Was bedeutet der Begriff: Feldmeeting 1978

  • Seite 1 von 3
05.12.2012 16:46
#1
avatar

moin moin!

was bedeutet der Begriff Feldmeeting 1978?

wie er auf diesen Bierkrug steht?


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 17:03
avatar  Pit 59
#2
avatar

was bedeutet der Begriff Feldmeeting 1978?

wie er auf diesen Bierkrug steht?@ Schlutup

Das wird ein Meeting gewesen sein welches 1978 auf dem Feld Stattgefunden hat (nee keine Ahnung)


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 18:50
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

irgendwie passt der engl. Begriff Meeting nicht zu den DDR Grenztruppen. Die hatten es nicht so mit den Anglizismen. Komischer Pott ?
Wenn man es spassig sehen will, war es ein Treffen von Bauern auf dem Felde , aber dann passt die abgebildete FDU nicht so dazu.


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 19:01
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Das Wort Meeting war im Osten doch durchaus üblich. Als alter AK-Zuschauer würde ich mal sagen, es war eine Versammlung während eines Manövers o.ä. Vermutlich mit Prominenz.


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 19:15
#5
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #3
irgendwie passt der engl. Begriff Meeting nicht zu den DDR Grenztruppen. Die hatten es nicht so mit den Anglizismen. Komischer Pott ?
Wenn man es spassig sehen will, war es ein Treffen von Bauern auf dem Felde , aber dann passt die abgebildete FDU nicht so dazu.




Na Gert,past Dir das mal wieder nicht.Das auch das Wort Meeting--in der DDR zu Aussprache kam. Bist wieder auf Deinen Trip.


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 19:21
#6
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #4
Das Wort Meeting war im Osten doch durchaus üblich. Als alter AK-Zuschauer würde ich mal sagen, es war eine Versammlung während eines Manövers o.ä. Vermutlich mit Prominenz.


Würde ich auch so sehen.Sicherlich fand so ein Meeting am Ende einer Ausbildung statt.Aber aus meiner Zeit kenne ich so etwas nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 19:33
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Meine Vermutung wäre, dass der Bierkrug nebst Aufschrift nach unserer erfolgreichen Revolution entstanden ist und AGT gewidmet ist, die gemeinsam in 1978 Abgänger waren?
Ausweichvariante: Ein AGT, Abgang 1978, war selbst Keramikhersteller, und hat diesen Krug seinem Abgängerjahrgang gewidmet?

VG Ex-Huf


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 21:08
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
moin moin!

was bedeutet der Begriff Feldmeeting 1978?

wie er auf diesen Bierkrug steht?






Menno Menno ....

sach jetzt aber nich....."Du bist der Ersteigerer aus dem letzten Jahr"gabs so meine ich bescheiden zu wissen,doch in einigen Mengen!
Gruessli BO


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 22:48
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rostocker im Beitrag #5
Zitat von Gert im Beitrag #3
irgendwie passt der engl. Begriff Meeting nicht zu den DDR Grenztruppen. Die hatten es nicht so mit den Anglizismen. Komischer Pott ?
Wenn man es spassig sehen will, war es ein Treffen von Bauern auf dem Felde , aber dann passt die abgebildete FDU nicht so dazu.




Na Gert,past Dir das mal wieder nicht.Das auch das Wort Meeting--in der DDR zu Aussprache kam. Bist wieder auf Deinen Trip.






du mich auch


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2012 23:31
avatar  S51
#10
avatar
S51

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
...
was bedeutet der Begriff Feldmeeting 1978?
...]


So eine Art erweiterte Dienstversammlung? Mit den Kommandeuren und Politoffizieren der an einer Übung beteiligten Einheiten ohne den geselligen Teil eines später außerdienstlichen Bes...?


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2012 08:06
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

"Meeting" wurde in der DDR umgangssprachlich oft benutzt
Ich bin eigentlich in der Erinnerung eher doch zu "Versammlungen" gegangen.
Da Militaria-Artikel, auch etwas nostalgisch angehauchte, ja eine gewisse Konjunktur erfahren, könnte ich mir den Krug als ein Neuprodukt mit einem verkaufsförderndem Aufdruck vorstellen.
Mein Onkel hat noch den Reservistenkrug meines Uropas im Besitz der irgendwann Mitte 1800 bei einem Ulanen- oder Husarenregiment gedient hatte.
Der muss richtig was wert sein, aber so etwas verkauft man ja nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2012 10:36
avatar  Mike59
#12
avatar

Feldmeeting ist mir nur in Erinnerung das diese nach großen militärischen Übungen abgehalten wurden. War wie eine Art Abschlussappell an dem allen gedankt wurde, es ein paar Auszeichnungen/Andenken gab und wohl noch ne ordentliche Kelle aus der Feldküche. Ich sehe da immer noch Bilder von Teilstreitkräften irgendwelcher weißrussischen Militärbezirke mit anderen Teilstreitkräften vor mir, was sich dann auf dem Bild als 20er Reihen von Technik und Mensch bis zum Horizont darstellte. Das es so etwas gab bei dem die GT dabei war - könnte wohl auf den Berliner Raum hindeuten.

Meyers neues Lexikon(DDR) sagt zum Meeting: engl. ] .. Zusammenkunft in offiziellem, großen Kreis; politische Massenversammlung, - kundgebung mit mehreren Rednern; Sporttreffen mit mehreren Veranstaltungen.

Andere Zeiten haben eben auch andere Begriffe. Meeting war genau wie Dispatcher oder Broiler ein in der DDR geläufiger Begriff der eben aus dem englischen Sprachraum kommt. Irgendwann gehen diese Begriffe unter und machen anderen Bezeichnungen platz.
Ich sage nur Aktendulli, war vor 1945 in Deutschland die gängige Bezeichnung für Heftstreifen - heute nur noch bei ein paar Ossis die auch schon vor 1990 mit so etwas arbeiteten.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2012 10:43
#13
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #4
Das Wort Meeting war im Osten doch durchaus üblich. Als alter AK-Zuschauer würde ich mal sagen, es war eine Versammlung während eines Manövers o.ä. Vermutlich mit Prominenz.

Meistens bei Manövers der Warschauer Vertragsstaaten.....und wie weiter oben schon gesagt mit viel Politprominenz.War auch mit Vorbeimärschen verbunden ,die Prominenz stand auf Tribühnen.Man müsste mal raussuchen was 1978 für grosse Manöver waren.


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2012 10:45
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von katerjohn im Beitrag #13
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #4
Das Wort Meeting war im Osten doch durchaus üblich. Als alter AK-Zuschauer würde ich mal sagen, es war eine Versammlung während eines Manövers o.ä. Vermutlich mit Prominenz.

Meistens bei Manövers der Warschauer Vertragsstaaten.....und wie weiter oben schon gesagt mit viel Politprominenz.War auch mit Vorbeimärschen verbunden ,die Prominenz stand auf Tribühnen.Man müsste mal raussuchen was 1978 für grosse Manöver waren.


Durften die GT bei den ganz großen Manövern auch mitmachen?
Wer war bei so was mal dabei?


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2012 11:03
#15
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #14
Zitat von katerjohn im Beitrag #13
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #4
Das Wort Meeting war im Osten doch durchaus üblich. Als alter AK-Zuschauer würde ich mal sagen, es war eine Versammlung während eines Manövers o.ä. Vermutlich mit Prominenz.

Meistens bei Manövers der Warschauer Vertragsstaaten.....und wie weiter oben schon gesagt mit viel Politprominenz.War auch mit Vorbeimärschen verbunden ,die Prominenz stand auf Tribühnen.Man müsste mal raussuchen was 1978 für grosse Manöver waren.


Durften die GT bei den ganz großen Manövern auch mitmachen?Wer war bei so was mal dabei?



Ich glaube nicht Grenzwolf.Die GT waren doch nur eine Teilstreitkraft der NVA und wurden seit Anfang der 70er--ich glaube ab 1973 gesondert geführt.Als es um Abrüstungsgespräche zwischen Ost und West ging.Wegen der Reduzierung der Truppenstärke.So ist mir das irgendwie noch in Erinnerung.Aber hier wird es sicher User geben,die mehr sagen können darüber.Gruß Rostocker


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!