Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

  • Seite 4 von 6
23.10.2012 10:11
avatar  ( gelöscht )
#46
avatar
( gelöscht )

Im Freigelände des Grenzhus in Schlagsdorf stehen noch 2 Orginalmauerreste von der Dassower Mauer. Habe sie leider nicht fotografiert bei meinem Besuch 2009 dort.


 Antworten

 Beitrag melden
23.10.2012 10:47
#47
avatar

Hatte an der Dassower Mauer als Resi Anfang der 80er 2 bis 4 Mal Dienst schieben müssen.Es war zwischen Dassow und Zarnewenz.Der Postenplatz war zu Einfahrt in den Schutzstreifen. Aber da kann ich kurz noch ne kleine Geschichte erzählen.Zu unseren Aufgaben gehörte auch,Fahrzeuge zu kontrollieren --die aus Dassow raus fuhren und nach Dassow rein.Wir hatte Nachtschicht und plötzlich tauchten in der Ferne zwei Lichter auf.Ich sagte zu meinen Posten,stelle dich auf die Straße und halte die beiden Fahrradfahrer an.Er tat das auch,als die Lichter näher kamen,sagte ich zu ihn--gehe am Straßenrand--das sind keine zwei Radfahrer sondern ein PKW. Das war ein Scheiß Postenplatz und wurde öfters von der Kontrollstreife aufgemischt.Da war nicht viel drin mit Radio hören und Lufti aufblasen.


 Antworten

 Beitrag melden
23.10.2012 14:03
#48
avatar

moin!

kennt einer noch den postenpunkt dicker baum er könnte auch großer baum heißen?

schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2013 16:24
avatar  ( gelöscht )
#49
avatar
( gelöscht )

Wenn man sich dieses Bild aus heutiger Sicht betrachtet,lächerlich und albern.
Dabei sprechen wir die selbe sprache und unterscheiden uns in wesentlichen Dingen über haupt nicht.
Trotzdem danke

Zitat von Schlutup im Beitrag #37
hier der bt9


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 14:09
avatar  ( gelöscht )
#50
avatar
( gelöscht )

Zitat von Schlutup im Beitrag #48
moin!

kennt einer noch den postenpunkt dicker baum er könnte auch großer baum heißen?

schlutup


Kenne ich, Postenpunkt "Dicker Baum" war an der Bundestraße 104, zwischen GÜSTSelmsdorf und dem Dorf Selmsdorf, wo der Wald anfing Richtung Dorf Selmsdorf.

Viele Grüße
Ralf


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 19:55
avatar  ( gelöscht )
#51
avatar
( gelöscht )

Hallo Schlutup,
mir sagt der Postenpunkt "Dicker Baum" auch nix, jedenfalls zu meiner Zeit nicht(1979-1980 und 1982-1984). Ich habe gerade mal überlegt, rechts der GÜSt: FüSt und rotes Haus und links der GÜSt: Gasse Lauen (oder KC-FüSt), Wasserwerk, Schwedenschanze und die Kontrollstreife (StZF o. GF) .... Ich denke es ist die Gasse Lauen gemeint, da wo heute die Strasse B-104 Richtung Kolonnenweg führt.

PS: Die Mauer in Dassow ist erst etwa 1982 gebaut worden incl. Sperrwerk in Dassow.


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 20:09
avatar  ( gelöscht )
#52
avatar
( gelöscht )

@ Matze66, wir haben weder auf "Marlboro" noch auf anderes "sehnsüchtig" geschaut, und das nicht nur deshalb, weil dieses süßliche Zeugs im Vergleich zu einer F6 schwer zu ertragen war. "Pall Mall", "Kent" und so etwas hat man allenfalls als Pennäler geraucht, um Internationalität zu demonstrieren. Wenn es denn bei freundlichen Tagesgrüßen geblieben ist, war ja alles in Ordnung, auch wenn wir uns ziemlich blöd vorkamen, dazustehen als wären wir taub. Es kam aber auch vor, daß die Kommentare vor allem von Grenztouristen einen ganz anderen Charakter hatten als den freundlichen Tagesgruß. Dann waren wir froh, wenn BGS anwesend war, weil die immer (so kenne ich das jedenfalls) dafür gesorgt haben, daß es zu keiner Eskalation kam, die vielleicht ein drastisches Eingreifen unsererseits erfordert hätte. Ich weiß nicht, ob Karl143 am 17.Juni 1983 vielleicht an der Straße Hornburg war, der damalige Bundestagspräsident Barzel hat einen Kranz niedergelegt, mit großem Bahnhof, und für Augenblicke gab es da so eine kitzlige Situation. Übrigens nicht hervorgerufen durch Grenztouristen, sondern durch ein Pärchen an der Barriere, das von sich behauptete, aus der DDR geflüchtet zu sein. Ansonsten ist man deshalb selbstsicher aufgetreten, weil man der Meinung war, ein perfekt ausgebildeter und jeder Situation gewachsener Soldat zu sein. Solche Dinge wie "Peng" und andere waren nicht deshalb streng untersagt, weil sich jemand hätte erschrecken können, sondern weil der "Peng-Sager" Gefahr lief, größere Nachteile durch die Reaktion darauf in Kauf nehmen zu müssen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 20:21
#53
avatar

Zitat von Häuptling im Beitrag #51
Hallo Schlutup,
mir sagt der Postenpunkt "Dicker Baum" auch nix, jedenfalls zu meiner Zeit nicht(1979-1980 und 1982-1984). Ich habe gerade mal überlegt, rechts der GÜSt: FüSt und rotes Haus und links der GÜSt: Gasse Lauen (oder KC-FüSt), Wasserwerk, Schwedenschanze und die Kontrollstreife (StZF o. GF) .... Ich denke es ist die Gasse Lauen gemeint, da wo heute die Strasse B-104 Richtung Kolonnenweg führt.

PS: Die Mauer in Dassow ist erst etwa 1982 gebaut worden incl. Sperrwerk in Dassow.


Wasserwerk ist mir irgendwie noch ein Begriff. Aber ich glaube zu wissen oder sage mal,die Mauer bei Dassow gab es schon Mitte 1981. War hin und wieder mal auf den Postenplatz an der Straße zwischen Dassow und Schwanbeck. Wo die Einfahrt zum Schutzstreifen war, dort stand ein Erdbunker.


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 20:24
avatar  ( gelöscht )
#54
avatar
( gelöscht )

Zur Kompaniesicherung im GR-6 kann ich noch anfügen, daß man die beiden Arten der Kompaniesicherung unterscheiden muß, nämlich die alte, bei der der Abschnitt einer GK durch den Einsatz geschlossener Züge gesichert wurde, und die neue mit zwei grenzsichernden und einem Bataillon zur Sicherstellung der Grenzsicherung. 1974, als ich Zugführer in der 6.GK (tatsächlich Gerhard Hofert, das wurde hier gelegentlich angezweifelt) wurde, ging man gerade zur Bataillonssicherung über. Im neuen SiA-VIII (8.GK Kneese) gab es damals noch keinen Kolonnenweg, und die Sperre bestand aus einer Pfahlreihe mit drei S-Rollen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 20:59
#55
avatar

Ah....Du kennst Kneese? Suppi. Rostocker evtl. auch?

Ich suche Bilder zu Kneese, Grenzverlauf, Schutzstreifen, etc. Kannst Du bitte mal im Kneese Fred schauen?

Mfg Berlin


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 21:05
avatar  ( gelöscht )
#56
avatar
( gelöscht )

Ich war von 1978-1979 in der 11.GK, Gallin. Und ich kann nur den den Status des Ausbaues nur bestätigen. SiA-9 hatte schon einen GZ-I, aber das wars, der endete bei Techin... zwischen B-Strasse und SiA- 12 war kein GSZ II.
In der 6. war ich von 1980-1982 StKC....lang lang ists her


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 21:07
avatar  ( gelöscht )
#57
avatar
( gelöscht )

Zitat von berlin3321 im Beitrag #55
Ah....Du kennst Kneese? Suppi. Rostocker evtl. auch?

Ich suche Bilder zu Kneese, Grenzverlauf, Schutzstreifen, etc. Kannst Du bitte mal im Kneese Fred schauen?

Mfg Berlin


Frag doch eifach den letzten KC von Kneese, der wohnt noch in der Nähe...


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 21:11
avatar  ( gelöscht )
#58
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rostocker im Beitrag #53
Zitat von Häuptling im Beitrag #51
Hallo Schlutup,
mir sagt der Postenpunkt "Dicker Baum" auch nix, jedenfalls zu meiner Zeit nicht(1979-1980 und 1982-1984). Ich habe gerade mal überlegt, rechts der GÜSt: FüSt und rotes Haus und links der GÜSt: Gasse Lauen (oder KC-FüSt), Wasserwerk, Schwedenschanze und die Kontrollstreife (StZF o. GF) .... Ich denke es ist die Gasse Lauen gemeint, da wo heute die Strasse B-104 Richtung Kolonnenweg führt.

PS: Die Mauer in Dassow ist erst etwa 1982 gebaut worden incl. Sperrwerk in Dassow.


Wasserwerk ist mir irgendwie noch ein Begriff. Aber ich glaube zu wissen oder sage mal,die Mauer bei Dassow gab es schon Mitte 1981. War hin und wieder mal auf den Postenplatz an der Straße zwischen Dassow und Schwanbeck. Wo die Einfahrt zum Schutzstreifen war, dort stand ein Erdbunker.



Jedenfalls, als ich wieder ins I.GB kam, 1982, wurde in der Mauer noch gebaut... Da gabs doch den Unfall mit met Ural, welcher Kolonnenwegplatten geladen hatte, der kam aus Ri. Schönberg und ist in den Straßengraben, die Fahrspurplatten haben das Fahrerhaus wegrasiert...


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 21:53
#59
avatar

Zitat von berlin3321 im Beitrag #55
Ah....Du kennst Kneese? Suppi. Rostocker evtl. auch?

Ich suche Bilder zu Kneese, Grenzverlauf, Schutzstreifen, etc. Kannst Du bitte mal im Kneese Fred schauen?

Mfg Berlin


Kannte Teile des Abschnittes 1 GB-GR 6 nur aus meiner Resi-Zeit von Ende Mai bis Ende August 81.


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2013 21:59
avatar  ( gelöscht )
#60
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rostocker im Beitrag #59


Kannte Teile des Abschnittes 1 GB-GR 6 nur aus meiner Resi-Zeit von Ende Mai bis Ende August 81.





Wo warst Du denn: Pötenitz, Selmsdorf oder Palingen??


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!