Vorstellung

15.10.2012 01:46
#1
avatar

so jetzt möchte ich mich auch mal vorstellen, bin 1975 geboren und in Ellrich (ehemaliges Sperrgebiet)
großgeworden. Habe dort bis vor ca 5Jahren auch noch gelebt,habe als Kind immer vor dem ersten Zaun gespielt,und damals auch schon einiges mitbekommen.War als Kind und später als Jugendlicher in der AG `´Junge Grenzhelfer´` in der ansässigen Kaserne,
was ich natürlich sehr interessant fand.Man konnte von verschiedenen Orten schon das Westgebiet einsehen. Auch kenne ich noch viele ehemalige Offiziere die damals ihren Dienst verrichtet haben,da viele von ihnen in Ellrich geblieben sind.Habe mich hier angemeldet um von ehemaligen Grenzern die dort Dienst geschoben haben, (speziell Ellrich-Walkenried und Ellrich--Zorge) von Grenzzwischenfällen zu erfahren(auch von Seiten des Westens-Provokationen Grenzübertritte etc),die es damals nicht über die Mundpropaganda in die hiesige Stadt geschafft haben.
Kann mich nämlich noch gut an einige Fluchten bzw Fluchtversuche gut erinnern,für Informationen bin ich sehr dankbar.

Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2012 00:27
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Hallo Batrachos, herzlich Willkommen von mir hier im Forum.

Ich gehöre auch zu den Ellrichern, zwar nicht direkt in Ellrich stationiert sondern in Klettenberg, aber Ellrich gehörte zu meinem "Revier" 1985.
War vor wenigen Wochen erst dort, wo Erntefest war, um mal auf Spurensuche durch den Ellricher Stadtwald zu stöbern.
Ich gehörte zu denen, die die Hunde im Ellricher Stadtwald versorgt haben.


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2012 15:40
#3
avatar

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #2
Hallo Batrachos, herzlich Willkommen von mir hier im Forum.

Ich gehöre auch zu den Ellrichern, zwar nicht direkt in Ellrich stationiert sondern in Klettenberg, aber Ellrich gehörte zu meinem "Revier" 1985.
War vor wenigen Wochen erst dort, wo Erntefest war, um mal auf Spurensuche durch den Ellricher Stadtwald zu stöbern.
Ich gehörte zu denen, die die Hunde im Ellricher Stadtwald versorgt haben.

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #2
Hallo Batrachos, herzlich Willkommen von mir hier im Forum.

Ich gehöre auch zu den Ellrichern, zwar nicht direkt in Ellrich stationiert sondern in Klettenberg, aber Ellrich gehörte zu meinem "Revier" 1985.
War vor wenigen Wochen erst dort, wo Erntefest war, um mal auf Spurensuche durch den Ellricher Stadtwald zu stöbern.
Ich gehörte zu denen, die die Hunde im Ellricher Stadtwald versorgt haben.



von Klettenberg kenn ich auch noch einige Offiziere die bis zur Wende dort Dienst geschoben haben( Detlev H. Arnold U. und Lutz K (Polit) vielleicht kannst du ja was damit anfangen) mfg

Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2012 20:17
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von Batrachos im Beitrag #3
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #2
Hallo Batrachos, herzlich Willkommen von mir hier im Forum.

Ich gehöre auch zu den Ellrichern, zwar nicht direkt in Ellrich stationiert sondern in Klettenberg, aber Ellrich gehörte zu meinem "Revier" 1985.
War vor wenigen Wochen erst dort, wo Erntefest war, um mal auf Spurensuche durch den Ellricher Stadtwald zu stöbern.
Ich gehörte zu denen, die die Hunde im Ellricher Stadtwald versorgt haben.

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #2
Hallo Batrachos, herzlich Willkommen von mir hier im Forum.

Ich gehöre auch zu den Ellrichern, zwar nicht direkt in Ellrich stationiert sondern in Klettenberg, aber Ellrich gehörte zu meinem "Revier" 1985.
War vor wenigen Wochen erst dort, wo Erntefest war, um mal auf Spurensuche durch den Ellricher Stadtwald zu stöbern.
Ich gehörte zu denen, die die Hunde im Ellricher Stadtwald versorgt haben.



von Klettenberg kenn ich auch noch einige Offiziere die bis zur Wende dort Dienst geschoben haben( Detlev H. Arnold U. und Lutz K (Polit) vielleicht kannst du ja was damit anfangen) mfg


Die Namen sagen mir im Moment nichts, da müsste ich mal auf mein EK-Tuch gucken ob da einer drauf steht.
Ich bin ja August 85 weg, da gabs glaube noch nichtmal das Stabsgebäude dort, oder wurde angefangen zu bauen, zumindest kann ich mich daran nicht erinnern.
Auch gings dann ja von der Bat.-Sicherung zum Kompaniersicherung über, da wird es wohl auch Umstrukturierungen gegeben haben.
Nicht zuletzt weis ich nicht, was nach dem tragischen Tod des Kommdeurs alles verändert wurde, da wird es wohl auch Stühlerücken gegeben haben.


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2012 21:42
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Hallo Batrachos,

herzlich willkommen im Forum.
Ich war von Nov. 1987 bis Mai 89 in der GK Ellrich.

In dieser Zeit habe ich selbst einen Grenzdurchbruch miterlebt und dazu in diesem Forum einen Beitrag verfasst:
Flucht im Sommer 1988 im Bereich Ellrich am Flußlauf Zorge
Leider habe ich keine weiteren Infos zu diesen Vorfall erhaltgen können.
Selbst die Kontaktaufnahme mit einem ehemaligen Zöllner von der anderen Seite blieb erfolglos.

Mit freundlichen Grüßen

Telli


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!