X

#1

Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2012 15:49
von Vorwendezeittouri | 142 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Vorwendezeittouri
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Geschichts-Interessierte!
Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Nickname "Vorwendezeittouri" beschreibt genau das, was ich bin, nämlich ein Augenzeuge der deutschen Teilung von westdeutscher Seite, der damals im jugendlichen Alter (bin Jahrgang 1969) in den Jahren 1987 - 1989 (also Vorwendezeit) 4 mal als Tourist in der Deutschen Demokratischen Republik war.
1987 - 1989 waren davon drei Tagesaufenthalte im Ostteil von Berlin dabei, und im Jahr 1988 war ich für eine Woche lang mit der Schulklasse auf Klassenfahrt in der DDR unterwegs, veranstaltet vom DDR-Jugendtouristik-Büro in Berlin (Ost), was damals für westdeutsche, junge DDR-Touristen zuständig war.
Hier im Forum möchte ich sowohl meine eigenen (recht spärlichen) Erlebnisse der deutschen Teilung in Diskussionen einbringen, als auch mit Zeitzeugen im damaligen anderen deutschen Teil (Ost) diskutieren, um mein Wissen zu erweitern.
Ich bin froh, dass ich heute 43 bin, zwar nicht mehr ganz so jung, wie die heutige, junge Generation, aber dafür "Mauerfall-Zeitzeuge" im damaligen, besten Alter (20), wenn auch von BRD-Seite aus betrachtet.
Schön finde ich aber, wenn jüngere Generationen sich für das damalige, geteilte Deutschland interessieren, denn Geschichte sollte man nie vergessen.
Auch heute freue ich mich noch über den 09.11.1989, und betrachte, trotz schwieriger Nachwendejahre (vor allem für die damaligen Neubundesbürger), den Mauerfall als ein Glücksfall für unser Land.
So, das wars erstmal, hoffe auf interessante Diskussionen hier.

Gruß aus Düsseldorf vom Jörg!


"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!" (Fehlfarben, 1980)
nach oben springen

#2

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2012 17:53
von utkieker | 2.974 Beiträge | 207 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Jörg,

Ich freue mich, daß du zu uns gefunden hast! Hoffentlich hat die DDR dir genügend Gastfreunschaft gewährt und dir die schönsten Ecken zwischen Arkona und Zinnwald gezeigt!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


nach oben springen

#3

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2012 19:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Jörg,
ich begrüße dich in diesem Forum und heiße dich Willkommen.
Deine Vorstellung macht einen Neugierig auf mehr......
Würde mich mal über eine Schilderung von dir freuen,wie ihr euere Klassenfahrt in die Ex-DDR erlebt habt,bzw. wie diese ablief.
Hattet ihr z.B. "Aufpasser" an euerer Seite?
Wo und wie wurde der Kontakt zu normalen Jugendlichen in der DDR gestaltet? (Normal=ohne FDJ und Propaganda)
Was für Programm beinhaltete solch eine Reise?
Wart ihr mal in einer stinknormalen Disco oder bei einem Jugendtanz mit Liveband?

Leider durften wir als "Normalos" ja nicht den "Klassenfeind" besuchen,um uns selber ein Bild von der dort "Ausgebeuteten Bevölkerung" zu machen.
Wir duften nicht den "Sterbenden,faulenden Kapitalismus" beim dahindarben zusehen.........
Diese "Ehre" wurde bekanntermaßen nur den hundertprozentigen Bonzen oder "Verdienten FDJodlern" zuteil........

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß hier im Forum und reichlich neue Erkenntnisgewinne.

Gruß ek40


nach oben springen

#4

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2012 19:13
von Rostocker | 8.775 Beiträge | 5428 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #3
Hallo Jörg,
ich begrüße dich in diesem Forum und heiße dich Willkommen.
Deine Vorstellung macht einen Neugierig auf mehr......
Würde mich mal über eine Schilderung von dir freuen,wie ihr euere Klassenfahrt in die Ex-DDR erlebt habt,bzw. wie diese ablief.
Hattet ihr z.B. "Aufpasser" an euerer Seite?
Wo und wie wurde der Kontakt zu normalen Jugendlichen in der DDR gestaltet? (Normal=ohne FDJ und Propaganda)
Was für Programm beinhaltete solch eine Reise?
Wart ihr mal in einer stinknormalen Disco oder bei einem Jugendtanz mit Liveband?

Leider durften wir als "Normalos" ja nicht den "Klassenfeind" besuchen,um uns selber ein Bild von der dort "Ausgebeuteten Bevölkerung" zu machen.
Wir duften nicht den "Sterbenden,faulenden Kapitalismus" beim dahindarben zusehen.........
Diese "Ehre" wurde bekanntermaßen nur den hundertprozentigen Bonzen oder "Verdienten FDJodlern" zuteil........
In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß hier im Forum und reichlich neue Erkenntnisgewinne.

Gruß ek40



Was natürlich nicht ganz der Wahrheit entspricht


nach oben springen

#5

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2012 19:17
von PF75 | 3.675 Beiträge | 1431 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PF75
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #4
Zitat von ek40 im Beitrag #3
Hallo Jörg,
ich begrüße dich in diesem Forum und heiße dich Willkommen.
Deine Vorstellung macht einen Neugierig auf mehr......
Würde mich mal über eine Schilderung von dir freuen,wie ihr euere Klassenfahrt in die Ex-DDR erlebt habt,bzw. wie diese ablief.
Hattet ihr z.B. "Aufpasser" an euerer Seite?
Wo und wie wurde der Kontakt zu normalen Jugendlichen in der DDR gestaltet? (Normal=ohne FDJ und Propaganda)
Was für Programm beinhaltete solch eine Reise?
Wart ihr mal in einer stinknormalen Disco oder bei einem Jugendtanz mit Liveband?

Leider durften wir als "Normalos" ja nicht den "Klassenfeind" besuchen,um uns selber ein Bild von der dort "Ausgebeuteten Bevölkerung" zu machen.
Wir duften nicht den "Sterbenden,faulenden Kapitalismus" beim dahindarben zusehen.........
Diese "Ehre" wurde bekanntermaßen nur den hundertprozentigen Bonzen oder "Verdienten FDJodlern" zuteil........
In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß hier im Forum und reichlich neue Erkenntnisgewinne.

Gruß ek40



Was natürlich nicht ganz der Wahrheit entspricht


was auch nicht erwünscht ist



nach oben springen

#6

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2012 23:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von PF75 im Beitrag #5
Zitat von Rostocker im Beitrag #4
Zitat von ek40 im Beitrag #3


Leider durften wir als "Normalos" ja nicht den "Klassenfeind" besuchen,um uns selber ein Bild von der dort "Ausgebeuteten Bevölkerung" zu machen.
Wir duften nicht den "Sterbenden,faulenden Kapitalismus" beim dahindarben zusehen.........
Diese "Ehre" wurde bekanntermaßen nur den hundertprozentigen Bonzen oder "Verdienten FDJodlern" zuteil........
In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß hier im Forum und reichlich neue Erkenntnisgewinne.

Gruß ek40



Was natürlich nicht ganz der Wahrheit entspricht


was auch nicht erwünscht ist
Was entspricht denn ganz der Wahrheit @Rostocker?
Und natürlich ist Wahrheit erwünscht!
@PF75,manchmal frage ich mich,ob ihr auf einem anderen Planet gelebt habt.......wahrscheinlich!
Ich bleibe dabei,bei uns im Arbeiter und Bauernstaat war es so!!!
Niemand aus unserer Clique,oder von den Kollegen,aus der Verwandschaft, durfte ins "NSW" fahren,schon gar nicht in die Bundesrepublik!
Wer etwas anderes behauptet, betreibt zu diesem Thema aber eine ganz große Geschichtsverklärung!
Was wollt ihr hier unbedarften Lesern suggieren?
Wir marschierten ins Reisebüro (wie heutzutage),buchten eine uns beliebige Reise und ab ging es?
Man konnte nicht mal jedes Jahr über Jugendtourist in den Ostblock verreisen.
Selbst wenn die wollten,soviel Kontingente konnte das Reisebüro gar nicht vorhalten.
Und dann waren immer erst die "Vorbildlichen" Blauhemden dran....so war das!

Ich war bestimmt zu alt für Jugendtourist.

Im Jahre 1988 ,meine Tante hatte einen Runden Geburtstag,durfte ich als 26-Jähriger Ex-Grenzer immer noch nicht in die Be Är De.
Nun war ich zu jung für die Rentnerzüge,mit 65 hätte ich vielleicht gedurft......

Nachtrag:
Ohne Visum konnte z.B. das Bruderland Ungarn nicht besucht werden.
Ich kenne ein paar Leute,die durften nie nach Ungarn,denen wurde das Visum jedesmal verwehrt!
(So konnte man sich auch wohlgesonnene "Freunde" schaffen)

ek40


nach oben springen

#7

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2012 23:55
von Rostocker | 8.775 Beiträge | 5428 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #6
Zitat von PF75 im Beitrag #5
Zitat von Rostocker im Beitrag #4
Zitat von ek40 im Beitrag #3


Leider durften wir als "Normalos" ja nicht den "Klassenfeind" besuchen,um uns selber ein Bild von der dort "Ausgebeuteten Bevölkerung" zu machen.
Wir duften nicht den "Sterbenden,faulenden Kapitalismus" beim dahindarben zusehen.........
Diese "Ehre" wurde bekanntermaßen nur den hundertprozentigen Bonzen oder "Verdienten FDJodlern" zuteil........
In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß hier im Forum und reichlich neue Erkenntnisgewinne.

Gruß ek40



Was natürlich nicht ganz der Wahrheit entspricht


was auch nicht erwünscht ist
Was entspricht denn ganz der Wahrheit @Rostocker?
Und natürlich ist Wahrheit erwünscht!
@PF75,manchmal frage ich mich,ob ihr auf einem anderen Planet gelebt habt.......wahrscheinlich!
Ich bleibe dabei,bei uns im Arbeiter und Bauernstaat war es so!!!
Niemand aus unserer Clique,oder von den Kollegen,aus der Verwandschaft, durfte ins "NSW" fahren,schon gar nicht in die Bundesrepublik!
Wer etwas anderes behauptet, betreibt zu diesem Thema aber eine ganz große Geschichtsverklärung!
Was wollt ihr hier unbedarften Lesern suggieren?
Wir marschierten ins Reisebüro (wie heutzutage),buchten eine uns beliebige Reise und ab ging es?
Man konnte nicht mal jedes Jahr über Jugendtourist in den Ostblock verreisen.
Selbst wenn die wollten,soviel Kontingente konnte das Reisebüro gar nicht vorhalten.
Und dann waren immer erst die "Vorbildlichen" Blauhemden dran....so war das!

Ich war bestimmt zu alt für Jugendtourist.

Im Jahre 1988 ,meine Tante hatte einen Runden Geburtstag,durfte ich als 26-Jähriger Ex-Grenzer immer noch nicht in die Be Är De.
Nun war ich zu jung für die Rentnerzüge,mit 65 hätte ich vielleicht gedurft......

Nachtrag:
Ohne Visum konnte z.B. das Bruderland Ungarn nicht besucht werden.
Ich kenne ein paar Leute,die durften nie nach Ungarn,denen wurde das Visum jedesmal verwehrt!
(So konnte man sich auch wohlgesonnene "Freunde" schaffen)

ek40


Ich wollte damit sagen---ich hatte einen Kollegen der auch mein Lehrfacharbeiter Anfang der 70er war,der ist über Jugendtourist nach Mexico gereist.Und der war mit Sicherheit kein Parteibonze denn er war nicht in der Partei.Ok er war Mitglied in der FDJ aber kein Verdienter FDJodler.
Und eins möchte ich mal Anführen---hier will keiner den Lesern etwas suggieren.Zumindestens nicht von meiner Seite aus.Das andere nun auch anderer Meinung sind wie Du---das muß Dir doch irgendwie nicht passen.Deshalb wohl die Worte mit der Geschichtsverklärung und den suggieren. Ja so ist das halt mal im Leben---man muss nicht immer Recht haben. Aber ich wünsch Dir noch ein schönes Wochenende


nach oben springen

#8

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 01:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #7
Zitat von ek40 im Beitrag #6
Zitat von PF75 im Beitrag #5
Zitat von Rostocker im Beitrag #4
Zitat von ek40 im Beitrag #3


Leider durften wir als "Normalos" ja nicht den "Klassenfeind" besuchen,um uns selber ein Bild von der dort "Ausgebeuteten Bevölkerung" zu machen.
Wir duften nicht den "Sterbenden,faulenden Kapitalismus" beim dahindarben zusehen.........
Diese "Ehre" wurde bekanntermaßen nur den hundertprozentigen Bonzen oder "Verdienten FDJodlern" zuteil........
In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß hier im Forum und reichlich neue Erkenntnisgewinne.

