X

#221

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.02.2013 23:40
von icke46 | 2.859 Beiträge | 1129 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Barbara im Beitrag #208

An alle Theorie-Debatteure:[/b]

Bemerkenswert:
Wir haben während unser Diskussionen einmal den Text der DDR-Hymne und zweimal den Text 3. Strophe ehm. BRD-Hymne - heute Gesamtdeutschland aufgeschrieben. Ich habe das noch nie in meinem Leben getan, den Text der Nationalhymne geschrieben!

Und Eisenacher gibt uns noch den wunderschönen Brecht-Text dazu.....

Ich kann fühlen, was da brennt....

Herzliche Grüße!
Barbara




Ich kann den Brecht-Text von Eisenacher nicht finden - könntest Du mir da mal auf die Sprünge helfen?

Gruss

icke



nach oben springen

#222

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.02.2013 23:53
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Eisenacher ,
Ich habe es in der 7. oder 8. Klasse versucht, meinem Staatsbürgerkundelehrer zu erklären, warum der Kommunismus nicht funktionieren kann. Einfach weil es unterschiedliche Menschen gibt. Es gibt intelligente und vom lieben Gott, weniger mit dieser Gabe bedachte Menschen, allein daraus gibt es unterschiedliche Fähigkeiten und auch Bedürfnisse. Sehe ich auch so, s. was da oben irgendwo geschrieben habe. Und ich würde noch weiter gehen: Menschen sind in der Lage intelligent und trotzdem dumm zu sein – in 1 Person .Und große Verbrecher sind ja oft sehr intelligent (bei der sog. Wannseekonferenz: von 14 Beteiligten 7 promoviert – das hat mich umgehauen!)


Deswegen muss jeglicher Versuch, der Gleichmacherei zwangsläufig scheitern. Selbst wenn es die materielle Gleichheit geben würde, bleibt das Machtbedürfnis erhalten. Richtig! Niemand wird einen intelligent massiv unterlegen Menschen, als gleichberechtigten Partner akzeptieren. Ich konnte mir den Mund fusselig reden, er wollte es nicht begreifen.

Erst mit eingepflanztem RFDI-Chip, also Sender und Empfänger-System könnte man es realisieren. Nur die von Aldous Leonard Huxley in Brave New World geschilderte Version, könnte es möglich machen. Aber wollen wir das wirklich?? Auf keinen Fall!


Nun stellte ich meine Frage: Wenn sich alles weiterentwickelt, was kommt denn nun nach dem Kommunismus? Astrein!!! Biermann hat übrigens ganz „böse“ gesagt: „Endlösung des Kommunismus“ Ob das so in Ordnung ist, weiß ich nicht...

Der gute Mann kam ins Stottern und beendete die Diskussion mit den Worten, dann fragt mal eure Eltern und wir diskutieren das nächste Woche.
Die Woche darauf ging meine Hand in die Höhe. Ich habe meine Eltern gefragt und die wussten das auch nicht, was denn nun nach dem Kommunismus kommt. Die Antwort , das behandeln wir ein anderes mal, da haben wir keine Zeit heute dafür.

So stand ich nun mutterseelenallein mit meiner Frage. Vielleicht war ich doch, meiner Zeit schon etwas voraus.


Finger auf die Wunde gelegt! Wenn nicht mehr weiter gefragt darf oder kann, ist Zweifel angebracht. Bei Kindern und Jugendlichen finde ich es ganz besonders blöd, wenn nicht darauf eingegangen wird.
Als ich ins Gymnasium kam, und mit Algebra angefangen wurde, habe ich gefragt, warum wir denn jetzt mit Buchstaben rechnen sollen. Weil Rechen = Zahlen. Die Antwort des Lehrers: Setzt dich hin und sei still“.-Da hab ich dann bei Mathe erstmal abgeschaltet (hat sich dann danach aber glücklicherweise nochmal geändert)

PS: So ganz doof war ich nach der Meinung meines Lehrers nicht. In Stabü hatte ich immer eine 1

Der wusste ganz genau dass du schlaue Fragen gestellt hast und er pädagogisch ein Versager ist :-)))))))


nach oben springen

#223

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.02.2013 23:59
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Oh Icke, ist das der Wink mit dem Zaunpfahl? Ich habe gerade nachgesehen, du hattest den Text beigetragen - das tut mir total Leid! Sorry!


nach oben springen

#224

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2013 00:01
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

... und deswegen kommt er hier nochmal, denn den kann man ruhig nochmal lesen :-)

Anmut sparet nicht noch Mühe
Leidenschaft nicht noch Verstand
Daß ein gutes Deutschland blühe
Wie ein andres gutes Land.

Daß die Völker nicht erbleichen
Wie vor einer Räuberin
Sondern ihre Hände reichen
Uns wie andern Völkern hin.

Und nicht über und nicht unter
Andern Völkern wolln wir sein
Von der See bis zu den Alpen
Von der Oder bis zum Rhein.

Die Kinderhymne von Bertolt Brecht


nach oben springen

#225

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2013 00:07
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Erkoe

Hallo Erik,

Hi Eisenacher,

entweder warst du damals deiner Zeit voraus oder dein Lehrer war ne Pfeife. Die These, die du hier aufstellst war damals gar nicht das Problem Das ist möglicherweise aber genau das Problem? :-) Die DDR brüstete sich damit, im RGW den höchsten Wert an Lebensqualität zu haben. Somit war zumindest für die Führung klar, dass wir uns auf dem besten Wege in Richtung Kommunismus bewegen. Und dies mit einem gewissen Auslegungsspielraum. Und vor allem ohne den lieben Gott!!! Gleichnis wäre das Schlagwort gewesen. Was meinst du mit "Gleichnis? Egal ob Arbeiter, Ingenieur oder Professor. Dieses Dogma konntest du überall nachlesen. Die Umsetzung stand natürlich in den Sternen, da gebe ich dir Recht.

Falls wir alle mal einen RFID-Chip in die Tasche geklebt bekommen, kehre ich dieser Welt den Rücken....

VG
Erik


nach oben springen

#226

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2013 00:08
von icke46 | 2.859 Beiträge | 1129 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das ist da wohl ein bisschen durcheinander gekommen, im Zuge der Diskussion über die Nationalhymne, respektive speziell
die erste Strophe.

Es gab ja gut begründete Einwände, dass man die Strophe in der Zeit sehen muss, in der sie entstanden ist. Das ist vollkommen
richtig - das Problem (für mich) ist nur, dass die Leute, die heute diese Strophe singen, keine Ahnung haben, von welchen deutschen
Aussengrenzen sie singen (oder vielleicht auch grölen, je nach Alkoholpegel).

Deshalb hatte ich die Kinderhymne von Brecht hier eingestellt - für mich ein Lied, mit dem ich mich vorbehaltlos identifieren kann.

Wollen wir einfach unser Bestes tun, dass diese Hymne der Wirklichkeit näher kommt.

Gruss

icke



zuletzt bearbeitet 09.02.2013 00:09 | nach oben springen

#227

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2013 00:13
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Icke
Es gab ja gut begründete Einwände, dass man die Strophe in der Zeit sehen muss, in der sie entstanden ist. Das ist vollkommen
richtig - das Problem (für mich) ist nur, dass die Leute, die heute diese Strophe singen, keine Ahnung haben, von weclchen deutschen
Aussengrenzen sie singen (oder vielleicht auch grölen, je nach Alkoholpegel).
... und überhaupt papierdünnes Wissen haben -

Deshalb hatte ich die Kinderhymne von Brecht hier eingestellt - für mich ein Lied, mit dem ich mich vorbehaltlos identifieren kann. dito

Wollen wir einfach unser Bestes tun, dass diese Hymne der Wirklichkeit näher kommt. Ja


nach oben springen

#228

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2013 12:38
von GKUS64 | 2.782 Beiträge | 6796 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier klappt was nicht mit den Zeitangaben, bleibt schon paar Tage auf "gestern .... " stehen, was ist da los?



nach oben springen

#229

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 02:29
von OlsenWeilrode | 191 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds OlsenWeilrode
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal was zu den beiden Hymnen: Die erste (Nationalhymne der DDR) hab ich noch aus dem Gedächtnis aufgeschrieben, die zweite (Nationalhymne der BRD) ist aus dem Wiki kopiert. Ich weiß auch, daß für die jetzt gültige Hymne nur die dritte Strophe gesungen wird und wenn man sich den Text ansieht wird vielleicht auch verständlich, warum)

NH-DDR

Auferstanden aus Ruinen
und der Zukunft zugewandt,
laß uns dir zum Guten dienen,
Deutschland, einig Vaterland.
Alte Not gilt es zu zwingen,
und wir zwingen sie vereint,
denn es muß uns doch gelingen,
daß die Sonne schön wie nie
über Deutschland scheint.

Glück und Frieden sei beschieden
Deutschland, unserm Vaterland.
Alle Welt sehnt sich nach Frieden,
reicht den Völkern eure Hand.
Wenn wir brüderlich uns einen,
schlagen wir des Volkes Feind!
Laßt das Licht des Friedens scheinen,
daß nie eine Mutter mehr
ihren Sohn beweint.

Laßt uns pflügen, laßt uns bauen,
lernt und schafft wie nie zuvor,
und der eignen Kraft vertrauend,
steigt ein frei Geschlecht empor.
Deutsche Jugend, bestes Streben
unsres Volks in dir vereint,
wirst du Deutschlands neues Leben,
und die Sonne schön wie nie
über Deutschland scheint.



Deutschlandlied (aus wikipedia, NH-BRD nur die dritte Stophe)

Deutschland, Deutschland über alles,
Über alles in der Welt,
Wenn es stets zu Schutz und Trutze
Brüderlich zusammenhält,
Von der Maas bis an die Memel,
Von der Etsch bis an den Belt –
Deutschland, Deutschland über alles,
Über alles in der Welt!

Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang
Sollen in der Welt behalten
Ihren alten schönen Klang,
Uns zu edler Tat begeistern
Unser ganzes Leben lang –
Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang!

Einigkeit und Recht und Freiheit
Für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben
Brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
Sind des Glückes Unterpfand –
Blüh im Glanze dieses Glückes,
Blühe, deutsches Vaterland!

Nun könnte man diskutieren, welcher Text dem (heutigen) Deutschlandbild besser gerecht wird und welcher Text all die Jahre der Trennung der Situation besser gerecht geworden wäre. Viele befragte jüngere Menschen (bin selber 56) wußten gar nichts über die Hymnen, ihre Entstehung und Bedeutung und hätten eher den Text der alten DDR-NH für den heutigen Text gehalten.
Vielleicht wäre es eine gute Idee gewesen, zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten (richtiger geschrieben dem Anschluß der DDR an die BRD) wenigstens/auch den Text der Hymne zu überdenken oder etwas Neues zu gestalten.
Naja, vorbei... ich will auch nicht politisieren.

HG82/I
Olsen



zuletzt bearbeitet 10.02.2013 02:36 | nach oben springen

#230

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 02:40
von OlsenWeilrode | 191 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds OlsenWeilrode
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Barbara im Beitrag #225
Erkoe

Hallo Erik,

Hi Eisenacher,

entweder warst du damals deiner Zeit voraus oder dein Lehrer war ne Pfeife. Die These, die du hier aufstellst war damals gar nicht das Problem Das ist möglicherweise aber genau das Problem? :-) Die DDR brüstete sich damit, im RGW den höchsten Wert an Lebensqualität zu haben. Somit war zumindest für die Führung klar, dass wir uns auf dem besten Wege in Richtung Kommunismus bewegen. Und dies mit einem gewissen Auslegungsspielraum. Und vor allem ohne den lieben Gott!!! Gleichnis wäre das Schlagwort gewesen. Was meinst du mit "Gleichnis? Egal ob Arbeiter, Ingenieur oder Professor. Dieses Dogma konntest du überall nachlesen. Die Umsetzung stand natürlich in den Sternen, da gebe ich dir Recht.

Falls wir alle mal einen RFID-Chip in die Tasche geklebt bekommen, kehre ich dieser Welt den Rücken....

VG
Erik


Hallo Erik,
wenn wir den chip nur in die Tasche bekommen mag es ja gehen... aber vielleicht wird er uns schon zur Geburt eingepflanzt und kann dann, wenn es mal soweit ist, auch bestimmt nicht nur zur Identifizierung herangezogen werden... Der Möglichkeiten sind schließlich viele... und keine Grenzen gesetzt, wenn wir uns nun schon mal in diesem Forum bewegen...

HG82/I
Olsen



nach oben springen

#231

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 14:13
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Olsen,

danke dir!

Irgendwie passen eigentlich beide Lieder nicht mehr, wenn man' s mal genau liest.

Ja, man hätte einen neuen Text aussuchen sollen. Icke46 hatte ja schonmal den Brechttext (s. oben) beigetragen.

Hat es eigentlich eine Hymnen-Debatte anlässlich der Einigung gegeben? Ist an mir total vorbeigegengen...

Herzlicher Gruß
Barbara


nach oben springen

#232

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 14:15
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

...dieser Chip, der weiter oben jetzt schon mehrfach angesprochen wurde:
es ist doch wohl auszuschließen, dass es den jemals geben wird oder nicht?????


nach oben springen

#233

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 14:21
von icke46 | 2.859 Beiträge | 1129 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Barbara im Beitrag #232
...dieser Chip, der weiter oben jetzt schon mehrfach angesprochen wurde:
es ist doch wohl auszuschließen, dass es den jemals geben wird oder nicht?????


Wenn man schon Haustieren mittlerweile diesen Chip einpflanzt - was spricht dagegen, das auch bei Menschen
zu tun?

Wobei ich das auch nicht gut finde - aber machbar ist das schon länger....

Gruss

icke



nach oben springen

#234

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 14:24
von Grenzverletzerin | 1.201 Beiträge | 158 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzverletzerin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Barbara im Beitrag #232
...dieser Chip, der weiter oben jetzt schon mehrfach angesprochen wurde:
es ist doch wohl auszuschließen, dass es den jemals geben wird oder nicht?????


Ausschließen würde ich das nicht. Ich denke da an den neuen Perso mit den Biometriefunktionen, die Fingerabdrücke sind zwar noch optional aber mal sehen wie lange. So weit weg sind wir vom gläsernen Menschen nicht mehr.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.
[url]http://www.smiliesuche.de/smileys/chemiker/chemiker-smilies-0001.gif[/url]


nach oben springen

#235

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 14:27
von schulzi | 2.196 Beiträge | 2421 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schulzi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

eine frage zur hymne hat es gegeben, die letzte ddr regierung wollte das die erste strophe der ddr hymne mit dem deutschlandlied zusammen gespielt werden wurde aber von seiten der damaliegen brd regierung abgelehnt


nach oben springen

#236

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 14:32
von silberfuchs60 | 1.467 Beiträge | 69 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds silberfuchs60
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #234
Zitat von Barbara im Beitrag #232
...dieser Chip, der weiter oben jetzt schon mehrfach angesprochen wurde:
es ist doch wohl auszuschließen, dass es den jemals geben wird oder nicht?????


Ausschließen würde ich das nicht. Ich denke da an den neuen Perso mit den Biometriefunktionen, die Fingerabdrücke sind zwar noch optional aber mal sehen wie lange. So weit weg sind wir vom gläsernen Menschen nicht mehr.


...hoffe wir erleben das nicht mehr...


xxx


nach oben springen

#237

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 14:32
von Lutze | 9.508 Beiträge | 7609 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #234
Zitat von Barbara im Beitrag #232
...dieser Chip, der weiter oben jetzt schon mehrfach angesprochen wurde:
es ist doch wohl auszuschließen, dass es den jemals geben wird oder nicht?????


Ausschließen würde ich das nicht. Ich denke da an den neuen Perso mit den Biometriefunktionen, die Fingerabdrücke sind zwar noch optional aber mal sehen wie lange. So weit weg sind wir vom gläsernen Menschen nicht mehr.

jeder gibt seine DNA ab und sind wir alle aus Glas


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#238

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 14:41
von OlsenWeilrode | 191 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds OlsenWeilrode
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Barbara im Beitrag #232
...dieser Chip, der weiter oben jetzt schon mehrfach angesprochen wurde:
es ist doch wohl auszuschließen, dass es den jemals geben wird oder nicht?????


Hallo Barbara,

erstmal zum Chip: Ich weiß, daß derartige Chips entwickelt werden, beispielsweise damit das Gehirn wieder "sehen" kann, wenn die Augen kaputt sind und durch künstliche Augen (also auch Chips im weitesten Sinne ersetzt werden. Solche chips gibts auch schon für das Riechen...) ersetzt werden. Wenn also das Gehirn in eine Richtung angezapft werden kann und externe (ich meine Nicht-Körpereigene) Signale verarbeitet, warum dann nicht auch Steuerchips für fleißiges Arbeiten, politisches Desinteresse, systemkonformes Verhalten und allgemeine Zufriedenheit! Ware doch schick!!!??? Ironie wieder abgeschalten.
Kuckstu auch: http://www.n-tv.de/wissen/Was-ist-real-w...cle5544276.html
Und wer weiß, was noch kommt? An die Wende hätte so schnell auch keiner geglaubt...

zum Lied: In der Wendezeit gab es soviel Aufregung und hin-und-her und neue, ungewohnte Umständlichkeiten für uns Ossis, da hätte bestimmt keiner*** Gedanken an den Text der neuen Hymne verschwendet. Da gab es ganz andere Sorgen.
***bestimmt gab es Menschen, die sich auch über sowas Gedanken gemacht haben (in Ost und West), aber das ist bestimmt im allgemeinen Trubel untergegangen. Es gab ja Ideen, das Gute aus Ost und West zusammenzuführen. Aber erstens ist es daran gescheitert, daß niemand so schnell Gutes und Schlechtes genau auseinanderhalten konnte und dann war keine gemeinsame Kraft da, es auch umzusetzen. Das ist auch kein Thema, was sich (für einen Nicht-Schriftsteller und Nicht-Poeten wie mich) so einfach in Worte fassen läßt und wo man immer die scharfe Kritik der anderen Forenteilnehmer fürchten muß. Und was dann in endloses Geschreibe führt, weil es beim Lesen vielleicht einfach nur ein Mißverständnis gab.
Wir können uns gerne weiter über dieses Thema austauschen, Du mit konkreten Fragen, ich mit konkreten Antworten, die dann wieder beiderseitige neue Fragen aufwerfen werden. Ich hab beispielsweise keine Ahnung vom Bild der DDR-Bürger in den West-Köpfen... Dafür kenne ich viele gute und schlechte Beispiele (anhand des Verhaltens), aber nicht oder kaum aus persönlichen Gesprächen.

HG82/I
Olsen



nach oben springen

#239

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 15:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Laengst kein Geheimnis mehr. Bereits Ende der 90iger in den USA und Russland erprobt. So gross wie ein Reiskorn. Kann implantiert werden, sodass der Betreffende es nie merken wird. Eine normale? drastische Erweiterung von Big Brother.

http://www.memopress.ch/index.php?option...d=287&Itemid=48

http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/427808/


Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.02.2013 15:22 | nach oben springen

#240

RE: Meine „deutsche(n) Frage(n)“

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2013 16:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lutze im Beitrag #237
Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #234
Zitat von Barbara im Beitrag #232
...dieser Chip, der weiter oben jetzt schon mehrfach angesprochen wurde:
es ist doch wohl auszuschließen, dass es den jemals geben wird oder nicht?????


Ausschließen würde ich das nicht. Ich denke da an den neuen Perso mit den Biometriefunktionen, die Fingerabdrücke sind zwar noch optional aber mal sehen wie lange. So weit weg sind wir vom gläsernen Menschen nicht mehr.

jeder gibt seine DNA ab und sind wir alle aus Glas


Da brauchst du keine DNA abzugeben, denn das bist du ohnehin schon bei den ganzen Verknüpfungen. Ich nenne nur "Elena" als Beispiel.
Im Dresdener Hygienemuseum stand der "Gläserne Mensch" nur als Anschauungsobjekt - heute ist man einer.

Vierkrug


Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.02.2013 18:21 | nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 228 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 2189 Gäste und 152 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15671 Themen und 662591 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen