X

#201

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.11.2018 08:57
von Merkur | 1.285 Beiträge | 1165 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Merkur
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Mart hat doch die Frage eindeutig beantwortet.


zuletzt bearbeitet 25.11.2018 08:57 | nach oben springen

#202

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.11.2018 09:27
von Freienhagener | 8.531 Beiträge | 21634 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #200

Die Einschätzung von heute "Guter Spion West " , "Böser Kundschafter Ost" ist mir zu einfach.


Du bist bei der Darstellung dieses Standpunktes immer noch in Deinem eigenen verfangen:

Wenn schon, dann "Guter Spion West", "Böser Spion Ost" als Standpunkt Deiner Gegenseite. Keinesfalls wart ihr für die Kundschafter.

Jedenfalls wart ihr auch Spione. Der Euphemismus "Kundschafter" ändert daran nichts.

----------------

Entscheidend für die Einschätzung ist doch, wem der Spion dient.
Vorgehen und Methoden sind m. E. reines Handwerk und dabei gab es wahrscheinlich so wenig Unterschiede wie zwischen einem Ost- und einem Westklempner, um es mal salopp zu sagen.

Im Unterschied zu den Klempnern hatten Spione, egal ob aus Ost oder West, aber ein vorrangig mieses "Handwerk" - Täuschung, Untreue, Verrat usw.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.11.2018 09:36 | nach oben springen

#203

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.11.2018 09:46
von Freienhagener | 8.531 Beiträge | 21634 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das Gerede über Ideale nehme ich in diesem Zusammenhang so ernst wie die Ideale bei den Chefs, d. h. bei den Politikern.

"Money makes the world go round" und "Ohne Moos nix los" gilt generell doch auch hier.

Die Gierigsten werden Doppelagenten, ganz ohne höhere Ideale.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.11.2018 09:46 | nach oben springen

#204

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.11.2018 09:57
von DoreHolm | 10.052 Beiträge | 12891 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #203
Das Gerede über Ideale nehme ich in diesem Zusammenhang so ernst wie die Ideale bei den Chefs, d. h. bei den Politikern.

"Money makes the world go round" und "Ohne Moos nix los" gilt generell doch auch hier.
Die Gierigsten werden Doppelagenten, ganz ohne höhere Ideale.


Kannst Dir nicht vorstellen, daß es gerade auf östlicher Seite auch Kundschafter, Spione, Agenten oder wie immer man sie nennen möchte gab, die nicht des Geldes wegen, sondern tatsächlich für ihre Überzeugung diese riskante Tätigkeit ausgeübt haben ?


Ebro, passport und Bastler100 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#205

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.11.2018 10:23
von Gert | 15.285 Beiträge | 12734 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm im Beitrag #204
Zitat von Freienhagener im Beitrag #203
Das Gerede über Ideale nehme ich in diesem Zusammenhang so ernst wie die Ideale bei den Chefs, d. h. bei den Politikern.

"Money makes the world go round" und "Ohne Moos nix los" gilt generell doch auch hier.
Die Gierigsten werden Doppelagenten, ganz ohne höhere Ideale.


Kannst Dir nicht vorstellen, daß es gerade auf östlicher Seite auch Kundschafter, Spione, Agenten oder wie immer man sie nennen möchte gab, die nicht des Geldes wegen, sondern tatsächlich für ihre Überzeugung diese riskante Tätigkeit ausgeübt haben ?


so ganz für lau ? schwer vorstellbar


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#206

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.11.2018 10:32
von Westfale63 | 126 Beiträge | 3018 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Westfale63
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #200
@Gert,

wer will denn heute festlegen was die "Falsche Seite " war ?

Richtig ist, dass es heute eine entsprechende Einstufung gibt, nur muss ich diese nicht teilen. Weder Du noch ich können einschätzen, wie diese Bewertung in 50 oder 100 Jahren ausfällt.

Die Einschätzung von heute "Guter Spion West " , "Böser Kundschafter Ost" ist mir zu einfach. Genau wie der Umgang nach 1989. Die Spione West wurden nicht mehr verurteilt oder kamen aus der Haft und wurden entschädigt. Die Kundschafter die für das MfS oder die NVA tätig waren ,wurden verurteilt und z.T. zu hohen Geldstrafen verurteilt.

Leider spielte die Regierung Modrow da keine gute Rolle. Wenn ich bedenke, dass Modrow auf eine entsprechende Frage der Kundschafter antwortete, " man möge sich doch an die Kirche wenden " bekomme ich heute noch das kotzen.

Aber so ist dies im Leben.
Moin @Alfred

Ich stimme Dir teilweise zu: Natürlich waren die Ostagenten für den Osten die Guten und für den Westen die Bösen. Ebenso wie die Westagenten für den Westen die Guten und für den Osten die Bösen waren.

Aber zum Umgang nach der Einheit ist festzustellen: Die DDR hat sich mit dem Beitritt das bundesdeutsche Rechts- und Wertesystem zu eigen gemacht. Dementsprechend wurden im Osten einsitzende Westagenten laufen gelassen und im Westen neu entdeckte Ostagenten vor Gericht gestellt. Was soll an dieser Praxis falsch gewesen sein?

Zwei Annahmen:

1. Im umgekehrten Beitrittsfall hätte es in der DDR sicherlich viel längere Strafen für Westagenten gegeben.

2. Ein Beispiel: Ost-Agentin Dr. Gast: Sie bekam in den 90ern, also nach dem Beitritt, knapp 7 Jahre, von denen sie rund 4 Jahre im Gefängnis absitzen mußte. Hätte man sie in den 80ern gefasst, wäre das Strafmaß sicherlich höher ausgefallen. Also insofern sind die Gerichte nach der Wende den Ostagenten schon ein Stückchen entgegengekommen.


IM Kressin und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#207

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.11.2018 11:17
von Freienhagener | 8.531 Beiträge | 21634 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm im Beitrag #204
Zitat von Freienhagener im Beitrag #203
Das Gerede über Ideale nehme ich in diesem Zusammenhang so ernst wie die Ideale bei den Chefs, d. h. bei den Politikern.

"Money makes the world go round" und "Ohne Moos nix los" gilt generell doch auch hier.
Die Gierigsten werden Doppelagenten, ganz ohne höhere Ideale.


Kannst Dir nicht vorstellen, daß es gerade auf östlicher Seite auch Kundschafter, Spione, Agenten oder wie immer man sie nennen möchte gab, die nicht des Geldes wegen, sondern tatsächlich für ihre Überzeugung diese riskante Tätigkeit ausgeübt haben ?

Doch, schon.
Deswegen habe ich generell* geschrieben, was mehr oder weniger Ausnahmen zuläßt, wie bei anderen Dingen auch.

Bei den Anwesenden gehe ich davon aus, daß sie Ideale haben/hatten. Es liegt mir fern, eigentlich Unbekannten zu nahezutreten.

Kein Problem. Ich muß ja deren Ideale nicht teilen.

Aber das "gerade auf der östlichen Seite" ist schon wieder eine nicht belegbare Idealisierung.
---------------------------

* "Generell" bzw. "grundsätzlich" wird oft falsch als "ausschließlich" verstanden.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.11.2018 11:27 | nach oben springen

#208

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 29.11.2018 04:02
von Hackel39 | 3.800 Beiträge | 4050 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von BRB im Beitrag #197
Zitat von Gert im Beitrag #189
Zitat von BRB im Beitrag #188
"Nach der Schlacht kann jeder General sein . "

Nachtreten ist unsportlich und eines erfahrenen Mannes unwürdig !


sag mal was willst du Komiker eigentlich von mir ?


Passt die Jacke ? Obwohl ich niemand ansprach , gebärdest Du Dich ,wie die sprichwörtlich getroffenen Hunde .

Ich will überhaupt nichts von Dir . Aber das Recht auf Diskussion nehme ich mir,wie Du die Frechheit , die "richtige "Seite zu beurteilen.

Und wenn Du noch so lange in diesem Forum schreibst,heisst es nicht ,daß Deine Meinung das Mass aller Dinge ist .

Schönen Sonntag , Du Möchtegern ! (Nicht schlimmer als Komiker )


Zur Entspannung der Lage hier mal zwei wahre Komiker zum Thema Agentenwerbung, bei Minute 21:00 geht‘s los:
https://youtu.be/r6DIlk6hqTs
Am Ende des Kunstwerks wird auch das Möchtegern– Syndrom aufgeklärt, viel Spaß.


Ehli hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.11.2018 07:38 | nach oben springen

#209

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 21.02.2019 21:12
von DoreHolm | 10.052 Beiträge | 12891 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es könnte hier reinpassen. Am Dienstag, 19.02., wurde in der MfS-Gedenkstätte in der Andreasstraße Erfurt der Film "Deckname Pirat" gezeigt. Diesen Film hatte der Sohn eines US-Amerikaners (Eric Asch) gedreht, der im Keller seiner Mutter in einer Tonne einige Hundert Kopieseiten einer fast 3.000 Steiten umfassenden Akte des MfS, die er sich bei der BStU besorgt hatte. Darin wurde sein Vater sehr intensiv beschattet. Warum eigentlich, war bis zum Ende nicht 100%ig klar. War er tatsächlich ein Spion, sollte er angeworben werden ? In den 50ern durchlief dieser Robert Morton Asch (genannte Bob) Ausbildungen am militärischen Sprachinstitut, Ausbildung in Kryptologie, Einsatz in Tempelhof um Abgehörtes zu übersetzen. Der Vorgang wurde 1960 begonnen, als er seine Hochzeitsreise in die DDR unternahm. Er war Dozent in Tübingen und hatte plötzlich eine Vorliebe für die DDR u.a. Ostblockstaaten entwickelt. Er organisierte Fahrten mit seinen Studenten und legte großen Wert, daß diese das Beobachten lernen. Fakt war, daß er einige Kontakte zur NSA hatte. Der Vorgang wurde 1986 geschlossen. Der Sohn hatte umfangreiche Recherchen angestellt. Ehemalige Studenten, Kommilitonen, eine Ostberlinerin, die auf ihn angesetzt war, ein Kind von ihm erwartete (seine Halbschwester), aber nach einem Jahr abgebrochen wurde und einige andere Gesprächspartner, von denen sich einige so gut wie nicht genauer äußern wollten. Insgesamt ein recht interessanter Film, der Einblicke in die Arbeit von Geheimdiensten insgesamt offenbarte. Anschließend noch ein interessantes Gepräch mit dem historiker Prof. Dr. Helmut Müller-Enbergs, dessen Forschungsschwerpunkte Nachrichten- und Geheimdienste in Ost- und Westdeutschland sind. Er ist einer der Wenigen, der sich dafür ausspricht, zur Auswertung von Unterlagen auch die Verfasser wenn möglich einzubeziehen. Die Sprache in diesen Unterlagen muß man verstehen können und das können Außenstehende i.d.R. nur unvollständig, sodaß aus den Unterlagen mitunter ein völlig falsches oder verzerrtes Bild entsteht. Das Gegenargument, daß sich die Verfasser da nur reinwaschen wollten, läßt er so nicht gelten. Das würde heißen, alle über einen Kamm zu scheeren. Übrigens, ich fragte ihn, ob er KID kennt. Ja, er kennt ihn recht gut, persönlich. Es gibt einen Film und ein Bucht von und über ihm. Was die Qualität von BND und der vergleichbare HA des MfS betrifft (HA II), so meinte er, daß bis Ende der 50er, bis zum Mauerbau, noch etwa auf Augenhöhe gearbeitet wurde. Danach wäre das MfS dem BND haushoch überlegen gewesen.


prignitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.02.2019 21:23 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: GSB066_1973
Besucherzähler
Heute waren 252 Gäste und 35 Mitglieder, gestern 1599 Gäste und 141 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15990 Themen und 681391 Beiträge.

Heute waren 35 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen