X

#81

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 09:10
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von WernerHolt im Beitrag #72
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #66
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #50
na @ek40, wenn mutti dir dein näschen geputzt hat, wirst auch du sicherlich feststellen, dass es hier um die vermeintliche "neuvorstellung von dr. welsch" geht und nicht um meine. aber schön, dass auch du mal wieder was zum thema beitragen konntest

so, jetzt entspannt zurücklehnen, dem @ek40 noch mal virtuell übers köpfchen streicheln und der weiteren märchenstunde hier sehr aufmerksam folgen...
Zitat von ek40 im Beitrag #57
Danke für deine "Fürsorge" und der Bestätigung des Inhaltes meines Textes.
Besser geht es nicht,nochmal Danke.
Aus dem Tschekistengetroll versuch ich mich jetzt rauszuhalten,es soll wieder um das eigentliche Thema gehen.



du hast mal wieder mal schaum vor ´m mund @alter mann


p.s. sowas wie du, will mal ein stolzer agt gewesen sein... ich dreh mich nur noch beschämd weg..
.




das frage ich mich auch ...................




@Werner Holt
wieso fragst du dich das, kennst du die GT der DDR, warst du Mitglied in dieser Truppe, dass du dir eine solche Frage stellen kannst?


hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#82

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 09:21
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von SCORN im Beitrag #78
Zitat von history im Beitrag #71
........Widerständiges Handeln erforderte Mut und Zivilcourage. Eine Charaktereigenschaft, die vielen angepassten Mitläufern leider abhanden gekommen war.





hier wird unumwunden erklärt dass ausschlieslich " Flüchtlinge und deren Helfer" Mut und Zivilcourage in der DDR hatten. Der Rest waren "angepasste Mitläufer" oder Täter!

mit dieser Einstellung ist der Beifall aus einer bestimmten Richtung gewiss, wie wir sehr schön in diesem Thread sehen können!

Wird Zeit auch hier im Forum mittels kleiner Symbole die werte Userschaft zu klassifizieren, in: Helden/Opfer, angepasste Mittläufer, Täter, guten freiheitlich demokratischen Westdeutschen, und den nach 1989 geborenen!

SCORN




@ scorn , so interpretiere ich die Worte von history nicht, er schrieb viele, nicht alle, waren Mitläufer. Dass es viele Mitläufer gab, diesen Eindruck habe ich auch gewonnen. Aber "der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht" und irgendwann hatten die Mitläufer auch die Schnauze voll von diesem SED Regime und sind von da an woanders mitgelaufen, z.B. Bei den 100000 Menschen der Leipziger Montagsdemos oder im Laufschritt von Budapest über die österreichische Grenze ins westliche Ausland.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#83

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 09:44
von Polter (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Polter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zur Vorstellung finde ich dann doch den SPIEGELONLINE - Kulturbeitrag unter dem Titel:

Antikommunistische Ein-Mann-Armada
" Geschichten vom kleinen klandestinen Grenzverkehr: Das Spionage-Drama "Der Stich des Skorpions" (heute Abend auf Arte) erzählt spannend die Geschichte des DDR-Fluchthelfers Wolfgang Welsch - und strickt einseitig weiter am Heldenmythos, den das Stasi-Opfer selbst entwarf. "

und weiter

" Während zum Beispiel die Strategien und Schurkereien der Stasi ausgerollt werden, bleibt das Handeln der westlichen Gegenspieler freundlich-diffus. Welsch aber konnte sich bei seinen Aktionen der Hilfe von höchsten politischen Instanzen der Bundesrepublik versichern. Was waren nun die Interessen und Ideen seiner staatlichen Unterstützer? Im Film erfährt man es nicht. Da reicht ihm nur ein ominöser Strohmann (Hannes Jaenicke) mit trockenen Solidaritätsbekundungen Telefonnummern, Euroschecks und auch mal eine Waffe.

So marschiert der edle Schleuser oft nur soldatisch-steif und mit schwerem ideologischem Rüstzeug durchs Tauwetter des Kalten Krieges. Eine antikommunistische Ein-Mann-Armada im Kampf gegen den gesamten Ostblock. "

und alles hier:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...a-a-328549.html

Der " Spiegel " ist die eine Seite. Die andere Seite der Geschichte hat die Stasi geschrieben. Die würde mich nun tatsächlich interessieren.
In einer DDR - Publikation, die hier im Forum bekannt ist, heißt es:
" Der von der BRD aus operierende Boß einer Menschenhändlerorganisation, Wolfgang Welsch alias Dr. Ulrich Otto, trägt ebenfalls stets eine
schußbereite Pistole bei sich, ergänzt durch eine Maschinenpistole, die ' wie der Wagenheber ' zur Standardausrüstung seines Pkw gehört "

Merke - Kriegswaffen, deren Besitz in der BRD auch heute noch verboten ist.

Weiter : " Sozusagen als Einstand müssen Ausgeschleuste alle ihnen bekannte Details über Produktion ihrer Betriebe, Infrastruktur im bisherigen Heimatgebiet, Militärobjekte, Stimmungsberichte usw. liefern - bis hin zur schäbigen Preisgabe von Kenntnissen über Personen ihres Kollegen- und Freundeskreises mit der Absicht, dadurch ' Schwachstellen ' ausfindig zu machen, mit denen sich eine Art Abwerbungskettenreaktion auslösen ließe.
Und so nimmt es denn nicht wunder, daß die Gangsterbosse wie Lampl, Mierendorf, Dawid, Welsch und Konsorten für die in den sogenannten Notaufnahmelagern wie Gießen und Berlin Marienfelde eingerichteten Geheimdienstfilialen als ständige Zulieferer fungieren - und als Bezieher von Adressenmaterial für gezielt Abzuwerbende eine gewerbefördernde Gegenleistung erhielten. "
Quelle: Bosse, Gangster, Kopfgeldjäger nl.konkret.50
Das Fazit für mich ist, daß solche Aktivisten der Freiheit den Enstspannungsprozeß in Europa gefährdeten, massive Verletzungen völkerrechtlicher Normen und Verträge unternommen haben.1979 ist der Minister Egan Franke auf einer Pressekonferenz deutlich geworden:
Er sprach von "unverantwortlichen Praktiken skrupelloser......Unternehmen, die die Abkommen mit der DDR systematisch mißbrauchen "


DoreHolm, passport, SCORN und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#84

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 11:34
von DoreHolm | 9.307 Beiträge | 8539 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was erwartet Hr. Welsch eigentlich ? Wie in seinem Beitrag #71 unter bei LO selbst dargelegt, war sein Handeln politisch motiviert und es ging ihm um eine Destabilisierung des "SED-Regimes". Für solche Zielstellungen der Destabilisierung der Gesellschaftsordnung würde er in jedem Staat große Probleme bekommen. Ich finde es auch heute noch richtig, daß er dafür belangt wurde, wie diejenigen, die vor ihrer Flucht schnell mal eine LPG-Scheune abgefackelt haben und das als politische Tat verkauften. Ein ehem. Kollege erzählte mir mal, daß sein Kumpel in seinem Betrieb durchgesetzt hatte, daß er wegen seinem betrieblichen Umgang mit gesundheitsgefährdenden Substanzen täglich 2 Liter kostenlose Milch bekommt. Die hat er dann weggeschüttet um damit dem Sozialismu zu schaden. Auch sowas gabs im Kleinen. Daß sie damit der Gesamtbevölkerung einen Schaden zugefügt haben, wird da unter den Tisch gekehrt. Seine Ausführungen weiter oben strotzen vor schrillen Tönen. Naja, er will die Sachen so sehen und ich glaube es ist müßig, ihn hier mit Gegenargumenten zu kommen. Die prallen ab und er ist weder fähig noch willig, die Grautöne zwischen weiß und schwarz zu akzeptieren. Da die Medien willig darauf reinspringen, von Polter sehr gut dargelegt, istes unsere verdammte Aufgabe, hier nicht still zuzusehen und die Deutungshoheit und damit Meinungsbildung nicht denen zu überlassen. Ich glaube, seine Darstellung fällt auch nur bei völlig Unbedarften, den Denkfaulen und natürlich denen, bei denen Herr Welsch wegen ihrer ihm ähnlichen Grundseinstellung sowieso offene Türen einrennt, auf fruchbaren Boden und wird nicht die von ihm erhoffte Wirkung erzielen. Sein Buch ist sicher auch nicht für diejenigen gedacht, die sowieso ähnlich wie er denken, sondern soll die große Masse überzeugen. Die Mehrheit wird er nicht damit erreichen und im Osten schon gar nicht und noch weniger, wenn sich das jetzige System selbst destabilisiert ("systemisch Krise").



LO-Wahnsinn und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#85

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 11:50
von jacky (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jacky
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm im Beitrag #84
Was erwartet Hr. Welsch eigentlich ? Wie in seinem Beitrag #71 unter bei LO selbst dargelegt, war sein Handeln politisch motiviert und es ging ihm um eine Destabilisierung des "SED-Regimes". Für solche Zielstellungen der Destabilisierung der Gesellschaftsordnung würde er in jedem Staat große Probleme bekommen. Ich finde es auch heute noch richtig, daß er dafür belangt wurde, wie diejenigen, die vor ihrer Flucht schnell mal eine LPG-Scheune abgefackelt haben und das als politische Tat verkauften. Ein ehem. Kollege erzählte mir mal, daß sein Kumpel in seinem Betrieb durchgesetzt hatte, daß er wegen seinem betrieblichen Umgang mit gesundheitsgefährdenden Substanzen täglich 2 Liter
kostenlose Milch bekommt. Die hat er dann weggeschüttet um damit dem Sozialismu zu schaden. Auch sowas gabs im Kleinen. Daß sie damit der Gesamtbevölkerung einen Schaden zugefügt haben, wird da unter den Tisch gekehrt. Seine Ausführungen weiter oben strotzen vor schrillen Tönen. Naja, er will die Sachen so sehen und ich glaube es ist müßig, ihn hier mit Gegenargumenten zu kommen. Die prallen ab und er ist weder fähig noch willig, die Grautöne zwischen weiß und schwarz zu akzeptieren. Da die Medien willig darauf reinspringen, von Polter sehr gut dargelegt, istes unsere verdammte Aufgabe, hier nicht still zuzusehen und die Deutungshoheit und damit Meinungsbildung nicht denen zu überlassen. Ich glaube, seine Darstellung fällt auch nur bei völlig Unbedarften, den Denkfaulen und natürlich denen, bei denen Herr Welsch wegen ihrer ihm ähnlichen Grundseinstellung sowieso offene Türen einrennt, auf fruchbaren Boden und wird nicht die von ihm erhoffte Wirkung erzielen. Sein Buch ist sicher auch nicht für diejenigen gedacht, die sowieso ähnlich wie er denken, sondern soll die große Masse überzeugen. Die Mehrheit wird er nicht damit erreichen und im Osten schon gar nicht und noch weniger, wenn sich das jetzige System selbst destabilisiert ("systemisch Krise").

Guten morgen!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#86

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:11
von Weichmolch (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Weichmolch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jacky,

wenn Du nichts anderes als "Guten Morgen" zu sagen hast, dann weich auf den Chat aus. Mene gestrige Ermahnung gilt auch für Dich.

Weichmolch


hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#87

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:11
von jacky (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jacky
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von jacky im Beitrag #85
Zitat von DoreHolm im Beitrag #84
Was erwartet Hr. Welsch eigentlich ? Wie in seinem Beitrag #71 unter bei LO selbst dargelegt, war sein Handeln politisch motiviert und es ging ihm um eine Destabilisierung des "SED-Regimes". Für solche Zielstellungen der Destabilisierung der Gesellschaftsordnung würde er in jedem Staat große Probleme bekommen. Ich finde es auch heute noch richtig, daß er dafür belangt wurde, wie diejenigen, die vor ihrer Flucht schnell mal eine LPG-Scheune abgefackelt haben und das als politische Tat verkauften. Ein ehem. Kollege erzählte mir mal, daß sein Kumpel in seinem Betrieb durchgesetzt hatte, daß er wegen seinem betrieblichen Umgang mit gesundheitsgefährdenden Substanzen täglich 2 Liter
kostenlose Milch bekommt. Die hat er dann weggeschüttet um damit dem Sozialismu zu schaden. Auch sowas gabs im Kleinen. Daß sie damit der Gesamtbevölkerung einen Schaden zugefügt haben, wird da unter den Tisch gekehrt. Seine Ausführungen weiter oben strotzen vor schrillen Tönen. Naja, er will die Sachen so sehen und ich glaube es ist müßig, ihn hier mit Gegenargumenten zu kommen. Die prallen ab und er ist weder fähig noch willig, die Grautöne zwischen weiß und schwarz zu akzeptieren. Da die Medien willig darauf reinspringen, von Polter sehr gut dargelegt, istes unsere verdammte Aufgabe, hier nicht still zuzusehen und die Deutungshoheit und damit Meinungsbildung nicht denen zu überlassen. Ich glaube, seine Darstellung fällt auch nur bei völlig Unbedarften, den Denkfaulen und natürlich denen, bei denen Herr Welsch wegen ihrer ihm ähnlichen Grundseinstellung sowieso offene Türen einrennt, auf fruchbaren Boden und wird nicht die von ihm erhoffte Wirkung erzielen. Sein Buch ist sicher auch nicht für diejenigen gedacht, die sowieso ähnlich wie er denken, sondern soll die große Masse überzeugen. Die Mehrheit wird er nicht damit erreichen und im Osten schon gar nicht und noch weniger, wenn sich das jetzige System selbst destabilisiert ("systemisch Krise").

Guten morgen!

Hier ist das vermeintliche sprachrohr von herrn welsch obwohl ich denke er kommt ganz gut ohne mich klar. Also der staat hatte doch probleme damit, sonst hätte man doch die mordversuche nicht gemacht oder? Und dann frage ich mich, wenn.man das buch gelesen hat, weiss man auvh in welchem jahr das war. und ehrlich gesagt, finde ich es gut das ein zeitzeuge hier reinkommt und darüber erzählt!!! In dieser diktatur wurden anders denkende eingesperrt. und das man auf seine beiträge so reagiert, wie von manchen, ich hoffe ihr wisst wen ich meine, bezeugt eigentlich nur das, das die noch in einer traumwelt leben und zu den milàufern will ich mal sagen, dass : der ruhe wegen . denn man weiss ja wie man mit solchen " staatsfeinden" umgegangen ist! Es gibt viele bücher, warum habe ich noch keins gesehen " ich war bei der stasi" falls es docj so etwas gibt, bitte ich um einen hinweis. einen schönen samstag jacky


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#88

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:16
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 38 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Sockenpüpchen, da gibt's genügend!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#89

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:22
von jacky (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jacky
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Weichmolch im Beitrag #86
Jacky,

wenn Du nichts anderes als "Guten Morgen" zu sagen hast, dann weich auf den Chat aus. Mene gestrige Ermahnung gilt auch für Dich.

Weichmolch

Sorry hatte mich vertippt. text kam doch dann


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#90

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:25
von jacky (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jacky
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Feliks D. im Beitrag #88
Hallo Sockenpüppchen, da gibt's genügend!
hallo feliks vom sprachrohr zum sockenpüppchen schön. kannst du mir bitte paar titel nennen? achja socken stricke ich, wird ja winter!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#91

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:25
von DoreHolm | 9.307 Beiträge | 8539 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Feliks, er wird sich noch nicht die Mühe gemacht haben, danach zu suchen und was da drin steht, wird er sowieso anzweifeln. Das Denkschema ist vorgegeben. Wer gibt schon innerlich und erst gar öffentlich zu, daß er da falsch lag.
Das Buch von Markus Wolf "Spionagechef im geheimen Krieg" empfehle ich da.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#92

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:26
von SCORN | 1.464 Beiträge | 55 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SCORN
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von history im Beitrag #71
Mein Tun war nicht allein “Schleusung“ von Menschen, sondern war eine politische Tat des Widerstands. Flucht und Fluchthilfe destabilisierten den SED-Staat. Genau das wollte ich zugleich.




mir ist kein staat weltweit bekannt welcher sich nicht gegen leute zur wehr setzt die den staat destabilisieren wollen und dabei offensichtlich auch den einsatz von vollautomatischen waffen in bedracht ziehen. es gibt eben keine guten und schlechten terroristen oder gute und schlechte kriminelle! wenn ich die ganze sache noch unter dem derzeitigen kampf gegen den terror weltweit durch westliche dienste betrachte ist die sache nicht weniger klar! im gegenteil, der langmut der stasi wäre heute von nachrichtendiensten weltweit mit sicherheit nicht zu erwarten!

gut dass es in diesem forum user gibt die dies ähnlich sehen und der selbst verklärung einer (vorsichtig formuliert) zwilichtigen persönlichkeit mit fakten entgegen treten!

SCORN


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.10.2012 12:33 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#93

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:29
von jacky (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jacky
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm im Beitrag #91
Feliks, er wird sich noch nicht die Mühe gemacht haben, danach zu suchen und was da drin steht, wird er sowieso anzweifeln. Das Denkschema ist vorgegeben. Wer gibt schon innerlich und erst gar öffentlich zu, daß er da falsch lag.
Das Buch von Markus Wolf "Spionagechef im geheimen Krieg" empfehle ich da.
ich danke dir dore!


zuletzt bearbeitet 27.10.2012 13:51 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#94

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 12:44
von turtle | 6.961 Beiträge | 130 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds turtle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dieses Forum soll aufklären dazu ist jeder willkommen der Willens ist mit zu helfen .Es ist erst einmal sekundär welche politische Schiene er vertritt beheimatet ist oder war.Respektvoll sollte es allerdings zugehen.Das wir nicht alles gleich sehen ist doch normal .Es ist schon ein gehöriger Unterschied wie oder wo wir groß wurden.wo unserer politische Überzeugung war und immer noch ist.Lassen wir also jeden zu Wort kommen.
Natürlich muss sich jeder Schreiber auch Nachfragen zu dies und jenem gefallen lassen was suspekt erscheint.Wenn ich geschrieben habe das ich einiges so nicht bestätigen kann was Herr Welsch in seinem Buch schreibt ist das so weil ich es so nicht erlebt habe. Ich habe aber auch geschrieben glauben ist für mich nicht wissen.Herr Welsch war natürlich ein anderes Kaliber für die Stasi wie ich,und wurde dementsprechend nicht mit Samthandschuhen angefasst aber bei aller Liebe ich finde es zu dick aufgetragen was er so schreibt.Zur Flucht hat er verholfen für den auch bezahlt wurde.Ich denke schon das das auch ein lukratives Geschäft war. (Das ist es auch heute noch und wird immer so bleiben solange wir auf dieser Welt nicht annähernd gleichen Wohlstand haben) Sicherlich ist er dabei große Risiken eingegangen.Das mit dem selbstlosen Kämpfer gegen den Kommunismus ganz ohne Kommerz nehme ich ihm nur bedingt ab.Der arme politisch "Verfolgte" hatte nicht die Chance mit der Hilfe des Herrn Welsch in den" Westen" zu gelangen.Ich begrüße es aber ausführlich das sich Herr Welsch hier im Forum eingefunden hat,und denke das gibt noch heiße Debatten.Mein Fazit zum Thema da kommt eine neue Userin und bringt Herrn Welsch wieder in das Rampenlicht des Forums.
Ja sogar der Meister selber ist plötzlich da. Mein Beifall das war eine gelungene PR und das Buch dürfte an Verkaufszahlen zugelegt haben.
Herr Welsch wie wäre es einer kleinen Spende für das Forum?



Pitti53, SEG15D, LO-Wahnsinn, Anja-Andrea, utkieker und EK82I haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#95

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 13:21
von SEG15D | 1.388 Beiträge | 1120 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SEG15D
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Man sollte diesen Beitrag mal in den Mitgliederbereich verschieben...
Mal sehen, wie oft sich dann der "Meister" noch meldet....
Ansonsten...guter PR-Trick,alle Achtung

SEG15D



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#96

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 13:28
von Pit 59 | 12.456 Beiträge | 11906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ansonsten...guter PR-Trick,alle Achtung

SEG15D

Ach SEG das machen doch andere auch.



zuletzt bearbeitet 27.10.2012 13:35 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#97

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 14:19
von Vogtländer (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Vogtländer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke @ Turtel:
Steigerung der Verkaufszahlen Durch Jacky,eine laut ihrem Profil Verkäuferin!Vor allem,wenn ich mir überlege,wie sie das Thema anschiebt (bewußt oder unbewußt lasse ich mal offen,da ich die Frau nicht kenne und somit noch nicht beurteilen mag),so ist da was dran.
Danke @ Felix:
Habe mal wieder einen neuen Begriff kennengelernt und konnte mir ein Grinsen leider nicht verkneiffen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#98

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 14:28
von Polter (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Polter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich muß mich noch einmal zu Wort melden.

Auf http://www.wolfgang-welsch.com/rts/index...id=47&Itemid=53 lese ich:
" Geboren wurde ich 1944. Ich wuchs in einem bürgerlich-christlichen Elternhaus in Ostberlin auf. Schon während der Schulzeit nahm ich Schauspielunterricht und arbeitete mit Wolf Biermann und anderen am „berliner arbeiter- und studententheater“(bat). Nach Abitur und Abschluss an der Schauspielschule ´Marie Borchardt´ bekam ich Engagements bei der DEFA und dem Deutschen Theater, sowie einen Förderungsvertrag beim DFF. Angeregt durch Kontakte mit Sarah Kirsch, Gisela Steineckert und anderen Ostberliner Lyrikern und Schriftstellern, schrieb ich systemkritische Gedichte und las sie öffentlich in Ostberlin. Indem ich das totalitäre Regime ablehnte, dessen Praktiken bei Andersdenkenden anprangerte und Flugblätter mit meinen Gedichten und einem Aufruf gegen die Mauer verbreitete, leistete ich Widerstand gegen systemkonforme Anpassung und Meinungsunterdrückung.



1964 wurde ich bei einem Fluchtversuch vom MfS verhaftet und in drei Prozessen u. a. wegen Flucht, Hochverrat,
staatsgefährdender Hetze und Propaganda (gemeint war meine Systemkritik), sowie Verbindungsaufnahme zu einer ´verbrecherischen Organisation´ (gemeint war die Weltorganisation UNO) zu fast 10 Jahren Haft der unterschiedlichsten Strafkategorien verurteilt. "

Laut Wiki war Hochverrat:

Die Norm lautete in der DDR:

§ 96 StGB DDR: Hochverrat.

(1) Wer es unternimmt,

1. die sozialistische Staats- oder Gesellschaftsordnung der Deutschen Demokratischen Republik durch gewaltsamen Umsturz oder planmäßige Untergrabung zu beseitigen oder in verräterischer Weise die Macht zu ergreifen;
2. das Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik einem anderen Staat einzuverleiben oder einen Teil desselben von ihr loszulösen;
3. einen Angriff auf Leben oder Gesundheit eines führenden Repräsentanten der Deutschen Demokratischen Republik zu begehen;
4. mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt die verfassungsmäßige Tätigkeit der führenden Repräsentanten der Deutschen Demokratischen Republik unmöglich zu machen oder zu behindern,
wird mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren oder mit lebenslänglicher Freiheitsstrafe bestraft.

(2) In besonders schweren Fällen kann auf Todesstrafe erkannt werden

Also allein der Hochverrat wurde nicht uner zehn Jahren bestraft. Herr Dr. Welsch sah sich jedoch noch in zwei ( ? ) anderen Prozessen verurteilt.
Ich hab, unbesehen dieser Diskrepanz, mal noch eine Frage. Der Hochverrat verlangt vom Täter eine hohe Qualifikation, um den Tatbestand zu erfüllen. Welcher Personenkreis hatte überhaupt diese geförderten Möglichkeiten dazu ?
Ein 20 jähriger Straftäter doch wohl eher nicht.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#99

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 14:29
von jacky (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jacky
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von jacky im Beitrag #93
Zitat von DoreHolm im Beitrag #91
Feliks, er wird sich noch nicht die Mühe gemacht haben, danach zu suchen und was da drin steht, wird er sowieso anzweifeln. Das Denkschema ist vorgegeben. Wer gibt schon innerlich und erst gar öffentlich zu, daß er da falsch lag.
Das Buch von Markus Wolf "Spionagechef im geheimen Krieg" empfehle ich da.
ich danke dir dore!


Für den buchvorschlag


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#100

RE: Fluchthilfe Wolfgang Welsch

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2012 14:30
von jacky (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jacky
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Vogtländer im Beitrag #97
Danke @ Turtel:
Steigerung der Verkaufszahlen Durch Jacky,eine laut ihrem Profil Verkäuferin!Vor allem,wenn ich mir überlege,wie sie das Thema anschiebt (bewußt oder unbewußt lasse ich mal offen,da ich die Frau nicht kenne und somit noch nicht beurteilen mag),so ist da was dran.
Danke @ Felix:
Habe mal wieder einen neuen Begriff kennengelernt und konnte mir ein Grinsen leider nicht verkneiffen.


Wenn ihr euch das buch holt ist doch eure sache!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
4 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vati
Besucherzähler
Heute waren 222 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 2376 Gäste und 158 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15661 Themen und 662223 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen