Stasi Kaserne, Planckstr., Berlin

  • Seite 1 von 6
11.04.2012 18:45
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Inneneinsicht Stasi Kaserne Planckstrasse, Berlin, 1995


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2012 22:15
avatar  werner
#2
avatar

Und welche Botschaft schickst Du mit diesem Clip, der hoffentlich nicht von Dir ist?

Außer das irgendein Dämlack in der Max-Planck-Straße in irgendeine Dienststelle rennt, ein Filmchen dreht, Stasi und Kaserne dranschreibt und hofft, dass jemand klickt und das auch noch glaubt?

Das Objekt war keine Dienststelle des MfS, noch weniger eine Kaserne.

Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2012 22:29 (zuletzt bearbeitet: 11.04.2012 22:29)
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von werner
Und welche Botschaft schickst Du mit diesem Clip, der hoffentlich nicht von Dir ist?

Außer das irgendein Dämlack in der Max-Planck-Straße in irgendeine Dienststelle rennt, ein Filmchen dreht, Stasi und Kaserne dranschreibt und hofft, dass jemand klickt und das auch noch glaubt?

Das Objekt war keine Dienststelle des MfS, noch weniger eine Kaserne.


es gab ja viele objekte in mitte auch das des musikkorps und andere. aber MfS ist immer eine storry wert. manche leute.... nee ich erspare mir die worte und sage lieber: ein hoch den drogen der verblödung.
andy


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2012 22:43
#4
avatar

Es gibt immer mehr "Verrückte", die Urban Exploration betreiben. Mit Foto- und Filmapparaten bewaffnet, suchen sie Marodes.
http://de.wikipedia.org/wiki/Urban_Exploration
Die Fotosammlungen quellen mittlerweilen über und oft wird noch eine schöne Geschichte dazu erfunden..
http://marodes.de/
http://www.fotocommunity.de/search?q=Mar...2MTU1Ijt9/pos/0
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2012 22:53
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

dann haue ich mal ein ganz böses objekt rein. biesdorf frankenholzer weg. ne ganz schlimme truppe war da mit nem haufen material. mal sehen was da kommt an stasimärchen. die es wissen was dort war bitte ich zu schweigen.
andy


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2012 23:12
#6
avatar

Zitat von EK 82/2
dann haue ich mal ein ganz böses objekt rein. biesdorf frankenholzer weg. ne ganz schlimme truppe war da mit nem haufen material. mal sehen was da kommt an stasimärchen. die es wissen was dort war bitte ich zu schweigen.
andy



@andy, hatten wir das thema nicht schon einmal? ach ne das war Blankenburg, Blankenburger Pflasterweg wo Bummi mit dem Schießgewehr oder so ähnlich.....
Biesdorf sagt mir was, hochgeheim......

Gruß
Nostalgiker

Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2012 23:21
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Zitat von Nostalgiker

Zitat von EK 82/2
dann haue ich mal ein ganz böses objekt rein. biesdorf frankenholzer weg. ne ganz schlimme truppe war da mit nem haufen material. mal sehen was da kommt an stasimärchen. die es wissen was dort war bitte ich zu schweigen.
andy



@andy, hatten wir das thema nicht schon einmal? ach ne das war Blankenburg, Blankenburger Pflasterweg wo Bummi mit dem Schießgewehr oder so ähnlich.....
Biesdorf sagt mir was, hochgeheim......
Gruß
Nostalgiker



in biesdorf gab es ja einige objekte, aber besagtes lasse ich mal den fanatischen ihren lauf. die hatten waffen das glaubt mann nicht. manche rohrgröße schätze ich auf 50 cm.
hihihi nun ratet.


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2012 23:36
avatar  Pitti53
#8
avatar

Das klingt ja nach dicke Berta oder Atomgranaten?


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2012 23:41
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pitti53
Das klingt ja nach dicke Berta oder Atomgranaten?


naja dicke berta kann man nahe liegend gelten lassen.
andy


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2012 08:20 (zuletzt bearbeitet: 12.04.2012 09:46)
avatar  Pit 59
#10
avatar

in biesdorf gab es ja einige objekte, aber besagtes lasse ich mal den fanatischen ihren lauf. die hatten waffen das glaubt mann nicht. manche rohrgröße schätze ich auf 50 cm.
hihihi nun ratet.@EK 82/2

Auch Alkohol ist eine Droge.Nicht Alle sind in den Objekten Ein u. Aus gegangen.Und wenn @werner sagt das war keine Kaserne,dann war es keine,denn er muss es Wissen.


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2012 10:33
#11
avatar

Was will der Autor des Videobeitrages uns denn damit dokumentieren? Außer der Verwüstung durch einige gehirnamputierte Dumpfbacken ist darin doch absolut nichts zu sehen! Wenn ich die zertöpperten WC's sehen und die demolierte Kinoanlage sehe, sagt mir das noch lange nicht, dass dort das MfS untergebracht war, sondern nur was es doch für Idioten gibt ( und das noch hoch 3).
Peter der Zaunkönig, der nach dem Mauerbau auf der anderen Straßenseite der Geschw.-Scholl-Str. noch das letzte halbe Jahr seiner damals 3jährigen Dienstzeit abgedient hat.

März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2012 11:00
avatar  Pitti53
#12
avatar

Zitat von Pit 59
in biesdorf gab es ja einige objekte, aber besagtes lasse ich mal den fanatischen ihren lauf. die hatten waffen das glaubt mann nicht. manche rohrgröße schätze ich auf 50 cm.
hihihi nun ratet.@EK 82/2

Auch Alkohol ist eine Droge.Nicht Alle sind in den Objekten Ein u. Aus gegangen.Und wenn @werner sagt das war keine Kaserne,dann war es keine,denn er muss es Wissen.



Eine Kaserne war es,nur nicht von der Stasi....also weiterraten


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2012 11:32 (zuletzt bearbeitet: 12.04.2012 11:45)
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

weiterer tip. die truppe dort war sehr bekannt und hatte kontakt zur stasi wie auch zu grenztruppen und bundeswehr.
andy


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2012 13:16
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Ein ehem. Teilnehmer hier war auch dort...


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2012 13:30 (zuletzt bearbeitet: 12.04.2012 13:33)
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Zitat von Feliks D.
Ein ehem. Teilnehmer hier war auch dort...


feliks ich hatte immer respekt vor denen weil sie einfach die besten in ihrem fach waren. der welchen du meinst stellte glaube ich mal fotos rein wo er mit seiner (waffe), wenn man so sagen kann zu sehen ist. eigentlich hätten jetzt schon längst vermutungen zu einer geheimen einheit kommen müßen von einigen.
andy


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!