Stasikinder-Mein Vater war beim MfS

  • Seite 1 von 4
05.04.2012 12:13
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

TV-Tip

MDR FERNSEHEN | 10.04.2012 | 22:10 Uhr : Stasikinder - Mein Vater war beim MfS

Wiederholung | 11.04.2012 | 13:15 Uhr

"In der Dokumentation "Stasikinder" erzählen zwei Frauen und drei Männer, wie es war, mit einem Vater aufzuwachsen, der im Dienste Erich Mielkes stand: was sie von seiner Arbeit wussten oder ahnten, wie sich das auf das Familienleben auswirkte und welche Spuren die Erlebnisse von damals in ihrer Biografie hinterlassen haben. "

Quelle: http://www.mdr.de/damals/webtv/kinder-de...ikinder102.html


 Antworten

 Beitrag melden
05.04.2012 18:00
avatar  Sonne
#2
avatar

Zitat von ek40
TV-Tip

MDR FERNSEHEN | 10.04.2012 | 22:10 Uhr : Stasikinder - Mein Vater war beim MfS

Quelle: http://www.mdr.de/damals/webtv/kinder-de...ikinder102.html




Danke für den Hinweis -ist bestimmt interessant.


 Antworten

 Beitrag melden
05.04.2012 18:44
avatar  Alfred
#3
avatar

Nach unbestätigten Informationen soll dies eine neue Serie werden.

So sollen folgende Teile

- Mein Vater der Schweinezüchter
- Mein Vater der Angehörige der Feuerwehr
- Mein Vater der KfZ - Schlosser

und weitere 150 verschiedene Berufe folgen ....


 Antworten

 Beitrag melden
05.04.2012 19:58
avatar  94
#4
avatar
94

Der iss gut @AlfRed, Du gehst ja garnicht zum Lachen in des Keller *breitgrins*
Aus anderer Quelle gut desinformiter Kreise nannte als Arbeitstitel 'Mein Vater, der Bischof'

Frohe Osternwuensche auch, aber nicht nur an Chucky, bin zu [...] eine PN zu schreiben


 Antworten

 Beitrag melden
05.04.2012 23:21
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Stasikinder...klingt merkwürdig..behält man diesen Titel für immer ?


 Antworten

 Beitrag melden
05.04.2012 23:54
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zitat von Zermatt
Stasikinder...klingt merkwürdig..behält man diesen Titel für immer ?



entschuldige das ich deinen beitrag benutze aber schon dieses wort , ist so absurt und hirnrissig das man einfach nur..


 Antworten

 Beitrag melden
06.04.2012 00:15
avatar  Pitti53
#7
avatar

Mein Uropa war bei der Schtasi wird irgendwann auch mal ein Thema


 Antworten

 Beitrag melden
06.04.2012 01:19
avatar  josy95
#8
avatar

Zitat von Alfred
Nach unbestätigten Informationen soll dies eine neue Serie werden.

So sollen folgende Teile

- Mein Vater der Schweinezüchter
- Mein Vater der Angehörige der Feuerwehr
- Mein Vater der KfZ - Schlosser

und weitere 150 verschiedene Berufe folgen ....






...ja, @Alfred, wie z. Bsp. das mein Vater, mein Großvater Kleinkapitalisten waren..., in Deinem Jargon und dem Deiner Infiltratoren ohne wenn und ABER als KAPITALISTEN benannt, beschimpft. Meine Wenigkeit, meine 3 Geschwister als Kapitalistenkinder verunglimpft!

Mein Großvater hat als vermeinlicher Kapitalist mit einem weiteren Ilsenburger, den Deinesgleichen gerne als Großbauern bezeichnet haben, als sie sich nicht in die SED- gewollten LPG`s haben pressen lassen, einen jüdischen Mitbürger und 2 Mitglieder der damaligen KPD vor dem KZ, vermutlich auch einer Ermordung bewahrt. Da mein Großvater sich nach 1946 nicht von den zwangsvereinigten KPD + SPD = SED- Schergen hat vereinnahmen lassen, hat man ihn kurzerhand im November 1953 im Krankenhaus Wernigerode "plötzlich und unerwartet" versterben lassen...

Noch Fragen?

Beantworte ich gern!

josy95


 Antworten

 Beitrag melden
06.04.2012 02:19
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von josy95

Zitat von Alfred
Nach unbestätigten Informationen soll dies eine neue Serie werden.

So sollen folgende Teile

- Mein Vater der Schweinezüchter
- Mein Vater der Angehörige der Feuerwehr
- Mein Vater der KfZ - Schlosser

und weitere 150 verschiedene Berufe folgen ....






...ja, @Alfred, wie z. Bsp. das mein Vater, mein Großvater Kleinkapitalisten waren..., in Deinem Jargon und dem Deiner Infiltratoren ohne wenn und ABER als KAPITALISTEN benannt, beschimpft. Meine Wenigkeit, meine 3 Geschwister als Kapitalistenkinder verunglimpft!
Mein Großvater hat als vermeinlicher Kapitalist mit einem weiteren Ilsenburger, den Deinesgleichen gerne als Großbauern bezeichnet haben, als sie sich nicht in die SED- gewollten LPG`s haben pressen lassen, einen jüdischen Mitbürger und 2 Mitglieder der damaligen KPD vor dem KZ, vermutlich auch einer Ermordung bewahrt. Da mein Großvater sich nach 1946 nicht von den zwangsvereinigten KPD + SPD = SED- Schergen hat vereinnahmen lassen, hat man ihn kurzerhand im November 1953 im Krankenhaus Wernigerode "plötzlich und unerwartet" versterben lassen...
Noch Fragen?

Beantworte ich gern!

josy95





kannst du das 'rot mark..' mal in einen kausalen zusammenhang bringen , ohne das ich hier nur bahnhof verstehe ! was hat das mit @ Alfred zu tun ?


 Antworten

 Beitrag melden
06.04.2012 07:37
avatar  Alfred
#10
avatar

Zitat von josy95

Zitat von Alfred
Nach unbestätigten Informationen soll dies eine neue Serie werden.

So sollen folgende Teile

- Mein Vater der Schweinezüchter
- Mein Vater der Angehörige der Feuerwehr
- Mein Vater der KfZ - Schlosser

und weitere 150 verschiedene Berufe folgen ....






...ja, @Alfred, wie z. Bsp. das mein Vater, mein Großvater Kleinkapitalisten waren..., in Deinem Jargon und dem Deiner Infiltratoren ohne wenn und ABER als KAPITALISTEN benannt, beschimpft. Meine Wenigkeit, meine 3 Geschwister als Kapitalistenkinder verunglimpft!

Mein Großvater hat als vermeinlicher Kapitalist mit einem weiteren Ilsenburger, den Deinesgleichen gerne als Großbauern bezeichnet haben, als sie sich nicht in die SED- gewollten LPG`s haben pressen lassen, einen jüdischen Mitbürger und 2 Mitglieder der damaligen KPD vor dem KZ, vermutlich auch einer Ermordung bewahrt. Da mein Großvater sich nach 1946 nicht von den zwangsvereinigten KPD + SPD = SED- Schergen hat vereinnahmen lassen, hat man ihn kurzerhand im November 1953 im Krankenhaus Wernigerode "plötzlich und unerwartet" versterben lassen...

Noch Fragen?

Beantworte ich gern!

josy95





Dir ist wohl ein Osterei auf den Kopf gefallen ?


 Antworten

 Beitrag melden
06.04.2012 08:45
avatar  Pit 59
#11
avatar

So sollen folgende Teile

- Mein Vater der Schweinezüchter
- Mein Vater der Angehörige der Feuerwehr
- Mein Vater der KfZ - Schlosser

und weitere 150 verschiedene Berufe folgen ....@Alfred


Ein Klitzekleiner Unterschied war aber schon Alfred,die von Dir aufgezählten wurden alle gebraucht.


 Antworten

 Beitrag melden
06.04.2012 10:16
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pit 59
So sollen folgende Teile

- Mein Vater der Schweinezüchter
- Mein Vater der Angehörige der Feuerwehr
- Mein Vater der KfZ - Schlosser

und weitere 150 verschiedene Berufe folgen ....@Alfred


Ein Klitzekleiner Unterschied war aber schon Alfred,die von Dir aufgezählten wurden alle gebraucht.


Tja Pit,

die einen Väter tauchen im Ozean
andere tauchen Kotflügel in Lack
und manch einer hat einen Vater der taucht gar nichts

Aber was können die Kinder für ihre Eltern?

Gruß Hartmut!


 Antworten

 Beitrag melden
06.04.2012 10:25
avatar  Pit 59
#13
avatar

Tja Pit,

die einen Väter tauchen im Ozean
andere tauchen Kotflügel in Lack
und manch einer hat einen Vater der taucht gar nichts

Aber was können die Kinder für ihre Eltern?

Gruß Hartmut!

Da haste absolut Recht,war auch Nie die Rede davon.Kinder sind immer die Leidtragenden,auch von den Eltern die nichts Tauchten.


 Antworten

 Beitrag melden
06.04.2012 10:35
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Ich mach bewußt keinen eigenen Beitrag auf aber:

Meine Eltern sind Ingenieure! Bin ich jetzt ein "Intelligenz-Kind"???

Oh mein Gott, ich fühl mich so besch...en!

Komm ich jemals davon wieder weg?

SEG15D


 Antworten

 Beitrag melden
06.04.2012 11:31
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Zitat von josy95



...ja, @Alfred, wie z. Bsp. das mein Vater, mein Großvater Kleinkapitalisten waren..., in Deinem Jargon und dem Deiner Infiltratoren ohne wenn und ABER als KAPITALISTEN benannt, beschimpft. Meine Wenigkeit, meine 3 Geschwister als Kapitalistenkinder verunglimpft!

Mein Großvater hat als vermeinlicher Kapitalist mit einem weiteren Ilsenburger, den Deinesgleichen gerne als Großbauern bezeichnet haben, als sie sich nicht in die SED- gewollten LPG`s haben pressen lassen, einen jüdischen Mitbürger und 2 Mitglieder der damaligen KPD vor dem KZ, vermutlich auch einer Ermordung bewahrt. Da mein Großvater sich nach 1946 nicht von den zwangsvereinigten KPD + SPD = SED- Schergen hat vereinnahmen lassen, hat man ihn kurzerhand im November 1953 im Krankenhaus Wernigerode "plötzlich und unerwartet" versterben lassen...

Noch Fragen?

Beantworte ich gern!

josy95



@josy, komm mal bitte etwas runter.... du schreist (großschrift im internet) und schreibst deinen beitrag fast wie eine anklage und reihst dich damit in die reihe einiger hiesiger zeitgenossen ein. klar warste nen kapitalistenkind und was ich von kulacken halte ist dir auch bekannt. aber jeder sollte doch wenigstens einen (!!!) anständigen von dieser art kennen


da kannste mal sehen wie schnell man pauschalisieren kann




p.s. dir und deiner familie frohe ostern und dir besonders dicke eier


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!