X

#21

RE: Güst Eisfeld

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.07.2012 20:58
von P3 | 357 Beiträge | 11 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds P3
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Rumbi !

Ich war von 82/1 bis 83/1 in Steudach. Sicher hat die Güst-Mannschaft ihr eigenes Ding gemacht, ich hatte aber gute Beziehungen zu den Leuten. Einer war sogar aus meiner Heimat und ging mit mir nach Hause. Er war gelernter Fernsehmechaniker hieß F. Die...ch, hatte mit Fotografie zu tun. Er hat auch so manchen Schnappschuß von uns gemacht, wie auch die Abschiedsbilder für die Heimiurkunde. Ich war auch mit dem Schlosser auf einer Bude, der hat sich doch auch um euren W50 gekümmert. Auf unserem letzten Treffen haben wir auch wieder die Reste der Güst besucht, ist ja auch nur noch der Turm vorhanden. Da habe ich auch erfahren, daß der letzte Kommandant der Güst unser damaliger Technik-Offizier Major V..t war. Ja und den Kneiper der Felsenquelle, den Poldi haben wir auch besucht. Ist noch erstaunlich fit. Eine von den Küchenfrauen ist auch noch da, haben wir ebenfalls besucht, sie konnte sich noch nach dreißig Jahren an uns erinnern. Die Güst-Unterkunft nutzt heute der Bauhof der Stadt Eisfeld. Dieses Gebäude ist auch noch am besten erhalten, während das Gebäude der 12. GK eine Ruine ist.

Gruß
P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.
nach oben springen

#22

RE: Güst Eisfeld

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.07.2012 22:03
von Rumbi | 29 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rumbi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo P3,
ja, da kommen die Erinnerungen wieder hoch. ich weiß, wen du meinst mit Die..ch. Er hat mir das Entwickeln von Bildern beigebracht. Ich hatte davon vorher keine Anhnung. Hab dann unter seiner Aufsicht selber welche entwickelt und dann konnte ich es auch alleine. War ja auch nicht schwer, wenn man den Ablauf kennt. Wer sich um den W50 mit den Ballon-Reifen gekümmert hat, weiß ich leider nicht. Ich weiß zwar nicht mehr, wie der von uns hieß, der den gefahren hat.... er ist auch mit euch nach Hause gegangen.... ich weiß nur noch, der hatte mächtige Schweeßbemmen, wenn der ins Bett ging, das roch man sogar auf dem Flur. Er war aber kein Dreckfink, er hat sich immer gewaschen aber er bekam die Stinkerei nicht in den Griff. Kennst du zufällig noch Pünktchen? Ist auch mit euch nach Hause, der konnte so wunderbar malen. Ich kam mal aus dem Urlaub, da lagen auf dem Tisch zwei Brettchen.... ich dachte sieht gut aus und war der Annahme, das seien Abziehbilder... denkste, die Brettchen hatte Pünktchen bemalt. Ich glaube, er hat auch einige für die Kompanie gemalt.
Ja, ich hab schon auf verschiedenen Bildern gesehen, das das Gebäude von der Kompanie verhehrend aussieht, schade. Ich will am 19. diesen Monats auch mal nach Eisfeld fahren und es mir noch mal ansehen.... kann man in die Kompanie noch rein gehen oder ist das gesperrt? Ehrlich gesagt, ich wüßte jetzt nicht, wie man in den Speiseraum kommt. Ich kann mich aber noch gut an die Wurstscheiben erinnern.... wenn die eine Weile draußen lagen, dann wurden die dunkel und bogen sich nach oben.... sah nich besonders appetietlich aus aber da waren eben keine Konservierungsstoffe drin.
Ich glaube, die Zimmeraufteilung vom Flachbau krieg ich noch zusammen. Nur wie ich auf Bildern gesehen habe, ist da jetzt ein Eingang in der Mitte.... oder ist da rechst noch was angebaut worden? Auf Google Earth sieht jetzt auch die Güst ganz anders aus. Ganz andere Straßenführung. Ich glaube aber, den Kolonnenweg noch erkannt zu haben.

Gruß
Uwe



nach oben springen

#23

RE: Güst Eisfeld

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.07.2012 20:19
von P3 | 357 Beiträge | 11 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds P3
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Rumbi !

Wenn Du mal in das Gebäude rein willst, die Leute vom Bauhof sind doch gefällig, die lassen dich bestimmt mal rein. Frage vor Ort oder bei der Stadtverwaltung. Dann viel Spass bei der Spurensuche in und um Steudach. So manchen Rest wirst Du noch finden, der Kolonnenweg ist fast noch vollständig erhalten, nur wo der Autobahnbau oder andere Strassenbauprojekte stattfanden, fehlen die Platten.

Gruß
P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.
Rumbi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Güst Eisfeld

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 18.07.2012 18:05
von Rumbi | 29 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rumbi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo P3 und alle, die in Eisfeld gedient haben,

eine Frage. Hab mir mal meine "Entlassungsurkunde" raus gesucht. Gabs diese in der Kompanie auch? Ich weiß nicht mehr, wer das damals gemacht hat aber es ist doch eine schöne Erinnerung. Hab diese in einer Hülle, wo die Treibladungen für die Panzerbüchse drin waren. Die Urkunde ist auf Entlospapier geschrieben und von allen Seiten etwas angekokelt.
Hab mir den in Alt-Deutsch geschrieben Text mal wieder durchgelesen. Ich weiß nicht warum aber mir sind dabei die Tränen gekommen.

Grüße an Alle



nach oben springen

#25

RE: Güst Eisfeld

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.07.2012 12:25
von P3 | 357 Beiträge | 11 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds P3
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Rumbi !

Diese Urkunden gab es auch in der Grenzkompanie. Es war ein Brauch, die Briefe nach Hause, mit schönen Lettern zu verzieren. Wurde wohl von jedem Halbjahr weitergereicht, samt Zubehör. Ich habe meine Kalligrafie-Federn heute noch, auch die Vorlagen für die Buchstaben existieren noch. Der Text für die Heimiurkunden wurde auch unverändert weitergereicht, wer mit der Feder nicht klar kam, dem schrieb halt ein Kamerad die Urkunde. Ich habe seinerzeit auch einige solcher Urkunden für meine Kameraden geschrieben. Meine Urkunde und der goldene Brief mit den achtzehn Briefmarken existiert noch, werde beides mal bei Gelegenheit ablichten und hier veröffentlichen.
Dann gab es noch für jeden dieses Bild mit den Heimgängern. Dazu wurden die Portraits auf eine Tafel angepinnt, beschriftet, abfotografiert und jeder bekam einen Abzug. Das hat übrigens seinerzeit dein Kamerad von der Güst übernommen.

Gruß
P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.
nach oben springen

#26

RE: Güst Eisfeld

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.07.2012 19:07
von Rumbi | 29 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rumbi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hey P3,

an einen goldenen Brief mit 18 Briefmarken kann ich mich nicht erinnern. Das Heimifoto haben wir alle gemeinsam erstellt. Also auf eine Tafel und dann abfotografiert. Von der Heimiurkunde wußte ich auch nichts, bis ich diese dann kurz vorm Heimgang erhalten habe. Ich selbst habe keine geschrieben und ich hab auch nicht gesehen, dass diese geschrieben wurde. Vielleicht hat die Kompanie unsere ja mit geschrieben.
Gestern war ich ja nun in Eisfeld. Auf der Güst ist ja nichts mehr so, wie es mal war. Die Straßenführung ist anders und alles zugewachsen. Da kann man fast nichts mehr sehen. Das Kompanie-Gebäude ist wirklich in einem schrecklichen Zustand. Ich war dann auch hinten im Flachbau, wo wir von der Güst drin waren. Dort ist auch vieles von den Räumlichkeiten verändert worden. Wände eingezogen und wieder andere entfernt worden. Das Schlimmste war... wir mußten jeden Abend den Flur keulen.... und wie sieht der heute aus? Da hätte man uns damals aus den Betten geholt, wenn er so ausgesehen hätte. Naja, so ändern sich eben die Zeiten. Bin ja froh, daß ich überhaupt rein durfte. Da steht ja ein Schild "Zutritt für Unbefugte verboten!" Hab einen gefragt, der da rumlief, ob ich da mal rein kann.... die Gegenfrage kam: Warum? Hab ihm gesagt, na weil ich hier vor vielen Jahren mal ein Jahr gedient habe, dann hat er mich rein gelassen. Wart ihr auch im Flachbau gewesen? Weil, er hat mir gesagt, ab und zu kommen da schon welche, die es sich wieder mal ansehen wollen.... ich war also nicht der Einzigste. Poldi ist ja leider zu..... nur noch für Familienveranstaltungen. Naja und der Wintergarten... ist wieder schön gemacht von außen aber da wird wohl nichts mehr werden mit Gaststätte, sollen jetzt Türken übernommen haben. Ach ja und vor der Kaserne ist jetzt ein neugebautes oder modernisiertes Gebäude und dahinter noch nie Schweinestelle, die uns ja kräftig mit Mücken versorgt haben. Das war ein Qual damals. Der Fußballplatz vor der Kaserne ist auch nicht mehr zu erkennen, ja nich mal mehr, daß da mal einer war. Ich bin eigentlich enttäuscht, wie das alles runtergewirtschaftet ist.
An der Stelle, wo die Beiden erschossen worden sind, war ich auch. Da kann man jetzt mit dem Auto bis hin fahren und da steht auch eine Gedenktafel oder Infotafel. Wir wußten ja nicht, wo das gewesen ist. Uns wurde nur gesagt, es ist in der Nähe.
War schon ein Erlebnis alles mal wieder zu sehen....



P3 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Güst Eisfeld

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.07.2012 19:27
von P3 | 357 Beiträge | 11 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds P3
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke Dir Rumbi, für diesen guten Bericht !

Natürlich hat sich die ehemalige Kompanie samt Güst verändert, mehr zum Nachteil. Das, obwohl dieses Gelände mehr oder weniger Geschichte gemacht hat, auch zu Zeiten des WK II. Auch die Betriebe in Eisfeld waren irgendwie mit der Kompanie verbunden, ob Brauerei oder Feintechnik. Beim nächsten Treffen der Eisfelder bist du hoffentlich dabei, wir werden dich rechtzeitig informieren.

Gruß
P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.
nach oben springen

#28

RE: Güst Eisfeld

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.10.2012 19:13
von DerTechniker | 11 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DerTechniker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei der Beschreibung des Grenzdienstes fehlt noch das "Murmel-schieben"! Einreise eine Kugel nach links -- Ausreise eine Kugel nach rechts. 0.00Uhr mussten alle Kugeln auf der rechetn Seite sein (alle Einreisen waren zurück).


nach oben springen

#29

RE: Güst Eisfeld

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.10.2012 19:52
von passport | 3.202 Beiträge | 2318 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

sh. Beitrag 28

Deswegen hießen die kleinen Güsten die nur für den PKW Vekehr E / A DDR geöffnet wurden( zb. Güst Salzwedel ) bei uns Marienborner auch
" Bimmelgüst ".


Gruß

passport


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Pat1967
Besucherzähler
Heute waren 2136 Gäste und 156 Mitglieder, gestern 2432 Gäste und 169 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15676 Themen und 662918 Beiträge.

Heute waren 156 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen