X

#81

RE: Assiparagraph (§249)...

in Leben in der DDR 19.02.2013 10:40
von Kimble | 397 Beiträge | 189 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kimble
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn man eines aus der deutschen Geschichte gelernt hat dann ist es,
dass echter Hunger und Not zu gefährlichen Entwicklungen führen kann.

In so fern ist es absolut undenkbar, wenn einfach gesagt wird, wer schuldhaft keine Arbeit hat, der soll auch nichts vom Staat bekommen.
H4 ist die Prämie die gezahlt werden muss, um den dauerhaft unproduktiven Teil der Bevölkerung still zu halten.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#82

RE: Assiparagraph (§249)...

in Leben in der DDR 19.02.2013 15:25
von StabsfeldKoenig | 3.015 Beiträge | 445 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabsfeldKoenig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein Ehrenamt ist aus meiner Sicht etwas, was man neben seiner beruflichen Tätigkeit und auf Grund eines persönlichen Interesse ausübt.
Dabei kann es sich z.B. um die Vorstandstätigkeit eines Sport- oder Kulturvereins handeln, um Nachbarschaftshilfe, ein Amt in der Komunalpolitik usw., jedoch nicht um die Ausübung einer Tätigkeit, die eigentlich bezahlt werden sollte.
Ein Grundeinkommen, welches ohne Bedingungen (lediglich mit Anrechnung auf sonstige Einkommen) gezahlt wird, wäre insofern keine Bezahlung für ein Ehrenamt, aber auch kein Hinderniss. Andererseits wäre ein Grundeinkommen ein gutes Argument bei einer individuellen Lohnverhandlung nach dem Motto "Für ein Taschengeld muß ich mir nicht den Tag versauen, Leistung muß sich lohnen". Und da wir immer noch mehrere Mio Arbeitslose haben, ist mir bei einer Bewerbung jeder recht, der nicht als Konkurrent in der Schlange steht.
Erst wenn jeder, der Arbeit sucht auch welche zu fairer Bezahlung und zu seiner Qualifikation passend findet, sollte wir die §249-Debatte in die Jetztzeit des IV. Reiches ziehen.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Stand der Aufarbeitung des Staatsunrechtes in der DDR
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Signalobermaat
36 07.10.2015 12:24goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 1575
Recht auf Arbeit oder Pflicht zur Arbeit in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Nostalgiker
52 29.06.2011 15:34goto
von Polter • Zugriffe: 8830
Grenztote - Wer zählt die Opfer?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Rabe
21 20.12.2010 19:49goto
von Zermatt • Zugriffe: 2698
DDR Mythos? "Personen die nicht arbeiteten bzw. sich 'asozial' verhielten wurden eingesperrt."
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Berliner
19 26.07.2011 11:42goto
von Nostalgiker • Zugriffe: 3632

Besucher
20 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Harry 8310
Besucherzähler
Heute waren 1205 Gäste und 116 Mitglieder, gestern 1829 Gäste und 157 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16174 Themen und 690996 Beiträge.

Heute waren 116 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 162 Benutzer (13.09.2019 15:24).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen