nach oben springen

#12

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2013 00:02
von frank | 1.753 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds frank
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von chantre im Beitrag #11
@Frank
Als Angehöriger der Trapo war es nun mal unsere Aufgabe Bahnsteige, Bahnübergange, Überführungen usw. zu sichern. Eisenbahnbrücke z. B. oben Trapo, unten örtliche Schutzpolizei oder Bereitschaft. Bei Durchfahrt des Züge hieß es dann volle Deckung, damit die herrschaftlichen Augen nicht von schnöden Uniformen belästigt wurden. Auf dem letzten Perron des Zuges stand meist ein Beoachter, der durchaus für Ärger sorgen konnte. Solche Staatsfahrten waren in der Regel Events an der die komplette Dienststelle beteiligt war. Unterhalte Dich doch mal mit Deinen Kollegen von der XIX. Wenn Du nicht selbst dazu gehörtest.


und da das sich mit deiner darstellung nicht ganz deckt , kam meine frage ob du eventuell nicht zwei aussweise in der uniform hattest !!
PS : wo ich war ist im profil nachzulesen ! für solche einsätze war eine ganze HA plus WR ( F.D) im einsatz und wenn das nicht reichte auch noch andere 'kräfte' wie zb. bereitschaftspolizei !



nach oben springen

#13

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2013 07:17
von EK82I | 869 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK82I
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo chantre,sei herzlich Willommen in dieser grossen Gemeinde.Interessant,auch mal ganz andere Themen,die sich da erstellen,bei den Zugfahrten für die "gehobenen Kreise" beispielsweise.Vor,Haupt,Nachzug für einen einzigen Gast?
Bestimmt nicht einfach für die Reichsbahn,damals.
Gruss Michael



nach oben springen

#14

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2013 09:56
von erkoe | 301 Beiträge | 2 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erkoe
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi chantre, auch von mir ein herzliches Willkommen,

meine Frage konnte mir damals keiner beantworten: Wurden nur solche Genossen bei der TraPo eingestellt, die spezifisches Wissen mitbrachten? Lokführer, Lokschlosser, Schaffner, Zugbegleiter usw?

Ich hab's allerdings bis 1996 bei der Polizei ausgehalten... Bei mir war's die Liebe, nicht die "freie Wirtschaft".

VG
Erik


Nicht alle Beulen im Helm eines Offiziers stammen vom Klassenfeind...


zuletzt bearbeitet 15.02.2013 09:58 | nach oben springen

#15

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2013 16:08
von chantre | 464 Beiträge | 323 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds chantre
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@erkoe
Bei der Trapo wurden auch Leute aus anderen Berufen und Branchen eingestellt. Es war zwar der Wunsch, daß man eisenbahntechnisches Fachwissen haben sollte, aber die Realität sah anders aus. Bei der Transportkriminalpolizei (Trapo K) fand man Eisenbahner meist im Kommissariat 3 AG Transportgut (K3/TD) oder bei der Spezialkommission (Speziko). Bei der Schutzpolizei waren alle Berufsgruppen vertreten.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
erkoe und Mike59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2013 16:16
von chantre | 464 Beiträge | 323 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds chantre
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Frank
Ich hatte nur ein Dienstbuch, aber meine Vorgesetzten hatten zwei. Von meinem letzten Komm.-leiter wussten wir es, von anderen erfuhren wir es erst nach dem Ende Trapo. In einem Grenzbezirk mit den zwei wichtigsten Transitstrecken und Eisenbahn-Güst eigentlich logisch. Aus meiner Dresdener Zeit weiß ich aber nicht wer dort zwei Dienstbücher besaß, vielleicht die Leiter von ZBK 2 und 3, Ich weiß es nicht , wäre aber zu vermuten.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
nach oben springen

#17

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2013 16:29
von Eisenacher | 2.069 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eisenacher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal was technisches, hast Du was davon gehört, das bei Brandts Besuch in Erfurt, neben der Bewachung des Personals auf den Stellwerken, auch die Weichen mit Weichenschlössern gesichert wurden? Da soll ja alle 200m jemand gestanden haben, hat mir mein Ex-Kollege von Eisenach EF mal erzählt.


nach oben springen

#18

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2013 16:48
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schnatterinchen
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo chantre,

Grüssle auch von mir.
das mit der Streckenbewachung kann ich bestätigen. Erich ist jedes Jahr bei uns zur "Diplomatenjagd" angereist. In einem Jahr bin ich genau an diesem Tag mit dem Zug nach Brandenburg gefahren.
Da standen von Erfurt bis Berlin an jedem Bahnübergang (beschrankt und unbeschrankt) an jedem Feldweg, an jeder Brücke und im offenen Gelände Uniformierte , weiß nicht mehr genau was für welche ich glaube das war zumeist NVA.
Da muß ich mich doch nachträglich fragen, war die Terrorgefahr damals bei uns größer als heute?
Hatte doch keiner ne Buffm.


zuletzt bearbeitet 15.02.2013 16:51 | nach oben springen

#19

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2013 16:57
von Eisenacher | 2.069 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eisenacher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

NVA war es mit Sicherheit nicht. Trapo, MfS,VP und eventuell Bepo würde ich mal als Laie vermuten.


zuletzt bearbeitet 15.02.2013 16:57 | nach oben springen

#20

RE: Vorstellung chantre

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2013 17:08
von chantre | 464 Beiträge | 323 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds chantre
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Eisenacher
Die Durchfahrtsgleise wurden stets vor der Durchfahrt des Vorzuges durch Weichenschlösser gesichert, die Signale wurden auf Fahrt gestellt und ebenfalls durch Hilfssperren gesichert. Stellwerke wurden meist auch durch Mitarbeiter MfS, Betriebskontrolleure Rba und Trapo gesichert. Das war ein ganz angenhmer Job, besser als bei strömenden Regen oder eiskaltem Wind einige Stunden auf einem zugigen Bahnsteig oder an einem Bahnübergang zu stehen. Du hast Recht es waren in den meisten Fällen Schutzpolizisten der Trapo oder Wehrpflichtige aus den Einsatzkompanien der Trapo (dem Pendant zur Bereitschaftspolizei. Unterscheidungsmerkmal : Schutzpolizei Trapo, dunkelblauer Untergund der Schulterstücke; Einsatzkompanie Trapo: hellblauer Untergrund.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 127 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 2530 Gäste und 163 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15555 Themen und 656577 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen