X

#21

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.09.2015 11:42
von Beethoven | 178 Beiträge | 235 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Beethoven
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi Männers,

ich bin kein Grenzer und kein ehemaliger Angehöriger des MfS. Jedoch was ich in diesen Beiträgen so lese, erscheint mir als Außenstehender doch reichlich übertrieben bzw. ich halte es für Schaumschlägerei, ohne jemanden zu nahe treten zu wollen.

Einem Wehrdienstleistender (Dreijähriger) solche Spezialkenntnisse zu vermitteln ohne ihn von vorneherein damit vertraut zu machen, für welches Ministerium er tätig ist, mag ich nicht glauben.

Wenn dann auch noch heute, 25 Jahre danach, so eine Geheimniskrämerei vorgegaukelt wird, kann ich darüber nur schmunzeln. Es gibt nichts, rein gar nichts, was heute noch irgend einer Geheimhaltung unterliegen müsste. Selbst die operative Planung der NVA, ist ja seit dem Buch von Herren Lautsch (obwohl ich immer noch der Meinung bin und diese auch offensiv vertrete, dass er da nur aus der DV 046/0/001 abgeschrieben und ein bisschen auf den MB V umgemünzt hat) kein Geheimnis mehr.

Na ja, ich komme aus einer Truppe, von der viele behaupten, einstmals dort gewesen zu sein und beim leichtesten Hinterfragen stellt sich heraus, dass der Mann keine Ahnung hat und sich mit fremden Federn schmücken will. Deshalb bin ich bei solchen Schilderungen immer etwas hellhörig.

Und Grenzer, die unter der Kappe hingen, kenne ich nun wirklich nur die paar Offiziere, von denen ich bereits schrieb in diesem Forum, unter dem NVA-Thema, "Fallschirmsprungprogramm", was nicht heißen soll, dass da der eine oder andere Angehörige der GT der DDR durchaus auf der "Roten Jahne" unter Regie des MfS, gesprungen sein kann. Aber auch das könnte ich mit wenigen Fragen klären.

In diesem Sinne - Schuster bleib bei Deinen Leisten.


nach oben springen

#22

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.09.2015 12:35
von Fritze (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fritze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Beethoven !

Man soll nicht nicht alles abtun ! Ich habe während meiner Dienstzeit und auch danach Leute kennengelernt ,die die unglaublichsten Stellungen bei den GT innehatten !
Ein Ausspruch eines Langjährigen Users " Es gab bei den GT nichts ,was es nicht gab ! " trifft auf alle Fälle zu !
Und was die verdeckten Einsätze des MfS angeht ,da werden sich die Experten noch in 100 Jahren die Köpfe zerbrechen !
Gerade weil noch so wenig bekannt ist , wird viel hinein interpretiert !

MfG Fritze


IM Kressin und VNRut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.09.2015 14:04
von Kalubke | 3.216 Beiträge | 3638 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Strukturell war das MfS in verschiedene Ebenen der GT eingebunden. Z.B. im Falle der HA I in Form von Dienststellen auf den Ebenen:

KGT (Dienstbereiche Aufklärung und Abwehr),
GKN/GKM/GKS (Abteilungen Aufklärung und Abwehr)
Grenzregimenter (Unterabteilungen Aufklärung und Abwehr)

Es wurden dort u.a. verschiedene Aufgaben im Rahmen der Grenzaufklärung erfüllt, z.B..:

Sonderoffiziere für Schleusungen
Aufklärung feindlicher Handlungen gegen die Grenze
operative Grenzarbeit (Aufklärung Grenzvorfeld im OG)

Wie auch schon einige Mitglieder hier im Forum beschrieben haben, wurde das Personal schwerpunktmäßig aus der US VI in Perleberg gewonnen.

Auch die HA III (fernmeldeelektronische Spionage) war in den GT präsent und zwar in Form des FD-16 (Funkdienst 16, "Fichtennadel"). Es gab die FuAT 1-9 (Funkaufklärungstrupps):

Funkaufklärungstrupp 1 GKN/GR-6, Schönberg ("Fichtennadel 1") 2441 Selmsdorf
Funkaufklärungstrupp 2 GKN/GR-24, Salzwedel ("Fichtennadel 2") 3552 Ziemendorf
Funkaufklärungstrupp 3 GKN/GR-20, Halberstadt ("Fichtennadel 3") 3231 Ohrsleben
Funkaufklärungstrupp 4 GKS/GR-1, Mühlhausen ("Fichtennadel 4") 5901 Heldrastein b.Schnellmannshausen
Funkaufklärungstrupp 6 GKS/GR-9, Meiningen ("Fichtennadel 6") 6102 Römhild
Funkaufklärungstrupp 7 GKS/GR-15, Sonneberg ("Fichtennadel 7") 6400 Sonneberg
Funkaufklärungstrupp 8 GKS/GR-10, Plauen ("Fichtennadel 8") 9902 Kandelhof b. Gutenfürst
Funkaufklärungstrupp 9 GKM/GR-34, Groß Glienicke ("Fichtennadel 9") 1501 Groß Glienicke

Insofern muss man @Fritze mit seiner Bemerkung über die verschiedenartigsten Aufgaben bei den GT unbedingt Recht geben.

Gruß Kalubke



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.09.2015 14:11 | nach oben springen

#24

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.09.2015 18:53
von andy | 1.625 Beiträge | 2594 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #23
Strukturell war das MfS in verschiedene Ebenen der GT eingebunden. Z.B. im Falle der HA I in Form von Dienststellen auf den Ebenen:

KGT (Dienstbereiche Aufklärung und Abwehr),
GKN/GKM/GKS (Abteilungen Aufklärung und Abwehr)
Grenzregimenter (Unterabteilungen Aufklärung und Abwehr)

Es wurden dort u.a. verschiedene Aufgaben im Rahmen der Grenzaufklärung erfüllt, z.B..:

Sonderoffiziere für Schleusungen
Aufklärung feindlicher Handlungen gegen die Grenze
operative Grenzarbeit (Aufklärung Grenzvorfeld im OG)

Wie auch schon einige Mitglieder hier im Forum beschrieben haben, wurde das Personal schwerpunktmäßig aus der US VI in Perleberg gewonnen.


Insofern muss man @Fritze mit seiner Bemerkung über die verschiedenartigsten Aufgaben bei den GT unbedingt Recht geben.

Gruß Kalubke





rot

Das MfS, respiktive die HA I war weder strukturell noch sonst irgendwie in die verschiedenen Ebenen der GT eingebunden. Die DE der Abwehr und Aufklärung der HA I/KGT sassen einfach aus praktischen Erwägungen heraus in den Dienstellen der entsprechenden Ebene der GT (kurze Wege). Die UA'en in den einzelnen GR'ern waren den Abteilungen der HA I im entsprechenden GK direkt unterstellt und wurden von diesen angeleitet. Genauso verhielt es sich mit den Ebenen der Abteilung (z.B. GKM) und dem entsprechendem Bereich der HA I auf KGT-Ebene.

Die Abwehr hatte sich um die Sicherheit und personelle Durchdringung der verschiedenen Komoandoebenen der GT (vom Zug bis hinein in die Führung der GT) zu kümmern. Dabei unterschieden sich natürlich die Aufgaben in den einzelnen Ebenen. Der "V0'er" der GK hatte natürlich andere Aufgaben als ein Abwehrmann aus der UA Stab eines GK.
Mit der Grenzaufklärung hatte die Abwehr im Regelfall wenig bis gar nichts zu tun und auch die Aufgaben der MA der Aufklärung der HA I hatten nur sporadisch mit Grenzaufklärung im Sinne des GT-Begriffes zu tun. Natürlich gab es regelmäßige Begehungen des Grenzvorfeldes, allerdings beschränkte sich das wimre auf 2-3x im Jahr. Ansonsten hatten die MA der Aufklärung zumindest in den UA'en die Aufgabe, IM imOperationsgebiet (BRD/WB), vorrangig im grenznahen Raum bzw. in den als Zielobjekte zugewiesenen Dienststellen von BGS bzw. WB'er Polizei, Zoll usw. zu schaffen mit deren Hilfe dann Provokationen u.ä. an der Staatsgrenze aufgeklärt werden sollten.


