Schwarzdecken der NVA und GT

  • Seite 1 von 2
06.02.2013 09:07
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

auf der suche nach militärischen schwarzdecken wurden mir unterschiedliche decken der nva angeboten.

wie sahen eure decken aus, die ihr entweder auf dem teil 2 nutztet oder die auf den betten lagen ?

mir wurden von der nva jetzt folgende schwarzdecken bekannt:

- schwarz/ grau mit schwarzem balken und aufschrift "nva"

- schwarz/ grau ohne balken mit der aufschrift "nva" und extra umsäumten rand

- schwarz/ grau und weißer aufschrift "nva"

gab es bei der materialstärke der v.g. decken unterschiede ?



wie sahen die decken bei den grenztruppen aus ?


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2013 09:32
avatar  94
#2
avatar
94

Bring mal Bilder, kann mir unter der Variante 'schwarz/ grau ohne balken' irgendwie nix vorstellen. Ich bin der Meinung, auch neutrale Decken, also ohne Aufschrift NVA gesehen zu haben, aber der namensgebende Balken war doch immer dabei? Achso, mit Schwarzdecke ist das Teil am Fußende eines Vorschriftsmäßig gebauten Bettes gemeint.


Quelle: http://nva.bizhat.com/bettnbau.htm


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2013 09:36
#3
avatar

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #1
auf der suche nach militärischen schwarzdecken wurden mir unterschiedliche decken der nva angeboten.

wie sahen eure decken aus, die ihr entweder auf dem teil 2 nutztet oder die auf den betten lagen ?

mir wurden von der nva jetzt folgende schwarzdecken bekannt:

- schwarz/ grau mit schwarzem balken und aufschrift "nva"

- schwarz/ grau ohne balken mit der aufschrift "nva" und extra umsäumten rand

- schwarz/ grau und weißer aufschrift "nva"

gab es bei der materialstärke der v.g. decken unterschiede ?



wie sahen die decken bei den grenztruppen aus ?


Soweit ich mich erinnere waren die Decken zu meiner Zeit schwarz/grau.Aber eine Decke mit der Aufschrift "NVA"ist mir während meiner Zeit bei den Grenztruppen nicht unter gekommen.Aber wenn ich das so betrachte,war mir das im Prinzip Damals völlig schnuppe.Kann mich nur sehr genau dran erinnern,das die Decken die draußen im Abschnitt waren.Für die A-Gruppe sehr verkeimt waren.


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2013 11:59
avatar  schulzi
#4
avatar

soweit ich mich erinnere ein dunkeles grau musste aber beim bettenbau so gelegt und gefaltet werden das ,das NVA nicht zu sehen war


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2013 18:49
avatar  PF75
#5
avatar

meines erachtens waren sie grau,mit schwarzem balken.ob was drauf stand weiß ich nicht mehr,wurden ja nur genutzt damit man auch am tage auf dem bett liegen konnte.


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2013 22:54
avatar  Annakin
#6
avatar

Kann mich noch erinnern,grau mit schwarzen Balken darin die Aufschrift NVA. Bei Bettenbau lag sie am Fußende mit der Aufschrift nach oben.


Gruß Annakin


 Antworten

 Beitrag melden
07.02.2013 17:49
#7
avatar

Zitat von schulzi im Beitrag #4
soweit ich mich erinnere ein dunkeles grau musste aber beim bettenbau so gelegt und gefaltet werden das ,das NVA nicht zu sehen war


genau @schulzi so war das mit der Schwarzdecke , kennt ihr auch noch das Deckenklopfen ? Bei uns war das zumindest in der
Grundausbildung immer Sonnabends früh angesagt . Zwei Mann und vier Ecken und dann wurde geschüttelt wie blöde bis kein
Stäubchen mehr zu sehen war .

VG Küchenbulle


 Antworten

 Beitrag melden
07.02.2013 19:46
avatar  PF75
#8
avatar

Zitat von küchenbulle im Beitrag #7
Zitat von schulzi im Beitrag #4
soweit ich mich erinnere ein dunkeles grau musste aber beim bettenbau so gelegt und gefaltet werden das ,das NVA nicht zu sehen war


genau @schulzi so war das mit der Schwarzdecke , kennt ihr auch noch das Deckenklopfen ? Bei uns war das zumindest in der
Grundausbildung immer Sonnabends früh angesagt . Zwei Mann und vier Ecken und dann wurde geschüttelt wie blöde bis kein
Stäubchen mehr zu sehen war .

VG Küchenbulle




Diese schöne Wochenendbeschäftigung wurde zu meiner Zeit 74/75 in Potsdam auch gepflegt.


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2013 04:33
avatar  schulzi
#9
avatar

ja war aber besser als frühsport


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2013 16:14
avatar  PF75
#10
avatar

Zitat von schulzi im Beitrag #9
ja war aber besser als frühsport



hab ich auch so gesehen


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2013 17:54 (zuletzt bearbeitet: 08.02.2013 17:55)
avatar  Mike59
#11
avatar

Zitat von PF75 im Beitrag #8
Zitat von küchenbulle im Beitrag #7
Zitat von schulzi im Beitrag #4
soweit ich mich erinnere ein dunkeles grau musste aber beim bettenbau so gelegt und gefaltet werden das ,das NVA nicht zu sehen war


genau @schulzi so war das mit der Schwarzdecke , kennt ihr auch noch das Deckenklopfen ? Bei uns war das zumindest in der
Grundausbildung immer Sonnabends früh angesagt . Zwei Mann und vier Ecken und dann wurde geschüttelt wie blöde bis kein
Stäubchen mehr zu sehen war .

VG Küchenbulle




Diese schöne Wochenendbeschäftigung wurde zu meiner Zeit 74/75 in Potsdam auch gepflegt.


Gab es dann nicht noch das Matratzen ausklopfen, mit dem Feldspaten? War aber nicht jedes Wochenende, oder?


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2013 18:11
avatar  94
#12
avatar
94

Laut Vorschrift (Link in #2) einmalig per Monat. Sacht ma, das habt ihr wirklich gemacht?


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2013 18:15 (zuletzt bearbeitet: 08.02.2013 18:18)
avatar  Mike59
#13
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #12
Laut Vorschrift (Link in #2) einmalig per Monat. Sacht ma, das habt ihr wirklich gemacht?



An der U Schule - aber sicher doch!

Nachtrag: Ja, so ein Link - das ist schon was tolles. Wenn er gelesen wird.


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2013 18:28
avatar  schulzi
#14
avatar

matratze habe ich in den 18 monaten nie geklopft,wie gesagt kenne nur deckenklopfen


 Antworten

 Beitrag melden
06.09.2013 22:15 (zuletzt bearbeitet: 06.09.2013 22:16)
#15
avatar

Deckenklopfen (besser gesagt: Deckenschütteln wie weiter oben beschrieben) war oft Sonnabends im ersten Diensthalbjahr, manchmal auch zur Putz- und Flickstunde zur Erbauung des Spießes. Dann wurden auch als "Belobigung" die E-Schwarzdecken aus der BA-Kammer geklopft/geschüttelt. Die Matratzen wurden immer mal gewendet, aber in meiner Dienstzeit nie geklopft.
Die Decken selber sahen eher grau bis dunkelgrau aus und hatte zwei schwarze Balken, einer weit unten und einer etwas oberhalb der Mitte. Ob da NVA draufstand kann ich nicht mehr mit Sicherheit schreiben. Die Wolldecke am Teil 2 wurde in meiner Dienstzeit nur zweimal gerollt, einmal zum Empfang der Grundausrüstung und das zweite Mal im Feldlager.
Im Übrigen weiß ich auch nicht mehr genau, ob Sonnabends überhaupt Frühsport durchgeführt wurde. Und am Kanten nur von den E's aus Jux und Tollerei.

HG 82/I
Olsen


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!