Gruß ek40



Was natürlich nicht ganz der Wahrheit entspricht


was auch nicht erwünscht ist
Was entspricht denn ganz der Wahrheit @Rostocker?
Und natürlich ist Wahrheit erwünscht!
@PF75,manchmal frage ich mich,ob ihr auf einem anderen Planet gelebt habt.......wahrscheinlich!
Ich bleibe dabei,bei uns im Arbeiter und Bauernstaat war es so!!!
Niemand aus unserer Clique,oder von den Kollegen,aus der Verwandschaft, durfte ins "NSW" fahren,schon gar nicht in die Bundesrepublik!
Wer etwas anderes behauptet, betreibt zu diesem Thema aber eine ganz große Geschichtsverklärung!
Was wollt ihr hier unbedarften Lesern suggieren?
Wir marschierten ins Reisebüro (wie heutzutage),buchten eine uns beliebige Reise und ab ging es?
Man konnte nicht mal jedes Jahr über Jugendtourist in den Ostblock verreisen.
Selbst wenn die wollten,soviel Kontingente konnte das Reisebüro gar nicht vorhalten.
Und dann waren immer erst die "Vorbildlichen" Blauhemden dran....so war das!

Ich war bestimmt zu alt für Jugendtourist.

Im Jahre 1988 ,meine Tante hatte einen Runden Geburtstag,durfte ich als 26-Jähriger Ex-Grenzer immer noch nicht in die Be Är De.
Nun war ich zu jung für die Rentnerzüge,mit 65 hätte ich vielleicht gedurft......

Nachtrag:
Ohne Visum konnte z.B. das Bruderland Ungarn nicht besucht werden.
Ich kenne ein paar Leute,die durften nie nach Ungarn,denen wurde das Visum jedesmal verwehrt!
(So konnte man sich auch wohlgesonnene "Freunde" schaffen)

ek40


Ich wollte damit sagen---ich hatte einen Kollegen der auch mein Lehrfacharbeiter Anfang der 70er war,der ist über Jugendtourist nach Mexico gereist.Und der war mit Sicherheit kein Parteibonze denn er war nicht in der Partei.Ok er war Mitglied in der FDJ aber kein Verdienter FDJodler.
Und eins möchte ich mal Anführen---hier will keiner den Lesern etwas suggieren.Zumindestens nicht von meiner Seite aus.Das andere nun auch anderer Meinung sind wie Du---das muß Dir doch irgendwie nicht passen.Deshalb wohl die Worte mit der Geschichtsverklärung und den suggieren. Ja so ist das halt mal im Leben---man muss nicht immer Recht haben. Aber ich wünsch Dir noch ein schönes Wochenende

Was du mir vorwirfst,wird oder muß/müßte ja dann auch für dich gelten,sonst würdest du nicht immer so reflexartig konträre Antworten geben .
Ich sehe das als deine Meinung an,die du Kund tust.
(Gilt übrigens auch für "Deine" anderen User,die meine Meinung nicht teilen.)
Darauf antworte ich dann wiederum mit meiner Meinung,die nun meistens anders als deine aussieht.
So sehe ich das.
Nee nee,laß ma stecken mit Recht haben wollen und dem nicht passen......da brauchste dir keen Kopp machen.
Das ist wirklich Quatsch.
Meinen Standpunkt will ich vernünftig verteidigen,aber ohne zu bekehren.....ich bin hier nicht auf "Stimmenfang".

Auch dir noch ein schönes Wochenende in den Harz nach Wernigerode.
Werden uns am Mittwoch zum Feiertag dort aufhalten,unseren Sohn besuchen.

Gruß ek40


nach oben springen

#9

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 11:04
von Vorwendezeittouri | 142 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Vorwendezeittouri
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Hartmut, hallo ek40,
erstmal Danke für eure Grüße.
Um die Fragen zu beantworten: Ja, die Gastfreundschaft in der damaligen DDR war freundlich. Wir hatten einen ca. 30-jährigen Reiseleiter vom Jugendtouristik-Büro während der gesamten Reisezeit dabei im Bus und in den Jugendherbergen.
Untergebracht waren wir für 4 Tage in Eisenach (Jugendherberge) und für die nächsten 4 Tage in der nähe von Dresden (Jugendherberge). Neben typischem Touri-Programm (Wartburg, Weimar (Schiller-/Goethehaus), KZ-Gedenkstätte Buchenwald, Dresden (Semper-Oper, Zwinger, Albertinum), Meißener Porzelan-Manufaktur) gabs auch in der Jugendherberge Eisenach abends Disko im dortigen Disko-Keller, überrascht war ich, dass wir dort auch mit normalen Jugendherbergsgästen (also DDR-Bürgern, Ausländern aus den Bruderstaaten, eben normalen Jugendherbergs-Reisenden) in Kontakt kamen, und dass dort nicht nur Puhdys und Karat lief, sondern auch Genesis, Bruce Springsteen oder Depeche Mode..., hatten wir damals als Westler nicht so erwartet. Gut, war ja auch schon 1988, da war die DDR ja in vielen Dingen inzwischen viel offener (oder???)...
Das Essen war gute Hausmannskost, wie bei Mutti oder Omi, typisch deutsch, aber gut.
Interessant war noch ein Gespräch mit DDR-Schülern, was aber von Jugentourist Berlin ausgesucht und organisiert wurde, denke mal die Schüler wurden für den Gesprächsabend in einem Dresdner Jugendclub ausgesucht. Der Gesprächsabend sollte eigentlich über's DDR-Schulsystem thematisch gehen, nach anfänglichem Zögern beider Seiten (Ostler und Westler) gings am Abend später aber eher um Musik und Autos (Trabant, Wartburg, etc...), war interessant aber irgendwie auch witzig, da die Gesprächsaufpasser (die wohl dabei genau zuhörten, dass der Staat nicht madig gemacht wurde im Gespräch???) zu später Stunde sich eben Gespräche über Rock-Musik und Autos anhören mussten, statt übers Bildungssystem...
Da das Wetter während der Reise traumhaft sonnig war, fiel mir das Alltags-Fasaden-Grau der Städte gar nicht so auf, zumal die historischen Innenstädte Eisenach, Weimar, Meißen und Dresden schon farblich herausgeputzt waren, extra für Touristen, denke ich mal, da es in Dresdens Nebenstraßen schon grauer aussah.
Im Großen und Ganzen bin ich froh, 1988, vor der Wende in Ostdeutschland gewesen zu sein, witzig auch die Kiosk-Verkäuferin in Weimar, wo ich ein Los kaufte, da ich den Hauptgewinn damit abräumen wollte (ein Trabant).
Ich zur Verkäuferin: "5 Lose bitte, ich will das Auto gewinnen..."
Die Verkäuferin auf thüringerisch: "Des döch gönn Auddo!" Hat mich überrascht, wie ironisch-witzig-offen sie über die Auto-Produktion ihres Staates herzog...


"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!" (Fehlfarben, 1980)
nach oben springen

#10

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 11:53
von Rostocker | 8.775 Beiträge | 5428 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #8
Zitat von Rostocker im Beitrag #7
Zitat von ek40 im Beitrag #6
Zitat von PF75 im Beitrag #5
Zitat von Rostocker im Beitrag #4
Zitat von ek40 im Beitrag #3


Leider durften wir als "Normalos" ja nicht den "Klassenfeind" besuchen,um uns selber ein Bild von der dort "Ausgebeuteten Bevölkerung" zu machen.
Wir duften nicht den "Sterbenden,faulenden Kapitalismus" beim dahindarben zusehen.........
Diese "Ehre" wurde bekanntermaßen nur den hundertprozentigen Bonzen oder "Verdienten FDJodlern" zuteil........
In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß hier im Forum und reichlich neue Erkenntnisgewinne.

Gruß ek40



Was natürlich nicht ganz der Wahrheit entspricht


was auch nicht erwünscht ist
Was entspricht denn ganz der Wahrheit @Rostocker?
Und natürlich ist Wahrheit erwünscht!
@PF75,manchmal frage ich mich,ob ihr auf einem anderen Planet gelebt habt.......wahrscheinlich!
Ich bleibe dabei,bei uns im Arbeiter und Bauernstaat war es so!!!
Niemand aus unserer Clique,oder von den Kollegen,aus der Verwandschaft, durfte ins "NSW" fahren,schon gar nicht in die Bundesrepublik!
Wer etwas anderes behauptet, betreibt zu diesem Thema aber eine ganz große Geschichtsverklärung!
Was wollt ihr hier unbedarften Lesern suggieren?
Wir marschierten ins Reisebüro (wie heutzutage),buchten eine uns beliebige Reise und ab ging es?
Man konnte nicht mal jedes Jahr über Jugendtourist in den Ostblock verreisen.
Selbst wenn die wollten,soviel Kontingente konnte das Reisebüro gar nicht vorhalten.
Und dann waren immer erst die "Vorbildlichen" Blauhemden dran....so war das!

Ich war bestimmt zu alt für Jugendtourist.

Im Jahre 1988 ,meine Tante hatte einen Runden Geburtstag,durfte ich als 26-Jähriger Ex-Grenzer immer noch nicht in die Be Är De.
Nun war ich zu jung für die Rentnerzüge,mit 65 hätte ich vielleicht gedurft......

Nachtrag:
Ohne Visum konnte z.B. das Bruderland Ungarn nicht besucht werden.
Ich kenne ein paar Leute,die durften nie nach Ungarn,denen wurde das Visum jedesmal verwehrt!
(So konnte man sich auch wohlgesonnene "Freunde" schaffen)

ek40


Ich wollte damit sagen---ich hatte einen Kollegen der auch mein Lehrfacharbeiter Anfang der 70er war,der ist über Jugendtourist nach Mexico gereist.Und der war mit Sicherheit kein Parteibonze denn er war nicht in der Partei.Ok er war Mitglied in der FDJ aber kein Verdienter FDJodler.
Und eins möchte ich mal Anführen---hier will keiner den Lesern etwas suggieren.Zumindestens nicht von meiner Seite aus.Das andere nun auch anderer Meinung sind wie Du---das muß Dir doch irgendwie nicht passen.Deshalb wohl die Worte mit der Geschichtsverklärung und den suggieren. Ja so ist das halt mal im Leben---man muss nicht immer Recht haben. Aber ich wünsch Dir noch ein schönes Wochenende

Was du mir vorwirfst,wird oder muß/müßte ja dann auch für dich gelten,sonst würdest du nicht immer so reflexartig konträre Antworten geben .
Ich sehe das als deine Meinung an,die du Kund tust.
(Gilt übrigens auch für "Deine" anderen User,die meine Meinung nicht teilen.)
Darauf antworte ich dann wiederum mit meiner Meinung,die nun meistens anders als deine aussieht.
So sehe ich das.
Nee nee,laß ma stecken mit Recht haben wollen und dem nicht passen......da brauchste dir keen Kopp machen.
Das ist wirklich Quatsch.
Meinen Standpunkt will ich vernünftig verteidigen,aber ohne zu bekehren.....ich bin hier nicht auf "Stimmenfang".

Auch dir noch ein schönes Wochenende in den Harz nach Wernigerode.
Werden uns am Mittwoch zum Feiertag dort aufhalten,unseren Sohn besuchen.

Gruß ek40



Na ek40--Dann wünsch ich Dir schöne Tage in Wenigerode,kleiner Tip.ein Ausflug zum Schloss hoch wäre nicht schlecht.Die frische Luft da Oben-tut der eigenen Meinung auch mal gut.Aber mal im ernst--zu der Jahreszeit,und dann von dort die Laubfärbung über Teile des Harzes sehen,ist schon was.


nach oben springen

#11

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:12
von Leo | 1 Beitrag
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Leo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo alle zusammen. Mein Name ist Stephan und ich war im Grenzregiment 4 "Florian Geyer" stationiert.
Bin im November 1987 eingezogen worden und wie alle die aus dem Süden der DDR stammten nach Plauen zur 6 monatigen Grundausbildung gekommen. Nach Plauen ging es dann nach Sünna in die Rhön. Der Hauptfeldwebel war ein gewisser B..., der KC hieß Major V....... und der Staabschef war Ostl. E...... Auf unserem Zimmer kann ich mich an Jürgen Langbein, Mike Albert sowie Heiko Kley erinnern,der LO Fahrer war aus Belrieth, da habe ich aber den Namen vergessen. tcha, wäre schön wenn sich noch jemand erinnert bzw. meldet, der in dieser Zeit auch in Sünna war.
Tschau bis später.


Vorwendezeittouri hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.10.2012 12:39 | nach oben springen

#12

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:22
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GilbertWolzow
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #6
Was wollt ihr hier unbedarften Lesern suggieren?
Wir marschierten ins Reisebüro (wie heutzutage),buchten eine uns beliebige Reise und ab ging es?
Man konnte nicht mal jedes Jahr über Jugendtourist in den Ostblock verreisen.
Selbst wenn die wollten,soviel Kontingente konnte das Reisebüro gar nicht vorhalten.
Ich war bestimmt zu alt für Jugendtourist.




märchenstunde ala @ek40





sorry, hatte dabei ganz vergessen den @vorwendezeittouri, hier zu begrüssen. kleiner tipp für dich im forum: hinterfrage alles und jeden, plattheiten sind hier z.t. gang und gäbe und fast alle waren aktiv im widerstand


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *


zuletzt bearbeitet 27.10.2012 12:26 | nach oben springen

#13

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:40
von Pitti53 | 9.981 Beiträge | 7055 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Leo im Beitrag #11
Hallo alle zusammen. Mein Name ist Stephan und ich war im Grenzregiment 4 "Florian Geyer" stationiert.
Bin im November 1987 eingezogen worden und wie alle die aus dem Süden der DDR stammten nach Plauen zur 6 monatigen Grundausbildung gekommen. Nach Plauen ging es dann nach Sünna in die Rhön. Der Hauptfeldwebel war ein gewisser B..., der KC hieß Major V....... und der Staabschef war Ostl. E...... Auf unserem Zimmer kann ich mich an Jürgen Langbein, Mike Albert sowie Heiko Kley erinnern,der LO Fahrer war aus Belrieth, da habe ich aber den Namen vergessen. tcha, wäre schön wenn sich noch jemand erinnert bzw. meldet, der in dieser Zeit auch in Sünna war.
Tschau bis später.


Geändert ...bitte keine Klarnamen


nach oben springen

#14

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:43
von Vorwendezeittouri | 142 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Vorwendezeittouri
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Leo im Beitrag #11
Hallo alle zusammen. Mein Name ist Stephan und ich war im Grenzregiment 4 "Florian Geyer" stationiert.
Bin im November 1987 eingezogen worden und wie alle die aus dem Süden der DDR stammten nach Plauen zur 6 monatigen Grundausbildung gekommen. Nach Plauen ging es dann nach Sünna in die Rhön. Der Hauptfeldwebel war ein gewisser Barchewitz, der KC hieß Major Vogt und der Staabschef war Ostl. Eilers. Auf unserem Zimmer kann ich mich an Jürgen Langbein, Mike Albert sowie Heiko Kley erinnern,der LO Fahrer war aus Belrieth, da habe ich aber den Namen vergessen. tcha, wäre schön wenn sich noch jemand erinnert bzw. meldet, der in dieser Zeit auch in Sünna war.
Tschau bis später.


Hallo Leo!
Grüße dich! Ich glaube, dir ist ein kleiner Fehler unterlaufen? Deine interessante Vorstellung hast du in meinen Vorstellungsthread hineingepostet, ich glaube, das Forum meint aber, bei n'er Neuvorstellung ist ein neuer Thread für jeden Neuling zu eröffnen? Berichtigt mich, falls ich mich irren sollte...
Nichts für Ungut, mich stört es nicht!

Ach ja, Grüße an GilbertWolzow, Rostocker, und allen weiteren Thread-Grüßern hier....


"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!" (Fehlfarben, 1980)
Leo hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.10.2012 12:45 | nach oben springen

#15

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 20:01
von PF75 | 3.675 Beiträge | 1431 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PF75
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@ EK 40

ich weiß ja nicht in welchem staat du gelebt hast,aber aus meiner brigade fuhr ein kollege zur verwandschaft in den westen (zur see durfte er nicht,wegen irgendwelcher militärsachen) und aus der anderen truppe ein kollege der zog ganz legal zu seiner wiedergefunden familie in den westen.

wenn man hier so einige Beiträge liest muß man sich doch immer wieder fragen wie einige 20,30 oder gar 40 jahre in derDDR überlebt haben und zu den GT kamen ,bei ihrer abneigung gegen das damalige Sytem und es gab sogar welche die haben noch in" kommunistenfamilien" eingeheiratet.



nach oben springen

#16

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 20:33
von LO-Wahnsinn | 3.990 Beiträge | 4261 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Jörg und Leo, ich heisse Euch beide hier im Forum ganz herzlich Willkommen.

@Jörg, ja Jugendtourist las ich in Deinem Eröffnungsbeitrag.
Ich dachte schon, wäre ja möglich gewesen, Du warst auch in Naumburg im Jugendtouristhotel.
Dort war ich in den 80ern oft zu Gast, allerdings um die Gäste zu unterhalten.
Diese Veranstaltungen wurden auch von Jugendlichen der Stadt aktiv genutzt, allerdings war die Zahl aufgrund der Platzkapazität begrenzt.
Kontakt mit Einheimischen war dort durchaus möglich, wurde meiner Erinnerung nach dort weder gesteuert noch unterbunden.
Man darf aber davon ausgehn, dass "Horch und Guck" konspirativ zugegen war wenn Touristen aus dem westlichen Ausland im Hotel waren.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen

#17

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 21:15
von Mike59 | 9.559 Beiträge | 6376 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pitti53 im Beitrag #13
Zitat von Leo im Beitrag #11
Hallo alle zusammen. Mein Name ist Stephan und ich war im Grenzregiment 4 "Florian Geyer" stationiert.
Bin im November 1987 eingezogen worden und wie alle die aus dem Süden der DDR stammten nach Plauen zur 6 monatigen Grundausbildung gekommen. Nach Plauen ging es dann nach Sünna in die Rhön. Der Hauptfeldwebel war ein gewisser B..., der KC hieß Major V....... und der Staabschef war Ostl. E...... Auf unserem Zimmer kann ich mich an Jürgen Langbein, Mike Albert sowie Heiko Kley erinnern,der LO Fahrer war aus Belrieth, da habe ich aber den Namen vergessen. tcha, wäre schön wenn sich noch jemand erinnert bzw. meldet, der in dieser Zeit auch in Sünna war.
Tschau bis später.


Geändert ...bitte keine Klarnamen


Tach auch und willkommen im Forum.

Sünna war unser Stab GB. Florian Geyer war das GR 3 und der Stabschef müsste damals der Major K**chner gewesen sein, weil der OSL E**ers Kommandeur des GB war.

Gruß Mike59



nach oben springen

#18

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 21:28
von Gert | 14.250 Beiträge | 7916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #12
Zitat von ek40 im Beitrag #6
Was wollt ihr hier unbedarften Lesern suggieren?
Wir marschierten ins Reisebüro (wie heutzutage),buchten eine uns beliebige Reise und ab ging es?
Man konnte nicht mal jedes Jahr über Jugendtourist in den Ostblock verreisen.
Selbst wenn die wollten,soviel Kontingente konnte das Reisebüro gar nicht vorhalten.
Ich war bestimmt zu alt für Jugendtourist.




märchenstunde ala @ek40





sorry, hatte dabei ganz vergessen den @vorwendezeittouri, hier zu begrüssen. kleiner tipp für dich im forum: hinterfrage alles und jeden, plattheiten sind hier z.t. gang und gäbe und fast alle waren aktiv im widerstand
.....


....und die Stasi war eine Unterabteilung der salvation army. Sie befasste sich ausschließlich mit caritativen Zielen, und die Erde war eine Scheibe.


nach oben springen

#19

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 21:30
von Gert | 14.250 Beiträge | 7916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo Jörg herzlich Willkommen im Forum, endlich mal Verstärkung aus Düsseldorf.

Viele Grüße aus Düsseldorf von einem Neubürger seit 1965.


Vorwendezeittouri hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Vorstellung meiner Person!

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 21:34
von Vorwendezeittouri | 142 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Vorwendezeittouri
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Grüße dich Gert! Ja, es gibt in Düsseldorf auch mehrere "Mauerfall-Augenzeugen" und DDR-Touristen! War ne spannende Zeit, die Wende-Zeit! Voll dabei mit 20 damals! Zum Glück!

Grüße auch an PF75, Rainer und Mike59!


"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!" (Fehlfarben, 1980)
zuletzt bearbeitet 27.10.2012 21:36 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vorstellung Keimann
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Keimann
5 26.04.2018 11:04goto
von Jordan50 • Zugriffe: 906
Meine Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Tatrafan
2 28.03.2018 23:28goto
von Rothaut • Zugriffe: 596
Vorstellung BRB
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von BRB
8 23.03.2018 13:49goto
von BRB • Zugriffe: 1073
Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Waschbär
7 06.01.2017 12:33goto
von mibau83 • Zugriffe: 409
Vorstellung krokodol
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von krokodol
34 22.07.2014 18:57goto
von Sicherheitsrisiko • Zugriffe: 2453
Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Fortuna2013
15 28.10.2013 17:21goto
von Pieli888 • Zugriffe: 1028
Vorstellung Vierkrug
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von
22 10.01.2015 08:38goto
von Harsberg • Zugriffe: 2521
Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Bongo
5 26.01.2011 10:31goto
von bendix • Zugriffe: 852
Meine Vorstellung (Rhöni )
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Rhönräuber
32 17.09.2013 12:09goto
von efbe • Zugriffe: 1500
Vorstellung !
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von 17.Juni
22 02.10.2009 15:14goto
von 17.Juni • Zugriffe: 645

Besucher
4 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sorge
Besucherzähler
Heute waren 135 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 2034 Gäste und 156 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15667 Themen und 662501 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen