Heute, am 29.08.2012 Massenhinrichtung im Irak ?

29.08.2012 17:06
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Heute, am 29.08.2012 sollen 254 Menschen hingerichetet werden. Sie wurden wegen Terrorismus zur Todesstrafe verurteilt.

http://de.rian.ru/society/20120828/264280465.html

Wenn ich solche Meldungen lese, dann habe ich immer Zweifel an der Menscheit. Hier insbesondere um den Dunstkreis des Irak! 2003 wurde dem Irak Demokratie und Freiheit gebracht. Ein Despot wurde beseitigt und nun?
Keineswegs will ich Terrorismus bejubeln. Ebensowenig bin ich für Todesstrafen. 254 verurteilte Terroristen! Rechnet man die Terroristen dazu, die bei Selbstmordanschlägen ums Leben kamen.......Für mich besteht kein Zweifel, die gesamte Irakmission ist gescheitert. Sie hat unnötig
Opfer gekostet. Auf allen Seiten. Handelt es sich um einen nicht zu gewinnenden Feldzug ? Jedenfalls scheint es so, daß Krieg und Besatzung gegen große Teile des irakischen Volkes immer noch anhalten.

UNO hilf!


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2012 21:21 (zuletzt bearbeitet: 29.08.2012 21:22)
#2
avatar

Zitat von Polter im Beitrag #1
......Für mich besteht kein Zweifel, die gesamte Irakmission ist gescheitert. Sie hat unnötig
Opfer gekostet. Auf allen Seiten. Handelt es sich um einen nicht zu gewinnenden Feldzug ? Jedenfalls scheint es so, daß Krieg und Besatzung gegen große Teile des irakischen Volkes immer noch anhalten.

UNO hilf!


Das ethische Geschwafel um Demokratie und Menschenrechte vernebelt uns den wahren Zweck des Krieges im Irak und der Kriegsvorbereitung gegen Iran: es geht um die Bodenschätze!
http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...=20110926172548
Nordkorea hat nichts und den Leuten dort wird keine ausländische Macht zu "Demokratie" oder "Menschenrechten" verhelfen.
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2012 21:34
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

genau, wieviel menschen könnten noch leben wenn's dort kein öl gäbe ???


 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2012 16:58
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Also in dieser Richtung hatte unser Polit wohl damals Recht. Demokratie = Nebensache, Rohstoffe = Priorität 1.

Den Damen im Irak bzw. Iran oder sonstwo im islamischen Gefüge ist gar nicht daran gelegen, ihre Burka oder ihr Kopftuch abzulegen. Demokratisiert wollen die Menschen sicher auch nicht werden, ihre Religion sei ihnen von Herzen gegönnt. Wir "spielen" bei den Ami's mit. Aus welchem Grund und mit welchem Ziel?

Provokativ, ich weiß. Verletzung der Menschenrechte gibts auch außerhalb dieses Dunstkreises. Juckt das jemanden? Wohl kaum. (Kein Öl, keine Rohstoffe, keine Diamanten).

Nun haut mal drauf.


 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2012 17:05
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Da fällt mir gerade nochwas ein: Wo steht denn eigentlich geschrieben, wer wem warum vorschreibt, wie seine Staatsform auszusehen hat. Sind wir Missionare? In der DDR hat dieser Prozess viele Dekaden gedauert und heute brechen wir die Demokratisierung über's Knie? Also ich würde mich fühlen, als hätte mich ein Panzer überrollt.

VG
Erik


 Antworten

 Beitrag melden
01.09.2012 21:31
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Mit der Demokratie ist es wie mit der Schönheit ! Sie liegt im Auge des Betrachters.Oder der Norddeutsche würde sagen:" Dem eenen sin Uhl ,iss dem annern sin Nachtigall. "
Wie Politiker auch immer reden oder argumentieren,es ist für den "normalen " Menschen meist schwer fassbar.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!