Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

  • Seite 1 von 3
26.02.2012 23:14
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Ein junger Ost-Berliner macht geheime Fotos von der Mauer und dem Todesstreifen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.02.2012 23:57
#2
avatar

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Ein junger Ost-Berliner macht geheime Fotos von der Mauer und dem Todesstreifen.




Das Erstaunliche ist: Der Filmer wurde in U-Haft genommen und nach sechs Wochen wieder entlassen. Verfahren eingestellt. Auch sowas hats gegeben...
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
27.02.2012 17:07
avatar  Sonne
#3
avatar

[quote="eisenringtheo"][quote="Wanderer zwischen 2 Welten"]Ein junger Ost-Berliner macht geheime Fotos von der Mauer und dem Todesstreifen.

Sehr interresante Bilder und Hinweise


 Antworten

 Beitrag melden
27.02.2012 19:00
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Vielleicht gibts ja mal irgendwann ein Buch darüber..sowie sich der ehemalige Ostberliner sich das wünscht.


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2014 03:30
#5
avatar
26.07.2014 23:15
avatar  MHL-er
#6
avatar

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #1
Ein junger Ost-Berliner macht geheime Fotos von der Mauer und dem Todesstreifen.




Leider ist das Video nicht anschaubar...


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2014 23:53
#7
avatar

Es gibt mittlerweilen ein Buch von Dethlef Matthes
https://www.christoph-links-verlag.de/pd...fm?titel_id=622

Theo


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2014 18:13
#8
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #7
Es gibt mittlerweilen ein Buch von Dethlef Matthes
https://www.christoph-links-verlag.de/pd...fm?titel_id=622

Theo



.. und leider ist das Buch nicht mehr zu kriegen. Verkauft das einer ?


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2014 18:14
#9
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #7
Es gibt mittlerweilen ein Buch von Dethlef Matthes
https://www.christoph-links-verlag.de/pd...fm?titel_id=622

Theo



.. und leider ist es nicht mehr zu kriegen. Verkauft das einer?


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2014 18:58
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von Holtenauer im Beitrag #8
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #7
Es gibt mittlerweilen ein Buch von Dethlef Matthes
https://www.christoph-links-verlag.de/pd...fm?titel_id=622

Theo



.. und leider ist das Buch nicht mehr zu kriegen. Verkauft das einer ?

Hallo!
Ich habe mal gesucht.Es gibt bei Amazon einen Anbieter,er verlangt 289,00 Euro.
Gruß rei


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2014 20:08
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Ich würde doch dringend dazu raten, eine Bücherei aufzusuchen und in dem dort eventuell vorhandenen Exemplar zu blättern.
Die 14,90 € Originalpreis kann der Mauerfan ja bezahlen, das ist das Buch sicher wert, aber den Preis ? Na ja.
Übrigens - sooooo geheim sind die darin enthaltenen Fotos nun auch wieder nicht , z.B. Bahnhof Friedrichstraße "von hinten" , das , was jetzt die East-Side-Galerie ist und eben viel HSiM.
73, Hans


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2014 20:11
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Da habe ich auch ein klasse Buch von einem Westler, der Friedrichstraße und die ganze Grenze dort von oben bis unten heimlich abfotografiert hat. Aus Zigarettenschachteln und mit allen möglichen Tarnungen. Ein ganzes Buch voll. Der ist wohl nie geschnappt worden.


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2014 20:13
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Magerkord . Ja, der ist besser, wenn auch anderes "Thema" , oder Ähnliches Th. oder so.
73 Hans
Mist, wieder zwischen "Text und Bild geschrieben - macht aber nichts. H.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2014 11:03
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

In der DDR gab es nicht nur Verbote für Mauer und Grenzanlagen für das Fotografieren. Die meisten haben ihre Filme Entwickeln lassen.
Gab es Anweisungen nicht gestattete Aufnahmen zu melden? Das betrifft auch zweifelhafte Sex Fotos z.B. mit oder von Minderjährigen .


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2014 11:29
#15
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #14
Gab es Anweisungen nicht gestattete Aufnahmen zu melden? Das betrifft auch zweifelhafte Sex Fotos z.B. mit oder von Minderjährigen .

Fotogeschäfte, welche die Filme ihrer Kunden entwickelten und Abzüge herstellten, waren angewiesen und verpflichtet, alles Aufnahmen ihrer Kunden zu melden, die irgendwie gegen die Fotografierverbote verstießen (z.b. von Militärobjekten o.ä.). Diese Geschäfte wurden auch von der Stasi kontrolliert, indem man bei ihnen entsprechende Filme entwickeln ließ, die derartige Aufnahmen beinhalteten. Wenn das dann nicht pflichtgemäß gemeldet wurde, gab es mächtigen Ärger. Es müsste auch jedes hergestellte Bild vom Fotolabor rückseitig abgestempelt werden.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!