Klappe im Metallzaun

  • Seite 1 von 3
18.05.2012 14:04von ( gelöscht )
Frage
avatar
( gelöscht )
Klappe im Metallzaun

Hallo Leute
Im Mai 1990 habe ich bei Müssingen die Grenze "überwunden" und zwar von West nach Ost.
Im Zaun stand eine ca 60x60 cm große Klappe offen. Das Besondere daran war, sie konnte
nur von der West-Seite durch ein Schloß oder Ähnliches verschlossen bzw geöffnet werden.
Von der DDR-Seite wäre dieses Schloß nicht zugänglich gewesen.
Hat jemand dafür eine plausible Erklärung, alle Grenzer die ich bislang gefragt habe waren ratlos.

[[File:Mü-01.jpg|none|auto]]

[[File:Mü-02.jpg|none|auto]]

[[File:Mü-03.jpg|none|auto]]

Gruß zoni

18.05.2012 15:09von Thunderhorse
Beste Antwort - gewählt vom Fragensteller

1

1

Durchsteige für GAK.


Schauste auch hier:
http://www.grenzbilder.de/die_grenze/die...p?filter=Klappe
Gabs in dieser Form, wimre nur im Bereich des GK Nord.
Da die in der Nähe liegenden Tore im GZI mit zusätzlichen Metallgittermatten gesichert waren.
Mit Schloß gesichert, dieses konnte durch den schmalen Spalt erfaßt und geöffnet werden.

TH

18.05.2012 15:28von ( gelöscht )
Antwort

1

1

Hallo TH
Erstmal Danke, ...aber wenn die von mir gezeigte Klappe geschlossen ist,
passt da nicht mal eine Kinderhand durch, geschweige denn, dann auch
noch ein Schloß öffnen, bzw. wieder einhängen und schließen,...unmöglich.
Es geht eigentlich nur, wenn ständig Leute im Vorfeld unterwegs waren,
die dann beim Wachwechsel auch den Schlüssel übergeben haben...

Gruß zoni

avatar
( gelöscht )
18.05.2012 16:24von Rostocker
Antwort

1

1

Also Zoni--wenn ich mir das erste Bild anschaue.Konnte man das Schloss von der Klappe von beiden Seiten öffnen.Einfach mal der Fantasie freien lauf lassen.

18.05.2012 19:31von ( gelöscht )
Antwort

1

1

Zitat von Thunderhorse

Zitat von EK 82/2
ich kenne diese art klappen im GK-süd nicht. kann mir aber vorstellen das es irgendwie mit tieren zu tun hat. vielleicht hunde? die sind halt schneller als menschen.




Nein.

Was es gab für Wild - Tiere, waren die kleinen runden Öffnungen im GZI bzw GSSZ. Für Niederwild.



Th, darum kam ich auf hunde. ein tor daneben hätte doch keinen sinn wenn sich gakl`s durch die klappe bewegen sollten. aber da nach feindwärtsgang der gakl`s das tor wieder zu war, hätte es sinn wenn die klappe für hunde offen wäre. also bei der freundwärts sitzenden sicherung ein hund dabei der eingreifen kann wenn etwas schief geht.
ich habe leider keine bessere erklärung was die klappe ansonsten sollte. die öffnungen für niederwild wie hasen und so sind ja bekannt.

avatar
( gelöscht )
18.05.2012 18:19von ( gelöscht )
Antwort

0

0

ich kenne diese art klappen im GK-süd nicht. kann mir aber vorstellen das es irgendwie mit tieren zu tun hat. vielleicht hunde? die sind halt schneller als menschen.

avatar
( gelöscht )
18.05.2012 19:07von Mike59
Antwort

0

0

Zitat von EK 82/2
ich kenne diese art klappen im GK-süd nicht. kann mir aber vorstellen das es irgendwie mit tieren zu tun hat. vielleicht hunde? die sind halt schneller als menschen.



Diese Klappen (tolle Handwerksarbeit) kenne ich auch nicht aus unseren Bereichen. Wir hatten Hakenschleusen für so was, war viel simpler - nicht so professionell.

Zitat
kann mir aber vorstellen das es irgendwie mit tieren zu tun hat. vielleicht hunde? die sind halt schneller als menschen



Was meinst du denn da?

Mike59

18.05.2012 19:09von Thunderhorse
Antwort

0

0

Zitat von zoni-94
Hallo TH
Erstmal Danke, ...aber wenn die von mir gezeigte Klappe geschlossen ist,
passt da nicht mal eine Kinderhand durch, geschweige denn, dann auch
noch ein Schloß öffnen, bzw. wieder einhängen und schließen,...unmöglich.
Es geht eigentlich nur, wenn ständig Leute im Vorfeld unterwegs waren,
die dann beim Wachwechsel auch den Schlüssel übergeben haben...

Gruß zoni




Du kannst davon ausgehen, dass alle diese kleinen Öffnungen so gearbeitet waren, dass das Schloß von feindwärts geöffnet werden konnte.

18.05.2012 19:10von Thunderhorse
Antwort

0

0

Zitat von EK 82/2
ich kenne diese art klappen im GK-süd nicht. kann mir aber vorstellen das es irgendwie mit tieren zu tun hat. vielleicht hunde? die sind halt schneller als menschen.




Nein.

Was es gab für Wild - Tiere, waren die kleinen runden Öffnungen im GZI bzw GSSZ. Für Niederwild.

18.05.2012 21:32von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Wild-Tiere sind im Allgemeinen flexibel, ..hier mal ein Fuchsbau mit Jungfüchsen...


Gruß zoni

avatar
( gelöscht )
18.05.2012 21:43von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Füchse Dachse und Kaninchen brauchten keine Klappe ,die haben sich desöfteren unterm Zaun durchgeuddelt.Nahm die Auslösung des GSZ immens zu ,wurde auch mal ne kleine Jagd veranstaltet.War desöfteren mit meinem Zugführer des Nachts am Zaun (besonders Bereich 5GK.GR 6 Thurow).Dabei mussten dann etliche Füchse ,Dachse und schon mal n Wildschwein dran glauben.Und der ZF war n Jäger vor dem Herrn.Wenn der Witterung aufgenommen hatte,knallte es auch.

Habe auch noch grössere Klappen im Zaun gesehen .So ca.1.20m x 0,50m.Kann mich aber nicht entsinnen auf welcher Seite das Schloss hing.Eine war mit Sicherheit im Abschnitt 6. GK auf Höhe Hackenberg.

avatar
( gelöscht )
18.05.2012 23:06von Ari@D187
Antwort

0

0

Zitat von Thunderhorse
Du kannst davon ausgehen, dass alle diese kleinen Öffnungen so gearbeitet waren, dass das Schloß von feindwärts geöffnet werden konnte.


Du meinst sicher freundwärts?

Ari

18.05.2012 23:33von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von Ari@D187

Zitat von Thunderhorse
Du kannst davon ausgehen, dass alle diese kleinen Öffnungen so gearbeitet waren, dass das Schloß von feindwärts geöffnet werden konnte.


Du meinst sicher freundwärts?

Ari



denke ich auch, weil feindwärts wäre ja ein ding. dann hätte ich ne erklärung dazu: dann hing ein zettel drann, schicke mir geld und zigaretten.

avatar
( gelöscht )
18.05.2012 23:41von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Nein,.....FEINDWÄRTS.....schaut euch doch bitte mal die Bilder genau an.
Bild 1 ist die FEINDSEITE,...Bild 2 +3 ist vom Turm aus aufgenommen,
also FREUNDSEITE, bloß von da aus kommt man NICHT an das Schloß...

Gruß zoni

avatar
( gelöscht )
19.05.2012 00:06von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von zoni-94
Nein,.....FEINDWÄRTS.....schaut euch doch bitte mal die Bilder genau an.
Bild 1 ist die FEINDSEITE,...Bild 2 +3 ist vom Turm aus aufgenommen,
also FREUNDSEITE, bloß von da aus kommt man NICHT an das Schloß...

Gruß zoni


für mich sehen die ringe der schloßhalterung in bild 1 freundwärts aus. in vergrößerung glaube ich am zaun sogar die schweißnaht des ringes freundwärts zu sehen und an der offenen tür nicht. oder wurde das foto aus feindwärtsposition gemacht?

avatar
( gelöscht )
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!