BerlinTreptower Str. Ecke Heidelberger Str. mit Mauer und ohne Mauer

  • Seite 1 von 2
05.06.2009 08:03
avatar  Angelo
#1
avatar

Ich habe hier mal ein schönen vergleich gefunden wie die Treptower Str. Ecke Heidelberger Str. vor dem Mauerfall und danach ausgesehen hat.Man kann nur noch ahnen das dort mal eine Mauer war.Aber immer wieder schön solche Bilder zu sehen um daran zu erinnern wie es mal wahr in Berlin vor 20 Jahren........


Das war die Treptower Str. Ecke Heidelberger Str. vor dem Mauerfall 1989




Und so sieht das ganze jetzt aus.Die Häuser sind noch die gleichen das kann man ja deutlich sehen


 Antworten

 Beitrag melden
05.06.2009 08:10
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Interessant, Angelo, rechts sieht man, dsas ein paar Mauersegmente geblieben sind. Scheinbar hatte dafür bisher niemand Verwendung.
Übrigens, was manche vielleicht nicht wissen, bis an die kleinere rechte Mauer durfte man als "Normalo" nicht ran. Schluß war schon mind. 50 m vorher. Sonst sieht es so aus, als ob man hier leicht flüchten könnte....

Gruß, Augenzeuge


 Antworten

 Beitrag melden
05.06.2009 08:13
avatar  Angelo
#3
avatar

Und hier weil es so schön ist,kann man das Brandenburger Tor sehen wie es einst mit Mauer ausgesehen hat und wie es mach dem Mauerfall wieder für alle durchgängig wurde.


So war das Brandenburger Tor vor dem Mauerfall



Und so hat das Brandenburger Tor kurz nach dem Mauerfall ausgesehen


 Antworten

 Beitrag melden
05.06.2009 08:22 (zuletzt bearbeitet: 05.06.2009 08:23)
avatar  Angelo
#4
avatar
Und hier habe ich noch ein Foto gefunden das die Reste des ehemaligen Grenzübergang Chausseestrasse in Berlin zeigt das Foto wurde kurz nach der Wende aufgenommen




 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2009 19:41
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Nee, das war der Eingang zum VEB Secura. Nix Grenzübergang...Kassensystem- und Kopiererhersteller!

Ehemalige Adresse:
Bis 1981: VEB Robotron Secura Werke Berlin, 104 Berlin, Chausseestraße 42

danach: VEB Mikroelektronik-Secura-Werke Berlin

Quelle: http://www.robotrontechnik.de/index.htm?...orte/secura.htm


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2009 19:43
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

@Angelo



Das passiert wohl jedem hier einmal...


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2009 19:48
avatar  Angelo
#7
avatar

Zitat von manudave
@Angelo



Das passiert wohl jedem hier einmal...



Du könntest auch einer der Opas bei der Muppetsshow sein


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2009 19:51 (zuletzt bearbeitet: 22.06.2009 19:52)
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Der Grenzübergang Chausseestr. sah so aus (Quelle: Wikipedia):


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2009 17:15
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Sehr richtig!
Übrigens nannte sich der Postenpunkt "Bouche 37".

Gruß ssille


 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2009 06:13
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von Angelo
Ich habe hier mal ein schönen vergleich gefunden wie die Treptower Str. Ecke Heidelberger Str. vor dem Mauerfall und danach ausgesehen hat.Man kann nur noch ahnen das dort mal eine Mauer war.Aber immer wieder schön solche Bilder zu sehen um daran zu erinnern wie es mal wahr in Berlin vor 20 Jahren........


Das war die Treptower Str. Ecke Heidelberger Str. vor dem Mauerfall 1989




Und so sieht das ganze jetzt aus.Die Häuser sind noch die gleichen das kann man ja deutlich sehen




also nun bin ick aba von den socken.........in dem haus links, hat mein aelterer bruder gewohnt. leider ist der schon tot...aber unglaublich. wir haben vom zweitem stock (eigentumswohnung) kuechenfenster mit den soldaten in dem turm gesprochen und zigaretten ruebergeworfen...ich bin total ...das ist ja unglaublich...wow


 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2009 08:49
#11
avatar

wohnten rechts im Gebäude auch welche, und wenn ja, waren es dann nur 200%ige ???
Konnte man ja ein Seil rüberschmeissen, bei Nebel z.b.

Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2009 15:23
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Hmm, auch hier fehlt die doppelte Pflastersteinreihe.


 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2009 16:43
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von Holtenauer
wohnten rechts im Gebäude auch welche, und wenn ja, waren es dann nur 200%ige ???
Konnte man ja ein Seil rüberschmeissen, bei Nebel z.b.



da kann ich mich leider nicht mehr erinnern.......ist schon so lange her...


 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2009 21:29 (zuletzt bearbeitet: 23.11.2009 21:30)
#14
avatar

Zitat von Holtenauer
Konnte man ja ein Seil rüberschmeissen, bei Nebel z.b.


Hi Holtenauer bei Wik ,

genau mit der Masche (Seil von Haus Ost zu Haus West) ist Holger Bethke damals nach Westberlin geflüchtet (wimre sogar ohne Nebel).

Gruß
Stefan

Alles wird gut!

 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2009 21:32
#15
avatar

war das das Haus ?

Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!