E. Honecker 100. Geburtstag

  • Seite 8 von 8
29.01.2013 19:54 (zuletzt bearbeitet: 29.01.2013 19:56)
avatar  ( gelöscht )
#106
avatar
( gelöscht )

Die Abkehr von Moskau war machtpolitisch sein Fehler. Als er rankam hatte er sich zuvor bei Breschnjew abgesichert (berühmter Schorfheide-Jagdausflug) und immer alle Forderungen treu ausgeführt. Als er mit Gorbatschow nicht mehr wollte, haben ihn die Sowjets fallen lassen und durch einen treueren Ersatzmann abgelöst, der allerdings nicht mehr richtig anwuchs.


 Antworten

 Beitrag melden
29.01.2013 20:02
avatar  94
#107
avatar
94

Zitat von Harzwanderer
... und durch einen treueren Ersatzmann abgelöst, ...


Wer war denn das Deiner Meinung nach?

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
29.01.2013 20:12 (zuletzt bearbeitet: 29.01.2013 20:13)
avatar  ( gelöscht )
#108
avatar
( gelöscht )

Ich meinte Krenz, dann auch noch Modrow, der auch nichts mehr retten konnte, denn dann war sowieso alles zu spät, es kam die verlorene Volkskammerwahl.


 Antworten

 Beitrag melden
29.01.2013 21:10
avatar  josy95
#109
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #108
Ich meinte Krenz, dann auch noch Modrow, der auch nichts mehr retten konnte, denn dann war sowieso alles zu spät, es kam die verlorene Volkskammerwahl.



@Harzwanderer, ich zitiere Dich mal und füge hinzu: "...es kam, was nach über 40 Jahren teilweise brachial durchgesetztem Alleinherschaftsanspruch und verpassten, seit Ende der 70-er längst überfälligen Reformen unweigerlich kommen mußte...!"

josy95

Günter Schabowski hatte es in seiner legendären Pressekonferenz am 09.11.1989 wahrlich nicht leicht und vor allem keine Zeit, den genauen Zeitpunkt der Einführung der neuen DDR- Reisegesetze bei Krenz oder im SED- Politbüro zu hinterfragen.
Jeder kennt das Ergebnis.
Politiker von heute haben den Vorteil, nicht unter Zeitdruck zu stehen wie einst Schaboweski und das Politbüro der SED.
Und bevor sie in die Öffentlichkeit gehen, nocheinmal die Lobbyisten zu fragen, die ihnen die Gesetze geschrieben haben ...

 Antworten

 Beitrag melden
30.01.2013 22:46
avatar  ( gelöscht )
#110
avatar
( gelöscht )

Das war vor allem auf die Wirtschaft bezogen. Die Abschaffung des Mittelstandes, selbst Bäcker kriegten ihre Backöfen in den 80ern nicht mehr repariert, und die "Devisensucht" um jeden Preis, Stichwort KoKo, waren ein Beispiel dafür. Und dann das Verrotten lassen der allgemeinen Infrastruktur. Das haben die neuen Plattenbausiedlungen auch nicht mehr ausgeglichen, wenn im ganzen Land die Dächer und Fenster vergammeln.

Von Wirtschaft hatte EH glaube ich nicht so viel Ahnung. Er soll ja von Mittag alles eingeflüstert bekommen haben. Die Westexporte funktionierten am Ende aber auch nur noch über Billigpreise. (Das ist eine Kritik am übergeordneten System und nicht an den Menschen, die die ganze Arbeit gemacht haben)


 Antworten

 Beitrag melden
31.01.2013 20:40
avatar  ( gelöscht )
#111
avatar
( gelöscht )

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #108
Ich meinte Krenz, dann auch noch Modrow, der auch nichts mehr retten konnte, denn dann war sowieso alles zu spät, es kam die verlorene Volkskammerwahl.


Manch einer hat geglaubt....da geht noch was.

Wie kaputt dieses System war wussten doch nur die wenigsten...Ost wie West.


 Antworten

 Beitrag melden
09.04.2013 20:49 (zuletzt bearbeitet: 09.04.2013 20:50)
avatar  ( gelöscht )
#112
avatar
( gelöscht )

Ich glaube, dass das System wirtschaftlich kaputt war, wusste man seit Anfang der achtziger Jahre. Als die DDR immer mehr Geld aus dem Westen brauchte. Niemand hätte allerdings gedacht, dass die Sowjetunion einmal derartig geräuschlos kollabiert und sogar nochmal Russland. Man hätte immer erwartet, die ziehen die Schrauben einfach noch härter an, und es geht in die nächste Runde. Etwa, was Putin jetzt politisch versucht, die Macht für seine Zentrale und seine Apparat zu erhalten. Der hat aber die mit Westhilfe einigermaßen ins Laufen gebrachte Rohstoffindustrie im Rücken und damit Geld.


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2017 20:47 (zuletzt bearbeitet: 04.05.2017 11:14)
#113
avatar

Zur Erinnerung.... mfg.


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2017 20:55 (zuletzt bearbeitet: 29.04.2017 20:57)
avatar  Fred.S.
#114
avatar

welche das Trauerbild geschaffen haben, profitieren heute von den " Wessis " ohne sich zu schämen.
Und die Merkel unter dem Symbol Hammer und Sichel, das geht nun wohl überhaupt nicht.
Das sehe ich nicht so das wir dem Untergang Deutschland entgegen sehen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2017 21:00 (zuletzt bearbeitet: 29.04.2017 21:01)
#115
avatar

Zitat von Fred.S. im Beitrag #114
welche das Trauerbild geschaffen haben, profitieren heute von den " Wessis " ohne sich zu schämen.
Und die Merkel unter dem Symbol Hammer und Sichel, das geht nun wohl überhaupt nicht.
Das sehe ich nicht so das wir dem Untergang Deutschland entgegen sehen.
bilder sind wohl eher als witz zu verstehen.....fred.. oder provokationen im netz????? WER WEIß


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2017 22:02
avatar  ( gelöscht )
#116
avatar
( gelöscht )

Laßt einmal die Kirche im Dorf, der Erich ist tot und Friede seiner Asche!
Doch es gibt noch heute FDJ - Funktionäre/ innen die ihr Unwesen treiben....


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2017 17:17 (zuletzt bearbeitet: 30.04.2017 17:20)
#117
avatar

thomas,die bilder sind auch nur zum thema 100.geb. e.h. gedacht,,mehr auch nicht..kann sich jeder selber seine gedanken machen ..und verarbeiten...je nach ansicht,,,,,natürlich soll er in frieden ruhen......... gibt schlimmeres heut zu tage..... mfg.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!