grün

An der US Perleberg wurden die Kursanten für Stintenburg ausgewählt, nicht aber die operativen MA der HA I/KGT. Diese wurden zielgerichtet an die OHS der GT zur Ausbildung geschickt bzw. als junge Absolventen der OHS "abgeworben". Quereinsteiger waren eher die Ausnahme.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.


IM Kressin und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.09.2015 19:42
von Kalubke | 3.216 Beiträge | 3638 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da hab ich mich sicher unklar ausgedrückt. Natürlich waren sie den GT nicht unterstellt, aber sie saßen wie Du auch sagtest mit ihren DE in den Objekten der GT. Vieleicht wäre "standortmäßig eingebunden" der bessere Ausdruck. Frage: Gab es in den höheren Ebenen der GT (Kdo GT, GKM, GKN, GKS) parallel zur Grenzaufklärung des MfS auch GT-eigene Diesteinheiten zur Grenzaufklärung? Wenn ja, wem waren sie unterstellt, dem Stabschef? Dass die BO von der OHS und nicht von der US kamen ist ja eigentlich logisch. Ich meinte auch eher die Angehörigen der Einsatzkompanie. Wenn ich mich nicht irre, war die der HA I/KGT/AEA unterstellt. Aber Du hast natürlich recht, die gehörten mit ihren Aufgaben eher zur Abwehr.

Gruß Kalubke



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.09.2015 19:52 | nach oben springen

#26

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.09.2015 21:35
von andy | 1.625 Beiträge | 2594 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #25
Frage: Gab es in den höheren Ebenen der GT (Kdo GT, GKM, GKN, GKS) parallel zur Grenzaufklärung des MfS auch GT-eigene Diesteinheiten zur Grenzaufklärung? Wenn ja, wem waren sie unterstellt, dem Stabschef? Dass die BO von der OHS und nicht von der US kamen ist ja eigentlich logisch. Ich meinte auch eher die Angehörigen der Einsatzkompanie. Wenn ich mich nicht irre, war die der HA I/KGT/AEA unterstellt. Aber Du hast natürlich recht, die gehörten mit ihren Aufgaben eher zur Abwehr.

Gruß Kalubke


Die HA I des MfS hatte keine "Grenzaufklärung". Die offizielle Bezeichnung unserer Diensteinheit hiess Hauptabteilung I/Aufklärung, Abteilung GK-Mitte, UA GR ...
Die Grenzaufklärung als solche war in den verschiedenen Ebenen der GT durch die Grenzaufklärer in den Grenzkompanien und auf Regimentsebene durch den Oberoffizier (OO) Grenzaufklärung vertreten. Wimre unterstand dieser direkt dem Stv.KdrStCh. Das direkte Unterstellungsverhältnis auf Grenzkommando-Ebene kenne ich nicht, nehme aber an, dass sich das auf Stabchef-Ebene fortsetzte. Im KGT in Pätz gab es dann den Chef Grenzaufklärung im Dienstgrad Oberst mit einer eigenen Abteilung, der widerum dem Chef des Stabes im KGT direkt unterstellt war.

Noch ein Wort zur Einsatzkompanie.
Ich wurde zwar in Stintenburg ausgebildet, bin aber nie selbst in der Einsatzkompanie gewesen. Meines Wissens nach war die Einsatzkompanie, genau wie die bis 1985 bestehende Stintenburg-Schule der (offizielle Bezeichnung:) HA I/Abt. Äußere Abwehr/UA III unterstellt, die allerdings nichts mit dem KGT zu tun hatte sondern eine eigenständige Abteilung innerhalb der HA I war.

Dem Vernehmen nach soll die Exestenz der Einsatzkompanie auf den ehemaligen Leiter der HA I, GM Kleinjung zurückzuführen sein. Kleinjung, ein alter Spanienkämpfer meinte wohl, in der damaligen Zeit (50'er - 70'er Jahre) des kalten Krieges eine solche Einsatzkompanie und auch einen eigenen (Auslands-) Aufklärungsbereich haben zu müssen.

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.


IM Kressin und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.09.2015 04:10
von berlin3321 | 3.622 Beiträge | 4507 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Morjen.....

Abkürzungen ohne Ende.....für euch, die jeden Tag damit zu tu hatten ok, der "normale" Mitleser wie ich versteht nur Bahnhof......dabei ist dies ein absolut interessantes Thema.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.09.2015 02:58 | nach oben springen

#28

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.09.2015 09:01
von Kalubke | 3.216 Beiträge | 3638 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

..hier ein paar Erklärungen zu den Abkürzungen:

DE = Diensteinheit
GT = Grenztruppen
US = Unteroffiziersschule
OHS = Offiziershochschule
MA = Mitarbeiter
BO = Berufsoffizier
OG = Operationsgebiet (BRD, Westberlin)
WB = Westberlin
KGT oder Kdo GT = Kommando Grenztruppen
GKN = Grenzkommando Nord
GKM = Grenzkommando Mitte
GKS = Grenzkommando Süd
GR = Grenzregiment
HA I = Hauptabteilung I
AEA = Äußere Abwehr
UA = Unterabteilung
StvKdrStCh = stellvertretender Kommandeur und Stabschef
GM = Generalmajor

Gruß Kalubke



IM Kressin und Hanum83 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.09.2015 09:09 | nach oben springen

#29

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2015 09:02
von Ratze | 1.094 Beiträge | 4143 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von andy im Beitrag #26
Zitat von Kalubke im Beitrag #25
Frage: Gab es in den höheren Ebenen der GT (Kdo GT, GKM, GKN, GKS) parallel zur Grenzaufklärung des MfS auch GT-eigene Diesteinheiten zur Grenzaufklärung? Wenn ja, wem waren sie unterstellt, dem Stabschef? Dass die BO von der OHS und nicht von der US kamen ist ja eigentlich logisch. Ich meinte auch eher die Angehörigen der Einsatzkompanie. Wenn ich mich nicht irre, war die der HA I/KGT/AEA unterstellt. Aber Du hast natürlich recht, die gehörten mit ihren Aufgaben eher zur Abwehr.

Gruß Kalubke


Die HA I des MfS hatte keine "Grenzaufklärung". Die offizielle Bezeichnung unserer Diensteinheit hiess Hauptabteilung I/Aufklärung, Abteilung GK-Mitte, UA GR ...
Die Grenzaufklärung als solche war in den verschiedenen Ebenen der GT durch die Grenzaufklärer in den Grenzkompanien und auf Regimentsebene durch den Oberoffizier (OO) Grenzaufklärung vertreten. Wimre unterstand dieser direkt dem Stv.KdrStCh. Das direkte Unterstellungsverhältnis auf Grenzkommando-Ebene kenne ich nicht, nehme aber an, dass sich das auf Stabchef-Ebene fortsetzte. Im KGT in Pätz gab es dann den Chef Grenzaufklärung im Dienstgrad Oberst mit einer eigenen Abteilung, der widerum dem Chef des Stabes im KGT direkt unterstellt war.

Noch ein Wort zur Einsatzkompanie.
Ich wurde zwar in Stintenburg ausgebildet, bin aber nie selbst in der Einsatzkompanie gewesen. Meines Wissens nach war die Einsatzkompanie, genau wie die bis 1985 bestehende Stintenburg-Schule der (offizielle Bezeichnung:) HA I/Abt. Äußere Abwehr/UA III unterstellt, die allerdings nichts mit dem KGT zu tun hatte sondern eine eigenständige Abteilung innerhalb der HA I war.

Dem Vernehmen nach soll die Exestenz der Einsatzkompanie auf den ehemaligen Leiter der HA I, GM Kleinjung zurückzuführen sein. Kleinjung, ein alter Spanienkämpfer meinte wohl, in der damaligen Zeit (50'er - 70'er Jahre) des kalten Krieges eine solche Einsatzkompanie und auch einen eigenen (Auslands-) Aufklärungsbereich haben zu müssen.

andy



GM Kleinjung wird als Quelle auch bei dem Einsatz der Einsatzkompanie zur Tötung von Michael Gartenschläger genannt. Die Einsatzkräfte waren mit vier "Kämpfern" feinwärts des Zaunes eingesetzt
Ratze


|addpics|196-a-62bd.jpg|/addpics|



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2015 09:45
von 94 | 12.400 Beiträge | 6890 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

(OT) Irgendwas ging bei apppics daneben, statt der Vollansicht gibts 404. Am geschicktesten isses wohl wenn Bilder als Anhang angefügt werden ...

Angefügte Bilder:
196-a-62bd.gif

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#31

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2015 09:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #30
(OT) Irgendwas ging bei apppics daneben, statt der Vollansicht gibts 404. Am geschicktesten isses wohl wenn Bilder als Anhang angefügt werden ...


Ja @94, OT.
Aber da hätte ich. ne Frage
Gleich in Computerfragen.
Micha


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2015 19:28
von andy | 1.625 Beiträge | 2594 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #29


GM Kleinjung wird als Quelle auch bei dem Einsatz der Einsatzkompanie zur Tötung von Michael Gartenschläger genannt. Die Einsatzkräfte waren mit vier "Kämpfern" feinwärts des Zaunes eingesetzt
Ratze


|addpics|196-a-62bd.jpg|/addpics|




Aus welchen Unterlagen stammt die Übersichtsskizze?


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.


nach oben springen

#33

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2015 20:51
von Ratze | 1.094 Beiträge | 4143 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

das ist aus den Ermittlungsakten zum Tod von Gartenschläger
Das Einsatzkommando hat gemeldet, dass der "Auftrag erfüllt wurde"



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.10.2015 22:31
von Mike59 | 9.677 Beiträge | 6949 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #29
Zitat von andy im Beitrag #26
Zitat von Kalubke im Beitrag #25
Frage: Gab es in den höheren Ebenen der GT (Kdo GT, GKM, GKN, GKS) parallel zur Grenzaufklärung des MfS auch GT-eigene Diesteinheiten zur Grenzaufklärung? Wenn ja, wem waren sie unterstellt, dem Stabschef? Dass die BO von der OHS und nicht von der US kamen ist ja eigentlich logisch. Ich meinte auch eher die Angehörigen der Einsatzkompanie. Wenn ich mich nicht irre, war die der HA I/KGT/AEA unterstellt. Aber Du hast natürlich recht, die gehörten mit ihren Aufgaben eher zur Abwehr.

Gruß Kalubke


Die HA I des MfS hatte keine "Grenzaufklärung". Die offizielle Bezeichnung unserer Diensteinheit hiess Hauptabteilung I/Aufklärung, Abteilung GK-Mitte, UA GR ...
Die Grenzaufklärung als solche war in den verschiedenen Ebenen der GT durch die Grenzaufklärer in den Grenzkompanien und auf Regimentsebene durch den Oberoffizier (OO) Grenzaufklärung vertreten. Wimre unterstand dieser direkt dem Stv.KdrStCh. Das direkte Unterstellungsverhältnis auf Grenzkommando-Ebene kenne ich nicht, nehme aber an, dass sich das auf Stabchef-Ebene fortsetzte. Im KGT in Pätz gab es dann den Chef Grenzaufklärung im Dienstgrad Oberst mit einer eigenen Abteilung, der widerum dem Chef des Stabes im KGT direkt unterstellt war.

Noch ein Wort zur Einsatzkompanie.
Ich wurde zwar in Stintenburg ausgebildet, bin aber nie selbst in der Einsatzkompanie gewesen. Meines Wissens nach war die Einsatzkompanie, genau wie die bis 1985 bestehende Stintenburg-Schule der (offizielle Bezeichnung:) HA I/Abt. Äußere Abwehr/UA III unterstellt, die allerdings nichts mit dem KGT zu tun hatte sondern eine eigenständige Abteilung innerhalb der HA I war.

Dem Vernehmen nach soll die Exestenz der Einsatzkompanie auf den ehemaligen Leiter der HA I, GM Kleinjung zurückzuführen sein. Kleinjung, ein alter Spanienkämpfer meinte wohl, in der damaligen Zeit (50'er - 70'er Jahre) des kalten Krieges eine solche Einsatzkompanie und auch einen eigenen (Auslands-) Aufklärungsbereich haben zu müssen.

andy



GM Kleinjung wird als Quelle auch bei dem Einsatz der Einsatzkompanie zur Tötung von Michael Gartenschläger genannt. Die Einsatzkräfte waren mit vier "Kämpfern" feinwärts des Zaunes eingesetzt
Ratze


|addpics|196-a-62bd.jpg|/addpics|


Was mich ein klein wenig irritiert - irgendwie habe ich ganz vergessen das wir von Metallgitterzaun gesprochen haben - bei uns war das immer der Streckmetallzaun oder der Grenzzaun I

Nachtrag: sehe ich erst jetzt - Ermittlungsakte West.



zuletzt bearbeitet 27.10.2015 22:33 | nach oben springen

#35

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.10.2015 10:47
von Ratze | 1.094 Beiträge | 4143 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier nochmal die Schützenstellungen der Angehörigen der Einsatzgruppe und die Position der beiden "Freunde" von Gartenschläger
Aus dem Maßnahmenplan des Mfs und dem Schreiben aus den Beständen der BSTU ergibt sich was geplant war



nach oben springen

#36

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.10.2015 17:34
von marc | 1.082 Beiträge | 1519 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds marc
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Ratze

irgendwie fehlt der Anhang zu deinem Beitrag?



nach oben springen

#37

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.10.2015 18:21
von Ratze | 1.094 Beiträge | 4143 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sch.. da hat das mit dem Hochladen nicht geklappt.
Versuche es später wieder, sitzte am falschen PC



nach oben springen

#38

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.10.2015 23:46
von andy | 1.625 Beiträge | 2594 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #33
das ist aus den Ermittlungsakten zum Tod von Gartenschläger
Das Einsatzkommando hat gemeldet, dass der "Auftrag erfüllt wurde"



D.h., dass die Skizzen durch die Anklagebehörde (Staatsanwaltschaft) für den Prozess gegen die Angehörigen der Einsatzkompanie bzw. deren Vorgesetzte unter Verwendung der alten Unterlagen vom Einsatz gefertigt wurden?

rot
Naja, was sollten sie sonst in die Meldung schreiben? Dass der Auftrag nicht erfüllt wurde?

