Eine Reise in die 80er Jahre

04.02.2012 16:14
avatar  Angelo
#1
avatar

Von Anfang bis Ende anschauen....


 Antworten

 Beitrag melden
04.02.2012 17:29
#2
avatar

Sehr interessant: Gorbi hat in der AK kein Feuermal, Tschernobyl hat nur zwei Tote gehabt. Und im DDR Fasching gab es einen Umzugswagen "13. August"... an dieser Stelle:

Die Kaffeejause von Honecker mit der Familie im Plattenbau ist peinlich. Wie Käfighühner zusammengequetscht.
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
04.02.2012 23:31
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Für Bruce beging ich sogar kurzzeitig Fahnenflucht. Zu sehen auf Minute 8:23.
Da es genau zu dem Zeitpunkt stattfand Landgang zu bekommen, entschlossen meine Mitlandgänger einfach mal nach Berlin zu Bruce zu fahren.
Na gut !
Bus nach Barth. Bahn nach Velgast und Stralsund / gefühlt 4 h vorbei )
Dann erstmal nach Greifswald
Da ich zu jener Zeit jemanden kannte der in Greifswald studierte, zogen wir uns dort aus zusammengeschusterten Klamotten um.
Angekommen in Berlin am Ort des Geschehens in Weissensee, erwartete uns das blanke Chaos.
Nach kurzer Planungsphase erstürmten wir vielleicht die 50 Metermarke vor der Bühne.
Das Konzert was Bruce ablieferte war absolut perfekt wie es sich für den Boss gehört.
Dannach war Panik bei uns, weil sich absolut nichts tat. Nach 2 Stunden standen wir immer noch am selben Fleck.
Übergehe jetzt mal den ganzen Rücktransport bis Zingst/Darss mit seinen ganzen Zwischenhalten.
Angekommen sind wir 06.58 Uhr im Objekt !
Das ist ne Leistung !
Kam auch nie was nach. ( Gott sei Dank )

OK, bin nur drauf gekommen als ich das Video sah.....
schon gut !

Allmi


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2012 10:47
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

in den 80 jahren war die aktuelle kamera pflicht. und ich glaub da war mehr wahrheit wie jetzt


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2012 11:49
avatar  Angelo
#5
avatar

Der Honecker sitzt beim Volk zuhause auf dem Sofa das fand ich witzig
Ob das die Merkel auch mal macht ?


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2012 14:56 (zuletzt bearbeitet: 05.02.2012 14:56)
avatar  Annakin
#6
avatar

Zitat von chucky
in den 80 jahren war die aktuelle kamera pflicht. und ich glaub da war mehr wahrheit wie jetzt




Pflicht, höchstens für Angehörige der NVA und GT. Auf der Uffz - Schule war das AK kucken zugweise nach Dienstplan geregelt. Freiwillig hätte sich das wohl keiner reingezogen. Später nach der Versetzung ins Grenzregiment kann ich mich nicht erinnern das wir noch AK gesehen haben. Und mehr Wahrheit wie heute, na ja da lässt sich wohl drüber streiten.


Gruß Annakin

_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2012 15:14
avatar  Pit 59
#7
avatar

Wenn ich mich Recht Erinnere war das mit der AK bei der Fahne Taktisch Klug geregelt.Wenn ein Film um 20.00 Uhr Anfing,musste man 19.30 im Fernsehraum sein,um auch die "Wahrheiten" wie z.B "Mit allseits erfüllten Plänen" zum nächsten Parteitag" auch mit zu bekommen.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2012 18:50
avatar  glasi
#8
avatar

2 beiträge gefallen mir. 1. 1985. gorbi kommt an die macht. das war der anfang vom ende. 2. die 750 jahrfeier in ost berlin. wie die männer von denn kampftruppen auf dem wagen vor dem plastik brandenburger tor stehen. ob das so eine gute idee war??


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2012 20:09 (zuletzt bearbeitet: 06.02.2012 20:17)
avatar  94
#9
avatar
94

Zitat von glasi
ob das so eine gute idee war?


Zumindest orginell, es waren die gleichen Genossen Kämpfer wie ein Viertelhundertjahr vorher, wenn auch in einem leicht veränderten Lineup ... http://www.bundesarchiv.de/oeffentlichke...ndex-20.html.de
Deutlich peinlicher empfinde ich dagegen im Nachhinein dieses Bild ... http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bunde...g,_Computer.jpg

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2012 21:28
avatar  glasi
#10
avatar

Zitat von 94

Zitat von glasi
ob das so eine gute idee war?


Zumindest orginell, es waren die gleichen Genossen Kämpfer wie ein Viertelhundertjahr vorher, wenn auch in einem leicht veränderten Lineup ... http://www.bundesarchiv.de/oeffentlichke...ndex-20.html.de
Deutlich peinlicher empfinde ich dagegen im Nachhinein dieses Bild ... http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bunde...g,_Computer.jpg



hallo 94. ich finde das ist schon eine ungewollte provokation gegen das volk was nicht richtig reisen kann. oder nicht??


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!