X
#1

Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.07.2012 16:27
von LO-Wahnsinn | 3.974 Beiträge | 4054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo liebe Leute, Mitglieder und Interessenten des Forums in ganz Deutschland und im www.

Nach langem zögern, gut 2 Jahre, hab ich mich nun doch dazu entschlossen, mich hier im Forum anzumelden.

Der Anlass, war ein Grenzhund Namens "Ben", über den ich heute hier las, den ich sehr gut kannte und wohl glaube auch noch ein Foto von ihm habe, sowie das beinahe drängen meiner besseren (West)Hälfte, die die DDR, sowie die Grenze, nur noch aus Geschichtsbüchern, den Medien und meinen Erzählungen kennt.

Ich stiess auf das Forum über mehrere Umwege.
Youtube, ist ja ein Fundus an Filmchen über alles mögliche, wie auch über Geschichte.
Bei der Suche über DDR-Geschichte, die ich so real wie möglich (der Mainstream besteht ja fast nur aus Mauer und Stasi) meiner besseren (West)Hälfte beibringen möchte, stösst man natürlich auf Grenzgeschichten und finde ich dann interessante Dinge, so informiere ich mich im Inet dann etwas weiter.
So stiess ich aufs NVA-Forum und von dort auf dieses Forum hier.


Zuerst möchte ich das Forum loben.
Ich hab hier in den 2 Jahren schon oft gelesen und was ich, der ich mich gern als weit gereister Mensch von Europas Welt bezeichne, ganz toll finde, dass ist das dieses Forum allen offen steht, auch unserem jeweils ehemaligen "Feind" bzw. das, was man uns in Ost und West immer seitens der Staatsdoktrin als Feind verkaufen wollte.

Ich finde es sehr positiv, dass man offen miteinander umgeht und sich alle, an einer Geschichtsaufarbeitung beteiligen können.
Das kann mitunter sicher Konflikte mit sich bringen, jedoch sind wir alt genug diese zu bewältigen.
Dieses Forum leistet ein grossen Beitrag dazu, die Mauern in den Köpfen, welche trotz manch normaler Mentalitätsunterschiede leider immernoch zu oft existieren, einzureissen.
Es kann dazu keinen besseren Ort geben wie so ein Forum, ein Ort voller ehemaliger Truppenangehöriger, Anwohner, sowie Leid tragender Opfer der Grenze aus Ost und West, die einmal die Waffen und Ideologien gegeneinander richteten.
Dieses Forum trägt ein Bild in die Welt hinaus, wie man miteinander umgehen kann, wenn man es denn möchte.

Sorry wenn meine Vorstellung etwas lang wird, aber gewöhnt euch dran, 1Zeilen Postings liegen mir nicht so. ;-)

Nun etwas zu meiner Person und zum Benutzernamen den ich hier nutze.

Ein wenig steht bereits in meinem Profil und ich werde das auch noch vervollständigen, nach und nach, sobald ich mit eurer Hilfe Daten erlange, wie die Einheiten hiessen, wo ich gedient habe.
Wer mehr erfahren möchte, oder gar glaubt mich zu kennen, der darf mich natürlich gerne anschreiben, auch per PN.

Mein Benutzername heisst LO-Wahnsinn, dieser Name hat eine kleine Geschichte im Grenzgebiet wo er Dienst zu leisten hatte und ich nutze ihn, weil einmal Soldaten "meinen" LO so benannten.
Dies geschah allerdings bereits bei meinem Vorgänger, dessen Fahrstil nicht ohne war, ich ihm aber in nichts nachstand. :-D
Als ich ihn ablöste (ich kam an dem Tag wo er Heim ging), hörte ich schnell von dem Namen und auch im Deckel der Lenkradschraube, im LO, war der Name eingeritzt.
Der Name, leitete sich aber nicht nur aus dem Fahrstil meines Vorgängers und meines Fahrstils ab, sondern vorallem auch aus dem Einsatzgebiet, als LO-LKW einer Hundestaffel, der das Futter und Wasser samt "Fütterer" selbst in entlegendste und nicht immer ungefährliche Ecken, oft auch ausserhalb des Kolonnenweges, zu verbringen hatte.

Die Dienstvorschriften erlaubten zwar kein Abweichen von bestimmten Strecken, oder gaben, wie zwischen Hanstein und Lindewerra nur eine Fahrtrichtung bis zu einem bestimmten Punkt vor (das durchgängige befahren mit LO von Hanstein bis Lindewerra war 84/85 eigentlich verboten), jedoch durch das fehlende Nachrücken von Soldatennachwuchs, wurde die Aufgabe mehr und mehr ein Mamutprogramm, was es notwendig machte, einfach unkonventionelle Wege zu gehn (Fahren) um Zeit zu sparen.
Hätten wir das nicht getan, wäre es uns nicht möglich gewesen die Hunde auf manchen Strecken ausreichend zu versorgen, was uns Soldaten, zumindest zu meiner Zeit in den Truppen wo ich war, sehr am Herzen lag, nach den Möglichkeiten die wir hatten.
Also gingen wir, jeder von uns, vom Fahrer bis zum Hundeführer, mit Unterstützung unserer Zugführer und mit Duldung unserer Kompaniechefs und Batallionskommandeure, ein hohes Risiko ein, um im Sommer allen Hunden mindestens 2 mal am Tag ausreichend Wasser geben zu können, und im Winter überhaupt täglich alle Hunde zu versorgen zu können.
Da gab es oft Situationen im Gelände, wo einem "der Arsch auf Grundeis" ging, daher rührt der Name LO-Wahnsinn.

Die Seilwinde, stets vorbereitet durch den Rahmen nach vorn gezogen, insbesondere während des Grenzausbaues, war mein bester Freund und die Fütterbrigade, welche von Diensthalbjahr zu Diensthalbjahr kleiner wurde, war stets bereit zum Notabsprung von der Ladefläche. :-D
Ich war also Fahrer einer Hundestaffel, oder genauer gesagt, innerhalb meiner 15 Monate Grenzdienst sogar von 2 Staffeln in verschiedenen Kompanien.
Meine Ausbildung machte ich als "Zwischenkotzer" für 3 Monate ab Febuar 1984 im Grenzausbildungsregiment Eisenach.
Unvergessliche 3 Monate der Demütigungen frei nach "nur die Harten kommen in den Garten" :-D

Leider habe ich mich all die Jahre kaum damit beschäftigt, weil mein Leben nach dem Dienst war sehr schnelllebig und turbolent.
Natürlich war mit dem Tag des Heimgangs, auch dieses Pflichtkapitel abgehakt "endlich geschafft die Scheisse" (ich kannte keinen der morgens nach dem Aufstehn in den Clubraum ging um vor Honeckers Bildnis mit Rotfrontfaust Hurrraaa zu schreien) und das Leben begann schliesslich war ich grad 20 als ich entlassen wurde.
Dann die besten Jugendjahre genossen (vorm Wehrdienst war ich eher eine brave Schlafpille), folgend die Wendezeit (Januar90-Oktober90 geilste Zeit weil Anarchie im Osten :-D ) und die nachfolgenden, auch für mich von Pleiten Pech und Pannen begleiteten Jahre, mit dem frühen Tod meines Vaters, 4 Umzügen, 6 Frauen, 12 Arbeitgebern inklusive einem Jahr Hartz4.
Eine bewegte Zeit, mit Höhen und Tiefen über die man ein Buch schreiben könnte, an deren Ende ich gediegen, weitab jeglicher Existenzängste, hier sitze und in meinem Leben wühle.

Darum, kann ich halt auch nur Orte nennen, weis über Grenzkompanien/Kommandos etc.pp. nur noch ganz wenig bis garnichts.
Ich denke aber wenn ich Tips bekomme, so kommt einiges wieder, wie mit dem kaukasischen Schäferhund, den ich nie vergass, weil er meinem Kumpel den Arm mit 3 Bissen zerfetzt hatte, aber wohl seinen Namen vergessen hatte, bis heute als er im Forum stand und es mir wie Schuppen aus den Haaren fiel.

Ich weis nur, um den Bereich mal einzugrenzen, vom Südharz bis etwa Treffurt und natürlich Eisenach (Ausbildung), zu meiner Dienstzeit 1984/85, hab ich fast alles "bedient", da zu der Zeit Grenzaus/umbau stattfand der mit Hunden abgesichert wurde, die wir mit Seiltrassen aufzustellen hatten.
Zu meinem Stammeinsatzgebieten (ausser den Ausbauabsicherungen) gehörten Orte wie Sülzhayn, Hanstein bis Lindewerra sowie weiter südlich, viele Namen sind mir entfallen, und die Sicherstellungskompanien waren Mengelrode und Klettenberg wo mein Bett und mein Spint standen.
Ich kann also über diese Orte ein wenig beisteuern, wie auch und vorallem über Erfahrungen mit den kleinen und grossen Grenz"bestien", wie eben dem kaukasischen Schäferhund "Ben", der zu meiner Dienstzeit ohne Zweifel einer der gefährlichsten Grenzhunde war. ;-)
Der Gängerstock, noch vom alten Stockmacher in der alten Werkstatt in Lindewerra gefertigt, befindet sich natürlich auch heute noch gut gehegt in meinem Besitz, wie auch Fotos unserer kleinen Riesenschnauzer(an)sammlung, zu der einer der besten Fährtenhunde des Grenzregimentes Süd gehörte.

So, ich denke nun reichts aber, ein wenig muss ich mir ja noch fürs Forum aufheben. ;-)
Ich hoffe, ich finde hier auch noch Weggefährten aus direktem Kontakt.
Namen, weis ich fast garnicht mehr, bis auf wenige, ausser aller die ich noch auf meinem EK-Tuch habe, aber Gesichter auf alten Fotos kann ich recht gut zuordnen.

Also liebe Leute, auf eine gute Runde hier im Forum.
Ich werde mich im Rahmen meiner zeitlichen und datentechnischen (bin meist im Ausland) Möglichkeiten, so aktiv wie möglich beteiligen.

Euer LO-Wahnsinn

PS; Ach noch etwas für Kenner ;-)
Der LO-Wahnsinn hatte ein etwas helleres, eher Grasgrünes, Aussehen und einen in Lack(!)schwarz lackierten Rahmen.
Zur Umstellung (weis jetzt das Halbjahr nicht mehr), war als ich abends in die Kompanie kam, als bereits alle Fahrzeuge fertig waren, die schwarze Farbe alle.
Somit konnte ich das Grashüpfergrün nicht mit Schwarz abdunkeln, wie es beduft hätte, und das Grün wurde fast Pure lackiert.
Da ja nun deshalb auch das Mattschwarz für den Rahmen fehlte, sowie auch aus Pflegegründen (Abspritzen fertig! kein Nachwaschen mit Bürste, aus Zeitgründen auch gut so) Lackschwarz besser war (obwohl nicht erlaubt wegen Tarnung), kaufte ich am nächsten Tag in der Stadt Lackschwarz, womit der Rahmen(Chassis) lackiert wurde.
Das ersparte mir abends, nach dem meist 12-14 Stunden Arbeitstag (ja für mich war der Dienst Arbeit und eher weniger Landesschutz), das grosse Putzen mit der Zahnbürste wie es normal üblich gewesen wäre.
Ohne die Kulanz unserer Zugführer, Schirrmeister und Kompaniechefs, vorallem dem tollen KC den ich in Klettenberg hatte, die um unsere täglichen Leistungen wussten, wäre auch das alles nicht möglich gewesen.

