Peinlich: CNN-Wetterkarte mit DDR-Grenzen

30.05.2009 11:40
avatar  Angelo
#1
avatar

Man mag in Deutschland manchmal sehr abfällig denken über den amerikanischen Nachrichtensender CNN. Vielleicht auch über amerikanisches Nachrichtfernsehen im Allgemeinen. Doch verglichen mit manch anderen Nachrichtenangeboten hält CNN die journalistischen Standards in den USA vergleichsweise hoch. Umso peinlicher dann ein Fehler auf der Website CNN.com, der es am Freitagabend sogar zum Nachrichtenthema auf tagesschau.de geschafft hat.




Auf einer der zahlreichen Wetterkarten auf CNN.com existiert die DDR noch: Verzeichnet sind dort die Ländergrenzen von vor dem Fall der Mauer und der Wiedervereinigung Deutschlands. Zu sehen ist dies auf CNN.com bei der Suche nach einer beliebigen Stadt in Europa und dem Klick auf die "Forecast"-Map. Die beiden anderen dort angebotenen Wetterkarten zeigen die aktuelle Karte Europas.Der Fehler liegt offenbar nicht in der Verantwortung von CNN: Dienstleister für die Wettervorhersagen und das Kartenmaterial ist die Website AccuWeather.com. Der Spott fällt allerdings auf CNN zurück. Eine DWDL.de-Anfrage am Freitagabend (Ortszeit) bei CNN in Atlanta und dem Dienstleister der Wetterdaten auf CNN.com, AccuWeather, blieb bislang unbeantwortet.

Quelle:http://www.dwdl.de/story/13632/peinlich_...mit_ddrgrenzen/


 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2009 11:57
avatar  S51
#2
avatar
S51

Ach andere waren auch nicht besser. Wenn wir im winter die Schneefräsen auf den Brocken begleitet haben, haben jedenfalls mich die damals sowjetischen Offiziere mit "Scharrführer" angeredet. Es brauchte geraume Zeit, bis ich akzeptierte, das dies weder böse gemeint noch hintergründig war. Die glaubten, es wäre richtig. Ein Schock war es trotzdem. Ausgerechnet...

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2009 12:05 (zuletzt bearbeitet: 30.05.2009 12:09)
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )
Naja, CNN und hohe journalistische Standards? Ich glaub' das braucht noch'n bisschen, das wird so aehnlich wie das mit dem Bierbrauen hier. Allerdings wirds dann wirklich richtig gut....

-Th

 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2009 22:19
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

"scharrführer" - das ist ja hart


 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2009 05:35
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Da die Landkarte heutige Grenzen kennt mit den ganzen neuen Ostländern (Baltikum, Weißrußland, Ukraine, Moldawien, Georgien, u.v.m.) entspricht es also doch schon den aktuellen Begebenheiten. Vielleicht ist ja bei den "DDR-Machern" auch Wunsch der Vater des Gedankens?


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!