Befestigung der Schilder an den Grenzsäulen

  • Seite 1 von 4
11.07.2012 11:55 (zuletzt bearbeitet: 11.07.2012 11:59)
#1
avatar

moin moin!

ich hab mal eine frage, in einem anderen forum wurde erzählt: es gab auch
Schilder, die hatten an allen vier Ecken angeschweisste Bolzen . Hier der genaue Wortlaut:
Die Schilder hatten an allen vier Ecken angeschweisste Bolzen die in der Säule einbetoniert wurden. Damit hat man den Diebstahl bzw. die Demontage praktisch unmöglich gemacht.

ich habe noch nie so ein Grenzschild gesehen,kennt ihr Grenzsäulenschilder mit 4 Bolzen?
danke und gruß schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 12:23
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Moin Schlutup,

die Embleme der Grenzmarkierungssäulen waren aus Leichtmetall. Auf ihrer Rückseite befanden sich 4 gegossene Gewindebuchsen.
In diese Gewindebuchsen wurden Gewindestäbe geschraubt. Anschließend steckte man diese 4 Gewindestäbe/Bolzen durch 4 Bohrungen in der Grenzmarkierungssäule und verschraubte diese an der Rückseite der Säule mit Unterlegscheiben und Muttern.

Um diese Befestigung "unsichtbar" zu machen, wurde danach die Bohrung mit dem verschraubten Bolzen mit Mörtel aufgefüllt und geklättet. Zum Schluß wurde die Säule an der Bearbeitungsstelle mit Farbe (schwarz, rot, gelb) gestrichen.

Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 12:40
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

hier haste mal 2 Aufnahmen, bei denen man die Befestigung sehr gut erkennen kann.

Gruß Willie

Quelle Bild 1: BGS Kameradschaft-Goslar
Quelle Bild 2: Grenzerinnerungen Matthias Bauer

11.07.2012 13:13
#4
avatar

danke dir. aber das rechte bild zeigt eine gs mit nur 2 befestigungen in der mitte.

gruß schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 13:28
#5
avatar

hier ein bild einer GS die ein Freund gefunden hat. gruß schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 14:15
#6
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #5
hier ein bild einer GS die ein Freund gefunden hat. gruß schlutup



Glaubste das dieser Koloss eine GS war.? Nur mal so eine Frage von mir.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 15:11
avatar  Greso
#7
avatar

Die Schilder an den Grenzsäulen,haben nur 2 Befestigungsgewinde.
Genau so,wie es der Koloss von Schlutup zeigt.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 16:04
#8
avatar

Ich habe u.a.einige dieser Schilder erneuert.
Mir sind nur welche mit 2 Befestigungen bekannt.
Und ja,der Koloss ist eine abgebrochene Grenzsäule.
Gruß
Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 16:24
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Hallo Willie, das erste Bild zeigte eine Grenzsäule von Rechts( von Ehemalige Grenzlinie gesehen) und das zweite Bild zeigt eine Grenzsäule von Vorn. Alle Grenzschilder hatten an den Grenzsäulen hatten in der Mitte oben und unten eine Befestigung. GrußKAMÜ


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 17:18 (zuletzt bearbeitet: 11.07.2012 17:18)
#10
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #6
Zitat von Schlutup im Beitrag #5
hier ein bild einer GS die ein Freund gefunden hat. gruß schlutup



Glaubste das dieser Koloss eine GS war.? Nur mal so eine Frage von mir.



moin moin!

reicht das gruß schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 17:30
#11
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #10
Zitat von Rostocker im Beitrag #6
Zitat von Schlutup im Beitrag #5
hier ein bild einer GS die ein Freund gefunden hat. gruß schlutup



Glaubste das dieser Koloss eine GS war.? Nur mal so eine Frage von mir.



moin moin!

reicht das gruß schlutup




Schlutup--das war kein Kritisieren.Aber mir kam das vor,als wäre es eine super GS. Aber das liegt sicher an der Nahaufnahme


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 17:32
#12
avatar

Rostocker; ALLES GUT!

nein bitte keine super gs :) dann wäre sie ja noch größer und schwerer

gruß schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 19:53 (zuletzt bearbeitet: 11.07.2012 19:57)
avatar  Mike59
#13
avatar

Andere Zeiten andere Schilder an den Grenzsäulen. Ich kenne allerdings keine mit 4 Bolzen.
WIMRE lagen am ende ganz neue Ausführungen im Pioniermittel Lager. Da waren die Gewindebuchsen durch konische Bolzen, welche sich zum Emblem hin verjüngten ersetzt und fest mit der Grenzsäule verbunden.

Ansonsten siehe Bild - Quelle ergibt sich.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 20:28
#14
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
moin moin!

ich hab mal eine frage, in einem anderen forum wurde erzählt: es gab auch
Schilder, die hatten an allen vier Ecken angeschweisste Bolzen . Hier der genaue Wortlaut:
Die Schilder hatten an allen vier Ecken angeschweisste Bolzen die in der Säule einbetoniert wurden. Damit hat man den Diebstahl bzw. die Demontage praktisch unmöglich gemacht.

ich habe noch nie so ein Grenzschild gesehen,kennt ihr Grenzsäulenschilder mit 4 Bolzen?
danke und gruß schlutup



Wurde doch schon alles mal im NVA Forum durchgekaut.
Ab hier:
http://www.nva-forum.de/nva-board/index....ndpost&p=271888

Ergebnis:
Gußausführung mit 2 Bolzen durch die Säule (Rückseite verschraubt) und die erste Ausführung aus Plaste mit 4 einfachen Holzschrauben
an der Vorderseite auf Holzplättchen verschraubt.

"Mobility, Vigilance, Justice"


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2012 20:37
#15
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #13
Pioniermittel Lager. Da waren die Gewindebuchsen durch konische Bolzen, welche sich zum Emblem hin verjüngten ersetzt und fest mit der Grenzsäule verbunden.

Ansonsten siehe Bild - Quelle ergibt sich.

Mike59


moin moin!

meinst du diese hier?

gruß schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!