Bilder aus dem Alltag der DDR-Zöllner

  • Seite 1 von 2
30.10.2012 21:54
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Im unter dem Foto stehenden Link kann man sich einige Bilder über den ehem. DDR-Zoll ansehen.



Quelle: http://www.mdr.de/damals/schmuggler122_s...c-5daaa475.html

ek40

Edit: Berichtigung der Quellenangabe (Dank an 94er)


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2012 12:54
avatar  94
#2
avatar
94

 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2012 13:14
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von 94 im Beitrag #2
Quelle ist eigentlich http://www.mdr.de/damals/schmuggler122.html
Da hat unser 94er aber wieder uffjepasst.
Sorry für die Panne,versuche eigentlich immer korrekte Quellenangaben zu liefern,schon um 94er nich zu füttern.....
Da habsch jepennt und wurde erwischt,@94,nochmal Danke für de Richtichstellung.
Soll ja alles seine Ordnung haben,um eventuelle Probleme zu vermeiden.

ek40


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2012 14:03
#4
avatar

Na, die Bilder offenbaren mal wieder teilweise die Unfähigkeit der Redakteure bei den Untertiteln für diese Bilder.

Bild 1. War der Kommandant einer Güst ZÖLLNER oder Offizier der GT !

Bild 4. Das die dort abgebildeten Personen unterschiedliche Uniformen tragen, Passkontrolle und Zoll, ist auch keinen Redakteur aufgefallen.

Bild 6. Keiner ist auf die Idee gekommen, das die Zollverwaltung für Zollkontrollen in der DDR zuständig war.



passport


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2012 14:36
avatar  josy95
#5
avatar

Zitat von passport im Beitrag #4
Na, die Bilder offenbaren mal wieder teilweise die Unfähigkeit der Redakteure bei den Untertiteln für diese Bilder.

Bild 1. War der Kommandant einer Güst ZÖLLNER oder Offizier der GT !

Bild 4. Das die dort abgebildeten Personen unterschiedliche Uniformen tragen, Passkontrolle und Zoll, ist auch keinen Redakteur aufgefallen.

Bild 6. Keiner ist auf die Idee gekommen, das die Zollverwaltung für Zollkontrollen in der DDR zuständig war.



passport



@passport, nimm`s gelassen!

Vermutlich einige nachgestellte Fotos dabei. Die Werbeikone von *üller- Milch hätte einfach gesagt: "...wenn`s scheeeeen macht!"

Übrings. Mit dem roten Telefon hab ich schon selbst telefoniert!

Gab auch mal ein Bild dazu in der Forumsgalerie von unserem damaligen Forentreffen in Helmstedt. M. Ea. war dieses rote Telefon jedoch nicht die Direkt- Eilverbindung zum bundesdeutschen Zoll sondern ein Telefon für Direktverbindung nach Berlin zur Meldung außergewöhnlicher Vorfälle und Situationen, oder?


josy95


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2012 16:26
avatar  furry
#6
avatar

Zitat von josy95 im Beitrag #5
Übrings. Mit dem roten Telefon hab ich schon selbst telefoniert!
Gab auch mal ein Bild dazu in der Forumsgalerie von unserem damaligen Forentreffen in Helmstedt. M. Ea. war dieses rote Telefon jedoch nicht die Direkt- Eilverbindung zum bundesdeutschen Zoll sondern ein Telefon für Direktverbindung nach Berlin zur Meldung außergewöhnlicher Vorfälle und Situationen, oder?
josy95


Josy, wenn Du mit dem Ding telefoniert hast, dann stell doch nicht solche Fangfragen, wer da am anderen Ende dran war. Oder hast Du Dir selbst was ins Ohr gesagt?


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2012 22:20
#7
avatar

entnommen aus GRENZHUS

"wurde auch eine "Grenzkommission" beider Staaten einberufen, deren Aufgabe darin bestand, die Kommunikation zwischen beiden Seiten zu ermöglichen und zu kanalisieren. Über "Grenzinformationspunkte" konnte man so bei Störungen das jeweilige Verhalten aufeinander abstimmen und notwendige Schritte einleiten"

Auf der Güst Marienborn/A. befand sich der GiP auf dem Kommantenturm der GT. Gegenstelle war die GKST Helmstedt, vermutlich beim Leiter des GSE.

Vielleicht haben wir einen Techniker im Forum, der auf dem Turm eingesetzt war und die Anlage kennt.



Gruß

passport


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2012 22:32
avatar  Pitti53
#8
avatar

Zitat von passport im Beitrag #7
entnommen aus GRENZHUS

"wurde auch eine "Grenzkommission" beider Staaten einberufen, deren Aufgabe darin bestand, die Kommunikation zwischen beiden Seiten zu ermöglichen und zu kanalisieren. Über "Grenzinformationspunkte" konnte man so bei Störungen das jeweilige Verhalten aufeinander abstimmen und notwendige Schritte einleiten"

Auf der Güst Marienborn/A. befand sich der GiP auf dem Kommantenturm der GT. Gegenstelle war die GKST Helmstedt, vermutlich beim Leiter des GSE.

Vielleicht haben wir einen Techniker im Forum, der auf dem Turm eingesetzt war und die Anlage kennt.



Gruß

passport





Ich kenne da einen der dürfte das rote Telefon kennen.

Versuche ihn mal zu kontaktieren


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2012 07:27
avatar  josy95
#9
avatar

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber einer unserer User @spielregel254 (K., ich grüße Dich!) hat dort ja Dienst getan und bei der Besichtigung während unseres Forentreffens war da (glaub ich) gesagt, das war das Telefon für die Direktleitung nach Berlin ins Ministerioum. Eben, um bei besagten Zwischenfällen gleich eine Direktzleitun´g zu haben.

@furry, ich habe "damals" ein Gespräch mit oberster Stelle simuliert..., hatte die Lacher dann auch auf meiner Seite...


josy95


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2013 10:15
#10
avatar

Mein Interesse an dieser Frage geht aus einen anderen Thema hervor.
War es bei den Zöllnern reines Interesse (Neugier), der Nachfrage, wohin der jeweilige Reisende fährt. Oder, stand es in der Dienstanweisung nachzufragen wo das Ziel des Reisenden ist.


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2013 11:18
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von Harra318 im Beitrag #10
Mein Interesse an dieser Frage geht aus einen anderen Thema hervor.
War es bei den Zöllnern reines Interesse (Neugier), der Nachfrage, wohin der jeweilige Reisende fährt. Oder, stand es in der Dienstanweisung nachzufragen wo das Ziel des Reisenden ist.


Hallo Harra,
die Frage ist , wo die Frage gestellt wurde ? Im Transit West, 3. Staaten Transit oder der Einreise?
mfg Jan


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2013 11:36
#12
avatar

Zitat von elster427 im Beitrag #11
Zitat von Harra318 im Beitrag #10
Mein Interesse an dieser Frage geht aus einen anderen Thema hervor.
War es bei den Zöllnern reines Interesse (Neugier), der Nachfrage, wohin der jeweilige Reisende fährt. Oder, stand es in der Dienstanweisung nachzufragen wo das Ziel des Reisenden ist.


Hallo Harra,
die Frage ist , wo die Frage gestellt wurde ? Im Transit West, 3. Staaten Transit oder der Einreise?
mfg Jan

Wenn ich in die CSSR oder nach Ungarn gefahren bin.Sowohl Übergang Zinnwald als auch Oberwiesenthal.


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2013 11:41
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Du meinst jetzt als DDR Bürger Richtung CSSR oder Ungarn?
Tja ,da müßten wir jetzt jemanden im Forum finden der im Süden Dienst schob!
Mit der Materie da unten kenne ich mich leider nicht aus! Tut mir leid Jan


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2013 11:44
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von Harra318 im Beitrag #12
Zitat von elster427 im Beitrag #11
Zitat von Harra318 im Beitrag #10
Mein Interesse an dieser Frage geht aus einen anderen Thema hervor.
War es bei den Zöllnern reines Interesse (Neugier), der Nachfrage, wohin der jeweilige Reisende fährt. Oder, stand es in der Dienstanweisung nachzufragen wo das Ziel des Reisenden ist.


Hallo Harra,
die Frage ist , wo die Frage gestellt wurde ? Im Transit West, 3. Staaten Transit oder der Einreise?
mfg Jan

Wenn ich in die CSSR oder nach Ungarn gefahren bin.Sowohl Übergang Zinnwald als auch Oberwiesenthal.


Du hast hoffentlich nicht gesagt "nach Komotau"


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2013 13:01
avatar  94
#15
avatar
94

Die Frage ist nicht nur für den DDR-Zöllner typisch, sondern man kann so sagen Grundhandwerkszeug eines Zöllners auf der ganzen Welt. So macht sich der Kontrollierende in Vorfeld der Kontrolle ja ein erstes Bild von dem zu Kontrollierenden. Kennzeichen, Alter und Zustand vom Fahrzeug, Anzahl der Insassen, deren Platzverteilung ... usw.
Dann nimmt der Kontrollierende verbal Kontakt mit dem zu Kontrollierenden auf. Passen Duktus und Dialekt zum Fahrzeug, mit welchen Timbre spricht's ... i tak dalje. Gleichzeitig bekommt der Kontrollierende die Reisedokumente zu Gesicht. Auch hier wieder die Frage ...
Letzendlich gehts darum, ist die Gesamterscheinung stimmig.
Bei vielen Zöllnern ist das über die Jahre in Fleisch und Blut übergegangen. Sie selbst reden von einem 'guten Riecher', dem 'Bauchgefühl' oder ähnlichem.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!