Damals befanden sich die Systeme im tiefen kalten Krieg und Staatsgrenzen wurden damals besonders und werden überall auf der Welt, wenn man mal von der EU (im Moment noch) absehen will, mehr oder weniger aus der unterschiedlichsten Motivation heraus gesichert.
Die Grenze zwischen der Bundesrepublik und der DDR war ganz nebenbei auch die Grenze zwischen den damaligen Militärblöcken und aus DDR-Sicht eben "unantastbar" (öffentlicher Sprachgebrauch der DDR). Und dass da dann auch noch jemand mit dem Hintergrund von M.G. kommt und das sensible Eigentum der DDR klaut und an den "Spiegel" verkauft, ging aus Sicht der DDR-Verantwortlichen ja nun gar nicht. Mit Gegenmaßnahmen hat und musste G. also rechnen und die Bewaffnung aller auf bundesdeutscher Seite tätig Gewordenen bestätigt das ja auch.

Das in dem Einsatzbefehl u.a. von "liquidieren" geschrieben wurde (wenn es denn so war, ich kenne diesen Befehl nicht) entsprach dem damaligen Sprachgebrauch der DDR in Bezug auf Angriffe gegen die DDR-Staatsgrenze.

Die Tötung des G. war aus meiner Sicht nicht die erste Option der DDR-Verantwortlichen. Wenn man das gewollt hätte, wären ein paar "Dragunow"-Schützen im Abschnitt ausreichend gewesen und ich kann mir gut vorstellen, dass die Tötung des G. aus Sicht der DDR-Verantwortlichen suboptimal war. Unverletzt festgenommen wäre er "nützlicher" gewesen.
Was aber hätte man tun sollen? Die Beteiligten bestrafen? Das hätte jede Motivation der Angehörigen der Einsatzkompanie gekillt, also tat man es auch nicht.
Ich kenne nicht den Ausbildungsstand der Einsatzkompanie von 1976. Als ich aber 1981 zur Ausbildung für diese Truppe in Stintenburg war, war die Schiessausbildung zumindest kein Schwerpunkt. Wir waren in den sechs Monaten Ausbildung vielleicht 5 oder 6 mal (wenn es hoch kommt) zur Schiessausbildung an Makarow, Kalaschnikow und Skorpion - und die Munition war arg abgezählt und begrenzt.
Woran ich mich aber gut erinnern kann war die Ausbildung zur Überwältigung des Gegners aus dem Hinterhalt ohne sie zu töten oder schwer zu verletzen, davon wurden damals bei uns sogar Lehrfilme aufgenommen.
Ich weiss natürlich nicht, wie die Ausbildung in der Einsatzkompanie dann weiter ging, davon können nur deren Angehörige berichten.
Meine Schiessausbildung endete in Stintenburg und ich hatte danach bis zum Ende meiner Zeit als HIM wimre keine Knarre mehr in der Hand.

Im übrigen habe ich höchsten Respekt für die Gerichte, die in den Verhandlungen, insbesondere gegen die damals für die Einsatzkompanie zuständigen Vorgesetzten der Abt. Äussere Abwehr der HA I die Verfahren einstellten bzw. auf Freispruch plädierten.
Das hätte ich so nicht erwartet.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 29.10.2015 08:48
von Hanum83 | 8.747 Beiträge | 15904 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Festnahme hätte ja wohl einen Prozess zur Folge gehabt, mit großem Tamtam wäre der wohl nicht aufgezogen worden da die, wohl auch für die DDR-Oberen, peinlichen Pusteschachteln der Mittelpunkt gewesen wäre.
Eigentlich hätte man aber das große Tamtam erwarten können, man hat den bösen Provokateur erwischt und nun wird er der Bestrafung zugeführt.
Irgendwie hat man das Gefühl das die Feuergefechts-Lösung die einfachste Lösung war.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: 6. UAK

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 29.10.2015 09:20
von Ratze | 1.094 Beiträge | 4143 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von marc im Beitrag #36
@Ratze

irgendwie fehlt der Anhang zu deinem Beitrag?

Wie bekomme ich hier denn word Dateien ran, mit Datei anhängen klappt es bei meinem PC nicht!



nach oben springen


Besucher
18 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Falwye
Besucherzähler
Heute waren 1357 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 2666 Gäste und 167 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15719 Themen und 665449 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen