Auszeichnungen bzw Strafen

  • Seite 1 von 2
25.02.2012 08:53
#1
avatar

mich würde mal interressieren,welche auszeichnungen bzw strafen ein KC vergeben durfte.(höchsten)

mfg feldwebel


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 09:29
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Kommen wir zunächst zu den Belobigungen!
- Sonderurlaub (frag mich nicht wieviel Tage)
- Sach- und Geldprämie (frag mich nicht nach der Höhe)
- Brief an die Eltern oder dem Betrieb
- Bild vor der entfallteten Truppenfahne

Bestrafungen
- Arrest in der Arrestzelle (ich bin mir nicht sicher ob bis zu 3 Tage oder auch noch darüber hinaus)
- Arbeitsverrichtung (3 Tage oder doch mehr?)
- Urlaubs- und Ausgangsverbot

Eine Art der Belobigung konnte es auch sein die Strafen abzumildern oder gänzlich aufzuheben!

Ich denke, daß unser DV- Spezialist Prof.Weichmolch was da zu sagen kann.

Gruß Hartmut!


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 10:24
avatar  Pit 59
#3
avatar

Brief an die Eltern


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 10:38
#4
avatar

Foto vor der entfalteten Truppenfahne
in der hier zitierten DV 010/0/006 müsste es stehen. Wer noch sowas herumstehen hat, kann die richtigen Antworten geben.
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 11:27
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pit 59
Brief an die Eltern


Lach ruhig Pit,

Manche Arten der Belobigungen waren einfach nur hochnotpeinlich. Ich hatte mal eine Buchprämie bekommen. Ich bin zwar eine ziemliche Leseratte aber diese Literatur kann ich wirklich nicht weiterempfehlen "Sache des Lebens" hieß das Buch.

Gruß Hartmut!


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 11:31
avatar  Pit 59
#6
avatar

Hartmut,da muss man doch lachen.Meinste das wollte irgend jemand haben,sich voll zur Schere machen.Gut,mir wäre so was nicht passiert,aber da schämt man sich doch wie ein Bettnässer.Ich glaube auch mein Vater hätte den Brief Zurück geschickt.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 11:43
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Pit es gab durchaus genug Väter die stolz auf ihre Söhne waren wenn diese gute Soldaten waren und ausgezeichnet worden. Wenn dies bei Dir nicht der Fall war ok, manchmal tut's ja auch ein West Kaugummi.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 12:25 (zuletzt bearbeitet: 25.02.2012 12:28)
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Wenn ich gerufen werde, dann doch gern...

Belobigungen:

- Aussprechen des Dankes,
- Löschung einer Disziplinarstrafe,
- einmal Ausgang außer der Reihe mit oder ohne Verlängerung der Ausgangszeit,
- Brief an die Arbeitsstelle bzw. an den Ehepartner oder an die Eltern über vorbildlich militärische Pflichterfüllung,
- Sonderurlaub bis zu 3 Tagen,
- Geld- oder Sachprämie,
- Eintragung in das Ehrenbuch und Aushändigung einer Urkunde,
- Veröffentlichung des Namens an der Ehrentafel und Aushändigung einer Urkunde,
- Photographieren vor der entfaltete Truppenfahne und Aushändigung einer Urkunde mit Foto,
- vorzeitige Beförderung zum nächsthöheren Dienstgrad,
- Namensnennung im Anordnungs- und Mitteilungsblatt des MfNV und Aushändigung einer Urkunde,
- Auszeichnung mit einem Offiziersdolch mit Gravur oder einer Schusswaffe mit Gravur,
- Blick auf das ausgerollte Bandmaß des EK,
- Blick in den Besenschrank.

Ein Kompaniechef durfte:

- Aussprechen des Dankes,
- Löschung einer Disziplinarstrafe,
- einmal Ausgang außer der Reihe mit oder ohne Verlängerung der Ausgangszeit,
- Brief an die Arbeitsstelle bzw. an den Ehepartner oder an die Eltern über vorbildliche militärische Pflichterfüllung,
- einen Tag Sonderurlaub für Soldaten, Unteroffiziersschüler, Fähnrichschüler, Unteroffizieren und Offizersschüler.

Nun die Bestrafungen. Da sah die DV 010/0/006 folgendes vor:

Tadel
Verweis
strenger Verweis
Dienstverrichtung außer der Reihe
Nichtgewährung von Ausgang und Kurzurlaub
Arrest in der Arrestanstalt bis 10 Tage
Kasernenarrest bis zu 10 Tage
Verwarnung wegen Vernachlässigung der Dienstvorschriften
Dienst in der Disziplinareinheit bis zu 3 Monaten
Herabsetzung in der Dienststellung
Herabsetzung im Dienstgrad
Entlassung aus dem aktiven Wehrdienst

Ein Kompaniechef durfte die Punkte bis Verwarnung einsetzen. Herabsetzung im Dienstgrad (Gefr. -->Soldat) war natürlich auch drin.

Daneben bzw. parallel dazu kommen die illegalen Belobigungen und Bestrafungen.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 12:36
avatar  Winch
#9
avatar

Hallo,
Als KC habe ich belobigt mit
-Bild vor der Truppenfahne
-Sonderurlaub max VKU
-Ausgang außer der Reihe
-Brief an die Eltern
-Streichen einer Strafe
- Buch und Sachprämien richteten sich nach dem Budget

bestrafen durfte ich mit
-Verweis
-Dienstverrichtung außer der Reihe
-Arrest max 5 Tage
-Urlaubs und Ausgangssperre
-dann gab es ja auch noch die nichtoffiziellen sachen, was keine Bestrafung war, aber man kann es sich ja auch verscherzen

und sehr wichtig für manchen war auch, das letzte Wort in Sachen nachdienen hatte immer der KC.

grüße Winch


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 12:41
#10
avatar

-Bild vor der Truppenfahne
-Sonderurlaub 1 tag
das durfte ich persönlich erleben.

hab aber auch erlebt das unser kc einen gefreiten zum soldaten degradiert hat.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 12:44
avatar  Winch
#11
avatar

eine Degradierung mußte er sich aber vorher bestätigen lassen.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 12:44
#12
avatar

mussten die beförderungen vorher ,,irgendwo,, eingereicht werden oder wie lief das ab (unteroffiziere)


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 13:26
#13
avatar
25.02.2012 14:03
avatar  Pit 59
#14
avatar

Zitat von Thunderhorse
http://www.nva-forum.de/nva-board/index.php?showtopic=8768&st=30&#entry475777



Was ist das eigentlich? Werbung für ein anderes Forum ? Ansonsten kann ich nichts Erkennen.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 17:21
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pit 59
Hartmut,da muss man doch lachen.Meinste das wollte irgend jemand haben,sich voll zur Schere machen.Gut,mir wäre so was nicht passiert,aber da schämt man sich doch wie ein Bettnässer.Ich glaube auch mein Vater hätte den Brief Zurück geschickt.


Ja Pit,

im Grunde genommen könnte ich mich auch kaputt lachen und ich tu es auch. Aber was mach ich mit dem Buch? So ein Schmarren kann sich wirklich keiner durchlesen. Ich dachte mit einer Belobigung macht man den Soldaten eine Freude.

heitere Grüße aus MV Hartmut!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!