DDR-Grenzschilder in Ost-Berlin

  • Seite 1 von 2
24.04.2012 12:12von ( gelöscht )
Frage
avatar
( gelöscht )
DDR-Grenzschilder in Ost-Berlin

Hallo!
Als Forenneuling habe ich eine Frage zur Berliner Mauer: Mich würde interessieren, ob auf Ost-Berliner Seite die bekannten DDR-Grenzschilder mit der Aufschrift "Halt - Staatsgrenze! Passieren verboten! standen. Wäre super, wenn jemand weiterhelfen könnte! Vielen Dank im Voraus.

24.04.2012 12:17von GZB1
Antwort
0

Nein, auf Ostberliner Seite stand dieses Schild:

http://www.die-berliner-mauer.de/discus_...sages/2/133.jpg

Da ja offiziell keine Staatsgrenze sondern Sektorengrenze nach der Berliner Erklärung vom 5. Juni 1945 der Alliierten und dem Viermächte-Abkommen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zonenprotok...ro.C3.9F-Berlin
http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Er...%28Alliierte%29
http://www.verfassungen.de/de/de45-49/be...protokoll45.htm

24.04.2012 13:06von 94
Antwort
0

Hallo @grenzdebil, meinste dieses Schild? MWn gabs das nur an der Ostgrenze.


Quelle: nva.4mg.com

P.S. Vorstellung neuer Zeitzeugen sind möglich, aber kein Muß?

avatar
94
24.04.2012 13:25von ( gelöscht )
Antwort
0

Zitat von GZB1
Nein, auf Ostberliner Seite stand dieses Schild:

http://www.die-berliner-mauer.de/discus_...sages/2/133.jpg

Da ja offiziell keine Staatsgrenze sondern Sektorengrenze nach der Berliner Erklärung vom 5. Juni 1945 Allierten und dem Viermächte-Abkommen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zonenprotok...ro.C3.9F-Berlin
http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Er...%28Alliierte%29


richtig GZB1, als berliner ist mir nur das erste unter die-berliner-mauer bekannt und die waren überall vor der mauer. die stralauer allee war eine ausnahme, da waren zwar auch diese schilder aber immer nachts auch 2 menschen in zivil die sich wohl verlaufen hatten.
andy

avatar
( gelöscht )
24.04.2012 13:35von GZB1
Antwort
0

Jo, da gab es Stellen, da war der Pfahl mit dem Schild nur 50cm von der Hinterlandsmauer entfernt.

24.04.2012 13:41von ( gelöscht )
Antwort
0

Zitat von GZB1
Jo, da gab es Stellen, da war der Pfahl mit dem Schild nur 50cm von der Hinterlandsmauer entfernt.


an der stralauer allee waren die schilder direkt an der mauer weil der bürgersteig davor öffentlich nutzbar war.
andy

avatar
( gelöscht )
24.04.2012 13:43von GZB1
Antwort
0

Du meinst am Osthafen?!

Diese Mauer war gleichzeitig die Begrenzung des Betriebes im Grenzgebiet, in dem auch VP-Betriebsschutz seine Runden machte.

24.04.2012 13:46von ( gelöscht )
Antwort
0

Zitat von GZB1
Du meinst am Osthafen?!


ja genau und dort war auch der wachbereich. ein kleines steingebäude neben dem einfahrtor.

avatar
( gelöscht )
24.04.2012 13:58von GZB1
Antwort
0

Dort war der VP-Betriebsschutz.

GT hatte einen BT am Ufer am Getreidespeicher und zwei BT auf dem Steg in der Spree, nähe Treptower Spreeufer.
Außerdem patrouillierte dort die Bootskompanie mit ihren Grenzbooten.

Übrigens kann man den Steg kaufen. Also, wer noch etwas Kleingeld übrig hat.

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fr...8,11997890.html

24.04.2012 17:51von ( gelöscht )
Antwort
0

Zitat von GZB1
Dort war der VP-Betriebsschutz.

GT hatte einen BT am Ufer am Getreidespeicher und zwei BT auf dem Steg in der Spree, nähe Treptower Spreeufer.
Außerdem patrouillierte dort die Bootskompanie mit ihren Grenzbooten.

Übrigens kann man den Steg kaufen. Also, wer noch etwas Kleingeld übrig hat.

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fr...8,11997890.html


was dort genau war weis ich nicht, aber lkw der gt fuhren dort durch. du weist welches gebäude ich meine?
andy

avatar
( gelöscht )
25.04.2012 11:49von GZB1
Antwort
0

Ich nehme an das Pförtnerhaus an der Haupteinfahrt zum Osthafen.

25.04.2012 11:57von ( gelöscht )
Antwort
0

Zitat von GZB1
Ich nehme an das Pförtnerhaus an der Haupteinfahrt zum Osthafen.


es gab nur ein steingebäude direkt an der mauer an der stralauer allee. es war ca 15 meter lang und einstöckig mit kleinen vergitterten fenstern. links daneben war das tor. ich habe leider keine fotos davon. es war ziehmlich gegenüber dem ostbahnhof eigentich mehr in richtung alex gesehen nähe brücke. die einfaht zum osthafen war eigentlich eine andere zwischen den s-bahnbrücken alt stralau.
andy

avatar
( gelöscht )
25.04.2012 12:02von GZB1
Antwort
0

Nun am Osthafen ist nicht der Ostbahnhof.

Du meinst dann sicher den Bereich Holzmarktstr und Mühlenstr., also heutige Eastside-Galerie.

25.04.2012 12:08von ( gelöscht )
Antwort
0

Zitat von GZB1
Nun am Osthafen ist nicht der Ostbahnhof.

Du meinst dann sicher den Bereich Holzmarktstr und Mühlenstr., also heutige Eastside-Galerie.


ja ich habe grade gegoogelt und der bereich ist nicht mehr stralauer allee, sondern wie du richtig schreibst mühlenstrasse.
entschuldige bitte, somit konntest du mir natürlich auch nicht folgen.
andy

avatar
( gelöscht )
10.05.2012 09:49von ( gelöscht )
Antwort
0

Vielen, vielen Dank für eure Antworten!
Die DDR-Grenzschilder mit der Aufschrift "Halt, Staatsgrenze! - Passieren verboten!" standen demnach nur an der Grenze zur VR Polen und zur Tschechoslowakei, richtig? Welche Beschilderung existierte denn an der innerdeutschen Grenze?

PS: Ich habe noch eine Frage zu dem Foto auf der Startseite, das die Mauer und die Tafel "40 Jahre DDR" zeigt. Könnt ihr mir sagen, wo das Bild aufgenommen wurde (Grenzübergang Heinrich-Heine-Str.?)?
Nochmals 1000 Dank für eure Hilfe!

avatar
( gelöscht )
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!