Grenzanlagen im Bereich Ostsee/Priwall/Boltenhagen

  • Seite 2 von 2
27.04.2012 15:09von Zkom IV
Frage
Grenzanlagen im Bereich Ostsee/Priwall/Boltenhagen

Hallo,
ich war gerade im Urlaub an der Ostsee in Kellenhusen. Auf der Heimfahrt nach Berlin besuchten wir noch die Halbinsel Priwall und das Ostseebad Boltenhagen.
Auf dem Priwall war ich 1976 das letzte mal und kann mich an den Verlauf der Zonengrenze nur noch schwach erinnern. Der Grenzverlauf zerschnitt den Strand, ähnlich wie in Ahlbeck. Auch an den Uferbereich der Pötenitzer Wiek kann ich mich noch gut erinnern. Bin als Bengel da am Ufer entlang gelaufen direkt vor dem Stanzgitterzaun. Kann das so hinhauen ? Weiß nicht mehr wie weit ich damals am Ufer entlang ging. Meiner Meinung nach war das doch schon DDR Gebiet ?
Vielleicht ist ja hier ein ehemaliger AGT aus der Ecke, der da Auskunft geben kann.
@ Krelle kann mir da vielleicht auch mehr zu sagen. Habe es leider aus Zeitgründen nicht geschafft das Grenzmuseeum in Lübeck zu besuchen.
Wie wurde denn der Bereich der Küste dort gesichert ? Bis nach Kellenhusen auf der anderen Seite war es ja nicht so weit. Denke nicht, dass der Grenzzaun bis Boltenhagen ging, denn dort fand doch auch damals schon Urlaubsbetrieb statt.
So eine lange Küstenlinie ist doch eigentlich kaum zu überwachen. Oder hat da auf der Strandpromenade alle 100m ein Posten gestanden ? Kaum vorstellbar. Und eine umfangreiche Überwachung mit den Booten der GB Küste war doch auch schwierig. Merkwürdig das hier nicht mehr Menschen versuchten haben "rüber zu machen".
Freu mich auf Infos.
Gruß Frank

30.04.2012 11:49von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Hallo zusammen!

Betreffend des genannten Grenzraumes gibt es seit Sommer vergangenen Jahres ein interessantes Buch.
http://www.amazon.de/Zwischen-Stacheldra...35779015&sr=8-1

Liebe Grüße

Manfred

avatar
( gelöscht )
30.04.2012 19:41von Mike59
Antwort

0

0

Zitat von Krelle
Hallo zusammen!

Betreffend des genannten Grenzraumes gibt es seit Sommer vergangenen Jahres ein interessantes Buch.
http://www.amazon.de/Zwischen-Stacheldra...35779015&sr=8-1

Liebe Grüße

Manfred



Alles klar Krelle

Interessantes Buch. Leg ich mir aber trotzdem nicht zu, bin und war nie der Strandurlauber.

Mike59

01.05.2012 08:55von Zkom IV
Antwort

0

0

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die vielen Antworten. Also heute ist in Boltenhagen eine Menge los. Aber das war ja bestimmt nicht immer so.
Die Geschichte mit den zwei alten Damen war besonders köstlich. Sehr gelacht.
Das von @ Krelle genannte Buch werde ich mir mal zulegen. Danke für den Tipp.
So, jetzt darf ich mich den Demos dieses schönen Feiertages widmen. Wie in den 20 Jahren zuvor.
Wünsche euch allen einen geruhsamen Tag der Arbeit oder auch eine friedliche Demo.

Gruß Frank

02.05.2012 08:04von GeMi
Antwort

0

0

Hallo,

unsere Reise zur Schneekoppe war nicht 1979, sondern 1976 - dem Jahr des Abi.
Da wir ohne Krawatten die Abifeier betreten wollten, hat man uns den Zugang verweigert. Also auf dem Absatz kehrtmarsch und ab nach Polen zur Schneekoppe.
Die Grenzer waren so glaube ich aber Tschechen. Sie waren fett mit Sonnencreme eingeschmiert und hatten diese kleine MPi "Scorpion" vor der Brust. Hatten die nur die Tschechen und warum unsere Grenzer nicht? Die war doch so niedlich im Vergleich zu unserer Donnerbüchse.


Den Ostsee-B-Turm gibt es hier: http://www.ostsee.de/kuehlungsborn/ostsee-grenzturm.html

und die "Scorpion" hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Skorpion_(Maschinenpistole)



27.07.2017 17:16von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Ich kann mich noch an die Scheinwerfer erinnern, die Nachts die See absuchten.

avatar
( gelöscht )
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!