Was gab es zu Essen und zu Trinken in der GK?

  • Seite 5 von 16
09.12.2012 12:56
avatar  ( gelöscht )
#61
avatar
( gelöscht )

...ick gloobe zu wissen, Mona 8 Mark, MoccaFix 3,50 Mark.

ind nun een schönen zweiten Advent.

Schöne Grüße aus der näheren und verschneiten Umgebung der ehemaligen Reichshauptstadt.

Pzella 82


 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2012 14:03
avatar  schulzi
#62
avatar

mona kostete 10,00 mark der ddr und mokka fix 8,75 in der 125 gramm packung


 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2012 14:26 (zuletzt bearbeitet: 09.12.2012 14:28)
avatar  ( gelöscht )
#63
avatar
( gelöscht )

Nach meinem Wissen als Küchenbulle in einem meiner 3 NVA-Leben stand jedem Soldaten eine Tasse Bohnenkoffee am Sonntag zu. Als Kalkulation habe ich 5gr in Erinnerung, kann aber auch 5,5 oder 7,5gr gewesen sein. Ist schon zu lange her.
Freitags haben wir so 8-10 Gastronomieverpackung a 750-1000g im Verpflegungslager bekommen. (600Soldaten in der Einheit) Die Aufteilung erfolgte: 1x Verpflegungsoffizier, 3xKüchenbullen, 3x Zivilbeschäftigte(alles Frauen von Offizieren) und der Rest zur Verfügung für besondere Anlässe.
Einmal war am Sonntag eine Kontrolle aus der Division angekündigt und wir waren angewiesen, Bohnenkaffee zu servieren. Das Herz tat uns weh , aber Befehl ist Befehl. Als ich Sonntags an der Ausgabe stand und den Kameraden sagte das es heute richtigen Bohnenkaffee gibt , habe die mir nur einen Vogel gezeigt und wir mussten schweren Herzens den guten Kaffee in den Ausguß kippen , da niemand daran glaubte das sich da richtiger Kaffee in den Kannen befand. Danach wurde das Experiment wieder eingestellt. Perlen vor die Säue kippen , nein, das wollten wir auch nicht..


 Antworten

 Beitrag melden
11.12.2012 17:14
avatar  ( gelöscht )
#64
avatar
( gelöscht )

Was für Sorten von Tee gab es in der GK?
StabPL


 Antworten

 Beitrag melden
11.12.2012 18:27
avatar  schulzi
#65
avatar

da man den tee im nickelpalst nicht trinken konnte (sah aus wie altöl) kauften wir uns in der MHO immer den grussienischen tee war relativ billig und schmeckte


 Antworten

 Beitrag melden
11.12.2012 19:33
#66
avatar

Bei den Komplektepaketen war auch Tee dabei, fertig mit Zucker und Trocken-Zitrone? gemischt. Brauchte nur noch heißes Wasser dran und fertig. Hat sogar einigermaßen brauchbar geschmeckt das Zeug.


 Antworten

 Beitrag melden
11.12.2012 21:31
avatar  jecki09
#67
avatar

Zitat von LO-Fahrer im Beitrag #66
Bei den Komplektepaketen war auch Tee dabei, fertig mit Zucker und Trocken-Zitrone? gemischt. Brauchte nur noch heißes Wasser dran und fertig. Hat sogar einigermaßen brauchbar geschmeckt das Zeug.


Besser schmeckte der Tee, wenn etas weniger Wasser aufgegossen wurde.


 Antworten

 Beitrag melden
11.12.2012 23:18
#68
avatar

Hallo,
zu meiner Zeit 1966 gab es in der GK keinen Bohnenkaffee.Wenn ich nachts meinen 12 Stunden UvD hatte,ging ich zu den "Küchenbullen".Er holte dann dann aus einen
Versteck Bohnenkaffee vom "Alten".Dann tranken wir einen,oder zwei davon und genehmigten uns dazu noch einen Wodka.Alles aus der "Schatztruhe"
unseres Kompaniechefs.
Damals war die Küche nachts noch besetzt,denn es wurden Postenbrote vorbereitet für die nachfolgende Schicht.Ebenso wurde eine Art "Kaltes Büffet"
angerichtet, für die Grenzer,welche vom Dienst kamen.
In den Orten an der Grenze,HO oder Konsum gab es genug Bohnenkaffee, Butter oder Wurst zu kaufen,nicht wie in den,anderen Gebieten der DDR.
Gruß
amigaguru


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2012 09:40
avatar  ( gelöscht )
#69
avatar
( gelöscht )

Am Sonntag muss es schon ein Stüpck Kuchen sein!
Gab es in der GK auch am Sonntag das obligatorische Stück Kuchen und was für einen?
StabPL


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2012 10:44
avatar  ( gelöscht )
#70
avatar
( gelöscht )

Zitat von LO-Fahrer im Beitrag #66
Bei den Komplektepaketen war auch Tee dabei, fertig mit Zucker und Trocken-Zitrone? gemischt. Brauchte nur noch heißes Wasser dran und fertig. Hat sogar einigermaßen brauchbar geschmeckt das Zeug.


Gab es nicht auch in der GK diesen Körnchen-Tee aus dem Glas?
Stand glaube ich auch da wenn du deine Postenverpflegung fertig gemacht hast.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2012 11:14
avatar  schulzi
#71
avatar

kuchen was gerade die grossbäckerei lieferte und den körnertee im glas mußte man sich selber kaufen


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2012 18:06
avatar  ( gelöscht )
#72
avatar
( gelöscht )

und was lieferte so die Großbäckerei?
StabPL


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2012 18:47
avatar  ( gelöscht )
#73
avatar
( gelöscht )

Streuselkuchen ,Zuckerkuchen,Zitronenkuchen mit oder ohne Glasur ,manchmal gabs auch Pfannkuchen (Berliner )


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2012 20:29
avatar  PF75
#74
avatar

an wochentagen wurde nach der nachtschicht ein mot. postenpaar etwas schneller abgelöst und zum Bäcker nach Boitzenburg vorgeschickt und hat dort direkt in der backstube frischen kuchen zum frühstück geholt,meistens bei irgendwelchen geburtstagen von leuten aus unserem zug (zur not wurde geburtstag befohlen )


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2012 09:34
avatar  ( gelöscht )
#75
avatar
( gelöscht )

Ein frischer Kuchen schmeckt immer am besten, besonders, wenn man ihn nicht bezahlen braucht.
StabPL


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!