Ich werde diese Zeit, wie viele, sicher nie vergessen, auch meine erfrorenen Hände vom Trassenbau im Winter 84/85 nicht, die erfrorenen oder am Laufseil erhängten Hunde nicht (RIP Afra und viele andere), den Fleischer in Hohengandern und das tolle Mittagessen in der Grenzkompanie Hohengandern nicht, wie auch die Tochter der VST-Chefin des Konsums in Branderode nicht, in die ich mich beim fast täglichen Einkauf von frischem Brot für unsere Kompanieküche, unsterblich verliebte. :-D

So jetzt ist aber wirklich genug hier :-D


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
erkoe, Pit 59 und EK 79 I 1 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.07.2012 16:33
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzwolf62
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na dann du wahnsinniger LO-Kutscher, willkommen


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.07.2012 18:27
von Rainman2 | 5.850 Beiträge | 802 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainman2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo LO-Wahnsinn,

wow, was für ein Einstieg. Danke für die Ausführlichkeit und auch das Lob für das Forum. Wir haben bereits ein paar Threads zu Diensthunden. Da ist sicher noch einiges nachzutragen, falls Du dazu Zeit und Lust hast.

Aber, so viel Du auch geschrieben hast, eine Frage haste ausgelassen: Welches Revier willst Du haben? Wenn Du das nicht sagst, verpasst Dir @Weichmolch eines. Und was für eines! Sei gewarnt!

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.07.2012 18:27 | nach oben springen

#4

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.07.2012 19:44
von LO-Wahnsinn | 3.974 Beiträge | 4054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke Grenzwolf62 und Rainman2 für die herzliche Begrüssung

Zitat von Rainman2 im Beitrag #3
Aber, so viel Du auch geschrieben hast, eine Frage haste ausgelassen: Welches Revier willst Du haben? Wenn Du das nicht sagst, verpasst Dir @Weichmolch eines. Und was für eines! Sei gewarnt!



Ach, ich scheue mich vor Arbeit nicht, insbesondere scheue ich mich nicht vor ihr wegzulaufen.
Wozu auch immer mich "der Spiess" vergattert, als geübter Hausmann putze ich alles.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen

#5

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.07.2012 19:46
von Rainman2 | 5.850 Beiträge | 802 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainman2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #4
... Wozu auch immer mich "der Spiess" vergattert, als geübter Hausmann putze ich alles. ...



Na jut,

es ist Deine Zahnbürste ...


ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#6

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.07.2012 20:01
von LO-Wahnsinn | 3.974 Beiträge | 4054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hab da so ein "Handvibrator", so ein Teil hätte man damals schon haben müssen dann wär das nicht so ein Plag gewesen.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen

#7

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.07.2012 23:42
von Weichmolch (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Weichmolch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainman2 im Beitrag #3

Aber, so viel Du auch geschrieben hast, eine Frage haste ausgelassen: Welches Revier willst Du haben? Wenn Du das nicht sagst, verpasst Dir @Weichmolch eines. Und was für eines! Sei gewarnt!
ciao Rainman


Ich habe noch 4 x Flur lang im Angebot......und, was sonst, eine große Rasenfläche deren Halme längst jedes Maß ...naja, heute bin ich gut gelaunt - schon des ausführlichen Einstandes wegen.

Und für die Offiziere.......es sind noch Feldwandzeitungen zu gestalten, und eine Mädchentanzgruppe wartet auf ihre Aufstellung.

Weichmolch


nach oben springen

#8

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.08.2012 18:34
von LO-Fahrer | 931 Beiträge | 1833 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Fahrer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo LO-Wahnsinn,

als Vertreter der altehrwürdigen Zunft derer, die mit luftgekühlten Motorfahrzeugen Wunder vollbringen konnten, begrüße auch ich Dich herzlich hier im Forum. Ab Frühjahr/Sommer 89 gab es bei uns keine Hundestaffel im Batallion mehr, so daß jede Kompanie für "Ihre "Trassenhunde selbst zuständig war. Deshalb kam auch ich des öfteren in den Genuss, den "Pansen-Express" fahren zu dürfen, was eigentlich gar kein so schlechter Job war. Lack-schwarzer Rahmen war bei uns gang und gäbe, obwohl es eigentlich nicht erlaubt war. Schon allein die Zeitersparniss beim Waschen waren mir die 2 Dosen Lackfarbe (privat bezahlt) wert und unser TB hat in dem Zusammenhang alle Augen zugedrückt die er hatte.
Übrigens.... seit wann macht ein Resi Reviere????



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.08.2012 00:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo LO-Wahnsinn,

willkommen im Forum,was für ein Einstieg,Klasse!

Gruß ek40


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.08.2012 09:11
von utkieker | 2.974 Beiträge | 207 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Weichmolch im Beitrag #7
Zitat von Rainman2 im Beitrag #3

Aber, so viel Du auch geschrieben hast, eine Frage haste ausgelassen: Welches Revier willst Du haben? Wenn Du das nicht sagst, verpasst Dir @Weichmolch eines. Und was für eines! Sei gewarnt!
ciao Rainman


Ich habe noch 4 x Flur lang im Angebot......und, was sonst, eine große Rasenfläche deren Halme längst jedes Maß ...naja, heute bin ich gut gelaunt - schon des ausführlichen Einstandes wegen.

Und für die Offiziere.......es sind noch Feldwandzeitungen zu gestalten, und eine Mädchentanzgruppe wartet auf ihre Aufstellung.

Weichmolch



Hallo Jürschen,

Ich bin zwar kein Offizier, erkläre mich aber bereit, die Mädchentanzgruppe zu übernehmen! Hier meine Mädels in Schwarzkombi bei der Ex- Ausbildung, bemerkenswert der Stechschritt guckst du hier: https://www.youtube.com/watch?feature=end...GRkg29I7os&NR=1

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


nach oben springen

#11

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.08.2012 09:24
von utkieker | 2.974 Beiträge | 207 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Weichmolch im Beitrag #7
Zitat von Rainman2 im Beitrag #3

Aber, so viel Du auch geschrieben hast, eine Frage haste ausgelassen: Welches Revier willst Du haben? Wenn Du das nicht sagst, verpasst Dir @Weichmolch eines. Und was für eines! Sei gewarnt!
ciao Rainman


Ich habe noch 4 x Flur lang im Angebot......und, was sonst, eine große Rasenfläche deren Halme längst jedes Maß ...naja, heute bin ich gut gelaunt - schon des ausführlichen Einstandes wegen.

Und für die Offiziere.......es sind noch Feldwandzeitungen zu gestalten, und eine Mädchentanzgruppe wartet auf ihre Aufstellung.

Weichmolch



Hallo Jürschen,

Ich bin zwar kein Offizier, erkläre mich aber bereit, die Mädchentanzgruppe zu übernehmen! Hier meine Mädels in Schwarzkombi bei der Ex- Ausbildung, bemerkenswert der Stechschritt guckst du hier: https://www.youtube.com/watch?feature=end...GRkg29I7os&NR=1

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


nach oben springen

#12

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.08.2012 13:12
von LO-Wahnsinn | 3.974 Beiträge | 4054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von utkieker im Beitrag #11

Ich bin zwar kein Offizier, erkläre mich aber bereit, die Mädchentanzgruppe zu übernehmen!



Hab ich auch schon beim Spieß beantragt.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen

#13

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.08.2012 13:57
von LO-Wahnsinn | 3.974 Beiträge | 4054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von LO-Fahrer im Beitrag #8
Hallo LO-Wahnsinn,

als Vertreter der altehrwürdigen Zunft derer, die mit luftgekühlten Motorfahrzeugen Wunder vollbringen konnten, begrüße auch ich Dich herzlich hier im Forum. Ab Frühjahr/Sommer 89 gab es bei uns keine Hundestaffel im Batallion mehr, so daß jede Kompanie für "Ihre "Trassenhunde selbst zuständig war. Deshalb kam auch ich des öfteren in den Genuss, den "Pansen-Express" fahren zu dürfen, was eigentlich gar kein so schlechter Job war. Lack-schwarzer Rahmen war bei uns gang und gäbe, obwohl es eigentlich nicht erlaubt war. Schon allein die Zeitersparniss beim Waschen waren mir die 2 Dosen Lackfarbe (privat bezahlt) wert und unser TB hat in dem Zusammenhang alle Augen zugedrückt die er hatte.
Übrigens.... seit wann macht ein Resi Reviere????


Danke für die Begrüssung.
Pansen-Express jaaaa der Ausdruck fehlte mir noch in den Wissenslücken.

Und was das Lackschwarz betrifft, so scheint sich das dann wohl mehr oder weniger verbreitet zu haben.
Ich weis heute leider nicht mehr ganz genau, ob ich den Lack wegen der Pflege kaufte oder weils kein matt gab.
Fakt ist aber, was Du ja bestätigst, man sparte beim Waschen des LO rund die Hälfte an Zeit und vorallem den schlimmsten Plag, mit der Bürste rumzukriechen, um nach Trocknung dann doch noch Mengen an Stellen zu haben wo noch Dreck war.
Vom Tarneffekt, machte es aber wenig Unterschied ob man einen unpolierten Lackrahmen voller Wasserflecken hatte, oder ob man einen Mattrahmen hatte, der klinisch sauber, mit Öl vollgeblasen wurde, der dann auch bloss glänzte.

Das wussten wohl auch unsere Vorgesetzten, weswegen sie es vermutlich zuliessen, abgesehn von dem vermutlichen Wissen um den Plag mit der Schrubberei nach Dienstschluss, der uns Fahrern Abends viel Zeit und oft den Ausgang kostete.
Gerade wenn Hundetrassenbau angesagt war, wie zur Zeit der Minenräumung, war mein LO innen wie aussen die reinste Schlammwüste.

Reviere, ja die ersten 7 Monate lebte ich unter harten EK's, die in höchstem Traditionsbewusstsein das volle E-Programm mit mir durchzogen, und ich hatte auch das Pech, dass kein Glatter nachrückte.
Das war dann auch mit ein Grund, als ich nach meiner Versetzung in Klettenberg angekommen der Dienstälteste war, dass die EK-Bräuche gegenüber den "Untergebenen", die man auf neudeutsch als Mobbing bezeichnen könnte, auf unserer Stube gänzlich gestrichen wurden.
Reviere hatte in Klettenberg die Hundetruppe und auch die Kfz.-Truppe nicht mehr zu machen.
Unser KC hatte es so geregelt, dass jeweils die Soldaten Reviere machten, die Kompaniesicherung machen mussten oder als A-Gruppe in Bereitschaft waren.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen

#14

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 07.08.2012 21:38
von Schmiernippel | 244 Beiträge | 2 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schmiernippel
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo utkieker,
deine Tanzgirls in Schwarzkombi gefallen mir. die schaffst du doch garnicht allein mit der Betreuung! Ich will aber mal nicht so sein und dir helfen. Ich würde zum Beispiel die Kombis waschen und pflegen. Pflegen natürlich auch den Inhalt!

Gruß Schmiernippel



nach oben springen

#15

RE: Ein Glatter zum Reviere putzen ;-)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.08.2012 17:13
von josy95 | 5.141 Beiträge | 1983 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

LO- Wahnsinn???

Warum, schon allein Dein ausführliches Statement mit vielen Details macht wahnsinnig neugierig!


josy95


Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 828 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 2759 Gäste und 171 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15554 Themen und 656480 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen