Fluchthilfe - Fluchthelfer

  • Seite 4 von 4
03.11.2020 17:35
avatar  Gert
#46
avatar

Zitat von Ehli im Beitrag #43
So lange die Mauer und eine Grenze Deutschland teilt, so lange rennen Menschen aus der DDR gegen sie an. Über 300.000 Menschen fliehen zwischen 1961 und 1989 illegal aus dem Osten nach Westdeutschland. Was weniger bekannt ist: Viele von Ihnen haben dabei Komplizen aus dem Westen: 'Fluchthelfer', die vom Regime der DDR als 'Menschenhändler' verunglimpft, gehasst und von der Stasi verfolgt werden.
https://www.youtube.com/watch?v=h1gYFIyPeJE


interessant aus heutiger Sicht in dem Video der Fluchttunnel 57, am Ende mit dem Tod des Uffz. Egon Schulz. Dort wird unter anderem dokumentiert, wie die DDR Führung das propagandistisch ausschlachtet und mit Fake News auch noch die Würde des toten Grenzsoldaten beschädigt, in dem sie den Fluchthelfern den " Mord " in die Schuhe schiebt in dem Wissen, dass die eigenen Leute ihn erschossen haben. Klassisches Beispiel von Lügenpolitikern.


 Antworten

 Beitrag melden
03.11.2020 19:48
avatar  Marder
#47
avatar

Hallo,
ich denke dem Egon Schulz wird es egal gewesen sein wer ihn nun erschossen hat. Das Ergebnis ist für ihn das Gleiche. Als Opfer der Grenze gehört er zu vielen, die sein Schicksal teilen mussten.

Das propagantistische Ausschlachten solche Vorgänge ist das Übel, was man dabei leider ertragen muss. Solche militärisch extrem gesichterten Grenzen führen leider zu solchen Resultaten und wir sollten froh sein, dass dieses Thema in unserem Land erledigt ist.

Hoffen wir, dass sowas nie wieder existiert.
Leider gibt es sowas noch in der Welt. Ich bin mir sicher, dass solche Anlagen über kurz oder lang verschwinden werden, was aber nicht heißt, dass es immer Staaten und ihre Lenker geben wird, die solche Polarisierungen durchführen und davon sogar gut leben.

Man kann nur hoffen, das " Gott" irgendwann soviel Hirn vom Himmel schickt, um dies überflüssig zu machen.
Bin da allerdings nicht wirklich zuversichtlich, da die Dummheit der Menschen unendlich ist.

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
03.11.2020 20:05
avatar  BRB
#48
avatar
BRB

Das mit Unendlichkeit kann man nur bestätigen.
Im Moment sieht es nicht so aus als ob Grenzen und Nauern in dieser Welt verschwinden.


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2021 17:05
#49
avatar

Hier ein Beispiel für eine gelungene Fluchthilfe von Ost-Berlin nach West-Berlin über die Tschechoslowakei und Österreich, erzählt von Günter Schliepdiek:
https://www.youtube.com/watch?v=XEyXwmQK9Ag


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!